Top News

Alfredo Angulo schlägt Joel Julio – TKO in Runde 11

Es verlief fast erwartungsgemäß am Samstagabend in Ontario, Kalifornien beim Kampf zwischen dem WBO-Interimsweltmeister im Halbmittelgewicht Alfredo Angulo und seinem Herausforderer Joel Julio. Julio konnte sich anfangs des Drucks von Alfredo Angulo gut erwehren, musste diesem aber später Tribut zollen, und zog, wie in seinen vorherigen großen Kämpfen, einmal mehr den Kürzeren. Angulo sorgte in der elften Runde mit einer krachenden rechten Gerade für das vorzeitige Ende.

Dabei hatte es für Joel Julio ganz gut angefangen. Nach einer ersten Runde, in der Angulo seiner Favoritenrolle gerecht wurde und Julio mit harten Schlägen vor sich hertrieb, gelang es dem Herausforderer ab der zweiten Runde einen Schalter umzulegen und Angulo aus der Distanz auszuboxen. Julios schnelleren Hände machten Angulo das Leben schwer und seine gute Beinarbeit hielt Julio meist von den schweren Treffern Angulos fern. Jedoch konnte Julio im Rückwärtsgang boxend selten richtig Power in seine Schläge legen und etwa ab der fünften Runde fingen Julios Beine an etwas langsamer zu werden, und Angulo, der den Ring stets gut abschnitt, fand sich immer öfter in Position um Julio in der Halbdistanz zu bearbeiten.

Nun fing der Mexikaner auch an sich wirklich auf die Arbeit zum Körper, die eine seiner Spezialitäten ist, zu konzentrieren und hatte dabei auch durchaus Erfolg. Julio kassierte nun von Runde zu Runde mehr Schläge, steckte diese aber gut weg und kam in der zehnten Runde sogar wieder ein wenig in den Kampf zurück mit einer boxerisch besseren Runde. Die meiste Zeit jedoch war Angulo einfach zu aktiv und führte daher zwei Runden vor Schluss nach Punkten.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Dass diese jedoch gar nicht von Bedeutung sein sollten, lag an einer einzigen rechten Gerade, die in der elften Runde schließlich den Kampf entschied. Anderthalb Minuten waren vergangen, als Angulo ausholte und Julio mit voller Wucht perfekt traf. Der Kolumbianer schlug hart zu Boden, kam jedoch noch einmal auf seine Beine. Ringrichter Raul Caiz hatte allerdings genug gesehen, da Julio ihm nicht in der Lage zu sein schien den Kampf weiterzuführen. Es gab auch keinen Protest wegen des Abbruchs von Joel Julio, der mit Sicherheit kurze Zeit später wieder zu Boden gegangen wäre, hätte Caiz den Kampf wieder freigegeben.

Mit dem Sieg positioniert sich Alfredo Angulo ganz weit oben im zur Zeit etwas identitätslosen Halbmittelgewicht, dessen besten beiden Boxer Sergio Martinez und Paul Williams wohl ihre Zukunft im Mittelgewicht haben. Zusammen mit Kermit Cintron, der Angulo seine bislang einzige Niederlage beibrachte, sowie Cory Spinks und Sergiy Dzinziruk, deren boxerische Zukunft im Moment jedoch auch unklar zu sein scheint, gehört Angulo nun wohl endgültig zur Elite der Gewichtsklasse, zu der zudem wohl noch der Gewinner des anstehenden Kampfes zwischen Yuri Foreman und Miguel Cotto zu zählen sein wird.

Joel Julio hingegen kassierte seine dritte Niederlage in seinen letzten vier Kämpfen und wird sich mit seinen 25 Jahren wohl schon mit einem Platz in der zweiten Reihe zufrieden geben müssen, da es gegen die wirklichen Topleute einfach nicht zu reichen scheint.

Voriger Artikel

Adamek bezwingt Arreola: Folgt nun ein Titelkampf gegen Haye oder Klitschko?

Nächster Artikel

Neuer Gegner für Aydin gesucht: Kampf am 5. Juni in Istanbul findet statt

Keine Kommentare

Antwort schreiben