Top News

Andre Ward mit Roc Nation einig!

Bei der Premiere des, erst vor wenigen Monaten gegründeten, Boxsportveranstalters „Roc Nation“, präsentierte Besitzer und Musiker Jay Z die Vertragsunterzeichnung mit dem relativ inaktiven Boxchampion im Supermittelgewicht.

Andre Ward kämpfte nur zwei Mal in den letzten drei Jahren und deshalb wurde ihm einer seiner beiden Gürtel, aufgrund von Inaktivität, bereits aberkannt. Nach dem Tod seines ehemaligen Promoters Dan Goosen gab der neue Verantwortliche bei „Goosen Promotions“, Tom Brown, die Einigung bekannt. („That chapter is closed. I’ve moved on”)

Der unbesiegte Ward gilt mit seiner Siegesserie im Supersixturnier, seiner Goldmedaille 2004 bei den olympischen Spielen, sowie seinem Rekord von 27 Siegen mit 14 Knockdowns, als einer der besten P4P Boxer im Business. Die letzten Jahre verbrachte er jedoch primär im Rechtsstreit mit dem verstorbenen Dan Goosen. Brown und Goosens Sohn Craig, kamen ebenfalls zu keiner Einigung mit dem Supermittelgewichtschampion. Nun ist der Weg frei für ein mögliches Duell mit „GGG“ Golovkin. Mit diesem Fight ist jedoch nicht vor Ende des Jahres zu rechnen. Andre peilt ein Comeback im April oder Mai an. Man kann davon ausgehen, dass er nicht sofort gegen die Besten antritt.

Andre Ward: „I kept myself in shape and I’ve stayed motivated and hungry, but there’s nothing concrete now. I want to get back in the groove and consistently fight and get back on track. I don’t see what the rush is to push me to a higher weight class. I am not far off my fighting weight and I am super middleweight champion of the world and I want to defend my title. I’m just excited about moving forward. It’s been a grueling two years but I can see what’s ahead in the future. No regrets. Unfortunately, these things happen in the sport but it truly made me stronger as an individual and as a fighter.”

Einen besseren Zeitpunkt für diese Vertragsunterzeichnung hätte sich Jay Z’s Roc Nations nicht wünschen können. Am selben Abend wurde dem Publikum im Theater des „Madison Square Garden“ die erste Veranstaltung des neuen Promoters präsentiert. Mit Dusty Hernandez-Harrison (25-0, 13 Ko’s) wurde einer der Rohdiamanten des neuen Boxpromoters gegen einen schwer überforderten Tommy Rainone (22-6-1, 4 Ko’s) in den Ring geschickt. Die von „Fox Sports“ übertragene Veranstaltung wurde ein voller Erfolg.

Bereits am Mittwoch wurde ein Deal mit Promoter Gary Shaw geschlossen und sämtliche Boxer seiner Firma an Roc Nations weitergegeben. Somit fanden sich bekannte Gesichter im Publikum, wie zum Beispiel Klitschko-Herausforderer Bryant Jennings.

Hernandez-Harrison gewann den Kampf einstimmig nach Punkten und baute seinen Boxrekord weiter aus. In den Vorkämpfen besiegte Tureano Johnson (18-1, 12 Ko’s) von den Bahamas seinen Gegner Alex Theran (17-2, 9 Ko’s). Im Jahr 2008 konnte Theran Johnson in einem Amateurkampf noch besiegen. Doch dieses mal ging er in der vierten Runde zu Boden. Johnson dominierte auch die fünfte Runde und zwang Theran mit Körpertreffern in die Knie. Dabei verletzte sich der Kolumbianer am Knöchel und der Kampf wurde abgebrochen. Ein klarer und verdienter Sieg nach Punkten für Tureano Johnson.

Autor: flame

Voriger Artikel

Das Boxhighlight Stiverne vs. Wilder live auf DMAX

Nächster Artikel

„Nordic Fight-Night“ am 7. Februar in Dänemark

12 Kommentare

  1. 13. Januar 2015 at 22:27 —

    Lesenswerte Artikel von flame.Neutral betrachtet ist Ward einer der besten Faustkämpfer der Gegenwart.Leider hat er zuviel Zeit vergeudet mit dem Rechtsstreit mit seinem Ex-Manager( R.I.P ).
    Ich will “Son of God” gegen Golovkin,Kovalev oder Meinetwegen gegen Jürgen Brähmer sehen. 😀

    • 14. Januar 2015 at 05:41 —

      Kennst du flame?

      Ward wäre einer der besten Faustkämpfer der Gegenwart.
      Leider ist er ein Kopf- und Ellbogenkämpfer geworden!

  2. 13. Januar 2015 at 22:48 —

    Ich denke mit Golovkin hätte Ward mehr Probleme wie mit Kovalev

  3. Bereits am Mittwoch wurde ein Deal mit Promoter Gary Shaw geschlossen und sämtliche Boxer seiner Firma an Roc Nations weitergegeben.
    —————————————————-

    wtf?

    Ich halte zwar nix von JayZ, aber wenigstens kann Ward jetzt wieder kämpfen.
    Was für die Oligarchen die Fußballklubs sind, ist das Boxen nun für die HipHop Millionäre. Und ich behaupte trotz der hunderten Millionen die JayZ hat, wird er gegen Golden Boy, Top Rank etc. niemals ankommen. Das selbe gilt auch für 50cent. Da gibt es gewisse strukturen die man auch mit viel geld nicht aufweichen kann.

    • 14. Januar 2015 at 15:35 —

      Warten wir mal ab. Ich hoffe nur nicht, dass er a la Haymon seine Topleute gegen irgendwelche Heckenpenner kämpfen lässt. Noch so ein Jahr wie 2014 und ich sehe schwarz für boxen. Ähnliches gilt für Top Rank, diese “Trilogien” gehören ins Kino.

  4. Das jahr wird 2015 wird Al Haymon noch einmal übertreffen mit Fallobstkämpfe und Drückebergerei.
    Irgendwas muss was falsch laufen in der Welt wenn man mit solchen Scheiss wie “Rap” Multimillionär werden kann.

    • @ grabimir

      Hab doch keine Angst vor Fallobst. Dafür haben wir Waldemars Dr. Fallobsthammer, der wird jegliches Fallobst zerschmettern noch bevor es zu Fallobst gereift ist. Man könnte auch sagen unser Waldemar ist der Superheld der Neuzeit. Früher waren es Batman und Spiderman, heute muss Waldemar die Welt vor Fallobst befreien. Und wenns irgendwann zuviel wird, dann kommt noch Jürgen “Braveheart” Brähmer dazu, auch ein gelehrter Professor in Fallobstwissenschaften und sehr erfahren mit jeglicher art von Fallobst.

  5. 14. Januar 2015 at 23:08 —

    Auch wenn das hier viele anders sehen,aber ich halte von Ward nicht all zu viel!

    Kovalev? Golovkin? Da sollte Ward besser die Finger von lassen,sonst gibt es Dresche und somit die ersten beiden Niederlagen für den ach so tollen A.Ward.

  6. 15. Januar 2015 at 00:37 —

    Hoffe dass er dann auch bald mal wieder kämpft. Am liebsten würde ich Kämpfe gegen einen der beiden Dirrells oder ein Rematch gegen Froch sehen, aber ich gehe davon aus dass er erstmal einen leichteren Gegner bekommen wird. Wenn sie es richtig anstellen wird es denke ich nicht all zu lange dauern bis er er wieder die Nummer 1 im SMW ist.

  7. 16. Januar 2015 at 08:42 —

    Der gute Al ist wohl aufgewacht.

    Garcia vs Peterson
    Thurman vs Guerrero
    Broner vs John Molina

    Matthysse vs Provodnikov im Gespräch

Antwort schreiben