Top News

Alvarez verteidigt WBC-Titel durch TKO gegen Rhodes in der letzten Runde

Saul Alvarez ©Suge Green / ONTHEGRiNDBOXiNG.

Saul Alvarez © Suge Green / ONTHEGRiNDBOXiNG.

WBC-Halbmittelgewichts-Weltmeister Saul Alvarez (37-0-1, 27 K.o.’s) hat seinen Titel zum ersten Mal erfolgreich verteidigt. Vor heimischem Publikum in Tlajomulco de Zúñiga (Mexiko) feierte der 20-Jährige einen TKO-Sieg gegen Ryan Rhodes in der letzten Runde, nachdem er zuvor den Kampfverlauf klar dominiert hatte.

Nach einer Abtastrunde erhöhte “Canelo” in der zweiten Runde das Tempo, in der dritten Runde tat auch Rhodes etwas mehr für das Gefecht, auf Grund einiger guter Aktionen dürfte die Runde aber beim Mexikaner gewesen sein. In der vierten Runde wurde Rhodes von einer Rechten erwischt, die ihn zu Boden schickte. Rhodes kam zwar wieder recht schnell auf die Beine, wirkte aber ab diesem Zeitpunkt etwas gehemmt.

Alvarez drehte in den folgenden Runden richtig auf und deckte Rhodes nur so mit Kombinationen ein. In der achten Runde zeigte ein Körpertreffer bei Rhodes Schlagwirkung, der Brite musste sich über die Runde retten. Alvarez dominierte auch die neunte und zehnte Runde so deutlich, dass Rhodes Ecke zu Beginn der elften Runde drohte, das Handtuch zu werfen. Einige gute Aktionen von Rhodes waren der Grund, warum die Ecke ihren Fighter im Kampf ließ.

Nachdem Rhodes in der zwölften Runde nach einer Kombination von Alvarez’ erneut zu Wackeln begann, beendete der Referee das einseitige Gefecht. Der Sieg gegen Rhodes war Alvarez’ erster Erfolg gegen einen gerankten Halbmittelgewichtler, um aber zu zeigen, dass er kein von Golden Boy und der WBC protegierter Kämpfer ist, wird der mexikanische Rotschopf in Zukunft gegen noch stärkere Gegner boxen müssen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bute vs. Pavlik: Die Verhandlungen haben begonnen

Nächster Artikel

Erster Titelkampf für Teper: Am 15. Juli im Vorprogramm von Arslan

5 Kommentare

  1. Tom
    19. Juni 2011 at 11:12 —

    Tja ich hatte mir von dem Kampf etwas mehr erhofft! Ich dachte das Rhodes auf Grund seiner Erfahrung den Kampf ausgeglichener gestalten kann,aber der wollte nur überleben!

    Alvarez hat einen guten Kampf gemacht,er sollte aber mit seinem Trainer an seiner Schlagkraft arbeiten,denn da hapert es noch!

  2. Sugar
    19. Juni 2011 at 17:04 —

    Habe den Kampf leider noch nicht gesehen,aber ich finde es schon erstaunlich was dieser 20 jährige schon alles drauf hat.

  3. Canelo
    19. Juni 2011 at 18:19 —

    naja das war nicht der beste kampf von Alvarez hab schon wesentlich bessere gesehen dennoch eine ordentliche vorstellung.
    Canelo hat nur soviel gemacht wie nötig und das reichte locker.

  4. GURU
    19. Juni 2011 at 20:36 —

    Insgesamt ein langweiliger Kampf. Nach dem Canelo die letzten Monate so gehyped wurde war dies doch ein klarer Dämpfer.

  5. DrHenrik
    20. Juni 2011 at 14:39 —

    Also dass Alvarez Rhodes so dominiert, haben wohl nur die wenigsten kommen sehen. Ich glaube, dass der Mexikaner einer der ganz Großen des kommenden Jahrzehnts wird.

Antwort schreiben