Amir Khan: Titelverteidigung gegen Peterson letzter Kampf im Halbweltergewicht?

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.
Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

IBF-/WBA-Weltmeister Amir Khan (26-1, 18 K.o.’s) hat seinen Wechsel ins Weltergewicht angekündigt. Der Kampf am 10. Dezember gegen den Amerikaner Lamont Peterson (29-1-1, 15 K.o.’s) könnte der letzte Auftritt Khans im Halbweltergewicht sein, angeblich findet der 24-jährige Brite in dieser Gewichtsklasse keine Gegner mehr.

„Es gibt da draußen keinen mehr, der gegen mich kämpfen will“, sagte Khan gegenüber den ‚Bolton News‘. „Ich habe Erik Morales einen Kampf vorgeschlagen, er hat abgelehnt. Ich habe Bradley gefragt, er hat ein zweites Mal abgelehnt. Die Deals, die wir ihnen vorgeschlagen haben, wären die größten Zahltage in ihrer Karriere gewesen. Ich gehe daher ins Weltergewicht, weil ich frustriert bin und in dieser Gewichtsklasse keine Kämpfe bekommen kann.“

Einen Namen, der mit Sicherheit nicht ablehnen würde, vergaß Khan jedoch zu erwähnen: Marcos Maidana. Der schlagstarke Argentinier ist als regulärer WBA-Champion nach wie vor der Pflichtherausforderer von Khan. Nach dem extrem hart umkämpften Duell im Dezember 2010 hielt sich Khans Interesse an einem Rematch jedoch schon immer in überschaubaren Grenzen.

© adrivo Sportpresse GmbH

5 Gedanken zu “Amir Khan: Titelverteidigung gegen Peterson letzter Kampf im Halbweltergewicht?

  1. Ja, gegen Bradley, wäre es echt interessant.

    Wobei ich echt finde, das der total überbewertet ist.

    Also ich hätte Khan gerne gegen die WELTER Elite, sprich BERTO oder ORTIZ.

    Die sprechen ja alle von einem KHAN MAY Kampf, aber der ist noch too BIG.

Schreibe einen Kommentar