Top News

Amir Khan: “David Haye hat keine Angst vor den Klitschkos”

Amir Khan, Freddie Roach ©Team Khan.

Amir Khan, Freddie Roach © Team Khan.

WBA-Halbweltergewichts-Weltmeister Amir Khan, der am 11. Dezember in Las Vegas seinen Titel gegen Marcos Maidana aufs Spiel setzt, hat in einem Interview mit der englischen Zeitung The Sun seinen Freund David Haye verteidigt. Khan ist davon überzeugt, dass Haye den Klitschkos nicht aus dem Weg geht, sondern geschäftliche Gründe im Vordergrund stehen, warum der vielerwartete Kampf nicht zustande kommt.

“Ich rede oft mit ihm und weiß, wie sehr er gegen die Klitschkos kämpfen will”, so Khan. “Er ist zuversichtlich, dass er sie schlagen kann, und er will gegen sie antreten. Die Leute verstehen aber nicht, dass einen Kampf zu wollen nicht unbedingt bedeutet, dass er auch zustande kommt. Vor 12 Monaten haben mich die Leute beschuldigt, ich hätte Angst vor Maidana, weil der Kampf nicht zustande kam. Ich wollte gegen ihn kämpfen, wir wurden uns aber nicht einig – dasselbe geschieht jetzt bei Haye und den Klitschkos. Die Leute haben zu wenig Ahnung von den Verhandlungen. Es ist mittlerweile sehr schwierig einen Kampf zu machen, da zwei Promoter und eine Menge finanzielle Interessen involviert sind.”

Haye bestreitet diesen Samstag in Manchester seine zweite Titelverteidigung, Khan gibt dem Herausforderer Audley Harrison nur wenig Chancen: “Audley Harrison hat eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen, was schwierig genug ist. Er hat sich aber nie wirklich aufs Profiboxen umgestellt. Das ist seine große Chance, und im Schwergewicht kann ein Schlag entscheidend sein. Ich denke aber, dass David mit seinem explosiven Stil auf einen frühen K.o. gehen wird.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Tickets: Marco Huck gegen Denis Lebedev

Nächster Artikel

Freddie Roach wütend über Margarito-Scherz: "So etwas macht man nicht"

34 Kommentare

  1. max
    10. November 2010 at 00:20 —

    keine Angst? Aber warum kämpft er dann gegen Harrison?

  2. UpperCut
    10. November 2010 at 04:06 —

    na klar hat haye angst aber wer kann ich das uebel nehmen. noch ein oder zwei jahre und er kommt an alle guertel ohne sich von beiden klitschkos KO hauen zu lassen.

  3. Arona
    10. November 2010 at 04:46 —

    Ich glaube auch nicht das david angst vor den klitschkos hat..

  4. Box20
    10. November 2010 at 05:45 —

    @max gegen Harrison ist es wohl zu einer Einigun gekommen, seine Vorstellungen stimmen einfach nicht mit den von den Klitschkos überein!!!

    Und mal was anderes, warum stimmt hier die Zeit eigentlich nicht wenn man was posted bei mir ist die Zeit immer eine Stunde vor.

  5. Shlumpf!
    10. November 2010 at 10:16 —

    Einige hier bestätigen mit ihren Posts geradeweg die These von Khan

  6. punch
    10. November 2010 at 10:45 —

    haye ist ja technisch ein guter boxer mit dampf in den fäusten und dazu noch sehr unterhaltsam, aber der physische vorteil der klitschkos ist einfach viel zu groß… er ist chancenlos und wird so wie alle letzten gegner der klitschkos untergehen.

    worin er aber recht hat ist, das die klitschkos große kämpfe brauchen. ausser lewis-vitali kann ich mich an keinen kampf mehr richtig erinnern….

  7. punch
    10. November 2010 at 10:47 —

    und hayes bisherige gegnerwahl im schwergewicht ist eines weltmeisters noch lange nicht würdig, vielleicht versucht er sich mal an adamek, povetkin….
    so bekommt er auch keinen respekt…

  8. jeff
    10. November 2010 at 10:52 —

    Was viele einfach nicht wissen, ist das was hinter dem Gefecht passiert. Wer sich mehr mit Boxen beschäftigt, weiss (wie Kahn sagt) das alles immer Verhandlungsabhängig ist.

    Sollte Haye gewinnen (was er tun wird) steigt er seinen Markt wert. So kan man ihm weniger einen Knebelvertrag andrehen (weshalb es nicht zum Kampf gekommen ist) was damals der fall war.

    Haye wird auch teils von Golden Boy Promoted und die wollen selbstverständlich auch Schotter.

    Der Kampf Haye vs Klitschko wäre zudem auch viel zu früh gekommen. 2011 Wäre perfekt für so ein lang nicht mehr gewesener Großer Kampf im Schwergewicht.

    Der einzige Boxer der wirklich SCHISS hat (keine Spekulation) ist MAYWEATHER der behauptet er wäre Großartiger als ALI (da hab ich den Respekt verloren als er das gesagt hat) und er wäre der bester Boxer aller Zeiten. Weigert sich aber PATOU gegen den WIRKLICH BESTEN BOXER (heute vielleicht auch aller Zeiten) zu Boxen und das ist MANNY PACQUIAO!

  9. Kevin22
    10. November 2010 at 10:54 —

    @ punch

    Grosse Kämpfe entstehen nur mit “grossen” Gegnern, und damit sieht es schlecht aus!
    Einzige bekannte Namen wären Tua uund Holyfield, aber das würde nicht bringen b.z.w. ist Holyfield nicht einmal in der Top15 irgendeines Verbandes.
    Momentan gibt es einfach keine weiteren grossen Namen, was aber auch daran liegt, dass die Brüder nicht gegeneinander boxen wollen, aber fast alle Gürtel besitzen.

    Den letzten Gürtel hällt das Chicken fest, obwohl er ja nächstes Jahr abtreten will!

  10. Kevin22
    10. November 2010 at 10:56 —

    punch sagt:

    “und hayes bisherige gegnerwahl im schwergewicht ist eines weltmeisters noch lange nicht würdig, vielleicht versucht er sich mal an adamek, povetkin….
    so bekommt er auch keinen respekt…”

    Genau so sehe ich das auch, er boxt lieber einen vom letztem Platz der Top15…

  11. Kevin22
    10. November 2010 at 11:00 —

    @ Box20

    “gegen Harrison ist es wohl zu einer Einigun gekommen, seine Vorstellungen stimmen einfach nicht mit den von den Klitschkos überein!!!”

    Und Harrison ist kein richtiger Gegner auf Platz 15… und er bringt aber Kohle auf der Insel^^

    “Und mal was anderes, warum stimmt hier die Zeit eigentlich nicht wenn man was posted bei mir ist die Zeit immer eine Stunde vor.”

    Wird wohl an der europäischen Winterzeit liegen^^

  12. Shlumpf!
    10. November 2010 at 11:45 —

    Besser als der Briggs ist Harrison allemal. Aber lassen wir das, hier zwischen Not und Elend zu differenzieren.
    Es fehlt, wie Kevin22 zurecht sagt, ein Kampf zwischen 2 Stars und da ein Kampf zwischen den Brüder von vorneherein auszuschließen ist, bleibt ansich nur der Kampf Klitschko-Haye übrig. Außer den Klitsckos und Haye gibt es momentant keine Stars im Schwergewicht.

  13. max
    10. November 2010 at 12:04 —

    @Box20 sagt:
    max gegen Harrison ist es wohl zu einer Einigun gekommen, seine Vorstellungen stimmen einfach nicht mit den von den Klitschkos überein!!!

    50/50 – deal,
    zwei der wichtigsten weltmeister gürtel die wladimir auf spiel setzt (allein das sollte für ein sportler motivation genug sein),
    die höchste gage die haye ehmals sehen konnte und vermutlich nie wieder sehen wird,
    boxfans auf der ganzen welt wollten den kampf unbedingt sehen..

    – und trotzallem Stimmen die Vorstellungen nicht überein???!!!
    – und das ganze nach dem der clown sich sowas von den maul aufgerissen hat, wie ein pbertierender kidie vor der pressse rumgerant ist, mit aussagen er würde die beiden klitschkos an einem einzigen abend ko-schlagen..? warum kämfpt er dann nicht??!!

    der typ macht sich doch nur lächerlich, kann überhaupt nicht verstehen wie er noch von manchen hier unterstützung bekommen kann.

    die vorstellungen stimmen nicht überein, weil haye genau weiss der hat im schwergewicht nur so lange was zu melden hat bis er auf einen der brüder trifft. und seine vorstellung ist diesem kampf aus dem weg zu gehen, und einfach weiter mit dummen sprüchen um sich schmeissen. ein paar naive beobachter wie womöglich auch du werden es schon cool finden^^

  14. Drenica
    10. November 2010 at 12:41 —

    @max
    eins darfst du nie vergessen
    für haye ist es die höchste gage die er kriegen wird
    aber für einen klitschko ist es auch die höchste gage was er kriegen kann wenn er ein kampf mit haye macht 😉
    das solltest du nie vergessen die könnten mit keinen anderen gegner so viel verdienen wie gegen haye

  15. max
    10. November 2010 at 12:56 —

    @drenica
    sicherlich, das ist so.
    Aber welcher stelle in meinem beitrag hast du entnommen das ich das vergessen habe?

    ich habe das nicht vergessen. und die beiden klitschkos sind ja auch entsprechend bereit für den kampf. wobei ich denke das hayes provokationen, und vor allem sein gürtel die beiden mehr motiviert als das geld.

  16. Box20
    10. November 2010 at 13:27 —

    @max ich glaube eher das du ein naiver beobachter bist, keiner der Klitschkos kann Haye das Wasser reichen WK kommt mit seinen Jab’s nicht durch bei Haye dafür ist er zu schnell und was anderes kann Wladimir nicht!!!

    Aber naive beobachter wie du wohl einer bist glauben den Klitschkos die beide vor Haye Angst haben natürlich das sie ihm einen 50/50 deal angeboten haben.

    Laut Haye’s Aussagen war es kein 50/50 Deal und mit unrealistischen Rückkampf Klauseln!

  17. TokTok
    10. November 2010 at 13:47 —

    @Box20
    Du hast keine Ahnung von diesem Sport, bist irgendwie naiv.

  18. Box20
    10. November 2010 at 13:59 —

    @toktok ok Experte

  19. TokTok
    10. November 2010 at 14:05 —

    Danke für die Anerkennung. Falls du Fragen hast so wende dich an mich, ich erkläre es dir verständlich 🙂

  20. Joe187
    10. November 2010 at 14:09 —

    was heisst denn hier gegnerwahl von haye? ruiz war schon im valuev vertrag verankert da hätte haye sich maximal von freikaufen können, und harrison war der wunsch seiner fans in allen votings lag der fight zweier engländer weit vor allen anderen.
    das uns hier das nen scheiss interessiert ob 2 engländer gegeneinander fighten is den tommys ja egal….

  21. Box20
    10. November 2010 at 14:20 —

    @toktok

    Erste Frage: Wenn WK unbedingt gegen Haye kämpfen will, wieso hat er seinen nächsten Kampf dann auf Dezember angesetzt wo doch Haye bekanntlich nur ein Monat zuvor ein Kampf hat und deshalb auf keinen Fall gegen WK antreten kann. So schiebt sich ein eventueller Kampf doch nur noch länger hinaus, er hätte ja auch z.B im März 2011 kämpfen können so hätte Haye ein Gegner werden können.

    Falls du die Antwort nicht kennst, ich kenn seie….Wladimir geht Haye ausm Weg und schindet Zeit!

  22. biggeorg
    10. November 2010 at 15:20 —

    Wenn das Chicken den Kampf will, dann soll er kämpfen! Jeder will ihn gegen die Klischkos sehen und wenn er gewinnt, hat er Geld und Ruhm.

  23. biggeorg
    10. November 2010 at 15:30 —

    Das Chicken kann nur durch einen lucky punch gewinnen und das weiß er auch, deswegen will er den Kampf nicht!!
    Sogar gegen “zeitlupen” Valuev musste er ein paar mal die Führhand schucken

  24. Kevin22
    10. November 2010 at 15:31 —

    Box20 sagt:

    “Erste Frage: Wenn WK unbedingt gegen Haye kämpfen will, wieso hat er seinen nächsten Kampf dann auf Dezember angesetzt wo doch Haye bekanntlich nur ein Monat zuvor ein Kampf hat und deshalb auf keinen Fall gegen WK antreten kann”

    Ganz einfach, weil das Chicken jegliche Verhandungen ausschlägt oder aus dem Weg geht!
    WK hat es nicht nötig auf diesen Feigling ewig zu warten!

    Gibt es noch weitere Fragen oder war das nur mal so?

  25. Box20
    10. November 2010 at 15:35 —

    @Kevin22 wir könnten stundenlang diskutieren und würden nicht auf den selben Nenner kommen, du bist davon überzeugt das Haye vor den Klitschkos Angst hat und es deshalb nicht zum Kampf kommt ich seh es umgekehrt!

    Die Antwort werden wir erst bekommen wenn es zum Kampf kommen sollte!!!

  26. Hans
    10. November 2010 at 16:07 —

    Biggeorg

    Sogar gegen “zeitlupen” Valuev musste er ein paar mal die Führhand schucken

    Auch wenn Du einen großen Namen trägst, kann ich Dir nicht ganz zustimmen. Sicher boxt Valuev in Zeitlupe, nur muß er nicht so schnell sein, bei diesen riesigen Reichweitenvorteilen. Haye hatte Valuev immerhin am wackeln und er hat klug gekämpft.
    Was wäre das denn für ein Kampf wo ein Boxer nie die Führhand schluckt, noch dazu bei diesen Reichweitennachteilen ????
    Er hat immerhin gegen Valuev gekämpft, was man von den Klitschkos nicht behaupten kann. Da wäre es immerhin um einen weiteren Gürtel gegangen.
    Ich denke allerdings, daß weder Haye noch die Klitschkos Angst voreinander haben und es auch nicht nötig haben. Ich denke, daß es hier nur um Geld geht. Ich sehe zwar die Chancen für beide Klitschkos bei einen Duell besser, würde Haye aber auch gute Chancen einräumen !

  27. jeff
    10. November 2010 at 18:39 —

    Ach ja immer die Leute die nur das PURE GEFECHT sehen. Das Gefecht geht aber immer vor den Kampf los und zwar wenn die Verhandlungen laufen.

    Haye hat keine Angst, die wollten ihm Knebelverträge andrehen und da Golden Boy teils Promoted hat (die wollen auch Schotter sehen) ist der Kampf nicht zustande gekommen.

    Wenn er mit Harisson fertig ist, ist die Wahrscheinlichkeit wieder so einen Knebelvertrag anzudrehen eher gering.

    Der Kampf wäre ehe zu früh gekommen. Jetzt nach den Siegen gegen Ruiz und Harisson und den Gegnern von Klitschkos würden sie viel mehr Geld in 2011 aus den Kampf generieren können.

    Der einzige der Angst hat ist Mayweather, der behauptet er wäre großartiger als Ali (da hab ich den Respekt vor ihm verloren) und meint er wäre der beste Boxer aller Zeiten.

    Weigert sich aber gegen den wirklich besten Boxer (heute und vielleicht aller Zeiten) zu kämpfen und das ist MANNY PACQUIAO

  28. bigbubu
    10. November 2010 at 21:09 —

    @jeff

    Und da war er wieder der Knebelvertrag. Auch mal an Dich die Frage: Hast Du schon mal so einen Knebelvertrag gesehen oder wie kommst Du darauf das es einen gibt/gab. Noch nie hatt jemand so einen Vertrag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, aber alle wissen das es sie gibt. Die behauptungen das es Knebelverträge gibt sind nichts anderes als die behauptungen das es sie nicht gibt. Alles nur Aussagen von mehr oder weniger beteiligten Personen.

  29. Joe187
    10. November 2010 at 21:20 —

    @bigbubu

    das doch unsinn. david haye sowie sauerland haben das beide in voneinander unabhängigen situationen gesagt und sie sind nunmal welche die die verträge kennen. genau so behauptet wladimri ja nur haye hätte angst wirklich 100% wissen tun es aber nunmal nur die die dabei waren.

  30. bigbubu
    10. November 2010 at 21:36 —

    @Joe187

    “david haye sowie sauerland haben das beide in voneinander unabhängigen situationen gesagt und sie sind nunmal welche die die verträge kennen”

    Und die Klitschkos kennen die Vertäge noch um einiges besser, da sie diejenigen sind die sie ausarbeiten und den Gegnern anbieten. Da kommt es eben darauf an wem man glaubt. Du glaubst Haye, andere glauben eben den Klitschkos.

    “wirklich 100% wissen tun es aber nunmal nur die die dabei waren”

    Jo da kann ich eigentlich nur zustimmen. 😉

  31. Kevin22
    10. November 2010 at 22:05 —

    Box20 sagt:

    “Die Antwort werden wir erst bekommen wenn es zum Kampf kommen sollte!!!”

    Zunindest da sind wir uns einig 😉

  32. Jeff
    11. November 2010 at 19:40 —

    Im Endeffekt kannst du die Verträge nennen wie du willst. Ändert sich nichts an der Tatsache das sie nicht zu einer Einigung gekommen sind. Das hat nichts das gerringste mit ANGST zutun.

    Haye war zu der Zeit nicht mal Weltmeister.
    Das sieht heute anders aus.
    Der Kampf wird und muss kommen,
    das haben die Fans verdient.

    Verhandlungen zwischen Klitschko und Valuev (würd ich auch so gerne sehen) sind auch gescheitert, weil Don King angeblich die US TV Einahmen haben wollte.

    Also abwarten

  33. Shlumpf!
    11. November 2010 at 20:14 —

    Mir fällt nur auf, dass es doch mehrer Boxer gibt, die sich über die Verträge beschweren. Das ist natürlich kein Beweis, aber doch ein starker Indiz. Zudem dementieren die Klitschkos das auch nie.

    Was recht sicher ist, ist ja die Rückkampfklausel mit ZWEI Rückkämpfen, das scheint Standard bei den Klitschkoverträgen zu sein.

    Ach, bevor ich’s vergesse: zu einem Kampf sind Vertragdetails bekannt geworden; der nächste Pflichtherausforderer von Vitali bekommt 30% der Börse, Vitali 70%.

  34. bigbubu
    11. November 2010 at 21:08 —

    @Shlumpf!

    “Was recht sicher ist, ist ja die Rückkampfklausel mit ZWEI Rückkämpfen, das scheint Standard bei den Klitschkoverträgen zu sein.”

    Also ich weis nicht warum das so viele als negativ empfinden. Sollte der Herausforderer den ersten Kampf gewinnen, muss er nochmals ran und schlägt ihn vielleicht nochmal. Und wenn der Herausforderer dann noch die Chance hat den anderen Klitschko zu boxen und dann den auch noch schlägt hat er 3 Titel, wenn das vielleicht auch noch Haye ist, hat er dann alle Titel, viel Geld verdient und kann die nächsten Verträge selbst bestimmen. Also, wo ist da ein nachteil?

Antwort schreiben