Top News

Amir Khan will nach Sieg über Devon Alexander endlich den Moneyman

Der Brite Amir Khan (30-3, 19 KOs) hat den ehemaligen zweifachen Champion Devon Alexander (26-3, 14 KOs) klar nach Punkten deklassiert. Von Beginn an dominierte der schnellere Khan mit guten Kombinationen das Geschehen und konterte die Angriffe des Amerikaners im Rückwärtsgang aus. Die Punktrichter hatten am Ende das eindeutige Ergebnis 119:109, 118:110 und 120:107 für den Engländer auf ihren Zetteln stehen.
Nach diesem grandiosen Sieg kann Khan auf große Kämpfe mit lukrativen Börsen hoffen und vielleicht doch noch auf Floyd Mayweather treffen.”Ich bin der beste Boxer mit den schnellsten Händen im Boxsport. Als nächstes würde ich gerne in England gegen Mayweather kämpfen, dieser Kampf würde alle Rekorde brechen. Ich werde mit meinem Team und meinem Manager Haymon darüber entscheiden, ob der Kampf machbar ist.” sagte Khan.
In England wird aber auch über ein Kampf zwischen Khan und dem IBF-Champion im Weltergewicht Kell Brook (33-0, 22 KOs) nachgedacht. Für europäische Verhältnisse wäre dieser Fight einer der größten seit langer Zeit. Nach Aussage Khan’s müssen sich die Fans aber noch eine Weile darauf gedulden. Vorrangig für ihn ist der “Moneyman”, sollte dieser sich gegen ihn entscheiden, gäbe es noch die Möglichkeit gegen  Manny Pacquiao anzutreten.
Top Rank Chef Bob Arum ist sehr an einem Kampf gegen Khan interessiert und würde seinen Schützling Pacquiao sogar in England boxen lassen. Es gibt jedoch Anzeichen dafür, daß Mayweather für nächstes Jahr einen Mega-Event plant. Er will, laut einiger “Boxportale”, gegen seinen Erzrivalen Pacquiao antreten. Sollte es wirklich dazu kommen, müsste sich Khan eine andere Option suchen. Von der Börse her wäre dann wohl Brook der lukrativste Gegner. “Im Moment konzentriere ich mich aber auf die Elite.” sagte Khan auf Skysports. “Der Kampf gegen Brook kann warten. Ich will große Namen boxen und das sind nun mal Mayweather und Pacquiao.” so Khan.
von Carlos2012
Foto PA
Voriger Artikel

Sensation: Andy Lee besiegt Matt Korobov und ist neuer WBO-Mittelgewichts-Champion

Nächster Artikel

Tippspiel KW 51 - 20.-21.12.

59 Kommentare

  1. 17. Dezember 2014 at 22:38 —

    Alexander ist ein guter Boxer.Irgendwie glaube ich,das der Kampf gekauft war.So dominant habe ich Khan in keinem seiner kämpfe bisher gesehen.

    • 18. Dezember 2014 at 09:41 —

      Alexander ist gut solange er der schnellere Mann ist. Man muss sich nur seine 3 Niederlagen vor Augen halten. Bradley, Porter und Khan sind allesamt schneller gewesen.

      • 18. Dezember 2014 at 10:20 —

        …und Alexander hat keine Power um die mangelnde Schnelligkeit andersweitig kompensieren zu können, weshalb er dann gnadenlos nach Punkten untergeht.

  2. 17. Dezember 2014 at 23:22 —

    Das was D.Alexander gegen Khan geboten hat war schlichtweg Arbeitsverweigerung und wenn Khan darauf aufbaut und sich für etwas ganz großes hält,wird er gegen Mayweather,sollte der Kampf doch mal zustande kommen,sein blaues Wunder erleben!

  3. 18. Dezember 2014 at 01:48 —

    Der Kampf wär ok…aber der Coward sollte sich endlich trauen dem Pacman entgegenzutreten….Pacman wird Coward durch den Ring p.rü.geln…seine erste Niederlage ist sicher

  4. 18. Dezember 2014 at 06:13 —

    Gegen härtere Puncher wie Thurman oder Pac, vielleicht auch Brook würde Khan wieder schwer ausgeknockt werden es sei denn, er würde so Klammern und halten wie gegen Collazo (hat mich damals an einen gewissen Schwergewichtsnoxer erinnert, dessen Name mir grad partout nicht einfällt). Collazo war im Übrigen keinen Deut schlechter als Alexander, von daher hat Khan den Kampf gegen PBF jetzt auch nicht mehr oder weniger verdient als vorher.

    • 18. Dezember 2014 at 09:39 —

      Brook knipst ihn garantiert aus. Mal ehrlich, Khan hat seine Defensive auch unter Hunter nicht sonderlich verbessert. Er kann sich Glücklich schätzen, dass Alexander keiner Power hat.

    • 18. Dezember 2014 at 10:19 —

      Passepartout, Jean Passepartout!

  5. 18. Dezember 2014 at 08:49 —

    …und ich will endlich den Eurojackpot knacken!

  6. 18. Dezember 2014 at 09:21 —

    WBC-Ausscheidungs-Kampf zwischen Alexander Povetkin und Mike Perez geplant

    www. boxerkings2014.wordpress.com

    • 18. Dezember 2014 at 10:17 —

      Was ist das denn wieder für ein Blödsinn…
      Das hast du dir hoffentlich ausgedacht Carlos2012v.Chr.!

      Das wäre ja dann schon der Pflichtherausforderer für 2016, wenn nicht sogar eher 2017 (Anfang 2015 erstmal Wilder als PH, danach Jennings als PH und danach erst).

      Die WBC scheint jetzt auf einmal alles nachzuholen, was man unter “Mayor Witali” gemieden hatte.

      • 18. Dezember 2014 at 10:54 —

        Jennings wird vermutlich gegen Wladimir boxen und zwar in Amerika.Gewinner Povetkin/Perez darf dann um den WBC Titel kämpfen.Vermutlich gegen Stiverne 😀

        • 18. Dezember 2014 at 18:12 —

          Jennings verliert seine bereits gewonnene Pflichtherausforderer-Stellung weil er gegen Wladimir antritt?
          Gerechte Bestrafung…aber trotzdem rechtlich nicht legitim.

  7. 18. Dezember 2014 at 13:15 —

    @ An alle User

    Kann mir hier jemand mal erklären warum die Kommentare nicht in der Reihenfolge auftauchen wie sie gesendet wurden!
    Habe z.B. gestern Abend als Zweiter hier einen Kommentar geschrieben,der taucht aber jetzt an 6.Stelle wieder auf,auch der nachfolgende Kommentar California und der von Chip stimmen nicht!
    Auch JohnnyWalker hat in dem Bericht über Andy Lee vor kurzen einen Kommentar verfasst der aber nicht ganz unten auftaucht,sondern eher im letzten viertel der Seite dazwischen!
    Die Seite hier ist seit adrivo weg ist nur noch ein undurchsichtiges Chaos!

    • @ Marvin Hagler

      Die Kommentare werden aufsteigend nach Schönheit des Verfassers geordnet. Sprich der oberste ist immer der hässligste(sorry Carlos 😀 ) und der unterste, so wie in meinem Fall, ist der schönste Tastaturrambo hier.

      Khans siegt gegen Alexander war der erste überzeugende Sieg seit er von Garcia ausgeknockt wurde. Ich fände einen Kampf gegen Brook angemessen. Gegen Pac oder Florian hat Khan noch nix zu melden außer handspeed. Und wenn man sieht wie ein shot’er Collazo trotz der deutlichen Niederlage Khan kurzzeitig unter druck setzen konnte, dann würde das pac mit links machen. Ich habe immer gesagt Pac knockt in diesem leben niemanden mehr aus, aber wenn er gegen Khan kämpfen sollte, dann wird er es doch schaffen.

      Ich würde Khan lieber gegen pac sehen wie er ausgeknockt wird. Gegen Maiwetter wäre es ein sehr einseitiger und langweiliger kampf.

      Und Brook würde ich auch zutrauen Khan auszuknocken. Es gibt viele Boxer die Khan ausknocken können, daher über Khan seit dem Garcia KO auch so sehr auf einen Big payday gegen Pac oder Florian, weil er weiß das es nur eine frage der zeit ist bis er wieder ausgeknockt wird.

      • 18. Dezember 2014 at 17:53 —

        @ Fallobstspammer
        Hör auf die Leute zu verarschen. Weiß doch jeder hier, dass Klitschkonull der Schönste ist…oder zumindest der, der alle dazu bringen würde das zu behaupten! 😉

        @ tom
        Im Gegensatz zur adrivo-boxen.de-Seite kann man mittlerweile direkt auf Kommentare antworten.
        Einfach auf das rote “Antworten” klicken, das bei jedem Kommentar rechts neben Datum und Uhrzeit steht.

        • 18. Dezember 2014 at 23:35 —

          @ Dr. Fallobsthammer
          Dann mal schnell einen Kommentar schreiben. Mal gucken wo der steht. 😀

          • 19. Dezember 2014 at 13:46

            @ Alex

            sorry ich hatte vergessen zu erwähnen, dass die “schönheits auflistung” nur solange gilt bis ich meinen beitrag geschrieben hatte. Danach wurde sie außer kraft gesetzt. 😀

      • 19. Dezember 2014 at 10:54 —

        @ Dr.Fallobst
        Die Kommentare werden aufsteigend nach Schönheit des Verfassers geordnet. Sprich der oberste ist immer der hässligste(sorry Carlos 😀 ) und der unterste, so wie in meinem Fall, ist der schönste Tastaturrambo hier.

        Aha,also ich finde mich “Schön” 😀

  8. 18. Dezember 2014 at 17:39 —

    Ich muss zugeben, dass ich Khan gerne boxen sehe.
    Speedmäßig und boxtechnisch ist er eine Augenweide, aber bei Gegentreffern wackelt er auch gerne.
    Insgesamt sind die meisten seiner Kämpfe sehr attraktiv.
    Seine Chancen gegen PBF? Bin mir nicht sicher: Vom Handspeed hat er mittlerweile gegen den Past Prime May Vorteile, aber dieser ist deutlich stabiler und hätte letztlich vor allem das solidere Paket auf seiner Seite.

    Ich würde Khan jetzt gerne gegen Thurman oder Porter sehen, den Gegner dann gegen Floyd.

    • 18. Dezember 2014 at 17:56 —

      Was hältst du von Lara? Chancen gegen Floyd?
      Und nein, ich meine nicht die mit den Riesen-Dingern, die mit zwei Pistolen durch den Dschungel rennt.

  9. 18. Dezember 2014 at 18:08 —

    Zou Shiming vs. Amnat Ruenrong angeblich im März in Macau…
    Das gibt auf die Mütze!

  10. 18. Dezember 2014 at 18:11 —

    Lara?
    Stilmäßig vielleicht der unangenehmste Gegner für PBF.
    Allerdings ist Lara auch eine Wundertüte. Ich habe ihn auch schon schwach gesehen.

    Mein Lieblingsgegner für Mayweather wäre nächstes Jahr Keith Thurman. Ich glaube, in ihm einen besonders fähigen Boxer zu erkennen und würde gerne sehen, wie er sich gegen Mayweather schlägt. Nach dem Bundu-Kampf scheinen sich ja die Geister an Thurman zu scheiden, aber ich finde er hat das geschickt gemacht.
    Mal gucken was da kommt – es ist imo auf jeden Fall MIT ABSTAND die hochklassigste Division momentan.

    • 18. Dezember 2014 at 22:35 —

      @ El Demoledor

      Gut,du hast recht wenn du sagst das Lara eine Wundertüte ist/war,aber ein Lara in Topform wird Mayweather das Leben schwer machen und der Ausgang des Kampfes wäre für mich offen!
      Tja und Thurman….ich war von ihm im Kampf gegen Bundu enttäuscht.Gut,er hat wohl jede Runde gewonnen,aber Bundu gehört nicht zur Weltspitze und ist auch schon 40 Jahre alt,da muss im Welter aber etwas anderes kommen und er kann es! Sollte er so in naher Zukunft gegen Mayweather kämpfen und die Runden aus der sicheren Distanz für sich gewinnen wollen,wird der Schuß wohl nach hinten losgehen,denn Mayweather hat mehr Speed,Kombinationen und auch Schlagkraft als Bundu!
      Bundu ist/war kein Schlechter,aber eben “nur” auf europäischer Ebene!

    • 19. Dezember 2014 at 04:02 —

      Seh ich ähnlich.
      Pacquiao aufgrund seiner trotz seines Alters immer noch enormen “ewigen” Workrate und hoher Handspeed und dazu trotzdem relativ hohen Schlagkraft.
      Und Lara aufgrund seines unorthodoxen Kampfstils, seiner Rechtsauslage und seiner Beweglichkeit könnten Floyd (mittlerweile) vor Probleme stellen.

      Für mich ist Thurman mittlerweile eher die Wundertüte.
      Mal sehen ob das gegen Bundu nur die Ausnahme war oder die Regel und wie er sich nun weiterhin präsentiert.

  11. 18. Dezember 2014 at 22:20 —

    @ Chip

    Danke für die Erklärung!

    Ist wohl auf der einen Seite gut,aber sollte es mal wieder 100 Kommentare geben,das war früher hier ja keine Seltenheit,ist man ja nur noch am suchen ob es eine Reaktion,sprich andere Meinung gegeben hat!

    • 19. Dezember 2014 at 04:04 —

      Bringt meiner Meinung nach auch mehr Durcheinander, als dass es praktisch etwas bringt!
      Stehen alle Kommentare untereinander sind sie wenigstens chronologisch geordnet.

  12. 19. Dezember 2014 at 04:12 —

    Wladimir versucht mal wieder das US-Amerikanische Publikum für sich zu gewinnen.
    Vielleicht läuft Bönte in den Staaten ja mit Hoodie durch die Gegend oder guckt einen Cop blöde an und fängt sich ne Kugel ein.

    boxingnews24.com/2014/12/wladimir-klitschko-to-fight-on-425-at-barclays-center-brooklyn-new-york/

    “IBF/IBO/WBA/WBO heavyweight champion Wladimir Klitschko (63-3, 53 KOs) will be returning to the ring in the next four months to defend his title against either unbeaten Bryant Jennings (19-0, 10 KOs) or Shannon Briggs (57-6-1, 50 KOs) on April 25th at the Barclays Center in Brooklyn, New York.

    The fight will be televised by HBO. This will be Wladimir’s 18th title defense, and it’s expected to be a very winnable one whether he’s facing Jennings or Briggs. Jennings is the first option for Wladimir, but if his management are unable to iron out a deal with him then they’ll go ahead and look to make the fight with Briggs.”

    • 19. Dezember 2014 at 13:13 —

      was sagt uns das?
      man muß nur genug nerven, um an die backen zu bekommen, sollte es briggs werden.
      da haben charr, wach und andere ja noch was vor, ist ja auch einfacher als boxen.

      • 19. Dezember 2014 at 16:27 —

        Gerade mit Charr erwähnst du den richtigen.
        Der hat sich damals seinen Kampf gegen Witali doch schon mehr durch sein “provokantes” Getue, das in seinem Herkunftsland sogar als “männlich” gilt, besorgt, als dass er sich in die Ranglisten geboxt hätte.

  13. 19. Dezember 2014 at 10:21 —

    …und es wird auf Briggs hinauslaufen! 😉

  14. 19. Dezember 2014 at 10:52 —

    Jetzt ist es Offiziell:Der Gewinner aus dem Kampf Golovkin/Murray wird Pflichtherausforderer vom WBC-Weltmeister

    www. boxerkings2014.wordpress.com

    • 19. Dezember 2014 at 11:36 —

      War das nicht schon beim Kampf Golovkin/Rubio?

    • Ich gehe davon aus, dass sich Canelo gegen Cotto durchsetzt.

      Canelo vs GGG wäre endlich mal wieder eine sehr große nummer.

      • Waldemar vs Jennings wäre mal endlich abseits der Pflichtherausforderungen, der erste vernünftige gegner seit langem.

        Ich sehe in Jennings aber kein Wunderkind. Denke schon das Waldemar ihn ausknocken wird.

        • 19. Dezember 2014 at 16:31 —

          Jennings ist boxerisch doch ne Pfeife.
          Die Reichweite hat er, aber ansonsten merkt man ihm an, dass er nie eine traditionelle Boxausbildung genossen hat, sondern ein Quereinsteiger ist und von seiner Athletik lebt.
          Gegen richtige, abgezockte Boxer gibt es dafür normalerweise die Abrechnung in Form von Schlaghageln…

          • 19. Dezember 2014 at 16:49

            chip
            aber dafür kannst du Perez vs Panda genießen, wird bestimmt interessant.
            aber hat WK denn keine terminschwierigkeiten wegen der PH`s?

          • 19. Dezember 2014 at 17:20

            @ ego

            Terminschwierigkeiten? Niemals. Im Jahr 2015 stehen nur 3 Pflichtverteidigungen auf dem Programm, die schafft Wladimir mit doch mit links. Ist ja nicht so, als würde er nur 2mal im Jahr boxen… 😀

          • 19. Dezember 2014 at 17:58

            YH
            was für ein harter kerl, der WK!
            macht 3 PH`S und noch freiwillige kämpfe, will bestimmt ein vorbild für 3G und andere sein!

          • 19. Dezember 2014 at 18:21

            So lange Wladimir so knackig aussieht kann er den alten Herren, die in den Verbänden das sagen haben, eben noch ordentlich einheizen und was bieten.
            Und wenn nicht hilft Bönte eben auch noch mit…

          • 20. Dezember 2014 at 12:28

            wer wären denn dann die richtigen Gegner gewesen? povetkin? pulev? scho geschlagen! stiverne und wilder müssen erst mal gegeneinander und dann vielleicht der sieger. perez? der hat gegen Jennings verloren. chagaev? ich bitte euch? huck? nicht wirklich. glazkov? noch zu grün und es fehlt an Physis aber gegen Cunningham dürfte interessant werden. für mich bleiben als Gegner fürs frühjahr derzeit nur fury und eben Jennings! der sieger stiverne wilder wird für herbst interesant!

          • 20. Dezember 2014 at 13:16

            Cunningham ist als ehemaliges Cruisergewicht gerade mal 1.90m und hat um die 100 kg.
            Den bespringt Wladimir ein Mal mit seinem Brunft-Sprung und die Messe ist gelesen.
            Außerdem könnte König Klitschko den Namen Cunningham mit Cum-in(g)-ham verwechseln und versaute Dinge (noch versautere als Clinch-Kuscheln, ständiges Bespringen und Runterdrücken und -ziehen der Gegner in den eigenen Schritt zum BJ!!!) im Ring veranstalten…

            P.S.
            14.03.2015 IBF-title-eliminator:
            Cunningham vs. Glachkov

            D.h. Wladimir müsste Ende des Jahres 2015 noch gegen Fury (WBO-Herausforderer) und den Gewinner Cunningham/Glazkov antreten.

            P.P.S.
            Klitschko-Kampf am 25. April im Barclay-Center Brooklyn so gut wie fest.

            Der älteste Trick mal wieder von Bönte und Co:
            Den ersten Kampf des Jahres gleich möglichst auf Ende April, dann ist zeitlich überhaupt nur noch eine weitere Titelverteidigung 2015 möglich und Klitschko “kann” nur zwei Mal im Jahr 2015 kämpfen.

          • 20. Dezember 2014 at 15:08

            brennov
            wenn WK nur 2 kämpfe im jahr macht, aber 3 mal titel verteidigen muß ist der kampf gegen jennings schon lustig!
            die richtigen gegner wären die PH`S!
            schätze mal, jennings ist keiner von denen.
            und USS als gegner?
            der hat sich im CW schon immer auf den arsch gesetzt!
            als nächste geniale idee könnte doch canelo gegen WK antreten, in mexiko bestimmt der renner.

          • 20. Dezember 2014 at 16:34

            sorry war etwas missverständlich ausgedrückt. Cunningham gegen glazkov wird interesant. ist der ibf eliminator. also aber nach eurer Logik mit den phs sollte das dann doch der Gegner von klitschko werden falls er gewinnt.
            und zu den phs. als leapai ph war habt ihr gemeckert, dass die flasche geboxt wird. jetzt wird ein starker Gegner als freiwillige TV geboxt und ihr meckert dass nicht wieder ein PH (chagaev is ne genauso große flasche) geboxt wird. würde chagaev geboxt würdet ihr meckern, dass er ne flasche ist (obwohl PH). ihr seit einfach verblendete Hater und nix anderes, ich finde Jennings als Gegner super und hoffe danach auf den sieger stiverne – wilder!

          • 20. Dezember 2014 at 17:52

            brennov
            so ganz stimmt das nicht!
            es hat nie jemand gemeckert, daß WK den PH boxt, im gegenteil, PH hat vorrang vor freiwillige titelverteidigung.
            es ging um diesen schwachen PH! wundersamerweise im ranking (ohne kampf) nach oben gespült, promotor verzockt, das wars.
            würde auch lieber jennings vs WK sehen, aber PH ist eben pflicht!
            und bei 3 PH`S und 2 kämpfen im jahr passt das nicht wirklich.
            WK soll ja die besten boxen, laut verbandlogik wären es ja dann die PH`S.
            hat doch nix mit haten zu tun, WK soll einfach nur seine pflicht tun!
            und wenn USS der PH wird, soll er ihn auch boxen, keine frage!

  15. Wenn Waldemar wirklich in den USA gegen Jennings kämpft, dann beweist das nur wieder meine Theorie, dass er vor Kreiskott flüchtet.

  16. 20. Dezember 2014 at 19:11 —

    Wladimir Klitschkos Comeback in Amerika:Jennings oder Briggs als Gegner bestätigt

    www. boxerkings2014.wordpress.com

    • 20. Dezember 2014 at 20:31 —

      hey carlos. wie sicher ist das mit fury? was ist mit dem wbc titel? woher kommt die info mit dem kampf im herbst?
      auf jeden fall könnte das ein gutes jahr im HW werden:
      wilder-stiverne; glazkov-cunningham, klitschko – Jennings; Klitschko – fury; povetkin – perez. lässt sich schon mal gut an!

      • 21. Dezember 2014 at 12:17 —

        Fury ist WBO-Herausforderer von Wladimir.
        Fury vs. Chisora war WBO-Eliminator.

        Für einen Vereinigungskampf gegen den jeweiligen WBC-Champion (Stiverne/Wilder/Povetkin/Perez) sollte König Klitschko 2015 keine Zeit haben.

        Wird es ja mal wieder noch nicht einmal schaffen seinen 3 Pflichtverteidigungen (WBO: Fury, IBF: Cunningham/Glazkov, WBA: Chagaev) nachzukommen, weil er überhaupt nur 2 Mal kämpft!

  17. 20. Dezember 2014 at 20:48 —

    Klitschko gegen Jennings oder Brigg ist entschieden und wird auch von HBO übetragen.Der Sieger zwischen Wilder/Stiverne muss gegen Povetkin/Perez antreten.

    Der Kampf Povetkin vs. Perez – WBC-Eliminator Finale

    www. boxingnews.pl/index.php?option=com_content&view=article&id=41013:walka-povetkin-vs-

    (Am besten den Google übersetzer zum lesen benutzen)

Antwort schreiben