Alvarez‘ Titelverteidigung am 15. September: Ortiz als möglicher Gegner im Gespräch

Victor Ortiz ©Snappa Redley / ONTHEGRiNDBOXiNG.
Victor Ortiz © Snappa Redley / ONTHEGRiNDBOXiNG.

Laut dem spanischsprachigen Portal notifight.com ist der ehemalige Weltergewichts-Weltmeister Victor Ortiz (29-3-2, 22 K.o.’s) als möglicher Gegner für die für den 15. September geplante Titelverteidigung von WBC-Halbmittelgewichts-Champion Saul Alvarez (40-0-1, 29 K.o.’s) im Gespräch.

„Ort und Datum sind bereits fix, wir sind bereits sehr nahe dran, den Gegner zu fixieren“, sagte Alvarez‘ Coach Chepo Reynoso. „Wir wollen an diesem Punkt nichts bestätigen, weil wir die laufenden Verhandlungen nicht stören wollen.“

Ortiz müsste zunächst aber seinen Aufbaukampf am 23. Juni gegen Josesito Lopez (29-4, 17 K.o.’s) gewinnen, der auf Showtime läuft. Für Alvarez, der nach dem Platzen der Verhandlungen mit James Kirkland und dem tragischen Unfall von Paul Williams händeringend nach einem zugkräftigen Gegner für seinen HBO-PPV-Fight in Las Vegas sucht, wäre Ortiz auf Grund seines spektakulären Stils jedenfalls eine logische Wahl.

© adrivo Sportpresse GmbH

12 Gedanken zu “Alvarez‘ Titelverteidigung am 15. September: Ortiz als möglicher Gegner im Gespräch

  1. Ich schließe mich der Menge an, Lara wäre die beste Alternative.
    Dieser hat auch mehrfach Bereitschaft signalisiert.
    Alvarez plant wohl schon einen Kampf gegen Goldesel Mayweather, da darf kein „unbekannter“ Kubaner den Zahltag vermiesen 😉
    Ortiz ist kein schlechter, doch in der neuen Gewichtsklasse gleich gegen Alvarez…könnte schon auf ein Mismatch rauslaufen.

  2. Sehe ich etwas anders. Ortiz hat die Physis für locker 154 lbs. Lara wäre Super doch Ortiz tuts auch alle male 🙂
    Canelo vs Floyd wird so schnell nicht kommen. Warum sollte GB einen so talentierten und hungrigen aber auch noch unerfahrenen Boxer wie Canelo Floyd zum Frass vorwerfen. Wäre ein grosser Zahltag mit den Fangemeinden aber Canelo würde deklassiert werden und am Ende hiesse es „Canelo ist noch zuuu jung zuuu unerfahren- das war klar..“.
    Sehe den Kampf ganz am Ende der Karriere von Floyd. Momentan würde dies vlt. mehr Geld einbringen als gegen Pac. Und wäre sogar ein konkurenzfähiger Kampf als der gegen Pac.

  3. ja genau, wenn Ortiz ins Halbmittel wechselt hat er einen seiner Vorteile schon mal weg, nämlich die Physis.
    Sein Kinn und seine Schlagkraft könnten auch nicht mehr mitspielen.
    Aber sowas lässt sich schlecht für alle Boxer verallgemeinern, am besten abwarten 😉

  4. @gutszy ich find das matchuo einfach nur klasse. und mit unerfahren meine ich canelo. Klar 40 fights sprechen eine andere Sprache doch wen hat er denn geboxt der ihn wirklich mhätte fordern können? Mosley? Cintron?.. Nicht wirklich oder? Da wäre jemand wie Floyd doch etwas zuviel. Ortiz wird sein mis lang härtester Test und wenn er ihn in überragender Manier schlägt ändere ich meine Meinung ja vlt. 🙂
    Leuten wie Canelo gehört die Zukunft des Boxsports.

Schreibe einen Kommentar