Top News

Andre Dirrell Update – Promoter Gary Shaw: “Irgendetwas stimmt mit Andre nicht”

Der Ausstieg von Andre Dirrell aus dem Super Six hat in der Boxwelt für hohe Wellen gesorgt. Nun wurden erste Details über Dirrells Verletzung bekanntgegben. “Ich bin sehr enttäuscht”, so Promoter Gary Shaw. “Andre hat derzeit neurologische Probleme, und wir haben die Anweisung von einem Spezialisten bekommen, dass Andre nicht sparren oder kämpfen kann, bis er symptomfrei ist. Wir werden weitere Tests vornehmen. Ich hoffe für Andre und seine Familie, dass alles OK ist.”

Sind die Symptome bei Dirrell eine Spätfolge des Fouls von Arthur Abraham? Gary Shaw: “Im Abraham-Kampf bekam Dirrell ein ziemlich harten Schlag ab und er war den restlichen Abend ziemlich verwirrt. Ich weiß es nicht sicher, ich bin kein Arzt, deswegen kann ich nicht sicher sagen, wann die Probleme aufgetaucht sind. Ich weiß nur, stimmt irgendetwas mit Andre momentan nicht.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Heimspiel für Helenius: Verteidigt seinen EU-Titel in Helsinki gegen Attila Levin

Nächster Artikel

Briggs in Deutschland eingetroffen: "Ich werde Vitali in den Ruhestand schicken!"

5 Kommentare

  1. Ferenc H.
    8. Oktober 2010 at 13:03 —

    Ok ich bin zwar auch kein Arzt aber tauchen solche Werte nicht schon früher auf? also wenn es an den Foul von Arthur kommt den der Kampf Bzw. das Foul ist ja vor über ein halbes Jahr passiert.

  2. gewaar
    8. Oktober 2010 at 13:17 —

    Das haben die aber sehr früh herausbekommen…so einen Scheiß hab ich selten gehört. Jeder konnte sehen, dass Dirrell sich nach dem Schlag freiwillig hingelegt hat, deshalb kann er niemals so hart gewesen sein. Dieses “neurologische Problem” dient als Ausrede um nicht gegen seinen “Kumpel” Ward zu boxen. Nachdem die Ausrede mit dem nicht zu findenden Austragungsort nicht funktioniert hat, steigt einer mal so eben aus.
    Tut mir leid, aber dieses Turnier ist zu einer RIESENVERARSCHUNG für die Boxfans geworden…..

  3. monsterdawg
    8. Oktober 2010 at 14:08 —

    na,was stimmt wohl nicht mit dem typ?
    er ist eine heulsuse. abraham hat ihn nicht wirklich hart getroffen…andere boxer wie z.b. gatti haben schon deutlich mehr und härtere schläge auf den kopf bekommen. das ist einfach eine unfeine art sich aus dem turnier zu mogeln. irgendwie könnte man meinen daß das alles lanciert wird von irgendwem. vielleicht von shaw selbst.

    zu viele promotor an einem tisch!

    showtime hätte von anfang an daten und austragungsorte bestimmen müssen. an “neutralen” orten.

    und der hammer überhaupt ist ja daß jetzt a) ward keinen dritten kampf mehr bestreiten muss und das b) der gewinnen von johnson vs green ins semifinale einziehen soll! also bitte!! das ist verarsche pur und das turnier, egal wie gut die idee an sich auch sein mag, ist mittlerweile ein witz!!

  4. Baron
    8. Oktober 2010 at 16:20 —

    Moin.son Schwachsinn will ich garnicht mehr sehen.
    Wer A sagt muss auch B sagen.sonnst sollen solche vermeintlichen
    Weltklasseboxer sich nicht auf solche Turniere einlassen wenn SIE Frost haben.
    Ich sag nur WICHEIER.

  5. Kano
    9. Oktober 2010 at 00:14 —

    Direll ist ein sehr guter Boxer leider aber auch einer der auch gut Schiss in der Hose hat das mit der Ausrede von wegen Direll bekam von Abraham einen ziemlich harten Schlag ist der Witz der Woche dieser Kampf ist schon Monate her und vorallem war das von Abraham kein harter Schlag sondern nur ein Wischer,diese Ausrede dient bloss damit Direll nicht gegen seinen Kumpel Ward ran muss,also mal ehrlich wieso ins´Turnier einsteigen wenn man im vorherein weiss das man auch gegen seinen Kumpel ran muss,langsam ist das Turnier zum absoluten Witz verkommen,erst stieg Taylor aus der meiner Meinung nach in diesem Turnier nichts verloren hat da er schon Shot war ein Topfitter Taylor wäre was ganz anderes,dann Kessler und jetzt ist es auch Direll,als nächstes steigt noch Ward aus,bin gespannt wer am Ende der Super-Six Gewinner sein wird so im Jahre 2012,wenn nicht davor schon alle Teilnehmer ausgestiegen sind.

Antwort schreiben