Arely Mucino vs Jessica Chavez – WBC-WM im Fliegengewicht

Am 19. September werden in Ecatepec / Mexiko die Mexikanerinnen Arley „Ametralladora“ Mucino (21(10)-2(1)-2) und Jessica „Kika“ Chavez (23(4)-4-3) gegenenander antreten. Dabei geht es um den WBC-Titel im Fliegengewicht, den Mucino hält. Mucino und Chavez sind in Mexiko die Nr. 1 und 2 des Fiegengewichts. Sie belegen in der internationalen BoxRec-Wertung Rang 2 und 3 hinter Susi Kentikian aus Deutschland.

Von diesem Kampf erwarten die Frauenboxfans ein hohes Niveau und, wie in dieser Gewichtsklasse üblich, auch ein sehr hohes Tempo bei enormer Workrate beider Boxerinnen. Es wird voraussichtlich ein Kampf auf Augenhöhe sein, bei dem es ein knappes Punkturteil geben kann. Die Titelverteidigerin Arely Mucino hatte den Gürtel im Dezember 2014 von der Japanerin Shindo Go erobert. Sie wird gleich in der ersten Titelverteidigung mit ihrer Landsfrau Yessica Chavez eine harte Nuss zu knacken haben.

Jessica Chavez wollte im November 2014 WBC-Weltmeisterin im Halbfliegengewicht werden und scheiterte dabei an Titelträger Ibeth Zamora Silva nach Punkten mit einer Wertung von 3x 92:98. In diesem Jahr hat sie Einiges im Training an ihrer Technik verbessert. Sie war in 2 Probefights nach Punkten erfolgreich, wobei ihre Gegnerinnen nach der Punktrichterbewertung im schlechtesten Fall maximal 2 Runden zugesprochen bekamen. Jetzt kommt ihr Angriff auf den WBC-Titel im Fliegengewicht. Sie selbst sagt, dass in diesem Kampf die bessere Ausbildung entscheiden wird.

Chavez meint damit, dass sie es ist, die die bessere Ausbildung hat. Ob das tatsächlich so ist, kann nur Weltmeisterin Mucino im Ring beantworten. Das „Maschinengewehr“ aus Monterrey wird Alles geben was drin ist, um ihren Titel zu behalten.

Die Hamburgerin Susi Kentikian stand bereits 2010 in Schwerin mit Arely Mucino im Ring. Der Kampf wurde in Runde 3 nach einem unbeabsichtigen Kopfstoß auf Anraten des Ringarztes abgebrochen, weil Kentikian dabei eine schwere Platzwunde erlitten hatte. Ein Rematch gab es bisher nie. Das könnte sich demnächst womöglich ändern.

Susi Kentikian, die seit Kurzem eine eigene Promotion-Firma hat und sich selbst vermarktet erklärte, sie wolle mehrere WM-Titel im Fliegengewicht vereinigen. Gegenwärtig trägt sie den WBA-Titel, den sie am 2. Oktober in Hamburg verteidigen will. Der WBC-Titel gehört definitiv auch in ihr Beuteschema. Sollte Mucino den Kampf gegen Chavez gewinnen und WBC-Weltmeisterin bleiben, kann es früher oder später doch noch zum Rematch zwischen Mucino und Kentikian kommen. Ebenso auf der „to-do-Liste“ von Susi Kentikian: Ein Rematch gegen Melissa McMorrow, der sie den WBO-Titel abjagen will.

Autor: Johannes Passehl

32 Gedanken zu “Arely Mucino vs Jessica Chavez – WBC-WM im Fliegengewicht

    1. Ich nehm auch das süße Indio-Mädchen links.
      Die rechte hat mir zu viel Ähnlichkeit mit Carlos2012, wenn er seine Schminke aufgetragen hat, um mit Ferenc die Reeperbahn unsicher zu machen…

  1. Die netten Kommentare hier beweisen einmal mehr, dass viele die sich „Boxfans“ nennen, keinen blassen Schimmer vom Frauenboxen haben. Aber nicht nur das … man muss das Fauenboxen auch fast zwanghaft in den Dreck ziehen. Aber gut, so erkennt man wenigstens mit was für Leuten man es hier teilweise zu tun hat: Unterste Schublade.

    1. Nun übertreibst du aber ich meine ist es schlimm wenn man als Mann hetero ist? und meinst du das sich weiblichen Fans nicht von männliche Boxer schwärmen und unter sich sonst was für Gespräche haben? wie hat denn z.B. ein Oscar Dehoya so hohe Börsen bekommen hat? bestimmt nicht nur von den männlichen Kollegen ^^

    2. Gott sei Dank wurdest du an Hagrids haariger Brust gestillt und verteidigst nun als Emanze 2.0 die Rechte der „boxenden“ Frauen.
      Zuckt es dir nicht manchmal durch die Eier wenn du Zuhause in herzchen Boxershorts im blassen Licht deines Pc’s sitzt und diese hinreißenden News lies bzw verfasst ? Tempos sind nicht fern oder ?

    3. fuchs
      man, bleib locker.
      das sind doch nur sprüche!
      was hat das mit boxfans zu tun?
      meinst du, ich bin kein boxfan, wenn ich schreibe, ich nehme die beide?
      ätsch chip!
      bevor ich das zu einer von den beiden sage sollte ich mich über zahnprothesen informieren.

    4. @ Fuchs

      Es stimmt das ich keinen schimmer von Frauenboxen habe, gebe ich gerne zu. Das heißt aber nicht, dass ich was gegen Frauenboxen habe. Nur es ist für mich nicht so interessant das ich zuschauen würde. Ich kann aber auch nicht verleugnen das ich Frauen lieber nicht blutüberströmt mit Sport BH sehen will, aber wenn sie wollen nur zu.

      Welchen von den beiden findest du denn hübscher?

    1. Wenn es nach Kentikian geht – ja. Sie sagt, dass sie Titelvereinigungen im Fliegengewicht boxen will. Aber ob man sich einig wird, dass ist die andere Sache. Mucino wird nicht nochmal nach Deutschland zu kriegen sein und Kentikian wird kaum in Mex antreten wollen.

  2. Hmmmmm…..irgendwie habe ich den Eindruck das hier einiges gelöscht wurde!

    @ reineckefuchs

    In der Ruhe liegt die Kraft. Du solltest es doch auch mittlerweile mitbekommen haben das 50% der User dieser Seite gerade ihre Pubertät durchleben!
    Da muss man nicht auf jeden Sch…. reagieren,damit gibt man den Kindern nur Futter!

    1. Man könnte auch einen Bericht über die wilden Zustände in den Boxcamps in Tijuana und anderen mexikanischen Orten machen. Aber ob es einer lesen will oder es wieder nur Kritik hagelt, weil man ja lieber über das und das was haben will, steht auf einem anderen Blatt. Man kann es nie Allen recht machen.

      Berichte über USADA & Co? Ich denke, wen das interessiert, der hat es eh auf dem Schirm was da los ist.

  3. An den Kommentaren, die hier voll durcheinander laufen, wächst irgendwie der Wunsch nach einem Boxen.de Forum. Da könnte man auch aktuelle Sachen besser posten ud es ginge nicht so viel durcheinander. was meint ihr?

    Ich habe z.B. Artikel zu Helenius vs Teper und Feigenbutz vs Carolis eingereicht. Da ich nicht selbst hochladen kann, müssen die Themen wohl wieder warten, bis sie Schnee von Gestern sind.

  4. Ich bin kein Fan vom Frauenboxen, aber ich würde viel Geld dafür bezahlen, chauvinistische Typen mal mit diesen Damen im Ring zu sehen.
    Vor ein paar Jahren hab ich das auch noch irgendwie belächelt und dann kamen nach und nach Mädels wie die kleine Ornella Wahner ins Leistungskader des TSC und scheiße,die können richtig boxen.

Schreibe einen Kommentar