Top News

Andrè Ward vs Alexander Brand – Der Kampf

 

Es kam so, wie man es erwarten konnte: Andrè Ward dominierte seinen Gegner Alexander Brand über volle 12 Runden. So sahen es auch die Punktrichter und beurteilten den Kampf mit 3x 120:108 für Ward.

Ward vs Brand KampfWard arbeitete sehr gut mit der Führhand. Seine Angriffe erfolgten beinahe lehrbuchmäßig. Der Jab bereitet vor, die Schlaghand folgt und trifft. Was Brand in diesen 12 Runden wegstecken musste, hätte gewiss so manch anderen Boxer vorzeitig aussteigen lassen. Ward landete seine Treffer unter dem Jubel seinen heimischen Publikums fast beliebig. Er zwang Brand in den Rückwärtsgang. Vom Kolumbianer kam aber bis zum Schlussgong immernoch Gegenwehr. Er gab sich nicht auf und hat von den angeblich nur 30 000 Dollar Börse jeden einzelnen redlich verdient.

Hat Ward in diesem Kampf wirklich Alles gegeben? Oder ging es ihm nur darum, „seinem“ Publikum 12 Runden lang Überlegenheit zu demonstrieren? Auf einen KO-Sieg schien er jedenfalls nicht unbedingt aus gewesen zu sein, sonst hätte er in für Brand brenzligen Situationen entschlossener nachgesetzt.Ward Interview

Was vorher bei der Kampfankündigung auf BoxRec nicht angegeben war: Dieser Kampf ging um den vakanten WBO Inter-Conti Titel. Den entsprechenden Gürtel bekam Ward nach der Urteilverkündung umgeschnallt. Auf dem Bildschirm wurde Ward daraufhin als WBO-Champ bezeichnet. Das konnte der im Publikum anwesende WBO-Weltmeister Sergey Kovalev natürlich nicht sehen. Es hätte ihn wohl etwas irritiert.

WArd Kova

Ward und Kovalev wurden nach dem Kampf kurz interviewt. Ward lobte seinen Gegner. Auf die Frage an Kovalev, ob er in seinem letzten Kampf gegen Chilemba alles gegeben habe und ob er gegen Ward anders kämpfen würde, reagierte der Russe ausweichend. Beide Boxer bekräftigen noch einmal, dass sie am 19. November gegeneinander kämpfen werden. Ort des Geschehens soll die T-Mobile – Arena in Las Vegas sein.

 

Hier der ganze Kampf: (Klick)

Voriger Artikel

Andrè Ward vs Alexander Brand

Nächster Artikel

Kölling: „Die Zeiten der Aufbaukämpfe sind vorbei!“

16 Kommentare

  1. 7. August 2016 at 07:12 —

    Habe mir den Kampf gerade nachträglich angeschaut.Bin ehrlich gesagt von Wards Leitung vollkommen enttäucht.Was ist bloß aus SOG geworden? Die Beinarbeit ist kaum noch vorhanden.Die Schnelligkeit ist futsch und die variable Technik die er mal besaß scheint auch verflogen zu sein.Mit dieser Leitung wird er Kovalev kaum bezwingen können.

    • 7. August 2016 at 07:17 —

      Kovalev hätte Brand in der ersten Runde augeknockt.Ward besitzt nicht mal die Power einen Supermittelgewichtler k.o zu schlagen.Ich als Ward Fan bin echt angepisst. ?

      • 7. August 2016 at 07:31 —

        Der hat wohl in der inaktiven Zeit nicht trainiert und seine Schnelligkeit verloren, ähnlich wie bei Ali nach seiner langen Pause.

  2. 7. August 2016 at 07:50 —

    Mann…bin auf Ward vs KOvalev echt gespannt…ein richtiger 50/50 Fight….beide waren in ihrem letzten Fight scheiße….beide sind unbesiegt….beide haben Eier so groß wie Reisetaschen….bin echt gespannt

  3. 7. August 2016 at 08:53 —

    Irgendwie habe ich das Gefühl,das der Kampf zwischen Kovalev vs Ward nicht stattfindet.Würde mich nicht wundern,wenn SOG in letzter Sekunde absagt.Was ich sehr unverschämt finde ist,das man den lieben Brand mit 30 000 Dollar abserviert hat.Und da wundern die sich von Wards-Management,das die guten Leute reihenweise abgesagt haben. ???

    • 7. August 2016 at 09:01 —

      Tja, ändere schnell wieder mal dein Profilbild, Carlos!
      Stiverne´s Schmach ist so lange her, nimm doch wieder den!

      Oder mach´s doch so wie ich und nimm eines vom schönen Mick mit dem kleinen Dic*…

  4. 7. August 2016 at 09:52 —

    Leute….wer hat Carlos2012 Profil gehackt…..der Typ äußert sich negativ über Ward….Der echte Carlos würde das nie tun….wenn dieser Hacker Carlos jemals in die Hände fällt….Mann ….da hilft nicht mal Vaseline…armer Nerd….

    • 7. August 2016 at 10:43 —

      Haha… ?
      Ich bin schon der echte Carlos.Was soll ich den über Ward was positives schreiben,wenn der Typ scheiße boxt.Ich warte mal ab und bin gespannt darauf wie er sich gegen Kovalev schlägt.Sollte er verlieren,dann werde ich ein Fan vom “Schönling” Jürgen Brähmer ???

  5. 7. August 2016 at 11:58 —

    Die Tussy wie immer scheiße, der kann es nicht besser.
    Brand ist der ideologische Sieger, wenn die Tussy schon im SMW keinen umhauen konnte, weshalb im LHW?
    Kova hat nicht umsonst so gegrinst, aber der Kampf wird eh nie kommen, da hat die Tussy gar keine Eier für.

  6. 7. August 2016 at 12:42 —

    Ward ist einfach nicht mehr, der er vor 5-7 Jahren war. Die Spritzigkeit, die Beweglichkeit hat doch sehr nachgelassen. Wenn sein Gegner nicht nach vorne marschiert, dann ist er überfordert. 30TUSD für Brand , unfassbar, wenn er wenigsten für jede geboxte Runde 10 TUSD Aufschlag bekommen würde. Auch das Ward nur 850 TUSD als ehemaliger Superchamp bekommt, zeigt doch nur das er selbst in den Staaten zu wenig Zuschauer generiert.
    Und was für ein Wunder, Carlos, sagt es wie es kommen wird:
    Ward boxt Kovalev never ever ! Da wird was kommen, aua, mein Zehnagel ist eingerissen oder was auch immer. Schon lustig, dass Brand erst mit 32 Jahre Profi geworden (OK , vorher mäßiger Amateuerboxer), aber wenn wir einen Kampf Ward vs Brand , beide 40 Jahre sehen würde, wäre ich mir sicher , der Kampf würde weitaus dramatischer verlaufen.
    Wenigstens schafft es GGG inzwischen für einen Tuneup-Sinnfrei-Sparring-Trash-überflüssigen-Fight gegen Brook, mehr als 3 Mio zu bekommen. So ändern sich die Zeiten.

  7. Ward war schon immer jemand der nur soviel macht wie er machen muss. Aber es ist eigentlich immer das gleiche, nach einem guten Kampf ist ein Boxer auf seinem zenit, nach einem schlechten kampf ist er gleich abgehalftert.

    War bei pac auch so, nach seinem letzten kampf hieß es er ist besser denn je. Davor hieß es er wäre nicht mehr der alte.

    Ward wird noch einige überraschen.

    • 7. August 2016 at 18:14 —

      Du bist ein jämmerlicher Verteidiger des amerikanischen Imperialismus – egal ob er Floyd, Deontay oder Andre heißt.

      Deine Zeiten der Zurechnungsfähigkeit sind auch vorbei, Muhammad Fallobsthammer.

  8. 7. August 2016 at 23:01 —

    Erklärt mich für verrückt macht ein Screenshot oder was auch immer aber erinnert euch an meine Worte Ward wird ohne Probleme gewinnen ganz locker kovalev wird keine Chance haben. An einem guten Tag schafft es kovalev vielleicht 2 Runden zu holen. Und jeder der dachte das Ward mit seiner Ko Power den Fight gewinnt der hat noch nie einen Kampf von Ward verfolgt. Vielleicht schafft es kovalev etwas besser auszusehen als Froch damals aber mehr wird er nicht erreichen. Erinnert euch an meine Worte easy money für ward barrera wird der härtere Gegner gewesen sein.

  9. 8. August 2016 at 10:11 —

    Ich werde mit seinem Kampfstil nie etwas anfangen können. Habe mir durchaus ein paar Kämpfe angesehen, aber es langweilt mich zu Tode. Er ist eine Mischung aus effektiver Langeweile, unspektakulärer Ein-Schlag.-Technik und Gragscheinlagen.
    Wer wird gewinnen? Kova oder Ward Keine Ahnung. Ist mir auch egal.

Antwort schreiben