Top News

Alexis Rocha bezwingt Blair Cobbs durch KO 9

Im Hauptkampf der gestrigen DAZN-Vernstaltung in Los Angeles gelang es Alexis Rocha (18(12)-1-0) aus Kalifornien seinen Kontrahenten Blair Cobbs (15 (10)-0-1)aus Nevada vorzeitig zu besiegen. Der Kampf fand im Weltergewicht statt. Das Event insgesamt verlief so, wie es durch die Kampfansetzungen vorhersehbar war. Nur bei Rocha und Cobbs konnte man nicht schon vorher ahnen, wer den Ring als Sieger verlassen wird.

DAZN zeigte diesmal ein Event von Oscar de la Hoya aus Kalifornien. Ob es sehenswerter war, als die Veranstaltungen von Eddie Hearn, muss jeder Zuschauer für sich entscheiden. Irgendwie erinnerte das Ganze an frühere deutsche Evants von Sauerland, Kohl`s „Universum“ und anderen Veranstaltern, wobei dem Publikum Boxer als Favoriten präsentiert wurden, die es mit machbaren Gegnern zu tun bekamen.

Zwischen Rocha und Cobbs entwickelte sich zumindest in den ersten Runden ein enges Gefecht. Beide Boxer hatten immer wieder gute Hände im Ziel und der Kampf war gut anzuschauen. Es mangelte zumindest nicht an Willen, den Kampf zu gewinnen. Rocha holte sich allerdings die Mehrheit der knappen Runden, weil er einfach meistens einen Tick besser war als Cobbs.

Ab der Kampfmitte wurde die Dominanz von Rocha immer deutlicher. Cobbs war für das schnelle Weltergewicht einfach zu langsam auf den Beinen unterwegs und bot allzu oft eine statisch wirkende Zielscheibe. Er kassierte einfach zu viel, was sich dann auch zunehmend in dem auf 10 Runden angesetzen Kampf bemerkbar machte. Man kann ihm aufgrund der klareren Treffer vielleicht die erste und die siebente Runde geben. Aber die Menge der Rocha-Schläge zeige dann doch irgendwann Wirkung. In Runde 8 gab es einen Bodenbesuch von Cobbs, der dann schon das nahende vorzeitige Kampfende einläutete.

Die nächste Runde sollte dann die letzte sein. Cobbs hatte sich zwar über die achte Runde retten können, aber sein Tank schien nicht mehr viel hrzugeben. Natürlich merkte Rocha das genau und nutze seine Chance. Er deckte Cobbs mit Schlägen ein und arbeitete zielstrebig auf ein vorzeitiges Kampfende hin. Der mit über 200 Kämpfen erfahrene Ringrichter Rudy Barragan aus Kalifornien hatte genug gesehen und beendete den Kampf in Runde 9. Nach kalifornischen Regeln gab es also ein KO 9, obwohl Cobbs stehend aus dem Kmpf genommen wurde.

Der 24-jährige Alexis Rocha dürfte mit diesem Sieg einen weiteren Schritt nach oben machen und sich vielleicht schon mal für einen kleinen Titelkampf empfehlen. Das kann man über den 32-jährigen Blair Cobbs leider nicht sagen. Er handelte sich die erste Niederlage seiner Karriere ein und seine Defizite wurden deutlich. Wie es mit beiden Boxern weiter geht, bleibt abzuwarten.

Die anderen Fights dieser Card endeten genau so wenig überraschend, wie es wohl angedacht war: Entweder durch klare Punktsiege der Favoriten oder eben durch KO. Solche Kampfpaarungen mögen für den Karriereaufbau richtig sein und manchen Zuschauern gefallen. Ob es sich lohnt, sich dafür die Nacht auf Sonntag um die Ohren zu schlagen, muss jeder selbst wissen.

Voriger Artikel

Berlanga siegt über Rolls +++ FULL FIGHT +++

Nächster Artikel

Thor Björnsson schlägt Eddie Hall +++ Full fight +++

Keine Kommentare

Antwort schreiben