Top News

Amanda Serrano – Punktsieg über Yamelith Mercado – full fight

Es kam genau so, wie man es erwartet hatte: Die Puerto-Ricanerin Amanda Serrano bezwang die Mexikanerin Yamelith Mercado vor 16 000 Zuschauern in Cleveland nach Punkten. Die Zuschauer bekamen einen guten Frauenkampf zu sehen. Allerdings stellte sich dabei heraus, dass die Überlegenheit und das boxerische Vermögen etwas einseitig verteilt war.

Die erfahrenere und ältere Serrano machte von Beginn an deutlich, dass sie auch in diesem Kampf nichts anbrennen lassen wird. Sie sorgte ab der ersten Runde für eine klare Rollenverteilung und übernahm sofort die Initiative. Egal was Mercado auch versuchte, bis auf einige wenige Einzeltreffer war bei Serrano einfach kein Durchkommen.

So verging Runde um Runde, die einander glichen wie ein Ei dem Anderen. Ab dem 7. Durchgang muss Serrano gewusst haben, dass von der Mexikanerin nichts mehr kommen wird. Sie nahm etwas Tempo raus und sparte ein paar „Körner“ für eine Schlussoffensive. Mecado war im ständiger Rückwärtsbewegung, Serrano folgte ihr hochkonzentriert auf Schritt und Tritt.

Besonders die Bodyshots der Puerto-Ricanerin schienen den Kampfgeist der Herausforderin immer mehr zu bremsen. Serrano bestimmte den Kampf fast nach Belieben. Ab der 9. Runde war ein Cut unter dem linken Auge von Mercado zu sehen. An der Stelle war zuvor eine Schwellung zu sehen, die dann durch Schlagwirkung aufgeplatzt war.

In Runde 10 wollte Serrano womöglich noch ein KO erzwingen, aber die mittlerweile an Leiden gewöhnte Mercado überstand den Kampf, ohne sich vorzeitig geschlagen geben zu müssen. Bis zum Schluss wehrte sie sich erfolgreich, musste aber in jeder Runde die schmerzliche Erfahrung machen, dass ihre boxerischen Fähigkeiten nicht ausreichten, um Serrano auch nur annähernd in Verlegenheit zu bringen.

Wer den Kampf von der ersten bis zur letzten Runde gesehen hat, konnte eigentlich nur auf einen klaren 100:90 Sieg für die Weltmeisterin aus Puerto-Rico kommen. Um so erstaunlicher war dann das Urteil: 97:93, 98;92 und 99:91 waren mehr als geschmeichelt.

Hier der ganze Kampf:

Voriger Artikel

Was erwartet uns bei Daniel Dubois vs Joe Cusumano?

Nächster Artikel

Erfolgreiches US-Debüt für ‚Dynamite‘ Dubois + FULL FIGHT

Keine Kommentare

Antwort schreiben