Andre Ward: 2013 drei Kämpfe geplant

Andre Ward ©Alexis Cuarezma - Goossen Tutor.
Andre Ward © Alexis Cuarezma - Goossen Tutor.

Seit seinem Sieg im Super Six-Turnier gilt der Amerikaner Andre Ward (26-0, 14 K.o.’s) als der beste Supermittelgewichtler der Welt. Darüber hinaus konnte der 28-jährige Kalifornier im September auch noch den amtierenden Halbschwergewichts-Champion Chad Dawson auf eindrucksvolle Weise schlagen.

Es handelte sich dabei aber um Wards einzigen Kampf im Jahr 2012, weswegen der von Goossen Tutor promotete Boxer im neuen Jahr deutlich aktiver sein will. Den Auftakt dazu bildet das Duell am 23. Februar in Los Angeles gegen Kelly Pavlik (40-2, 34 K.o.’s).

„Wenn nichts Unvorhergesehens passiert, und alles wie geplant läuft, werde ich 2013 drei Kämpfe bestreiten“, sagte Ward in der TV-Sendung Ringside. „In bin an großen Herausforderungen interessiert, und ich hoffe, dass der erste Fight im Februar stattfindet. Pavlik kommt zuerst dran, weil Kessler und Froch anscheinend noch eine Rechnung miteinander offen haben.“

© adrivo Sportpresse GmbH

63 Gedanken zu “Andre Ward: 2013 drei Kämpfe geplant

  1. Ey Arthur, guck mal er hat noch 2 Termine frei. Sei ein Mann, bring dich ins Gespräch und fordere ihn raus.

    Wahrscheinlich ist Abraham schon verplant Rematch gegen Farias und Boudla veranstalten

  2. Ich hasse Ward ebenfalls wie die Pest. Möchte ihn nochmal gegen Kessler sehn.
    Oder gegen Mayweather. Der ist in ner anderen Gewichtsklasse….aber wär ein Fight Ar.sch.lo.ch gegen A.r.s.c.h.l.o.c.h…und der Gewinner wird dann zum SuperA.r.s.c.h.l.o.c.h gekürt.

  3. Man muss einfach gestehen, dass Ward im Moment unbesiegbar ist. Keiner vom Mittelgewicht bis zum Halbschwergewicht kann ihm das Wasser reichen! Er wird Pavlik eindrucksvoll besiegen, wie es einst Hopkins getan hat. Danach wird er sich entweder um Froch oder Kessler kümmern. Danach kann er mal einen Gang zurückschalten und ähnlich wie Froch zuletzt einen Boxer der zweiten Reihe boxen. Kann er sich auf jeden Fall leisten. Was er zuletzt alles im Ring gegenüber stand kann sich sehen lassen. Green, Abraham, Froch, Kessler, Dawson.. nicht schlecht!

  4. Bravo adrivo.Das Beste artikel in diesem Jahr.Andre Ward ist ein Künstler der mit den Fäusten malt.Er ist ein Leonardo Da Vinci des Boxsports.Er ist ein Picasso im Ring.Er ist einfach Göttlich.Frohe Weihnachten Andre Ward.
    Mein Meister sagte mal:“Einmal in Tausend jahren wird ein besonderer Mensch geboren.Er bringt den Leuten hoffnung und Zuversicht.“ Ich denke, der Ward gehört zu diesen Außergewöhnlichen menschen. 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  5. 4 Kämpfe im Jahr aller 3 Monat würde auch noch locker gehn für jemanden der seine Gewichtsklasse so dominiert und ja anscheint absolut Körperlich und Geistig im Einklang mit sich und seiner Umwelt ist

  6. @Alonso

    Du weißt, das Lebedev im Cruisergewicht kämpft.Bleib mal ein wenig Sachlich junge.Am besten sollte Ward gegen
    die Klitschkos kämpfen.Ach Alonso,der Weihnachtsbraten scheint dir nicht gut bekommen zu sein 🙂

  7. das lustige ist doch: ward brauch gar nicht zu boxen, eigenen ringrichter, eigene punktrichter, eigenes publikum, perfekter sieg! der kann in die waden beissen, ins knie treten und wird gewinnen ohne punktabzug!

  8. Ehrlich gesagt kann ich mich für Ward nicht besonders begeistern, auch wenn er natürlich ein großartiger Boxer ist.
    Er würde bei mir viel gewinnen, wenn er mal außerhalb der Heimat boxen würde, vielleicht gegen Kessler in Dänemark oder gegen Froch in England.
    Gerade gegen Kessler war er doch auch extrem unfair, auch wenn er wohl sowieso gewonnen hätte.
    Ich denke auch, dass Dirrell die besten Chancen gegen Ward hätte, doch die beiden sind ja miteinander befreundet und werden eher nicht gegeneinander boxen.
    Ich denke Ward wird gegen den Sieger aus Kessler vs. Froch antreten.
    Und Abraham? Freiwillig wird der nicht gegen Dirrell antreten! Gibt genug andere Herausforderungen: Stieglitz II, Maderna, Ajetovic etc.

  9. da sind ja meine beiden superfreaks. habt ihr viel spaß beim austauschen eurer körperflüssigkeiten gehabt?
    ihr wisst aber schon, daß ihr in einem boxforum seid? ich finde es ja gut, daß sich ein boxer zu euren neigungen geoutet hat, das ist doch kein grund um eine hom.se.sei.e aufzubauen. solltet ihr vielleicht in den usa versuchen, ups, geht gar nicht, da gibt es kein schwergewicht!
    trotzdem schöne feiertage ( die ja fast zuende sind) und passt auf beim anschaffen. nicht jeder liebe onkel ist lieb, kennt ihr doch vom strich.
    p.s. könnt ihr eigentlich auch über`s boxen schreiben?

  10. @El Demoledor

    Guter kommentar von dir.Aber glaubst du wirklich daran,das man bei einer Sauerland veranstaltung nach punkten gewinnen kann.?.Den Ward würde die Mafia Bande doch direkt den Titel klauen wenn er in Dänemark antreten würde.
    Übrigens hat Ward bisjetzt alle seine Gegner vorgeführt.Hilfe von Ringrichtern oder Punktrichtern war bisjetzt nicht nötig 😉

  11. na meine turteltauben GO und carlos.
    konnte den link nicht öffnen, aber alle lesen den neid aus dir.
    müßt ihr mädels mit leben, kennt ihr doch gar nicht anders.
    und daß C2012 nicht die hilfe des rr erkennt ist doch typisch, nein, waren keine absichtlischen kopfstöße, ward kämpft immer fair (lol), nur sauerland sind verbrecher!
    @C2012
    poste doch mal bitte dein `trainings video`, sollen doch alle mal teilhaben an deinem ASTRALKÖRPER.
    wenn nicht, mach ich das, konnte mich vor lachen nicht mehr halten.
    vielleicht solltest du weniger zeit mit ghetto verbringen?

  12. @ego

    Mein lieber Ga.y Fetischist. Als Harz4 bezieher solltest du dein Mund nicht so voll nehmen.Immerhin bezahlen wir dein Lebensunterhalt.Das du armer Wurst Weihnachten alleine Feiern mußtest,ist nicht unser Schuld.Und hör bitte auf Billiges Parfüm als Alkohol ersatz zu saufen.Das schädigt das Gehirn und läßt den Schwan..z schrumpfen.Bei dir
    erkennt man ja nicht mal ob du ein pim..mel oder einen Kitz..ler hast.Mein geschätzter ego bzw Tran..sen Hannes 🙂

  13. @Carlos2012:
    Ich glaube, dass man sich hier nie sicher sein kann.
    Selbst wenn man einen Kampf überlegen gestaltet (z. B. Lebedev vs. Huck, Chisora vs. Helenius oder Arslan vs. Huck) bedeutet das noch gar nichts.
    Deshalb haben viele Boxer auch Angst nach Deutschland zu kommen.
    Okay, hier wird relativ gut gezahlt (deshalb kam z. B. Steve Cunningaham auch oft hier her), aber es gibt im Boxen schon ein Sprichwort: „We are in Germany…“
    Viele Menschen glauben, dass eine Niederlage grundsätzlich ein Karriereknick ist, doch ich habe viel mehr Respekt vor Fightern die sich wirklich den Herausforderungen stellen und dann mal verlieren als vor Leuten mit der „0“ im Kampfrekord und Flaschen als Gegnern.
    Deshalb fände ich es auch besser, wenn Abraham nochmals gegen seine Bezwinger antreten würde statt jetzt den WBO-Gürtel bis ans Karriereende gegen zweitklassige Leute zu halten.
    Es gibt dann auch noch andere Boxer, die NIE gegen die Besten antreten und trotzdem ab und zu verlieren (Felix Sturm). Und dabei trotzdem richtig viel Geld verdienen.
    So ist eben das Geschäft…

  14. @ghetto
    Last doch mal den ego in ruhe. 🙂
    Er hat Freigang und muss seine Roset.te Kurieren.Morgenfrüh muss er wieder in den Knast und unter der Dusche
    Seife aufheben.Die Insassen warten schon geduldig auf den kleinen Boy 🙂

  15. Ward ist der beste Mann im Supermittelgewicht das ist nunmal fakt,ich denke er wird Pavlik ohne grosse Probleme demontieren,ich mag zwar Kessler und Froch aber beide sind boxerisch eine Klasse niedriger anzusiedeln als Ward,und ob Kessler im Rematch Ward schlagen würde möchte ich auch bezweifeln aber Ward hätte es da etwas schwierifer gahabt,ich hoffe Ward boxt nach Pavlik gegen denn Gewinner von Kessler gegen Froch.Oder er knöpft sich Paperchamp Abraham vor.

  16. @Dave;

    Ward wird nach Pavlik seine Titel vereinigen, und die haben Kessler/Froch & Abraham. Danach wird er vielleicht gegen die besten aus dem Mittelgewicht kämpfen, oder ins Halbschwer aufsteigen.

    Und wenn nicht, reinigt er noch die SMW-Division: Stevenson, Oosthuizen, Groves, Stieglitz, DeGale, alle wollen gegen den Besten kämpfen… Andre Ward.

  17. na ihr rosttenheinis c2012 und go
    habt noch immer keinen beitrag zum boxen geschrieben. wie erbärmlich sind der fettsack c2012 und der gnom GO noch?
    schreibt in eurem warmen forum und lasst die leute in ruhe.
    im gegensatz zu euch 40 semester-studenten muß ich morgen arbeiten, wecker geht um 3:15 an, mal sehen, was ihr um diese zeit noch eure phantasien austauscht.
    good fist for you ihr nichtsnutze!

  18. @simon_says
    Bei Dirrell da gebe ich dir recht,aber Groves ist für mich wie die anderen auch ein Ausseinseiter gegen Ward da zu unerfahren,ich denke das Groves gegen Ward ebenfalls deutlich nach Punkten verlieren würde,Groves ist nicht schlecht aber Ward ist noch eine Klasse besser als er.

  19. @Bush
    Mann kann nur hoffen das es so kommt wie du bei deinem Kommentar geschrieben hast,jedoch habe ich das Gefühl das Ward im falle eines Sieges gegen Pavlik nur gegen Kessler oder Froch boxen wird,gegen Abraham wird Ward defenitiv nicht nochmal antretten das wird Onkel Sauerland um alles verhindern,da mann weiss das Abraham wieder eins auf die Birne bekommen hätte.

  20. Außer kevin22, Gigantus und mir sind hier nur Plappermäuler und i.dioten,

    Ich sag euch was, sollte sich unser freund mal gegen Kessler ran trauen so wars dasmit ihm, HAHAH und wenn er mal wieder leute die nicht aus seiner geiwchtsklasse sind will, dann kann er ja mal den lebedev probieren

  21. @Alonso Quijano
    Du bist hier ja der grösste Idiot mit deinem Kommentar,Ward hatte schon Kessler ausgeboxt,hahah,Kessler war da zu langsam hahah,und Kessler würde vermutlich auch im Rematch verlieren,´Kessler ist gut aber fakt ist das Ward besser ist,obwohl ich es ungern sage.

  22. @ego

    Du Pferde fic..ker.Wo bin ich Fett.?Bist du Blind oder bum..st jeden Tag deinen Arbeitskollegen in den ars..ch?Mit meinem dicken Muckies presse ich dir die letzten Gehirnzellen raus.Wenn du welche hast 🙂

  23. @ghetto

    Hmm,meinst du ego geht als Stricher anschaffen?.Also sowas finde ich persönlich unter aller würde.Vielleicht können wir ego helfen in dem wir ihn eine Stelle als Putzfrau bei Charr vermitteln.

  24. @ carlos

    Ja, sowas ist imme traurig aber ja es ist wahr! Vielleicht zeigt sich Charr barmherzig und adoptiert ego 😉

    Aber Ulli Wegner hätte sicher noch einen Platz für ego frei in seinem Por.nokeller!

  25. Geburtsort

    Am 18. Dezember 2004 gab Andre Ward in Los Angeles im Rahmenprogramm des Kampfes von Antonio Tarver gegen Glen Johnson sein erfolgreiches Profidebüt. Er kämpfte in den ersten beiden Jahren seine Profikarriere vorwiegend im Mittelgewicht, seit 2007 hauptsächlich im Supermittelgewicht. Im Mai 2009

    Kämpfe

    kämpfte Ward gegen den schlagstarken Kolumbianer Edison Miranda und gewann diesen Kampf nach Punkten.

    Siege

    K.-o.-Siege

    Ward wurde daraufhin zum Supermittelgewichtsturnier „Super Six World Boxing Classic“ eingeladen. Im Rahmen dieses Turniers traf er am 21. November 2009 in Oakland auf den

    Niederlagen

    WBA-Weltmeister Mikkel Kessler und konnte diesen nach Punkten besiegen. Der Kampf wurde in der elften Runden wegen einer Platzwunde Kesslers abgebrochen, so dass Ward aufgrund seiner klaren Führung auf den Punktzetteln zum neuen Weltmeister der WBA erklärt wurde. Seinen zweiten Kampf in diesem Wettbewerb bestritt Andre Ward am 19. Juni 2010 gegen Allan Green, der als Ersatz für Jermain Taylor in das Turnier eingestiegen war. Ward schlug Green klar nach Punkten -alle drei Punktrichter werteten jede der zwölf Runden zu seinen Gunsten. In seinem Kampf vom 27. November 2010 besiegte er Sakio Bika deutlich nach Punkten, maßgeblich wegen seines Jabs. Dieser Titelkampf war jedoch nicht Teil des Turniers. Im Halbfinale siegte er am 14. Mai 2011 durch einstimmigen Punktesieg über Arthur Abraham und zog damit ins Finale ein. Hier kam es am 17. Dezember 2011 in Atlantic City zum Titelvereinigungskampf mit dem WBC-Titelträger Carl Froch. Ward entschied den Kampf einstimmig nach Punkten für sich und sicherte sich den Gesamtsieg des „Super-Six“-Turniers. Im September 2012 verteidigte Ward seine beiden Titel gegen Chad Dawson}. Er schickte diesen in der dritten und vierten Runde zu Boden und gewann nach einem weiteren Niederschlag in zehnten Runde durch technisches KO.

  26. Ey Carlos, komm mal wieder runter von deinen Wardwahn. Das nimmt schon sehr beängstigende Ausmaße an. Er hat bis zum Super-Six auch nur 2. Garnitur geboxt und wie schon unzählige mal geschrieben, gibt es Boxer welche sich stilistisch besser gegen Ward behaupten würden, als die ganzen SMW-Puncher und Hosensch.eißer Dawson.
    Ward ist ohne Zweifel ein sehr cleverer und talentierter Boxer, aber er hat wie eigentlich alle, Schwächen. Wenn er nicht so ein gutes Management hätte, müsste er unter ganz anderen Vorzeichen auswärts boxen. Der „Sohn einer Ziege“ wird auch 2013 keine Niederlage kas.sieren, wenn es „nur“ gegen Pavlik, Froch und Kessler gehen würde. Die liegen ihm einfach, aber genau das macht seine Kämpfe wiederum sehr langweilig. Er wird die Nr.1 im SMW bleiben, so lange Oosthuizen noch aufgebaut wird. Wenn er den schlägt und vielleicht noch Bute dazu, dann kann er sich krönen bis er verfault, aber soweit sind wir noch nicht.

  27. @johnnyWalker

    Was hat ein Oosthuizen was ein Kessler nicht hat.Ward ist nun mal auch der kommende Mann im mittel und Halbschwergewicht.Er ist noch jung und wird sicherlich WM in verschiedenen Gewichtklassen werden.
    Ich bin ein großer Fan von Ward.Ich finde sein Kampfstill sehr beeindruckend.Sowas nennt man Fechten mit den Fäusten. Man kann Ward mögen oder Hassen aber Sportlich gesehen ist er ein Jahrhundert boxer.

  28. na, meine warmen brüder carlos und GO
    als lkw fahrer habe ich wenigstens einen führerschein, bekommt ihr nicht hin. oda?
    wart ihr die U- Häftlinge in neumünster?????????
    ward ist gut, aber immer zu schlagen(außerorts).

  29. @Ego: Das mit LKW-Fahrer stimmt auch nicht, deine Schwester hat mir alles gestanden. Nämlich: „Mein Bruder macht auf Brummi-Fahrer seitdem er „Over the Top“ mit Stallone gesehen hat. Seitdem w.xt er nur noch, Stallone ist sein Traummann“. Merke: Die Wahrheit kommt immer ans Tageslicht, früher oder später. Lügen haben kurze Beine.

Schreibe einen Kommentar