Top News

Anthony Joshua vs Andy Ruiz jr ?

Wie es momentan aussieht, scheint der neue Gegner für Joshuas US-Debüt am 1. Juni in New York gefunden zu sein. Die britische Presse berichtet, dass Andy Ruiz jr das Rennen gemacht haben soll. Eigentlich war zu diesem Termin ein Kampf zwischen Anthony Joshua und Jarrell Miller vorgesehen, der allerdings wegen Millers verpatztem Drogentest unmöglich wurde.

Als bekannt wurde, dass Joshua nicht gegen Miller kämpfen und seine 4 Schwergewichtstitel (IBO, IBF, WBA, WBO) verteidigen wird, waren bereits über 17 000 Tickets verkauft. Die Undercard war mit weiteren WM-Kämpfen so gut wie fertig gestrickt und es wäre ärgerlich für alle Beteiligten geworden, diese Veranstaltung abzusagen. Also war guter Rat teuer und man suchte einen würdigen Ersatz für Miller. Einige Boxer, u.a. der Kölner WBA-Weltmeister (regulärer Gürtel) Charr brachten sich ins Spiel. In Frage wäre auch Luis Ortiz gekommen, der allerdings 10 Millionen Dollar Börse haben wollte. Immerhin die doppelte Summe, als die von Eddie Hearn für den Kampf angebotenen 5 Mio.

Jetzt melden „mirror“ und „sun“, dass Andy Ruiz jr den Kampfbedingungen zugestimmt haben soll. Damit ist der Vertrag zwar noch nicht unterschrieben, aber es sieht wohl so aus, dass der Vertragsabschluss nur noch eine Formsache ist. Ruiz jr setzte sich damit gegen Ortiz, Charr und auch gegen WBA-International-Champ Michael Hunter durch. Laut Presse und Fox Sports Boxing Insider Mike Coppinger hat Ruiz jr die Bedingungen abgenickt. Er soll im Übrigen auch der Wunschkandidat Hearns gewesen sein.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Andy Ruiz jr hat einen Kampfrekord von: 31(21)-1-0 und ist bei BoxRec, WBA und IBF in den Top 15 vertreten. Seine einzige und umstrittene Niederlage (114:114 und 2x 113:115) musste er als Gastboxer gegen Joseph Parker in dessen Heimatstadt Auckland hinnehmen. Er sieht zwar nie voll durchtrainiert aus, ist aber trotzdem ein reaktionsschneller Fighter. Er hat kürzlich gegen Alexander Dimitrenko gekämpft und den in 5 Runden zermürbt. Sein Trainingslevel sollte noch hoch genug sein, um mit einer kurzen Vorbereitungszeit klar zu kommen.

Der in Kalifornien lebende Ruiz ist mexikanischer Abstammung und kann sich in New York der Unterstützung nicht nur der zahlreich anreisenden Mexikaner sicher sein. Gastboxer im MSG ist der Brite Anthony Joshua.

Was glauben die boxen.de Experten? Hat Andy Ruiz jr eine Chance, am 1. Juni in New Yorker Madison Square Garden gegen Anthony Joshua zu gewinnen?

Voriger Artikel

Wer wird Golovkins neuer Trainer?

Nächster Artikel

Jarrell Miller – Suspendierung für 6 Monate

2 Kommentare

  1. 30. April 2019 at 11:26 —

    Laut dem Camp von Ortiz, hätte dieser auch für 5 Mio gekämpft und ist ziemlich pissed bzgl des unfähigen Managements.

  2. 30. April 2019 at 16:23 —

    Ruiz jr. = oldschool Mexican Style. Trotz seiner beschissenen Figur ein Guter. Schnelle Hände und sucht immer seine Chance. Er ist leider ein bisschen zu klein für ein Genmonster wie AJ. Schade, wären die beiden gleich groß, hätte er gegen den Robotnik aus England definitiv Möglichkeiten.

Antwort schreiben