Top News

Angelo Santana imponiert bei KO-Sieg über Juan Garcia

Juan Garcia konnte am Freitagabend nicht für die zweite Überraschung in Folge gegen einen ungeschlagenen Kubaner sorgen. In Miami verlor der 30-jährige Leichtgewichtler gegen den stark auftretenden Kubaner Angelo Santana, der Garcia in fünf Runden drei Mal niederschlug und schließlich stoppte. Somit bleibt Santana unbesiegt, während Garcia seine erste Profiniederlage kassierte.

Juan Garcia begann den Kampf aktiver und versuchte den Jab zu etablieren, während er sich auf den Zehenspitzen schnell durch den Ring bewegte. Schon bald landete er zudem die ersten rechten Geraden, während Santana noch darauf wartete die Öffnungen effektiv ausnutzen zu können. Erst in den letzten dreißig Sekunden brachte auch der Kubaner die ersten harten Schläge ins Ziel, die Garcia jedoch erst einmal gut nahm. Dies änderte sich jedoch schon nach wenigen Sekunden der zweiten Runde, als Santana mit seiner langen unvorbereiteten linken Gerade Garcia am Kinn erwischte. Der US-Amerikaner ging direkt zu Boden, fand jedoch auch schnell wieder auf die Beine und schien in Ordnung. Es war jedoch noch viel Zeit in der Runde übrig, und schon bald darauf brachte Santana, der sehr ruhig den KO suchte, die nächsten Treffer ins Ziel. In der Mitte der Runde erwischte Santana Garcia erneut klar und der US-Amerikaner verlor seine Balance, so dass seine Hand den Boden berührte. Der Ringrichter entschied jedoch auf einen Ausrutscher und nicht auf einen Niederschlag.

Santana fing auch die dritte Runde zielgerichtet an und landete gleich eine gute Kombination. Garcia schien nun nervöser und längst nicht mehr so effektiv wie über Strecken in der ersten Runde. Angelo Santana verschwendete weiter keine Energie und ließ seine Fäuste nur fliegen, wenn er sich sicher schien, dass sie auch landen würden, doch beherrschte auf diese Art den Kampf jetzt auch klar. Wenn beide Boxer gleichzeitig schlugen, fanden Santanas kürzere und technisch korrektere Schläge stets ihr Ziel bevor es Garcias taten. In der vierten Runde zog sich Garcia zudem eine Cutverletzung am rechten Auge zu, die an einer ungünstigen Stelle auftrat.

Juan Garcia schien etwas überfordert im Ring, auch wenn er Courage bewies, doch direkt zu Beginn der Fünften brachte Santana ihn erneut mit ein paar Linken ins Wackeln. Nach etwa einer Minute erwischte der Kubaner ihn wieder einmal am Ende einer Kombination mit der linken Geraden und fällte ihn. Als Garcia wieder auf die Beine fand, tat sich der Ringrichter schon schwer ihn noch einmal weiter boxen zu lassen, entschied sich dann aber dafür. Santana setzte prompt nach, stellte ihn an den Seilen und sorgte schließlich für den finalen und mit Abstand brutalsten Niederschlag des Abends. Wie schon den ganzen Abend war es die linke Gerade, die Garcia an den Seilen erwischte und jetzt hart auf den Boden prallen ließ. Der Ringrichter brach sofort ab und erklärte Angelo Santana zum Sieger.

Damit feierte der 24-jährige Angelo Santana seinen vierzehnten Profisieg und seinen elften vorzeitigen. Juan Garcia hingegen kassierte seine erste Niederlage im vierzehnten Profikampf und hatte heute einfach nicht die Klasse um dem viel versprechenden Santana ernsthaft etwas entgegen zu setzen zu haben.
Im Vorprogramm besiegte Joey Hernandez in einem Mittelgewichtskampf James Winchester. Der 28-jährige US-Amerikaner gewann einstimmig nach Punkten mit 96-92, 97-91, 97-91 ohne dabei zu beeindrucken.

Voriger Artikel

Vorschau: Adrien Broner vs Antonio DeMarco

Nächster Artikel

Andrzej Fonfara gewinnt IBO-Titel gegen Tommy Karpency

1 Kommentar

  1. Ferenc H
    17. November 2012 at 15:12 —

    @Benjamin hast du eine Legalen Link zu den Kampf?

Antwort schreiben