Top News

Andre Ward bereit für Gennady Golovkin?

Laut einer Meldung von „RingTV.com“ hat Andre Ward erklärt, er wäre „durchaus bereit und in der Lage“ gegen Gennady Golovkin zu kämpfen. Im Namen von Andre Ward und seinem Manager James Price sagte Josh Dubin, der Anwalt und Specher von Ward: „Es  gibt niemand, auch zwei Gewichtsklassen über oder zwei Gewichtsklassen darunter, der auch nur eine Runde gegen Andre gewinnen, geschweige denn ihn schlagen könnte und das wissen sie.” Dubin meite, dass er das im Namen von Ward auf die jüngsten Kommentare von Golovkins Trainer Abel Sanchez sagt.

Dazu gab es wohl zwischen den Parteien schon einigen Wortwechsel. Bevor über die Möglichkeit eines solchen Kampfes überhaupt ernsthaft nachgedacht wurde, gibt es bereits gegenseitige Vorhaltungen.

Abel Sanchez: „Falls ein Kampf mit Golovkin diskutiert wird, dann ist Andre Ward allein auf einer Insel mit dem Glauben, er könne die Bedingungen diktieren. Es ist auch weder machbar noch praktikabel, wenn er den größten Teil der Börse will.“

Josh Dubin: „Offenbar hat Abel Sanchez zu viel von dieser Big Bear Bergluft geatmet und er legt immer die gleiche Platte auf. Das ist alles losgelöst von der Realität. Blanke Fantasie. Wenn Abel Sanchez sagt, Ward könnte die Bedingungen nicht diktieren, weil Golovkin der größere Boxer ist, dann ist das reine Fantasie.“

Offenbar sucht Andre Ward jetzt einen neuen Einstieg ins Boxgeschehen und es werden erst einmal die Möglichkeiten ausgeleuchtet. Ward hat seit dem Sieg beim Super-Six Turnier nicht mehr viel geboxt, weil er eine Schulterverletzung behandeln und ausheilen lassen musste. Sein letzter Kampf liegt bereits fast ein Jahr zurück.

Ob es tatsächlich zu einem Kampf zwischen Ward und Golovkin kommen wird ist ungewiss. Natürlich wäre diese Kampfansetzung ein absolutes Highlight, doch das wären andere Kämpfe in den eigenen Gewichtsklassen auch. Für Golovkin wäre ein Kampf gegen Miguel Cotto und für Ward ein zweiter Kampf gegen Carl Froch die Begegnungen mit dem meisten Potential und Zuschauerinteresse. Außerdem wäre das jeweils ein Fight zwischen Nr. 1 und 2 im BoxRec-Ranking. Man muss einfach mal abwarten, was die Gerüchteküche noch alles so ausspuckt und was davon irgendwann Realität wird. Zum Glück gibt es neben den eher langweiligen WM-Kämpfen im Klitschkogewicht und den hochgejubelten Kämpfen der Moneyklasse noch einige andere hervorragende Boxer, die das Herz der Boxfans höher schlagen lassen, wenn sie sich gegeneinander auf Augenhöhe begegnen.

 

Autor Johannes Passehl

Foto PA

Voriger Artikel

Ramona Kühne verteidigt ihren WBO-Titel gegen Anita Torti aus Italien

Nächster Artikel

Tippspiel KW43 - 24.-26.10.

105 Kommentare

  1. Ward ist eine kleine, weinerliche *otze, es wird Zeit, dass er seine selten dämliche Visage eingeschlagen bekommt!
    Ich glaube nicht an den Kampf, aber wenn es dazu kommt, wird es der letzte Fight von Ward sein. Seine Psyche wird die Tracht Prügel nicht verkraften!

  2. 21. Oktober 2014 at 17:20 —

    Zu den möglichen Verhandlungen will ich mich mal nicht äußern. Keine Ahnung wer da wen was vorschreiben würde, aber finde es richtig dass du ansprichst dass es in den eigenen Gewichtsklassen auch genug Namen gibt. Man kann ja nicht immer von jeden Boxer verlangen dass er hoch oder runter geht. Würde Ward in einem Kampf favorisieren. Er ist in seiner Klasse genauso dominant wie Klitschko und Mayweather. Verstehe das Ende von deinem Artikel sowieso nicht. Müssen sich Boxer jetzt dafür entschuldigen weil sie dominant sind?

  3. 21. Oktober 2014 at 18:08 —

    Was sehen meine Augen?Ein Artikel über den besten Boxer des Planeten.Danke Herr Passehl für diese sehr Neutrale Bericht erstattung.Golovkin hätte überhaupt keine Chance gegen SOG.Nicht weil der Kasache schlecht ist.Nein,Ward ist zu schnell und zu Clever.Ich denke mal Ward würde von 12 Runden 10 mindestens gewinnen.Das ist Fakt und niemand der etwas von Boxen Ahnung hat,wird dies bestreiten können.Andre”the Best” Ward istz zwei Klassen besser als die K.O Maschiene.

    • 22. Oktober 2014 at 10:07 —

      Das ist kein “Fakt”, das ist die verblendete Sichtweise eines bedingungslosen Fans.. GGG vs Ward wäre eine Top-Ansetzung, wobei Golovkin für mich leicht favorisiert wäre (ca 60-40)..
      Wer hier jedoch behauptet, der eine oder andere hätte keine Chance, macht sich einfach nur lächerlich..

  4. 21. Oktober 2014 at 18:16 —

    Immer wenn ich das Video mir anschaue,gehts mir gut.Ist gut fürs Stress abbau 😀

  5. 21. Oktober 2014 at 18:16 —

    ´Hier der Link

    www. youtube.com/watch?v=GJHpBu_vLKs

  6. 21. Oktober 2014 at 18:23 —

    Bei den Verhandlungen sind zu viele Leute involviert, als dass sich das einfach etwas realisieren ließe.
    Ich wäre für einen gerechten 50/50-Split und einen neutralen Austragungsort, am besten Madison Square Garden.

    Der Kampf wäre ein interessantes Aufeinandertreffen zweier verschiedener Stile, dessen Ausgang nur schwer zu prognostizieren ist.
    Ich würde Golovkin leicht favorisieren, da er imo einfach härter ist und sich besser gegen Ward wehren können sollte als Kessler und Froch, da er unverbrauchter, schneller und technisch stärker ist.

    Der Kampf wird eh erst mal nicht kommen – GGG boxt wohl im Frühjahr gegen Murray und Ward wartet weiter in Oakland.

    • 21. Oktober 2014 at 19:44 —

      @ El Demoledor
      Auch wenn Ward immer in Oakland boxt, muss man dazu mal sagen dass er trotzdem noch keinen seiner Kämpfe nur ansatzweise unzurecht gewonnen hat. Dass er damals gegen Darnell Boone zu Boden musste lag denke ich mehr an zu wenig Erfahrung von Ward. Dass man ihn aber mit Härte oder Schlagkraft beeindrucken kann, ist mir nicht aufgefallen. Naja, wir werden ja sehen was passiert.

      • 21. Oktober 2014 at 21:21 —

        alex
        stimmt, gegen kessler war es die große boxkunst, hat die tussi voll überlegen gewonnen.
        nicht in oakland und ohne seinen eigenen ringrichter wäre die tussi mehr als einmal disqualifiziert worden.
        werde einfach nie verstehen können, wie man klammern und kopfstöße als großes boxen sehen kann.
        und ganz ehrlich: die tussi wird doch nie wieder einen “kampf” machen, wer will sich diesen typen noch antun, zu diesen bedingungen?
        hat doch einen grund, warum die tussi keine “kämpfe” mehr bekommt. da hat doch jeder schon vorher verloren, dafür muß keiner trainieren!

        • 22. Oktober 2014 at 10:09 —

          Seh ich genau so.. Gegen Kessler hat Ward demnach absolut zu Unrecht gewonnen..!

  7. 21. Oktober 2014 at 18:54 —

    Shinsuke Yamanaka VS. Suriyan Sor Rungvisai
    von Frank Heink alias Ferech.H

    www. boxerkings.wordpress.com

  8. Sehe Ward klar vorne. GGG größte stärke, die power, würde gegen Ward nicht so ein großer vorteil sein wie gegen solche zwerge wie Stevens.

    Ward würde GGG ausboxen. Natürlich immer mit dem KO risiko was für GGG spricht, aber denke es wäre ein sehr klarer fight wie zB Maiwetter vs Maidana II.

  9. 21. Oktober 2014 at 20:48 —

    Golovkin vs Rubio hatte auf HBO übrigens 1,3 Mio Zuschauer – die zweithöchste Quote in diesem Jahr!

    • 21. Oktober 2014 at 21:25 —

      ghetto
      soviel dazu, daß 3G nur pfeiffen ohne publikum boxt.
      muß kurz überlegen, wie viele hatte catic bei seiner arbeitsverweigerung gegn soliman?

  10. 21. Oktober 2014 at 21:27 —

    Ward ist slik und und ein cleverer Bursche. Aber auch Golovkins Stärke liegt nicht nur in seiner Schlaghärte. GGG hat einen verdammt stark ausgeprägten Instinkt für die Bewegungen seines Gegners. Beide hätten eine 50:50 Chance diesen Kampf zu gewinnen, denke ich jedenfalls.

    “Müssen sich Boxer jetzt dafür entschuldigen weil sie dominant sind?” – das bestimmt nicht, aber bei Wlad. K. ist es beinahe schon langweilig, wie er eine ganze Gewichtsklasse dominiert. Da ist das, was da jetzt beim WBC passiert, beinahe schon eine Erholung. Ich freue mich schon auf Wilder vs Stiverne. Endlich mal ne Abwechslung im Schwergewicht.

  11. 21. Oktober 2014 at 21:58 —

    Leute, die GGG nicht boxen will, werden über die avisierte Börse eliminiert 😉

    Ist schon peinlich, wenn man die Big Names mit 500.000 $ ködern will!!

    Was hat Barker noch für den Fight gegen Sturm bekommen?? Ach ja, 1,2 Mio. Euro… mehr als Golovkin jemals für einen seiner Kämpfe bekommen hat 🙂

    wenn man seitens des GGG-Managements nicht kräftig nachbessert, werden auch 2015 die großen Kämpfe ausbleiben…

    • 21. Oktober 2014 at 22:13 —

      Vielleicht überschätzt ja auch Ward nur seinen Marktwert maßlos 😉
      Der Junge würde in NYC nicht mal 1/4 der Fans ziehen, und die Unterstützung wäre GGG sicher.

      Dass K2 keine riesen Summen raushaut ist doch auch klar: Das MW ist momentan einfach in der Spitze dünn besetzt, und so lassen sich solche Summen von mittleren einstelligen Millionenbörsen nur bei absoluten Superstars rechtfertigen. Mayweather, vielleicht Canelo und Cotto.
      Selbst Froch vs. GGG würde wohl nur in England genug Geld generieren. That´s business sh.t!

    • 21. Oktober 2014 at 22:39 —

      du laberst doch nur dumm….

      jeder weiss das barker nach Deutschland geködert wurde mit extrem viel Geld…. nur um seitens sturm promotions sicher zu sein, das man im falle der Niederlage gegen einen hüftgeschädigten Mittelklasse boxer der vorher in seinen kämpfen Börsen von 75.000-100.000 hatte, nachher wieder sagen kann er hat nen energy drink getrunken…

      mit den 1.2 Millionen hat sich sturm da also schon den zweiten titel gekauft…. nach dem wba-super….

      in dem anderen thread nimmst du nicht mal Stellung und hier kommst du wieder mit denselben Behauptungen an….

      nur zur info…. wegen Börsen und so…. zb. donaire vs. rigondeaux war ein ppv…. donaire hat dort 1.32 mio bekommen… rigondeaux 750.000….

      und barker war 1.2 mio wert???? nur um sich nen titel zu erkaufen den man im nächsten kampf gleich wieder los geworden ist +den ganzen Unsinn um die dopingsperre incl. rematch….

      wenn das mal nicht ganz cleveres managment ist….

    • 22. Oktober 2014 at 14:15 —

      fan
      du bist doch die größte hohlbirne im universum.
      catic hat sich den titel gekauft, nicht erboxt!
      hätte sich bestimmt auch gerechnet, hätte catic geboxt!
      so hat catic sich selbt gefi..t, dumm-und faulheit sterben eben nie aus!
      barker hat einen schönen ruhestand und catic ist was?
      und ich schätze, 3G hätte catic auch für 100€ durch den ring geprügelt, das wäre bestimmt kein thema!
      aber catic kann weder gut boxen noch wirtschaften, hätte der 3G 100€ gegeben, den kampfabend organisiert wäre das doch ein fettes schmerzensgeld!
      was macht catic? haut die millionen weg, richtig clever ( ist das zufällig dein zwilling?).

  12. 21. Oktober 2014 at 22:43 —

    Naja, es liegt ausnahmsweise nicht nur an K2 (sonst zugegebenermaßen der Teufel in A.rschlo.chgestalt), dass viele möglichen Kämpfe nicht stattfinden – sondern auch und vor allem an Al Haymon und dessen Boxern wie Quillin oder Taylor, die mit Sicherheit GGG meiden und lieber ihre Rekorde bzw. Faketitel noch eine Weile vermarkten wollen. Was für ein Taktierer bspw. Kid Chocolate ist, konnte man ja jüngst an seinem Bitchmove erkennen, als er den WBO Titel freigab, um nicht gegen Korobov antreten zu müssen. Darüber hinaus arbeitet Haymon eben eng mit Showtime zusammen, während GGG auf HBO kämpft, das macht Unifications auch nicht gerade einfacher.

  13. 21. Oktober 2014 at 22:48 —

    Wer im Zusammenhang mit oder als Vergleich zu GGG den Namen des Windbeutels in den Mund nimmt, dem hilft eh nur Haloperidol

    • 21. Oktober 2014 at 22:54 —

      Ich vermute ja eh schon seit längerem das der fan auf harten Pharmazeutika unterwegs ist…

      oder von sturm promotions bezahlt wird für den müll den er hier ablässt… oder vllt. bekommt er ja auch direkt von denen die pharma´s anstatt Geld… würde in das marketingkonzept der Würstchenbude auf jeden fall reinpassen… 😉

  14. 22. Oktober 2014 at 07:58 —

    Haha, zwei Gewichtsklassen drüber.

    Ja ist klar, der würde gegen jeden Durchschnitts-CWler KO gehen.

  15. 22. Oktober 2014 at 10:08 —

    Soll Ward doch gegen Klitschko antreten. Da treffen zwei gleiche Boxstile aufeinander. Das gäbe ein richtiges Gerangel!

  16. 22. Oktober 2014 at 11:11 —

    Der Sprecher von Ward hat ja auch geringfügig einen an der Waffel.. Wenn ich mich recht erinnere, konnte sogar der Schlumpfkönig einige Runden gegen Ward gewinnen..
    Ich bezweifle, daß es jemals zu diesem Duell kommen wird..

  17. Wie sieht denn die vertragliche situation momentan bei Ward überhaupt aus? Gab es da fortschritte? wenn noch alles beim alten ist, dann brauchen wir über GGG vs Ward garnicht reden.

    Ward sollte endlich geld in die hand nehmen und sich da rauskaufen notfalls mit hilfe eines anderen promoters, ansonsten vergeudet er nur die jahre unnötig.

    • 22. Oktober 2014 at 15:01 —

      Gute Frage. Es bleibt wohl abzuwarten wer die Geschäfte von Goossen Tutor weiterführen wird? Auf der anderen Seite verstehe ich nicht, was Ward eigentlich dazu geritten hat, diesen Move gegen Goossen zu starten? Ich meine, seine letzte Börse gegen Rodriguez war meines Wissens USD 3.000.000,00. Schwer vorstellbar, dass Top Rank tiefer in die Tasche greifen würde, zumal Ward alles andere als eine PPV Attraktion ist. Er hat ja große Problem die Arena in Oakland zu füllen. Ähnliches Schicksal wie bei Mikey Garcia.

      • verstanden habe ich das auch noch nie. Ward hat eigentlich gut verdient, aber den hals bekommt ja kein boxer voll genug.

        Ich hoffe das dieser mist bald geklärt ist, genauso wie bei Mikey garcia der auch nur auf der stelle tritt. Ich verstehe nicht wieso solche top talente nicht einmal richtig nachdenken bevor sie etwas unterschreiben. Wenn wir jetzt einen Durchschnittsboxer nehmen ohne großes Talent wie zB Waldemar, dann ist klar das der jeden knebelvertrag unterschreiben muss, hauptsache kohle kommt rein.

        Aber bei so leuten wie Ward und Garcia hätte doch klar sein sollen, dass eine langfristige bindung immer probleme mit sich bringt. Daher würde ich in solchen fällen auch nur 1 jahres verträge unterschreiben bzw wenige kämpfe und nicht 6-8 kämpfe.

  18. 22. Oktober 2014 at 13:57 —

    so gerne würde ich sehen, wie die tussi an die backen bekommt, ist aber wohl ein wunschtraum.
    das feige stück würde niemals ohne seinen ringrichter außerhalb von oakland boxen, schon mal gar nicht verhandelbar.
    und wer will den sehen, da spielen doch die sender gar nicht mit.
    für 3G wird es immer weiter gehen, da brauchen sie die tussi eh nicht, der bekommt ja nicht mal einen kampf gegen einen amateur!

  19. 22. Oktober 2014 at 14:42 —

    Wenn selbst Froch angst hat gegen Golovkin anzutreten “Der Schlägt wie ein Pferd.Das muss ich mir nicht mehr antun”

    Ich sehe ne 70/3O chance für Golovkin wenns kommen sollte.
    Golovkin schlägt hart und seine schläge kommen von allen richtungen und das noch sehr präzise und boxen kann er auch.

    Über catic wird kein Mensch in zukunft mehr sprechen vlt sollte er in erwägung ziehen ne Fressbude aufzumachen oder mit Maurice Weber radikale Islamisten für Isis anzuwerben.

    • 22. Oktober 2014 at 15:30 —

      Ich habe gehört, dass sich Maurice Weber unter seinem Geburtsnamen Muhammed Lassued dem Islamischen Staat angeschlossen hat und die IS-Kämpfer an der Front mit Falafel versorgt…

  20. 22. Oktober 2014 at 15:31 —

    Catic kann ruhig nen Imbiss aufmachen, Essen vom Balkan ist sehr gut und doch nicht allzu weit verbreitet bei uns…

  21. 22. Oktober 2014 at 17:27 —

    Man darf bei der ganzen Diskussion um den „GGG-Hype“ nicht vergessen, dass auch vergangene große Champions (Monzon, Hagler & Co.) nicht unbedingt gegen amtierende WM höherer GK angetreten sind, oder diese besiegt haben. Niemand kam damals auf die Idee, von einem MW-Champ so etwas zu verlangen.

    Mein Wunsch-Szenario wäre:
    • Fight an einem neutralen Ort (MSG wie von El D. vorgeschlagen, Atlantic City o.ä.)
    • Catchweight bei 164 oder 165 Lbs.
    • 50/50 Börse (auch wenn Ward nicht so marketable ist wie GGG zur Zeit, muss man doch anerkennen, dass er die besseren Gegner hatte und schon länger Champion ist)
    • Ein Ringrichter, der Fouls aller Art (Halten, Wrestlen, Headbutts, Elbows etc.) sofort unterbindet
    • PPV-Fight

    Spätestens beim Thema Catchweight wird Ward wohl aussteigen, da er in dieser Beziehung schon Erfahrung gesammelt hat – nämlich bei seinem KO-Sieg gegen einen weight-drained und schwächlich daherkommenden Chad Dawson vor 2 Jahren. Er würde sich auf eine solche Schwächung seiner physischen Vorteile und damit die Unmöglichkeit von permanentem Gewrestle, Geclinche und Gehalte nicht einlassen.

    • 23. Oktober 2014 at 08:45 —

      Man sollte aber nicht vergessen, dass das damalige Niveau um Welten besser war als heute. Außerdem sind in der Ära die Besten gegen die Besten angetreten, wobei ich keinesfalls GGG unterstellen würde, dass er Leuten aus dem Weg geht. Wen sollte er auch meiden? Er ist ein richtig guter Boxer, leider wird er in seiner Gewichtsklasse nicht gefordert. Das Mittelgewicht begibt sich meiner Meinung nach langsam aber sicher auf den jetzigen Stand des Schwergewichts. Natürlich gibt es prospects wie z.B. Morata, Andrade oder Korobov. Ob die genannten den Abstand zu GGG schließen können, wird sich in den nächsten Jahren zeigen? Ansonsten sehe ich schwarz für diese Gewichtsklasse was qualitativ hochwertige Kämpfe angeht.

      zu den Szenarien:
      Das hast du richtig erkannt. Ward wird nie und nimmer so dämlich wie Dawson sein und sich auf irgendwelche Catchweights unterhalb seines natürlichen Gewichts einlassen. Der Kampf würde nur am Limit 168lbs stattfinden.

      50:50 Börse ist ebenfalls schwer vorstellbar. Ward wird darauf bestehen, dass A Side in den Staaten immer mehr erhält (siehe Cotto). Auf Grund seiner Leistungen in den vergangenen Jahren, unabhängig von seiner Inaktivität, hat er durchaus das Recht solche Bedingungen zu stellen.

      Hat denn GGG unbedingt den Willen gegen Ward anzutreten? Falls ich mich nicht täusche, hat ihn GGG in letzter Zeit nicht mehr erwähnt. Sein Hauptaugenmerk liegt wohl eher bei Canelo, Cotto oder beim Pretty Boy.

      • 23. Oktober 2014 at 11:18 —

        Letzteres ist auf jeden Fall richtig – denke das liegt auch (mal abgesehen davon, dass Cotto und Canelo für GGG boxerisch kein besonderes Risiko darstellen, Ward dagegen wohl) an der Kohle. Mit Golovkins jüngsten Quoten im Hinterkopf und der natürlichen Fanbase der beiden anderen würde ein solcher Event sogar an PPV-Zahle von PBF herankommen, denke ich – ein Grund, warum sich auch zumindest Canelo, den ich für den mutigeren der beiden halte und auch für den, der gegen GGG länger durchhalten würde, darauf einlassen wird.

        • 23. Oktober 2014 at 11:30 —

          Darauf wird´s wohl hinauslaufen.
          GGG boxt wohl im Frühjahr gegen Murray und danach im Sommer gegen Canelo.
          Cotto hat kein Interesse (was auch klug und verständlich ist, da Cotto ein WW ist) und Ward ist nach eigener Einschätzung nicht nur SOG sondern auch ATG und möchte Minimum 80% der Einnahmen, was völlig daneben ist angesichts seiner momentanen Situation.

          Canelo hat – wie ich schon öfter betont habe – für einen Jahrgang 1990 einen unfassbaren Kampfrekord.
          Es hat sich aber einfach auch schon gezeigt, wo seine Grenzen liegen (klare Niederlage vs. PBF, sehr enge Fights mit Lara, Trout).

          Physisch ist er mit GGG auf Augenhöhe, aber von der Power und den Skills einfach ein bisschen entfernt.
          Vom Stil ist Golovkin für ihn wohl allemal günstiger als Mayweather, aber wie verträgt er die Power?
          Könnte imo eine ziemlich brutale Angelegenheit werden, wobei Canelo in der 2. Hälfte eingeht.

  22. 23. Oktober 2014 at 15:24 —

    Warum sollte Canelo cinco de mayo gegen Cotto auslassen bzw. GGG vorziehen? Oscar arbeitet laut eigener Aussage die ganze Zeit daran, den Kampf zu ermöglichen. Nichts gegen GGG, aber Mexiko vs Puerto Rico ist aus finanzieller Sicht eine ganz andere Liga.

    • genau so siehts aus.

    • 23. Oktober 2014 at 18:02 —

      Canelo vs. GGG lässt sich doch besser vermarkten, wenn Canelo Cotto entthront hat und dann auch einen WM-Titel im Mittelgewicht hat.

      Bin mir ziemlich sicher, dass wir GGG vs. Canelo 2015 sehen!
      Angenommen GGG boxt im Januar/Februar gegen Murray, könnte man ja am 5.5. Cotto vs. Canelo + GGG vs. ? (Daniel Jacobs?) bringen, und dann zum September/Oktober GGG vs. Canelo.
      Meine Fantasie geht wieder mit mir durch…

      • 23. Oktober 2014 at 18:38 —

        @ El Demo, so fantastisch finde ich das gar nicht, das kann man sich doch gut vorstellen. Weiß jetzt nicht @ Milanista, ob sich dein Kommentar auf meinen bezog, vll. hatte ich mich missverständlich ausgedrückt, aber ich hatte nicht GGG vs. Canelo STATT Cotto vs. Canelo, sondern danach gemeint! Erstgenannter Fight ist auf jeden Fall Promoters und TV’s Finest, das ist klar und vor diesem Hintergrund ist wohl auch (hauptsächlich) Canelos Move zu HBO zu sehen. Okayer Fight, noch größere Abzocke, denn Cotto ist trotz seines Sieges gegen den kniekranken Maravilla niemals ein echter MW und wird von Canelo massakriert – dafür aber auch als „lineal Champion – the Man who beat the Man“ – fürstlich entlohnt werden

      • 24. Oktober 2014 at 08:23 —

        Sorry, hatte es halt so verstanden, dass Canelo zuerst GGG und anschließend Cotto boxen sollte.

  23. 23. Oktober 2014 at 17:31 —

    Ich will nicht abstreiten, dass Ward gute Namen in seinem Kampfrekord hat. Aber einen Gegner wie GGG, hatte er bis dato nicht ansatzweise. Das würde er mMn sogar in Oakland schnell zu spüren bekommen. Er kann clinchen, foulen und Headbutten wie er will, auch catchweight ist unnötig, GGG wischt mit seinem A.rsch den Ringboden. Sogar im Kampf gegen einen technisch so limitierten Mann wie Araham, kam er, sobald Abraham endlich seine Eier wiedergefunden hatte und sich entschieden hatte richtig anzugreifen, schwer in die Bredullie und war sogar zum Kampfende hin 2. angeklingelt. GGG wartet nicht bis zur 8. Runde um Druck aufzubauen, lediglich Maywthr hat die skills mit ihm über die Runden zu kommen, ohne Fouls. Ausserhalb von Oakland käme er nicht einmal in die 2. Kampfhälfte.
    Leider bleibt dieser Kampf wohl nur Wunschdenken.

  24. 23. Oktober 2014 at 17:49 —

    @ Milanista82
    ”Man sollte aber nicht vergessen, dass das damalige Niveau um Welten besser war als heute.”
    Übertreib nicht. Ein Golovkin wäre damals auch ein gefährlicher Mann gewesen.

    ”Außerdem sind in der Ära die Besten gegen die Besten angetreten”
    Das stimmt schon. Das liegt aber nicht daran dass die Boxer sich heutzutage nicht mehr trauen, sondern mehr daran dass heutzutage Sender, Promoter, Manager viel mehr entscheiden und besonders durch verschiedene TV-Verträge viele Kämpfe verhindert werden.

  25. 23. Oktober 2014 at 17:53 —

    hm, muss noch anmerken dass auch Canelo einen ziemlich guten Kampf liefern würde

  26. 23. Oktober 2014 at 18:36 —

    man männer, ihr macht euch gedanken.
    schaut mal auf sportbild: catic 4711 dreht da auf.
    da sollte 3G so viel angst bekommen, daß er mit dem boxen aufhört.
    jetzt aber im ernst: würde es canelo nicht wünschen, von 3G erlegt zu werden. ist ein klasse boxer, beeindruckender kampfrekord in jungen jahren, mag ihn auch boxen sehen, das kann er.
    vielleicht nimmt das team 3G ja den plan Y und macht einen kampf gegen AA klar, zwei ko-maschinen gegeneinander ( wobei die eine wohl defekt ist). leichter kann 3G doch keinen titel gewinnen.
    die tussi kann man doch verhungern lassen, wer will gegen den wohl boxen?

  27. 23. Oktober 2014 at 20:37 —

    Gennady…we know you wanted to fight an elite Middleweight for a while now – WHAT IS THE PLAN?????

    We’ve seen you now destroy all the contender Middleweights who are NOT elite Middleweights… 🙂

  28. 23. Oktober 2014 at 20:44 —

    …wenn tatsächlich 2015 ein Fight against Canelo kommt, nehme ich alles bisher gesagte zurück – doch ich glaube nicht daran!

    Murray kommt jetzt (1 Jahr später als geplant) und danach wird’s in dem tempo weiter gehen…die großen Kämpfe machen andere Heroes!

    • 23. Oktober 2014 at 21:08 —

      Genau!
      Z. B. Sturm vs. Stieglitz – nicht nur national, sondern auch international der Kampf des Jahres 😀

      PS: Macklin und Geale galten doch als Elite-MW (bei fast allen Experten Top 5) – dass sie so chancenlos waren zeigt die Klasse des Kasachen!

      • 23. Oktober 2014 at 21:41 —

        das wird der kampf des Jahrhunderts…. sturm der ganze 6 seiner letzten 10 kämpfe gewonnen hat gegen Stieglitz von 8 aus 10…. alles gegen irgendwelche gurkengegner…. 😉

        ich kanns kaum erwarten an diesem abend den Fernseher auszuschalten… 😉

      • 23. Oktober 2014 at 23:29 —

        naja, wir werden’s erleben und ich melde mich zu einem späteren Zeitpunkt nochmal bei Dir… 😉

        Bin auf die Form von Felix gespannt und gehe davon aus, dass er in der 2. Kampfhälfte seine boxerischen Fähigkeiten ausspielt – traue ihm auch einen vorzeitigen Sieg gegen Stieglitz zu!

        Ich habe von elite MW gesprochen – Macklin und Geale zähle ich nicht dazu!

        Korobov wird ihm schon bald im Nacken sitzen und dann kommen die Unification-Fights…ohne GGG-Beteiligung 😉

        Bleibt dann ja nur der Sprung ins Supermittel…

        • 25. Oktober 2014 at 18:51 —

          Frag doch mal Catic, ob er Geale als Elite-MW einschätzen würde.. 😉
          Naja, zumindest Macklin hat Sturm ja aus dem Ring “gefegt”..

        • 25. Oktober 2014 at 19:23 —

          “Bin auf die Form von Felix gespannt und gehe davon aus, dass er in der 2. Kampfhälfte seine boxerischen Fähigkeiten ausspielt ”
          ————————————————————————–
          Welche “boxerischen Fähigkeiten” sollen das denn sein????

          jab,2 Minuten doppeldeckung,jab????? oder vllt. doch wieder der “hüftzerschmetternde” mega-Punch?????

          • 25. Oktober 2014 at 19:41

            Flo und Action ihr merkt auch nichts mehr oder? Sturm 14.0 hat die härteste Vorbereitung ALLER Zeiten noch mal DIE härteste Vorbereitung ALLER zeiten 😀 ich freue mich schon auf das Video wo man sieht wie er unglaublich harte Schläge an die Birne haut und wie er dann gaaanz emotional erzählt was ihn das Boxen bedeutet aber ein besonderes Bonbon wird sein wenn man am Ende des “erlichen” Video sieht wie er auf irgendein Boot vorne nahe der Galionsfigur steht wo die Kamera unterhalb und seitlich auf sein Gesicht zeigt gepaart mit einen selbstzufriedenen Lächeln, so wie bei einer Bier Werbung 😀

          • 25. Oktober 2014 at 19:52

            @Lichtspiel…..
            hast ja recht….. 😀 😀 😀

            wir sind eben nur neidische hater,die den großen Champion,dem box geschichte schreibenden gutmenschen Felix nicht zu würdigen wissen….
            😉

          • 25. Oktober 2014 at 22:32

            da hat LoS voll recht!
            wir unwissenden und blinden wissen noch nix vom neuen box.messias.
            zum sparring durften besrimmt zeus, thor, alex der große, baugi, prometheus und andere unwichtige gestalten antreten.
            und dann kam der catic-hammer und hat die welt ins lot gebracht.
            na ja, unabhängig davon schreiben wir doch übers boxen.
            was hat catic da zu suchen?

  29. 23. Oktober 2014 at 21:22 —

    Es ist schon Wahnsinn,was einige hier schreiben.Canelo soll der stärkste Gegner von Golovkin sein.Ich würde eher sagen,das Lara mehr Chancen hat,als der Gehypte Mexikaner.GGG würde extreme schwierigkeiten gegen den Kubaner haben.Gegen Leute,die sich schnell und gut bewegen können,sieht der Kasache nicht besonders überzeugend aus.Warum konnte Golovkin z.b Rosado nicht ausknocken.Nur verletzbedingt,musste der Kampf abgebrochen werden.Ich will Ward jetzt nicht als den besten bezeichnen aber gegen so einen Technicker hat GGG noch nie im Ring gestanden.Für mich wäre SOG favorit.Das Golovkin der Beste im Mittelgewicht ist,bestreitet doch keiner.Ein Überboxer ist er auf keinen Fall.

    • 23. Oktober 2014 at 22:06 —

      na Carlos, ist schon ne böde Situation für Andre Ward, oder?
      Eingekesselt von Albtraum-Gegnern unterhalb seiner Gewichtsklasse (Golovkin) und oberhalb (Kovalev).
      Da macht man dann lieber Stunk mit dem eigenen Promoter-Team, um gar nicht mehr boxen zu müssen, oder? 😉

      Golovkin hat gegen Rosado doch jede Runde gewonnen, und der war nach der Hälfte des Kampfes fertig. Wo ist also das Problem?

      Genau wie Golovkin noch nie gegen so einen dreckigen Techniker wie Ward geboxt hat, hat Ward noch nie gegen einen solchen boxenden Puncher im Ring gestanden.

      Ich hoffe wir sehen im Ring wer der Bessere ist.
      Für mich wäre GGG Favorit.Dass Ward der Beste im SMW ist, bestreitet ich nicht. Ein Überboxer ist er imo aber auch nicht.

      • 24. Oktober 2014 at 11:20 —

        Sehr guter Kommentar..!
        Leider bezweifle ich stark, daß wir Ward jemals gegen Kovalev oder Golovkin im Ring sehen werden.. Nicht mal in Oakland..!

  30. 23. Oktober 2014 at 22:55 —

    @ El Demoledor
    ”Macklin und Geale galten doch als Elite-MW (bei fast allen Experten Top 5) – dass sie so chancenlos waren zeigt die Klasse des Kasachen!”
    Sagen wir mal Top 10. Im MW liegt das außer ”anscheinend” bei Golovkin alles nicht so weit auseinander.

    • 24. Oktober 2014 at 11:16 —

      Also zumindest Geale, der ja vor nicht allzu langer Zeit Doppel-WM war, würde ich schon als Top 5 im MW sehen.. Macklin nicht unbedingt..

  31. 23. Oktober 2014 at 23:16 —

    Hallo jetzt hab ich wieder bisschen mehr Zeit ich weiss manche haben mich vermisst 😉

    Was ist den mit der seite passiert, wer ist jetzt der CHEF und wieso ist die seite nur halb so gross wie früher? Ich meine wen mann kommentare schreibt.

    Ach und ich habe grad mitbekommen das Chrstian Hammer gegen Irineu Beato Costa Junior kämpft, der hat einen noch viel stärkeren Hammer… von 15 kämpfe hat er 13 KO geschlagen. Aber mal sehn. 🙂

  32. 23. Oktober 2014 at 23:16 —

    Golovkin würde mMn gegen Ward verlieren. Die beiden in einem Satz zu erwähnen ist schon Wahnsinn. Ward hat die besten bereits alle besiegt, warum wird bei Golovkin eigentlich nicht gemeckert, dass er nicht in die Heimatländer bzw. Orte seiner Herausforderer fährt?

    • 23. Oktober 2014 at 23:29 —

      als ob golovkin ja nicht schon im Ausland boxt….. Deutschland,monaco,usa…..

      ward nur in USA und 95 Prozent davon in oakland….

      merkste selber,oder?????

      😉

      • 24. Oktober 2014 at 00:09 —

        Ach wenn ich mich recht erinnere, hieß bei jeder Veranstaltung der veranstaltende Promoter immer Tom Loeffler, zu dem Golovkin natürlich überhaupt keine Beziehungen hat.
        Haha ja Golovkin hat bereits im Ausland geboxt. Sein Promoter hat aber diese Kämpfe immer veranstaltet und die Kämpfe in Deutschland waren keine Auslandskämpfe, da er hier auch gewohnt hat, oder immer noch einen Wohnsitz hat.
        Diese Gegner damals waren aber auch fantastisch und extrem gefährlich 🙂 🙂 🙂
        Fändest du es auch toll wenn Ward dann einfach mal um im Ausland zu boxen in Namibia gegen Wilbeforce Shihepo antritt oder in Kroatien gegen Stepjan Bozic?
        Und die Nummer 2 im SMW Carl Froch hat er nicht in Oakland geboxt ;). Oder meinst du die anderen, die er in Oakland geboxt hat würden z.B in Washington gegen ihn gewinnen? Oder in Kopenhagen ohne Sauerland Urteil?

        • 24. Oktober 2014 at 00:31 —

          aha… und wards kämpfe hat sein promoter also nicht veranstaltet oder wie???? sondern??? vllt. Gott selber???? 😉

          Golovkins kämpfe in Deutschland sind trotzdem auslanskämpfe,sonst hätte sich doch andre ward während des super 6 zb. nen Wohnsitz in Deutschland,England und Dänemark nehmen können,somit hätte er doch auch immer “zuhause” geboxt und hätte nicht mit der Boykottierung des turniers drohen müssen… 😉

          und wow… er hat sich tatsächlich getraut Carl Froch ausserhalb von oakland zu boxen…. 🙂

    • 24. Oktober 2014 at 00:56 —

      Pooops – Carlos’ kleiner Sekundant hat wieder einen losgelassen

  33. 23. Oktober 2014 at 23:21 —

    Wer ist von euch beim Boxkampf in Stuttgart Live dabei? beim Kampf Stieglitz vs Sturm?

  34. 23. Oktober 2014 at 23:23 —

    Ach und jetzt zum Tehma, A. Ward hat mal NULL CHANCEN gegen GGG bei dem kampf würde ich gleich bei Bwin. 1000 Euro Wetten.

  35. 23. Oktober 2014 at 23:28 —

    ghetto obelix 22. Oktober 2014 at 15:31 — Antworten

    Catic kann ruhig nen Imbiss aufmachen, Essen vom Balkan ist sehr gut und doch nicht allzu weit verbreitet bei uns…

    🙂 Du würdest bestimmt jeden tag vorbei laufen und auf ein Selfi mit Sturm hoffen. Dein Kommentar: Bitte, Bitte oben ohne haha…

    • 23. Oktober 2014 at 23:32 —

      Tommyboy, alter Hodenkobold! Wie geht’s dor so? 😀 😀 😀
      das du noch lebst, wundert mich jetzt schon ein wenig! 😀

      • 23. Oktober 2014 at 23:34 —

        *dir so

      • 23. Oktober 2014 at 23:48 —

        Hab idch auch voll vermisst 🙂 du Oberwix was geht so was ist mit der seite passiert wurde hier alles privatisiert?
        Und jetzt gibt es noch ein MAGAZIN sag mir nicht das, die Marco C. Huck und Carlos Santana macht 🙂 🙂

        Was geht hier so, leben die luschen von früher auch noch, gibts jetzt wenigstens eine Lady hier oder sind hier nur die alten Homos unterwegs haha..

      • 23. Oktober 2014 at 23:53 —

        Ach und die frage aller fragen ist Alex noch Klitschko geilll haha.. wo ist eigendlich TOM hin? lebt der noch?

        M.C.H wird hier auch in seiner Rentenzeit sitzen und schreiben das war mir klar 😉

  36. 23. Oktober 2014 at 23:34 —

    Übrigens, den Sarajevo Grill in München kann ich jedem empfehlen… Cevapcici im Fladenbrot… Ein Traum! 🙂

  37. 24. Oktober 2014 at 00:13 —

    @ ego + Action

    ihr hängt euch ja nur zu gerne an den Sparrings-Sessions von GGG auf – dann fragt mal bitte Abel Sanchez nach Tyrell Hendrix 😉

    Der hat Gennady kurzrundig (1. Runde) ausgeknockt!

    Aber es ist halt nur Sparring und deshalb völlig uninteressant…kommt es tatsächlich zum Fight gegen Canelo, kann Golovkin seine Klasse nachhaltig unter Beweis stellen…bis dahin gilt er lediglich als KO-Puncher der die 2. Reihe umhaut!

    • 24. Oktober 2014 at 00:37 —

      Jaja….. beruhig dich und nimm deine Medikamente….

    • 24. Oktober 2014 at 11:57 —

      fan
      du bist echt der beste!
      wenn 3G die 2.reihe umhaut, dann ist catic ja nur die 3. reihe.
      und sollte 3G den canelo erlegen, war canelo auch (mal) wieder nicht gut genug.
      sieh dir deine catic filmchen an und sei froh, daß es noch boxer gibt.

  38. 24. Oktober 2014 at 08:56 —

    Wann seid ihr endlich mal in der Lage, euch von diesen Überwachungsstaat Strukturen zu lösen? Warum wird mein Kommentar nicht freigeschaltet?

  39. 24. Oktober 2014 at 13:20 —

    2. Reihe ist wohl immer das was gerade in den persönlichen Kram passt…
    Ich merke immer wieder dass einige Leute Qualität innerhalb von Minuten erkennen, andere schaffen es ein Leben lang nicht, oder wollen unbedingt Müll quatschen um sich besser zu fühlen.
    Wo sieht man denn bitte noch einen Weltmeister Gewichtsklassenunabhängig, der 3-4 Kämpfe pro Jahr für seine Fans machen will? Die Gegner laufen vor ihm weg, und da er schon über 30 ist haben sie alle vor dies noch 2-4 Jahre lang zu tun, in der Hoffnung einenGGG ab 35 besser in den Griff bekommen zu können.
    Leider wird der Plan so wahrscheinlich auch klappen, damit die blinden Halbaffen und Möchtegerns dann sagen können “ich hab doch gesagt dass der nicht so gut ist!” – Also, der Plan eines echten Helden eben…

    • 24. Oktober 2014 at 14:51 —

      CM
      gute sichtweise, muß dem leider zustimmen.
      allerdings frage ich mich, wo der nachwuchs ist.
      unabhängig davon sind allerdings alle genannten gegner, bis auf canelo, älter als 3G.
      was mir persönlich egal ist, ich will 3G boxen sehen, egal gegen wen.
      das macht spaß, macht alle möglichen schläge und der aufwärtshaken ist doch einfach genial.

  40. 24. Oktober 2014 at 20:17 —

    @ego
    hab mir den kampf von golovkin auch angeschaut, und
    muss sagen, dass man rubio noch nicht mal wirklich fahrlässig
    gehandelt hat einfach beeindruckend diese präzision und energie
    mit der der junge zur sache geht. die schönheit dieses hakens ist unumstritten.
    was man rubio in diesem moment vorwerfen konnte war die passivität und ungünstige lage, aber dies als fatalen fehler zu tituliernen ist
    übertrieben, denn jeder boxer hat auch mal weniger aktive phasen.
    ggg hat gezeigt dass man es sich schon bis zum mittelgewicht nicht erlauben kann pausen zu nehmen.
    ich würde als mittelgewichtler auch nixcht gegen ggg boxen wollen.
    bzw.mich beim ersten volltreffer flachlegen.

    • 24. Oktober 2014 at 22:06 —

      ringo
      aber genau das ist es doch, was man beim boxen sehen will.
      da war kein geringe, kein in der doppeldeckung stehen und nix machen, rubio hat auch gut ausgeteilt.
      rubio wurde doch völlig überrascht von dem aufwärtshaken, schön mit links angetäuscht und dann durchgezogen, weltklasse!
      schönen boxabend.
      p.s. ich würde nie gegen 3G boxen wollen, egal in welcher gewichtsklasse.

  41. 24. Oktober 2014 at 21:41 —

    Robert Garcia behauptet allen ernstes, dass Rubio am 16.10. 175 lbs auf die Waage brachte. ^^

  42. 25. Oktober 2014 at 16:11 —

    Wenn ward in 21 tagen nix auf die reihe bekommt,verschwindet er aus allen offiziellen Rankings….

  43. 26. Oktober 2014 at 17:25 —

    @ ego

    Gute Kommentare.

    GGG wird erst mal alles boxen,was in seiner Gewichtsklasse da ist.
    Beim letzten Kampf hat man ja gesehen wie es – wahrscheinlich noch schlimmer- Sturm 2.0 ergehen würde.Oder AA und Stieglitz.LOL

    Und wenn GGG ins einer Gewichtsklasse bleibt dann ist das auch in Ordnung,von anderen wird ja auch nicht andauernd verlangt eine Gewichtsklasse höher zu gehen,oder das jeder Cruiser der gut ist gegen Klitschko boxt.

    Letztlich wird das Geld wieder alles entscheiden,ob es einen solchen Kampf gegen Ward geben wird der sehr interessant wäre.

  44. 20. März 2015 at 20:25 —

    GGG wird SOG sowas von zerstören!

Antwort schreiben