Top News

Anthony Joshua: Großes Lob von Larry Holmes

Anthony Joshua ©Sylvana Ambrosanio.

Anthony Joshua © Sylvana Ambrosanio.

Nach seinem mühelosen K.o. gegen den Kroaten Hrvoje Kisicek wird die britische Schwergewichts-Hoffnung Anthony Joshua (3-0, 3 K.o.’s) bereits in acht Tagen wieder in den Ring steigen. Joshua boxt im Vorprogramm von Froch vs. Groves gegen den ehemaligen Chisora-Gegner Hector Alfredo Avila (22-15-1, 14 K.o.’s).

Kisicek hatte zuvor in seiner Karriere erst ein Mal durch K.o. verloren, weswegen Joshua über das frühe Kampfende selbst etwas erstaunt war. “Ich wusste, dass er ein abgebrühter, unorthodoxer Gegner war, der viel einstecken kann. Ich habe ruhig angefangen, und das Ende kam etwas früher als geplant”, so der 24-Jährige im Interview mit Sky Sports. “Es gibt eine Menge Dinge, an denen wir im Gym gearbeitet haben, und es ist wichtig, diese in den Ring mitzunehmen, was wir im Moment versuchen. Es ist noch sehr früh in meiner Karriere, in den folgenden Kämpfen werdet ihr aber einige neue Tricks sehen.”

Beeindruckt von Joshuas Leistung war auch der ehemalige Schwergewichts-Champion Larry Holmes, der großes Lob an den Hoffnungsträger aussprach. “Er hat einen besseren Jab als Lennox Lewis”, so Holmes. “Lennox hat bei mir im Gym trainiert, aber Deiner ist besser.”

Holmes war vor allem für seine harten linken Führhände bekannt, weswegen Joshua dieses Lob sehr erfreut aufnahm. Der Londoner war aber trotzdem selbstkritisch. “Ich glaube nicht, dass ich meinen Jab genug eingesetzt habe”, so Joshua. “Mit so einer Legende im Publikum habe ich mir natürlich gedacht, Larry Holmes sitzt am Rand vom Ring, ich sollte meinen Jab noch öfter bringen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Amerikanischer Mittelgewichtler Michael Walker in Chicago erschossen

Nächster Artikel

Fritz Sdunek: Alekseev wird Hernandez zeigen, wo der Hammer hängt

36 Kommentare

  1. Eisenherz
    15. November 2013 at 13:46 —

    joshua hat mike tyson t-schirt… dafür liebe ich ihm,, jetzt hat er mein sympathie zu 100 prozent…

  2. Dr. Fallobsthammer
    15. November 2013 at 14:26 —

    Das Mike Tyson shirt beweist was schon viele vermutet hatten, nämlich das Joshua der Britische Tyson ist.

    Langsam aber sicher muss sich Chickenrun Waldemar warm anziehen, eine noch nie dagewesene anzahl an Tyson-Klonen ist drauf und dran den Chickenrun König Waldemar vom Thron zu stoßen!

    Dabei darf man auch nicht den Bosnischen Tyson Petkovic abschreiben. Er ist Geheimfavorit.

    Unter dessen forscht Iron Mike mit der NSA und der NASA unermüdlich weiter um neue Tyson Klone zu schaffen. 2014 sollte die neue Produktion anlaufen. Dann kann man unter anderem den Bolivianischen Tyson, den Hawaiianischen Tyson und den Osterinseln Tyson erwarten.

    Tyson-Klone übernehmen!

  3. JohnnyWalker
    15. November 2013 at 14:31 —

    firstrownow.eu/watch/221347/1/watch-boxing:–fedor-chudinov-vs-jimmy-colas.html

  4. Huhas
    15. November 2013 at 14:51 —

    @Dr. Fallobsthammer

    Vielleicht hätten Sie bei Dir, vor Deiner Geburt, auch länger forschen sollen.

  5. Klitschkonull
    15. November 2013 at 14:52 —

    @ Dr. Fallobsthammer 😀

    Man sollte ihn auf jeden Fall mal im Auge behalten.Jung und talentiert scheint er ja zu sein.Am Besten er boxt gleich mal Pianeta,Charr und Wach noch in seinen ersten 10 Kämpfen und besiegt sie.

  6. Don_King
    15. November 2013 at 15:22 —

    Gamboa verhaftet!!’

  7. DerSchöneRené
    15. November 2013 at 15:36 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    Bei den deutschen Tysons lief leider was schief….

  8. Dr. Fallobsthammer
    15. November 2013 at 16:39 —

    Huhas sagt:
    15. November 2013 um 14:51
    @Dr. Fallobsthammer

    Vielleicht hätten Sie bei Dir, vor Deiner Geburt, auch länger forschen sollen.
    ————————————————————-

    @Huhas

    aha “bei mir vor meiner geburt”. ja der satz macht natürlich sinn mein sohn. Aber als staatlich anerkannter Doktor der Fallobstwissenschaften kann ich dir sagen, dass allein dein name genügt um zu analysieren, dass du ein Chickenrun Waldemar fanboy ist und das verheist nix gutes.

    Aber mach dir nix draus, einmal den 2013er Kalender von Chickenrun Waldemar durchblättern, danach gehts dir wieder besser mein jung.

  9. Dr. Fallobsthammer
    15. November 2013 at 16:41 —

    DerSchöneRené sagt:

    @ Dr. Fallobsthammer

    Bei den deutschen Tysons lief leider was schief….
    —————————————————————

    @Rene

    Ja stimmt, da hat Iron Mike im labor echt mist gebaut, dafür ist aber der Petkovic da(mittlerweile auch deutscher staatsbürger) und wird alle deutschen Tysons rächen!

    Noch 5-6 aufbaukämpfe dann ist der WHITE TIGER bereit Chickenrun Waldemar zu zerfleischen!

  10. liston
    15. November 2013 at 17:01 —

    larry holmes, einer der grössten aber am meisten unterschätzen champions!

  11. DerSchöneRené
    15. November 2013 at 17:09 —

    @ Prof. Dr. Fallobsthammer

    Ich kann es kaum erwarten. “Durchtrainiert” ist er ja schon… 😀

  12. BOXMIEZE
    15. November 2013 at 17:14 —

    Beide Klitschkos sind luschen wie das gesamte Schwergewicht im Moment schwächelt.

  13. Abraham der Schinken-Spezialist
    15. November 2013 at 17:56 —

    @Dr. Fallobsthammer
    Ich bin wirklich ein ganz großer Fan von Ihnen!! Ihre grandiosen Beiträge brachten mich laut zum lachen!!!

  14. Abraham der Schinken-Spezialist
    15. November 2013 at 17:59 —

    Aber Joshua ist wirklich sehr vielversprechend! Nicht nur weil er ein Tyson-Shirt trägt, sondern auch weil er Gold geholt hat, 1,98m groß ist und ordentlich trainiert ist er auch! Und ein Vollhonk ist er auch nicht! Ich erwarte viel von ihm! Aber hoffentlich kann er was vertragen, ansonsten passiert mit ihm das gleiche wie mit Price! Der ist ja auch von vielen in den Himmel gelobt worden, bhevor sich herausgestellt hat dass er nichts verträgt und eine Memme ist.

  15. Abraham der Schinken-Spezialist
    15. November 2013 at 18:00 —

    Und nicht zu vergessen Seth Mitchell.

  16. Neuer
    15. November 2013 at 18:32 —

    Joshua gegen charr jaaaa

  17. Socke
    15. November 2013 at 18:39 —

    Respekt an Joshua, aber:

    1. Er muss noch sehr an seine Deckung arbeiten. (Deswegen sind solche Gegner vielleicht anfangs gut, um technische Untiefen auszuloten und Neues zu testen.)
    2. Er muss langsam bessere Gegner, die richtig Druck machen, boxen um nicht die Routine/Coolness der Amateurzeit zu verlieren und sich Leichtsinnsfehler einschleichen.
    3. Sollte er sich nicht so sehr auf seine Physis verlassen. Irgendwann kommt jemand der sich davon nicht einschüchtern lässt, wie die letzten 3 Gegner… (Chisora?)
    4. Sein Kinn ist noch für den Profisport ungetestet.

    Ansonsten top Leistung!
    Zähle ihn berreits jetzt, ganz Tabellen- und Punkteunabhängig, zu den Top 5 im Schwergewicht (neben Wladimir, Stiverne, Haye und Povetkin) und schätze ihn auch stärker als Vitali ein. Und das sage ich jetzt nüchtern, ohne zu übertreiben.

  18. Observer
    15. November 2013 at 18:54 —

    Socke einerseits sagst du joshua is noch ungetestet und muss noch einiges lernen ( was ja auch stimmt)
    Andererseits ist er schon top5 und stärker als vk?

  19. Socke
    15. November 2013 at 19:54 —

    @Observer
    Ja, aber schau Dir doch das restliche HW mal an…
    Dort zu den Top 5 zu zählen und stärker als vk zu sein, heißt noch lange nicht, dass bei Ihm technisch nichts mehr rauszuholen ist. Er ist ja noch Jung und wer weiß, vielleicht lebt das HW irgendwann wieder auf…

  20. Monk
    15. November 2013 at 20:19 —

    Scheint ein sympatischer, leicht schüchterner aber mit beiden Füßen aufn Teppisch gebliebener Junge zu sein.
    Eins hat er aber mit Sicherheit nicht, er hat keine bessere Technik wie Lennox, dafür hat er zu spät mit dem Boxen angefangen. Aber für das er mit 18 mit dem Boxen anfing und er so groß ist, dafür bewegt er sich gut.

  21. theironfist
    15. November 2013 at 22:59 —

    also erstmal zu den Klitschkos, beide hatten eine gute Amateurkarriere genauso wie Povetkin auch, der Hauptgrund das einige selbsternannten Khater hier die Klitschkos nicht mögen, ist doch das beide schon solange WM sind, Wladimir hat seine Kämpfe bestimmt nur durch klammern gewonnen, und Vitali muss sich ja nun gottseidank entscheiden bis Ende des Monats
    Povetkin wird auch nochmal zurückkommen, da bin ich mir sicher…

    der Vergleich mit Lennox Lewis ist Blödsinn, beide haben einen komplett anderen Stil!

    Anthony Joshua ist für mich eines der besten Talente seit langen, mit Dorian Darch wird er seinen ersten guten gegner bekommen, denke das Darch ein bißchen schwieriger wird, wie Anthonys letzte gegner

    würde Joshua zwar auch schon jetzt gerne gegen Leute aus den Top50 sehen, aber so ist es schon der richtige Weg, trotzdem würde ich ihm jetzt schon zutrauen, das er einen Malik Scott, Wilder oder David Rodriguez schlagen würde…Boxer mit guter Statistik gibt es ja genügend in den Top100

    was man von solchen Statistiken wie von einen Wilder oder Rodriguez halten kann, hat man ja gesehn beim Kampf Perez vs Abdusolov, da wurden die Schwächen von Magomed gnadenlos aufgedeckt

    Usyk und Joshua sind gute Talente, von Oscar Rivas hört man leider auch nichts mehr vll aufgrund einer verletzung, auf Ruiz Jr bin ich noch gespannt wie er sich entwickeln wird, denke er wird Hamer am 23.11 ausknocken

    auf den Sohn von George Foreman bin ich auch noch gespannt, wie er sich weiter entwickelt, bei Aeron Green und Hughie Fury genauso

  22. MoneyMay
    15. November 2013 at 23:00 —

    Keine Gefahr für die Klitchkos!!! Er kann froh sein wenn er als Sparringspartner von Vitaly oder Wladimir verpflichtet wird.

  23. Aircrayz
    15. November 2013 at 23:36 —

    @moneymay
    Da stimme ich dir vollkommen zu… Mehr wird es schlussendlich nicht sein.

  24. johnny l.
    16. November 2013 at 00:28 —

    Dr. Fallobsthammer sagt:
    15. November 2013 um 16:39
    @Huhas
    Aber als staatlich anerkannter Doktor der Fallobstwissenschaften kann ich dir sagen, dass allein dein name genügt um zu analysieren, dass du ein Chickenrun Waldemar fanboy ist und das verheist nix gutes.
    –––––––––––––––––––––––––––
    😀 😀 😀 😀 😀 genial!

  25. Sheriff
    16. November 2013 at 00:45 —

    @ Klitschkonull

    Ja genau, Pianeta, Wach und Charr, wären gute Aufbaugegner für ihn.

  26. Abraham der Schinken-Spezialist
    16. November 2013 at 02:37 —

    Der Mann hat gerade mal 3 Kämpfe, jetzt schon gute Gegner zu fordern ist albern!

  27. Sheriff
    16. November 2013 at 02:46 —

    Sind Pianeta, Wach und Charr gut? 🙂

  28. Abraham der Schinken-Spezialist
    16. November 2013 at 07:17 —

    Naja, aber wenn er solche Gegner jetzt schon boxt, wer soll dann danach kommen?

  29. cuba style
    16. November 2013 at 10:48 —

    vergesst alle nicht er hat erst mit 18 angefangen in dem jungen steckt also noch eine menge potenzial ich würd sagen abwarten und gucken was die zeit bringt

  30. theironfist
    16. November 2013 at 14:32 —

    @ Sheriff und Null sind Wilder oder David Rodriguez jetzt besser wie Wach und Pianetta weil beide soviele Kämpfe durch ko gewonnen haben??..also Rodriguez auf jedenfall nicht :D…von Wilder halte ich genauso wenig, aber da muss noch abwarten, ein Wladimir Kltschko würde sich freuen über solche gegner :D…denke das Wilder bei den ersten guten gegner auf die Bretter geht..hoffe das erbald gegen Aerolla oder Ruiz Jr. boxt, dann wars das mit Stockbein Wilder 😀

    Wilder wollte ja schon seit längeren Malik Scott boxen, hoffe der kampf kommt bald zu stande, Wilder hat schon vor 2 jahren immer groß angekündigt, das er die nummer1 in den usa werden will, aber mit solchen fallobstgegnern scheint man ja heutzutage auch schnell nach oben gerankt zu werden, wundert mich das David Rodriguez sich noch nicht in den Top20 befindet 😀

  31. sascha
    16. November 2013 at 14:32 —

    Joshua wird wahrscheinlich erst in 10 jahren einen aus den Top 50 boxen,Wilder lässt grüssen. Rummelboxer,alle miteinander! Medienhype ohne ende,sportliche klasse gleich null.Das ist das HW im Zeitalter der Klitschko-dominanz,viel schein,wenig Sein

  32. chris
    16. November 2013 at 14:40 —

    ICh kapier garnicht was ihr alle hier für nen rotz schreibt ist doch gut
    wenn die jungs ersmal 30 mal fallobst boxen (Kampfrekord ist durchaus wichtig)
    und wilder ist ja nun mittlerweile auch schon richtig gut in den ranglisten
    aber der großteil von euch clowns hier findet es wohl gut wenn man wie pulev grad mal
    18 Kämpfe gemacht hat und dann einen wm kampf haben will find ich persönlich absolut lächerlich
    Gegner hin gegner her

  33. JohnnyWalker
    16. November 2013 at 15:02 —

    @ Chris

    Was hat das mit der Anzahl an Kämpfen zu tun?
    Wenn ich 30 Busfahrer verkloppe wie Wilder dann hat das wohl mehr Wert als Siege über Dimitrenko, Ustinov, Sprott und Thompson oder wie?
    Welcher von Wilders Gegner war den vorher von den Verbänden gerated?
    Richtig ganze 0 von 30 Boxer! Tolle Leistung von Wilder!
    Bei Pulev waren es diese 4, die schon für eine mögliche freiwillige WM-Chance qualifiziert waren und das unmittelbar vor dem jeweiligen Pulev-Kampf.
    Der Kampfrecord ist heute einen Furz wert, vor allem im Heavyweight!

    Warum z.B. wird Vasyl Lomachenko in seinem 2. Profikampf um die WM boxen?
    Warum wurde Kazuto Ioka schon nach 7 Profikämpfen WM, nach 10 Profikämpfen Doppelweltmeister und nach 11 Profikämpfen WM in 2 Gewichtsklassen?
    Findest du wohl auch lächerlich.
    Der ganze Kampfrekord taugt nichts wenn du nur irgendwelche Bauern boxt wie die Klitschis in ihren ersten 30 Kämpfen.

    Lomachenko und Ioka ist die aktuellsten Paradebeispiele die deinen Stuss klar widerlegen!

  34. Lennox Tyson
    16. November 2013 at 16:09 —

    Ihn nach 3 Kämpfen mit Lennox Lewis zu vergleichen, nennt man “hypen”.

  35. MoneyMay
    16. November 2013 at 22:14 —

    Der Junge ist im Vergleich zu Lennox Lewis ne Flasche aber bei der Qualität im Schwergewicht heutztage, kann es ja sein das er irgendwann mal um eine WM boxen kann/darf…

  36. Nostradamus
    17. November 2013 at 11:57 —

    Es stehen gloreiche Zeiten im Schwergewicht bevor!
    Die jungen wilden werden sich epische Schlachten liefern,
    und es wird viele Kämpfe geben wo man nicht weiß wer gewinnen wird,
    wenn die Klitschkos erstmal weg sind! Joshua ist einer von den jungen Löwen, die den glanz und Faszination der Königsklasse wieder herstellen werden!

    Nostradamus

Antwort schreiben