Top News

Anthony Joshua vs Oleksandr Usyk 2.0 – Ende Juni möglich

Laut Internetberichten stehen die Verhandlungen zum Rematch zwischen Anthony Jshua und Oleksandr Usyk kurz vor dem Abschluss. Wegen des Kriegsausbruchs zwischen Russland und der Ukraine stand die Durchführung zwar kurzzeitig auf der Kippe, aber nun sieht es so aus, als würde der Kampf wie ursprünglich geplant Ende Juni stattfinden können. Usyk wurde vom Militärdienst freigestellt und befindet sich bereits im Training für den 2. Kampf gegen Joshua.

Im ersten Kampf (September 2021) wurde der britische WBA-, WBO- und IBF-Champ vom ukrainischen Herausforderer mit 112:117, 113:115 und 112:116 nach Punkten abgefertigt. Usyk boxte einfach schneller und einfallsreicher als Joshua. Dieser Kampf fand in Tottenham statt. Wo das Rematch stattfinden soll, ist noch nicht abschließend geklärt. Es ist davon die Rede, den Kampf nicht in UK, sondern im arabischen Raum über die Bühne gehen zu lassen.

Offenbar will Veranstalter Hearn die optimalsten Bedingungen für sich und seinen Boxer Joshua heraus holen. Beim Rematch gegen Ruiz jr, das im Dezember 2019 in Diriyah, Saudi-Arabien, stattfand, soll Joshua eine Börse von 66 Mio Pfund kassiert haben. Womöglich wird auch das Rematch gegen Usyk in Saudi-Arabien abgehalten. Diesmal ist laut Medienberichten von 100 Mio Pfund die Rede, die Joshua dabei verdienen kann.

Laut Usyk-Promoter Alexander Krassyuk stehen der genaue Ort und das Datum jedoch noch nicht fest. In einem Gespräch mit Sky sagte er: „Dieser Standort wird derzeit diskutiert. Ende Juni ist auch der Zeitpunkt, den wir jetzt in Betracht ziehen. Viele Dinge werden davon abhängen, wie schnell wir es schaffen, die „Papiere einzufärben“.“

Eddie Hearn sagte gegenüber DAZN: „Offensichtlich haben jetzt alle ihre Erklärungen abgegeben, Usyk ist herausgekommen und hat gesagt: ‚Ich beginne das Camp‘, also ist der Kampf für Juni eröffnet. Wir gehen jetzt alle verschiedenen Angebote aus verschiedenen Ländern durch, um diesen Kampf mit Alex Krassyuk zu veranstalten. Der Nahe Osten ist offensichtlich sehr an diesem Kampf interessiert, wir möchten, wenn möglich, auch den Kampf in London. Ich denke, wahrscheinlich diese Woche, Anfang nächster Woche, werden wir anfangen, einige Termine festzulegen. Aber wie gesagt: Usyk-AJ-Rückkampf findet definitiv im Juni statt.“

Die Fahrtrichtung und der Fahrplan scheinen also festzustehen. Hearn wird das lukrativste Angebot wählen und dem britischen Publikum wird wahrscheinlich weiter nichts bleiben, als sich bei DAZN anzumelden, wenn sie diesen Kampf wenigstens am Bildschirm live mitverfolgen wollen. Sicher ist nur, dass bei diesem Rückkampf eine Menge Geld im Spiel ist. Joshuas Vermögen, das gegenwärtig auf 88 Mio Pfund geschätzt wird, könnte sich mit diesem Kampf mehr als verdoppeln.

Hier noch einmal de erste Kampf vom September 2021:

Voriger Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 13 +++ 01.04.2022 - 02.04.2022

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm vom 31. März 2021

1 Kommentar

  1. 1. April 2022 at 09:37 —

    na dann hoffen wir mal, dass es so kommt. trotzdem glaub ich nicht, dass dann die unification bis jahresende kommen würde. sowieso nur möglich wenn fury und usyk gewinnen sollte.

Antwort schreiben