Top News

Anthony Joshua vs Joseph Parker – 12 Runden Sparring

Der mit großer Spannung erwartete Kampf zwischen dem neuseeländischen WBO-Champ Joseph Parker und dem britischen 3-fach Weltmeister Anthony Joshua war alles Andere als eine Ringschlacht um die Vorherrschaft im Schwergewicht. Was die Zuschauer als Höhepunkt der Veranstaltung in Cardiff zu sehen bekamen, war ein Hauptkampf der aussah wie 12 Runden lockeres Sparring.

JoPa

Beide Boxer zeigten sich hoch konzentiert, aber einen absoluten Siegeswillen konnte man weder bei Parker noch bei Joshua erkennen. Es wurde ein „Stiefel runter geboxt“ und dabei absult Nichts riskiert. Joshua lebte von seinem Reichweitenvorteil und Parker tat zu wenig, um diesen zu überwinden. Nach den ersten 4 Runden hätte man erwarten können, dass Beide sich genug abgetastet haben und das der Kampf dann richtig los geht.

Offenbar hatte man viel zu viel Respekt voreinander. Parker schien froh zu sein, über die Runden zu kommen. Mal ein Risiko eingehen oder Alles auf eine Karte setzen wie es früher Mike Tysons Stil war – Fehlanzeige. Joshua wusste schon nach 8 oder 9 Runden, dass er nach Punkten weit vorne lag. Da von Parker auch recht wenig kam konnte er sicher sein, zumindest einen Punktsieg einzufahren ohne etwas riskieren zu müssen. Auch wenn er das erste mal volle 12 Runden kämpfen musste: Sieg ist Sieg. Das Punkturteil (119:109 und 2x 118:110) geht vollkommen in Ordnung.

JoPa 1

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Nach dem Kampf gab es die üblichen Statements: Joshua sagte, dass er Wilder ausknocken wird und verlangte Wilder oder Fury als nächsten Gegner. Offenbar hat er gemerkt, dass große Teile des Publikums Fury – Fans sind. Parker meinte, dass er weiter trainieren und stärker zurück kommen wird. Was will er auch sonst weiter sagen.

Zuvor hatte es Alexander Povetkin mit David Price zu tun. Kaum Jemand hätte gedacht, dass dieser Kampf länger als 3 Runden dauern wird. Doch Price leistete länger Widerstand und brachte den Russen sogar zum Wackeln. Der „Abschuss“ kam dann in Runde 5. Povetkin landete eine Rechte zum Kopf, die Price schwer durchschüttelte. Der Russe schickte eine Linke hinterher und Price ging schwer KO. Man bekam das zu sehen, was nicht anders zu erwarten war. Damit wurde ein weiteres mal bewiesen, dass Price nicht geeignet ist, in der Weltspitze mitzuhalten. Seine krachenden KO-Niederlagen sehen auch nicht besonders gesund für ihn aus.

Hier die beiden Hauptkämpfe:

Voriger Artikel

Stallduell zwischen Abraham und Nielsen

Nächster Artikel

Charr ist Sportler des Jahres

29 Kommentare

  1. 1. April 2018 at 23:19 —

    blabla

    wer von euch boxen.de usern glaubt ERNSTHAFT daran das der kampf joshua vs wilder dieses jahr noch kommt?

    mal ganz ehrlich !?!?!?

  2. 1. April 2018 at 23:32 —

    Damit wurde ein weiteres mal bewiesen, dass Price nicht geeignet ist, um in der Weltspitze mitzuhalten.

    naund?

    price hat sich gut geschlagen povetkin zum wackeln gebracht
    klar wird er niemals mit josha wilder fury ortiz und der topspitze mithalten können

    ich würde ihm dennoch ein Em titel zutrauen und einen sieg gegen “”wm”” charr

    price kann ruhig weiterboxen so eine lusche ist er auch nicht da haben leute mit weit weniger talent sogar titel erreicht

    • Muss auch zugeben war überrascht von Price. Er hat Pove gut durchgeschüttelt. Klar ging Price schwer KO, aber es gibt schlechtere Boxer als ihn die einen besseren Ruf haben. Price sollte die zweite und dritte Reihe abgrasen. Besser als Pommespanzer Charr ist er auf jeden fall.

      Der Kampf hat mich nur wieder darin bestätigt, dass Pove schwer KO gehen würde gegen Wilder.

      Was Joshua betrifft keine glanzleistung, aber ich habe auch das gefühl das er immer nur soviel macht wie er muss. Gegen Graf Clinchula hat er gemerkt das es eng wird und dann aus allen rohren gefeuert, aber sobald Joshua merkt er ist nicht in gefahr, macht er nicht mehr als nötig.

      • 2. April 2018 at 16:46 —

        Nach Wilder vs. Ortiz glaube ich noch viel weniger, dass Wilder überhaupt nochmal gegen einen so guten Techniker boxen würde. Wilder wurde gnadenlos ausgeboxt und wenn Ortiz-Ecke in der siebten Runde keinen besuch Bekommen hätte, würde heute niemand mehr von Deinem Physislieblingsstecher sprechen!

        Pove kann man aber nicht erpressen! Er müsste sich auch nichts daraus machen, wenn er des Dopings überführt würde, denn Pove hat Piepen satt und genug.

        Du bist ne arme Wurst Faulobst und Du wirst auch immer ein bleiben!

      • 3. April 2018 at 22:08 —

        “…aber sobald Joshua merkt er ist nicht in gefahr, macht er nicht mehr als nötig.”

        Wahrscheinlich sind Breazeale, Molina, Cornish, Johnson etc genau aus diesem Grund vs AJ über die Runden gekommen….

  3. 2. April 2018 at 09:25 —

    Das war so spannend wie in den “Klitschko-Jahren”.

  4. 2. April 2018 at 09:54 —

    AJ macht den Klitschko,sehr schwach hatte gedacht das er und Eddie Hearn auf ein Boxing record mit nur ko Bilanz aus sind,so gehört er jetzt auch zu den sterblichen die mal über die volle Distanz gingen.

  5. 2. April 2018 at 10:06 —

    Was hat Joshua denn eigentlich gezeigt um so hoch nach Punkten zu gewinnen?? Wenn ich in den Medien lese er sei zu groß,zu stark seine Führhand zu gut für Parker… Nichts von dem konnte ich sehen.. Joshua hat doch überhaupt nichts getroffen vielleicht ein paar Körperjabs aber das war es auch schon.. Er ist nach vorne gegangen und das war es auch schon.. Parker hat sich eigentlich gut bewegt aber leider auch nicht viel getroffen.. Wenn ein großer Mann wie Joshua seine Führhand nicht variabel schlagen kann um seine Rechte vernünftig vorzubereiten, brauch man ihn nicht derart hochzujubeln…

  6. 2. April 2018 at 12:28 —

    Gäääääääääääähhhhhhhhhhhhn….der Eine konnte nicht und der Andere wollte nicht, bzw. hat nur das Nötigste gemacht, das war eines WM-Vereinigungskampfes nicht würdig und sterbernslangweilig.

    • 3. April 2018 at 19:58 —

      Wollte er nicht oder konnte er nicht..?
      Parker hat AJ´s Offensive nahezu neutralisiert, mMn konnte er nicht viel mehr bringen.. Schön anzusehen war das gemessen an den Erwartungen natürlich nicht..
      Defensiv hat parker das gut gemacht, leider komplett zu Lasten der Offensive.. Der Ref war natürlich auch unterirdisch und hat seinen Teil dazu beigetragen..!

  7. 2. April 2018 at 13:39 —

    Ne Leute, dagegen hatte selbst Klitschko härter gedroschen.

  8. 2. April 2018 at 15:55 —

    Tja der Kampf hat Bestätigt das Joshua bei weitem kein K.o. Monster ist (wie er oft dargestellt wird)gegen Takam wäre es eigentlich auch ein Punktsieg wenn nicht nachgeholfen wäre!Genau so der Verzweifelte Glückstreffer gegen klitschko,ohne denn hätte es auch nicht so rosig ausgesehen für ihn!
    Er ist gut ,aber nicht so gut wie dargestellt!
    Ich persönlich denke so schnell wie er aufgestiegen ist ,genau so schnell fällt er !und es muss nicht mal wilder sein

  9. 2. April 2018 at 19:12 —

    Eigentlich sollte ja als nächster Gegner povetkin gegen Joshua ran ,und jetzt lese ich gerade das Eddie Hearn povetkin einen Kampf gegen Dillian Whyte anbietet!

    • 2. April 2018 at 21:45 —

      lese ich gerade das Eddie Hearn povetkin einen Kampf gegen Dillian Whyte anbietet!

      echt?
      wieso tut er das?

      ich war der felsenfesten überzeugung das hearn jetzt whyte gegen wilder antreten lassen will was auch vom status berechtigt wäre.

      hearn wird den teufel tun und sein bestes pferd im stall so ein risiko fight wie gegen wilder antreten lassen never !

      hearn meinte doch schon, es ist im juli august ein usa kampf geplant gegen miller.

      dann ende des jahres wohl eine freiwillige und das wars

      hmm

      • 2. April 2018 at 21:46 —

        mit bestes pferd im stall ist joshua gemeint ^^

        denke wilder wird jetzt einfach gemieden und es wird nie zur einigen kommen als ausrede wird immer geld sein.

      • 3. April 2018 at 01:40 —

        @ Polonia

        Lese mal den Bericht zum evtl. Kampf Whyte vs Povetkin bei boxen1.com, dann weißt du warum und weshalb.

        Ich würde die Ansetzung gut finden, da trennt sich die Spreu vom Weizen.

    • 2. April 2018 at 22:03 —

      jetzt hab ichs auch gelesen

      wenn ich so drüber nachdenke finde ich es garnicht so schlecht

      whyte ist ph von wilder
      povetkin von joshua

      es wäre ein spannender fight 2er ph

      der gewinner könnte sich quasi einen weg aussuchen wilder oder joshua

      hoffe es kommt zu diesem fight

      bei diesem würde ich 50/50 bzw 55/45 whyte KNAPP vorne sehen

  10. 2. April 2018 at 20:21 —

    bei allem Respekt für pove,aber sollte lieber denen eine Chance lassen die wirklich gegen AJ gewinnen können. powetkin ist verbraucht und wird wohl kaum da oben mitmischen

  11. 2. April 2018 at 20:56 —

    Naja wenn schon Parker gegen Joshua bestehen kann,warum sollte dann povetkin keine Chance haben?wie denn auch sei es wäre zumindest ein gute Kampf !zu mal povetkin erfahren ist und power in den Fäusten hat ,was Mann von Parker nicht gerade sagen kann!

    • 2. April 2018 at 21:49 —

      Naja wenn schon Parker gegen Joshua bestehen kann,warum sollte dann povetkin keine Chance haben?wie denn auch sei es wäre zumindest ein gute Kampf !zu mal povetkin erfahren ist und power in den Fäusten hat ,was Mann von Parker nicht gerade sagen kann!

      weil povetkin wie bronzbomber007 schrieb verbraucht ist !

      povetkin ist gegen einen limitierten price ins wackeln gekommen, auch wenn er ihn brutal ko gehauen hat, gewackelt hat er !
      was würde dann erst joshua und wilder mit ihm tun?

      zudem ist parker 6 cm größer wie povetkin
      das spielt auch eine große rolle

      povetkin hätte gegen joshua nicht den hauch einer chance
      jenachdem wie joshua boxen würde gebe es ein ko in der 2ten kampfhälfte
      oder wenn auf vorsicht wie gegen parker ein eindeutigen pts

  12. 2. April 2018 at 21:53 —

    meine prognose

    joshua noch 2 kämpfe

    kampf 1 gegen miller in den usa

    kampf 2 gegen den sieger aus breazeale und pulev

    wobei ich pulev die daumen drücken werde
    würde pulev mehr chancen gegen joshua zutrauen als povetkin

    damit will ich nicht sagen das pulev besser ist.
    jeder kampf ist individuell und ich würde pulev einfach gegen joshua mehr zutrauen

    pulev war der einzige gegner vor tyson fury vor dem klitschko soetwas wie ANGST verspührte.
    ALLE gegner davor gut geredet , pulev schlecht geredet

    gegen ALLE immer ALLE titel gesetzt

    gegen pulev nur den IBF titel damals

    und auch wenn pulev schwer ko ging fand ich ihn garnicht so schlecht
    direkt am anfang mit nem jab getroffen
    am ende des kampfes hatte wk ne wunde,
    technisch auch gut

    wenn er aus seinen fehlern gegen wk gelernt hat und nicht so dermaßen offen boxen würde, und die form seines lebens hat sehe ich ihn VLLT sogar in der jetzigen top 5 des Hw

    so meine meinung 😀

  13. 3. April 2018 at 11:48 —

    Joshua sollte jetzt erstmal gegen povetkin und wilder gegen whyte. danach sehen wir weiter.

  14. 3. April 2018 at 16:31 —

    Ach Gott, Whyte gegen Browne ist ja komplett an mir vorübergegangen…
    …habe davon eben auf Boxen1 zum ersten mal was gelesen. Heftig, dass Browne, den ich jetzt zwar nicht zur Weltspitze gezählt habe, dem ich aber dennoch einiges zugetraut hätte, so vermöbelt wurde…

    Whyte ist natürlich schon stark, aber für mich auch keine absolute Weltspitze. Schätze ihn allerdings stärker ein als z. B. Szpilka, gegen den sich Wilder bis zum KO ja auch ganz schön abgemüht hat…

    • 3. April 2018 at 18:51 —

      Ja, was ist?

      • 3. April 2018 at 22:56 —

        …bin einfach etwas schockiert, dass ich von solchen gar nicht mal so uninteressanten Kämpfen mitunter gar nichts mehr mitkriege, seitdem immer weniger Boxen im FreeTV kommt und ich mich zum Großteil nur noch über Boxen.de und Boxrec informiere…
        Von Pove vs Duhaupas habe ich damals auch erst nach dem Kampf erfahren, obwohl es auch eine interessante Ansetzung war…

        Habe mir den Whyte-Browne-Fight jetzt im Nachgang mal angesehen: Bin von Whytes derzeitiger Form durchaus positiv überrascht. Bliebt abzuwarten, wie er sich gegen einen schnelleren, beweglicheren Gegner schlägt…

  15. 3. April 2018 at 22:23 —

    Golovkin vs Alvarez II ist off!!
    Golden Boy hat den Fight abgesagt, weil sie “Informationen” erhalten haben, dass Canelo gesperrt werden soll…

Antwort schreiben