Top News

Alvarez mit relativ mühelosem Sieg gegen hochgefutterten Lopez

Saul Alvarez ©Suge Green / ONTHEGRiNDBOXiNG.

Saul Alvarez © Suge Green / ONTHEGRiNDBOXiNG.

WBC-Halbmittelgewichts-Weltmeister Saul “Canelo” Alvarez (41-0-1, 30 K.o.’s) hatte bei seiner Titelverteidigung gegen den aus dem Halbweltergewicht stammenden Amerikaner Josesito Lopez (30-5, 18 K.o.’s) sogar noch weniger Mühe als erwartet und siegte durch technischen K.o. in der fünften Runde.

In für ihn untypischer Manier stürzte sich Alvarez bereits in der ersten Runde auf seinen physisch unterlegenen Gegner und versuchte Wirkungstreffer zu landen. Lopez hielt in der zweiten Runde zunächst etwas dagegen, musste aber nach einem Uppercut zum ersten Mal im Kampf runter. Lopez blutete fortan relativ stark aus der Nase und musste in der dritten Runde nach einem Körpertreffer ein weiteres Mal zu Boden.

Ein Tiefschlag von Alvarez brachte Lopez eine willkommene Pause, der Ortiz-Bezwinger fand sich am Ende der vierten Runde nach einer Kombination aber erneut auf dem Ringboden. In der fünften Runde bäumte sich Lopez zwar noch einmal auf, der 28-Jährige wurde aber, nachdem er von mehreren Rechten von Alvarez an den Seilen durchgeschüttelt wurde, von Referee Joe Cortez aus dem Kampf genommen.

“Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung, ich muss mich aber noch verbessern”, sagte Alvarez im Showtime-Interview. “Ich habe noch nie jemanden so hart getroffen wie ihn heute Nacht. Ich habe meinen Job gemacht. Ich hatte den Rückhalt meiner Fans, Josesito hat aber eine Menge Herz gezeigt.”

“Canelo ist ein schlimmer Junge”, sagte Lopez. “Er ist ein guter Fighter. Ich wusste, dass er ein zäher Fighter ist, und er hat es heute bewiesen. Das war außerhalb von meiner Gewichtsklasse. Ich habe mich gut gefühlt, das Gewicht hat aber den Unterschied gemacht. Er ist aber ein starker und smarter Kämpfer.”

Neben der Verteidigung seines Titels kann sich der 22-jährige Alvarez auch über den 100.000 Dollar Bonus für den spektakulärsten Knockout des Abends von seinem Promoter Golden Boy freuen. Allerdings muss bei allem Hype um den Rotschopf dazu gesagt werden, das Alvarez bei seinem bisherigen fünf Titelverteidigungen erst ein Mal gegen einen natürlichen Halbmittelgewichtler gekämpft hat (Ryan Rhodes).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Martinez holt WBC-Titel von Chavez: Geht in der letzten Minute aber beinahe K.o.

Nächster Artikel

Boxwochenende 14. und 15. September: Die restlichen Ergebnisse

16 Kommentare

  1. florian
    16. September 2012 at 07:51 —

    Starke Leistung von Canelo. Jetzt muss es mal zu einem Superfight gegen Pacquiao oder Mayweather kommen.

  2. JohnnyWalker
    16. September 2012 at 08:28 —

    So ein Unsinn !

    Er ist gerade mal 22 Jahre alt und muss vorher schon noch ein paar Halbmittelgewichtler beiseite räumen. Das er der zukünftige Superstar sein wird, daran habe ich keine Zweifel, aber alles zu seiner Zeit.
    Man sollte im Artikel aber doch auch erwähnen, das Canelo auch lange Zeit im WW unterwegs war und deshalb auch Leute wie Mosley, Lopez, JM Cotto, Gomez und Cintron ebenfalls vor nicht all zu langer Zeit ins Halbmittel aufgestiegen sind, von daher wird es schwer nen “echten Halbmittelgewichtler” zu definieren.
    Wenn ich mich im Halbmittelgewicht so umschaue, sehe ich zur Zeit kaum einen Gegner außer Lara, Molina, Quintana und vielleicht noch Martirosyan und Garcia.
    Trout, Bundrage, Mayweather, Bradley, Cotto kann er dann immer noch boxen. Aber jetzt schon die BigFights? Mmmmh, da sollte er vorsichtig sein. Ein Lara oder Molina sind echte Prüfsteine die denke ich mal bald auf ihn zukommen werden.

  3. velasquez
    16. September 2012 at 10:36 —

    Schöner Kampf.

    Das einzige was es zu bemängeln gab das es im deutschen Fernsehen weder Wiederholung, noch eine Live-Übertragung gab.

    Hoffen auf Alvarez vs. Mayweather.

  4. cuba style
    16. September 2012 at 13:23 —

    ich denke immer noch das lara ihn besiegen würde

  5. Boxer44
    16. September 2012 at 13:25 —

    Wo kann man den Kampf anschauen? Martinez vs. Chavez war interessanter.

  6. Clemens
    16. September 2012 at 14:06 —

    @Johnny Walker: Er ist aber WELTMEISTER, das heißt er muss gegen die Besten boxen, nicht gegen irgendwelche Leute, die er sich aus den unteren Gewichtsklassen hochholt, bei denen fraglich ist, wie die überhaupt ins Ranking reingekommen sind. Vergiss nicht, er hat den VAKANTEN Titel gegen jemanden geholt, der nicht einmal unter den Top 10 in der eigenen GEwichtsklasse war, vom LMW ganz zu schweigen…

  7. Sean
    16. September 2012 at 14:58 —

    Wow, Respekt an Alvarez, was für eine Power! Aber Lopez’ Kampfgeist ist auch nicht ohne!

  8. Putin
    16. September 2012 at 15:00 —

    Ortiz kann froh sein das er damals gegen Lopez verloren hatte, sonst hätte er gegen Alvarez die Prügel seines Lebens bekommen. Alvarez ist der beste in der Gewichtsklasse, und das mit diesem jungen Alter.

  9. ego
    16. September 2012 at 15:16 —

    @ Gao Feng
    danke für den stream. aber woher kam die deutsche werbung? Axa, erdgas volvo und co werden wohl einbrüche erzielen, wie kann man so blöd sein und im kampf die werbung schalten?
    super von saul, gutes auge, gute hände, einfach perfekt( mit 22J).

  10. simon_says
    16. September 2012 at 16:47 —

    @cuba style lara? ok, dass ist gewagt! alvarez ist ein biest! p4p einer der härtesten puncher. hinzu kommt, dass er noch relativ jung ist, ausbaufähig ist und über eine in seinem alter einzigartige ringerfahrung verfügt. allerdings war lopez ein totales miss- match, als ich von dem kampf zuerst gehört habe, konnte ich es gar nicht glauben…

  11. cuba style
    16. September 2012 at 17:05 —

    @simon du hast schon recht canelo ist ein unglaublich talentierter bursche und er hat das zeug dazu der nächste p4p superstar zu werden
    doch man sollte nicht vergessen das er noch sehr jung ist und auch kein wirklichen top fighter vor den fäusten hatte nur ein mosley der schonlange seine prime hinter sich hatte
    ich könnt mir vorstellen das wenn alvarez so offensiv boxt wie gestern lara ihn ordentlich auskontern würde
    lara ist nicht ohne er wird nicht ohne grund von den besten gemieden
    ich würde gern sehen wie canelo sich gegen lara schlägt der ist auch ein echter halbmittel fighter im gegensatz zu lopez

  12. simon_says
    16. September 2012 at 17:17 —

    da haste allerdings recht. der kampf wäre sehr interessant und schwer vorherzusagen. lara hat es wirklich schwer im business. relativ unbekannt, keine grosse fan- base, keinen promoter der ihn ordentlich puscht, ein unangenehmer stil und gefährlich für jeden gegner.

  13. cuba style
    16. September 2012 at 18:05 —

    @simon du sagst es

  14. John L. Sullivan
    16. September 2012 at 21:58 —

    vielen dank, gao feng, ein absoluter top-fight! gute alternative zu den “klitschko-reissbrett-kämpfen. 😉

  15. Milanista82
    17. September 2012 at 10:56 —

    ganz starke Vorstellung von Canelo, ohne Zweifel der nächste p4p König.

    @Simon
    Stimmt, es ist schon sehr bitter für Lara, aber man muss auch Golden Boy verstehen, Canelo ist nunmal die Cash Cow schlechthin und in erster Linie möchte man Geld verdienen. Dazu kommt noch diese unglaubliche Fan Base, die der Junge besitzt. Meiner Meinung nach sollte Lara bei DiBella oder Shaw unterschreiben um die Kämpfe zu bekommen, die er auch verdient.

Antwort schreiben