Top News

Anthony Crolla – letzter Fight für ‚Million Dollar’

Anthony Crolla – letzter Fight für ‚Million Dollar’

Wenn der britische Leichtgewichtler Anthony Crolla heute Abend in den Ring steigt, dann wird es das letzte Mal sein. Das hat der 32-jährige angekündigt. Und das macht ihm zu schaffen. Crolla will cool bleiben. Den Emotionen nicht zu viel Raum lassen, in seinem 45. und letzten Profikampf. „Ich weiß, dass sie kommen werden, das ist unvermeidlich, aber ich muss sie beiseiteschieben. So, wie ich es in jedem Kampf getan habe”, hat der Boxer aus Manchester in einem Interview erklärt.

Im Oktober 2006 gab ‘Million Dollar’ Crolla sein Profidebüt, genau dort, wo er nun 13 Jahre später seinen Abschied vom aktiven Boxsport feiern möchte: in der Manchester Arena, die damals noch den Namen M.E.N. Arena trug. 13 Mal hat Crolla hier im Ring gestanden, neun Mal verließ er den Ring als Sieger, 2015 gewann er hier den WBA-Leichtgewichtstitel, zwei Mal entschieden die Punkterichter auf Draw und zwei Mal musste sich Anthony Crolla hier geschlagen geben. Beide Male gegen Jorge Linares, der Crolla im ersten Fight nicht nur den WBA-Weltmeistertitel abnahm, sondern sich auch den vakanten WBC-Diamond-Titel sichern konnte.

Nach drei Siegen in Folge trat Crolla dann im vergangenen April zu einem erneuten WM-Fight an. Gegner ‘Hi-Tech’ Vasiliy Lomachenko ließ dem Matchroom-Boxer allerdings keine Chance und beendete dessen Traum von einem erneuten Titelgewinn in Runde 4 mit einer krachenden Rechten an die Schläfe. Im Abschiedskampf am heutigen Abend soll natürlich ein Sieg her: „Es bedeutet alles für mich, nach draußen zu gehen und meine Karriere mit Stil zu beenden.“

Frank Urquiaga aus Spanien freut sich auf die Begegnung mit Anthony Crolla: „Ich bin aufgeregt, hier in Manchester zu boxen, einer Stadt mit vielen Boxfans. Für mich ist es eine Ehre, gegen einen Krieger wie Anthony Crolla zu kämpfen. Und natürlich ist es eine großartige Gelegenheit für mich, zu gewinnen und einen Schritt auf die nächste Stufe zu machen, wo es Kämpfer wie Luke Campbell, Joe Cordina, Lee Selby und Ricky Burns gibt. Ich weiß, dass britische Fans unglaublich sind und ich möchte ihnen einen unglaublichen Kampf liefern.”

Trotz der eher bescheidenen Bilanz von Urquiaga, der im Alter von 32 Jahren „nur“ mit 13-1-1 bei einem Sieg durch KO aufwarten kann, gibt sich Crolla respektvoll: „Urquiaga weiß, dass dies seine goldene Chance ist, ein Sieg gegen mich, und er kann weiter oben anklopfen!“ erklärte der 32-jährige sinngemäß. Lob und Anerkennung für Crolla gab es schon vor seinem letzten Gang in den Ring: „Anthony geht von sich aus und nicht, weil ihn das Boxen dazu gezwungen hat. Er steigt zur richtigen Zeit aus und es ist ein Vergnügen, seine Karriere mit ihm beenden zu können.“ sagte Crollas Trainer Joe Gallagher.

Beim heutigen Wiegen brachte Crolla bei einer Größe von 1,74m glatte 63 kg auf die Waage, der 1,73m große Frank Urquiaga wog 60,80 kg.

In einem der Hauptkämpfe des Abends wird die vierfache Leichtgewichtsweltmeisterin Katie Taylor versuchen, ihren ersten WM-Titel eine Gewichtsklasse höher im Super-Leichtgewicht zu erringen. Gegnerin der Irin ist die 31-jährige Griechin Christina Linardatou, die den WBO-Titel hält. Daneben will Felix Cash seinen Commonwealth-Titel im Mittelgewicht gegen Jack Cullen verteidigen und Terri Harper setzt ihren IBO-Weltmeistertitel im Kampf gegen die Brasilianerin Viviane Obenauf aufs Spiel.

 

Voriger Artikel

Enrico Kölling fehlt bei Pressekonferenz und hat Übergewicht

Nächster Artikel

Michael Buffer – Glückwunsch zum 75. Geburtstag

Keine Kommentare

Antwort schreiben