Alexander Povetkin: „Lebedev hat gezeigt, wie man gegen Huck kämpfen muss“

Alexander Povetkin ©Nino Celic.
Alexander Povetkin © Nino Celic.

WBA-Weltmeister Alexander Povetkin (23-0, 16 K.o.’s) gibt sich was die Titelverteidigung gegen seinen Stallgefährten Marco Huck (34-1, 25 K.o.’s) am 25. Februar in Stuttgart angeht, äußerst zuversichtlich. Der ungeschlagene Russe gibt an, an die Leistung seines Landsmannes Denis Lebedev anknüpfen zu wollen, der im Dezember 2010 Huck in den Augen der meisten Beobachter dominiert hatte. Povetkin und Lebedev haben mit Wladimir Hryunov denselben Manager.

„In Deutschland wird es bei meinem Kampf gegen Huck sicher sehr laut werden“, sagte Povetkin gegenüber Bokser.org. „Für mich ist das aber nur eine weitere Titelverteidigung. Der Stil von Marco wird mir perfekt liegen. Denis Lebedev hat gezeigt, wie man gegen Huck kämpfen muss, und er hat seine boxerischen Schwachstellen aufgezeigt. Meine Aktionen werden aber noch stärker und zielgenauer sein.“

© adrivo Sportpresse GmbH

51 Gedanken zu “Alexander Povetkin: „Lebedev hat gezeigt, wie man gegen Huck kämpfen muss“

  1. Naja, der gute Mann sollte sich aber schon allein wegen des damaligen Kampfausgangs zwischen Lebedev und Huck bewusst sein, wenn der Kampf wieder so oder so ähnlich läuft und über die Runden geht, dass Sauerland wohl keine Skrupel haben wird, Povetkin zu bescheissen…

  2. Naja, der gute Mann sollte sich aber schon allein wegen des damaligen Kampfausgangs zwischen Lebedev und Huck bewusst sein, wenn der Kampf wieder so oder so ähnlich läuft und über die Runden geht, dass Sauerland wohl keine Skru.pel haben wird, Povetkin zu beschei.ssen…

  3. So wird es auch sein, entweder muss povetkin absolut klar über die Runden gehen und 10 gewinnen, oder durch KO gewinnen, Sauerland will ihn loswerden.

    1. Er spricht kein deutsch geschweige denn englisch
    2. Dadurch ist er an das deutsche Puplikum kaum zu vermarkten weil die meisten ja nur das Boxen an sich sehen und sich für den Rest dahinter nicht wirklich interessieren.

    3. Sauerland puscht sich natürlich unheimlich mit einem „deutschen“ schwergewichtsweltmeister… Obwohl Huck ja eig auch kein deutscher ist.

  4. Ich möchte wiederholen: A. Povetkin (AP) wird Marco Huck (MH) von der 1. Rd. an mit schweren Geraden und Haken eindecken und mit jeder Runde mehr demontieren. MH wurde schon von Lebedevs Schlaghagel arg durchgebeutelt, hätte eine 13. Rd. nicht überstanden, konnte nur mit Hilfe der PR sich Sieger nennen. AP schlägt noch schneller, noch härter als Lebedev. MH wird die Punches von AP nicht wegstecken, er wird wahrscheinlich KO gehen, oder aus dem Kampf genommen werden. Man erinnere sich an die Schlußoffensive von Cunningham gegen MH, wobei MH erbärmlich aussah. Nur wird AP die Schlußoffensive wesentlich früher starten, ich gehe davon aus, dass die 6. bis 8. Rd. das Ende für MH bedeuten wird. Dann kann er sich gegen Eddy Chambers, Chagaev, Helenius, Adamek weitere Prügel abholen. MH sollte seine Grenzen erkennen. SE wird weiterhin gute Geschäfte mit einem Prügelknaben machen.
    Viele Leute werden kommen, um zu sehen wiw MH verprügelt wird.

  5. “Für mich ist das aber nur eine weitere Titelverteidigung“

    Na klar, weil er ja schon sooooooo oft seinen „Titel“ verteidigt hat. LOL Aber für Huck müsste es eigentlich reichen. Pandabean sollte mit ihm eigentlich nicht über die Runden gehen müssen.

    An dem Kampfabend kann nur eines gelten: Wir sind Gigantus! 😉

  6. Ich weiß nicht,ob es sich Herr Sauerland noch oft leisten kann zu manipulieren.
    Er schaufelt sich damit nicht nur sein eigenes Grab,sondern auch das des Boxsports.

    Die öffentliche Meinung hat schon viele Diktatoren gestürzt.Dagegen ist Herr Sauerland nur ein kleines Licht.

    Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.

  7. —————————————————-@ Pitt—————————————

    Das wird ihn dann aber nicht interessiren. Er hat sein Geld gemacht und genau das ist es, was die Promoter wollen. GELD!!!!! Ich kann mir nicht vorstellen dass SE Povetkin ver.ar.schen will. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die den (SP)Huck verheitzen wollen.

  8. das ist alles eh betrug, sauerland wird huck zum ersten deutschen weltmeister seit schmeling machen. auch dass huck seinen crusiertitel nicht niederlegen muss ist betrug und dass er ueberhaupt den WM in einer klasse in der er nicht bixt fordern kann obwohl rahman an der reihe ist ist noch mehr betrug.

    SCHE ISS SAUERLAND

  9. So lieber Boxfreunde , ich beobachte seit lange zeit diese Forum .. Muss sagen das einige von euch wirklich ahnung von Boxsport habt.. Ich Boxe selber habe erst mal mit 14 mit Boxen angefangen , bin jetzt 37 (öfters mal längere pause dazwischen)..ich bin kein Forum Typ bin nur hier weil ich diese sau dumme gelabere über Manuel Char nicht mehr aushalte. DER TYP IST KEIN GUTER BOXER ….. Wohne in Köln . Kenne Felix Sturm schon seit über 16 Jahren schon damals als amateuer haben wir sehr oft in gleiche gruppe in Leverkusen trainiert. Halte Felix Sturm Als Boxer auf keinen Fall als Superchamp aber egal…Sogar Felix hat Char zum Teufel gejagt weil er auch gemerkt hat , das er nicht das zeug hat oben mitzumischen(auch der öfentliche schlägerei von char mit hells angels, spielt auch eine Rolle).. Ich halte von char nicht viel als Boxer.. zum thema Huck (unkontrolierte Boxen auf strassen Niveu) eigentlich auch nicht viel, abwarten vielleicht aber eher sehr unwahrscheinlich kann er ein ,,LUCKYPUNCH;; landen…abwarten .. Mein Persönliche Favoriten von HW sind David Price (abwarten wie er sich weiter entwickeln wird ) und Deontay Wilder (gleiche gilt auch für ihm , abwarten wie er sich endwickeln wird)..Und bitte bitte hört mit Char auf ,das er ein chance gegen Klitschkos hätte , 0 Chance …. Bin kein Klitschko Fan (ich nenne von Klitschkos kampfstil als Kampfverhinderungsstil )Klitschkos wollen Gewinnen und nicht Siegen und die Kämpfen für sich und nicht für das publikum bieten einfach nichts für ihre Fans :: das sind geschäftleute kein Fighter!! Ich vermisse die glanzzeiten von Mike Tyson ,Evander Holyfield, Riddick Bowe ,, Roj Jones Junior , Prince Naseem Hamed ; Oscar De La Hoya, Lennox Lewis ,da hat es sich noch gelohnt früh aufzustehen !!!!!!!!! Wünsche jeden von euch Guten Rutsch !!!!!! Gruss aus Köln Ehrenfeld

  10. Denke eigentlich nicht, dass SE vor hat, Povetkin um den Titel zu besch.ei.ßen:
    Immerhin boxen sowohl Huck, als auch Pove für SE.
    Dass SE mit allen Mitteln versuchen wird, Huck zum ersten Deutschen SGWM seit Schmeling zu machen, denke ich eig. auch nicht, zumal man dort wissen wird, dass einerseits Huck von den meisten nicht unbedingt als „richtiger“ Deutscher, vor allem aber der WBA-Titel auch nicht als wirklicher WM-Titel angesehen wird.
    Davon abgesehen hat Pove sicher die größeren Chancen, noch ein paar erfolgreiche Titelverteidigungen im SG zu bestreiten und würde somit sicher mehr Geld „einspielen“ als „WM Huck“…
    Interessanterweise ist der Kampftermin ja mittlerweile auch schon fest bei Boxrec.com vermerkt, obwohl ja scheinbar noch das OK des eigentlichen Pflichtherausforderers fehlt…!?
    Dass SE Huck gegen Pove antreten lässt, wundert mich insgesamt sowieso sehr, zumal der Verlierer aus dem Kampf künftig nur noch sehr schwer zu vermarkten sein wird.
    @ Pitt & Uppercut:
    …dachte, es wäre sowieso von vornherein klar gewesen, dass Huck nur ins SG aufsteigen kann, wenn er seinen CW-Titel niederlegt?!

  11. Egal wieviel Erfahrung Povi mehr hat oder nicht Onkel Sauerland wird alles dafür geben das Hukic gewinnt und Deutschland ein neuen SCHMELING hat.
    Es sei den Povi schlägt Hukic KO.
    Spannender Kampf wenn Onkel nicht schummelt und Bet.rügt

  12. @ Box

    vollkommen richtig, povetkin wird boxen, Huck wird gewinnen. Nur der KO kann Povetkin vor der Niederlage retten, ich sehe zwar povetkin klar im vorteil gegen Huck, aber gegen chagaev hat er mir auch enttäuscht, hat wohl auch kein besonders starkes Kinn

  13. …gegen Chagaev sowie schon damals gegen Byrd hatte Povetkin jeweils immer etwa zur Mitte des Kampfes einen Durchhänger, den er dann aber überwunden und den Kampf doch noch gewonnen hat.
    Wahrscheinlich wäre Hucks einzige Chance, Pove während eines solchen „Durchhängers“ zu „überrumpeln“ und vllt. einen Lucky Punch zu landen (und dann ggf. konsequent nachzusetzen). Sofern Huck überhaupt so lange steht, bis Pove wo etwas wie einen Leistungsdurchhänger bekommt…

  14. @eisenherz
    sehe mir den schwachsinn hier auch schon länger an einige haben wohl das BOXEN mit einem kinderspielplatz verwechselt. wenigstens mal einer, der selber geboxt hat und weiß, wovon er redet. habe ich einen boxstil, der erfolgreich ist, wäre ich ein idiot, den umzustellen ( siege KO`s, beide WM, siehe huck,WM, siehe sturm WM). und keiner aus diesem forum kann mir erzählen, daß das nur an sauerland liegt, wenn kämpfe anders gewertet werden! ich sage nur: ward=gerettet worden( fouls), floyd m: beschenkt worden(böses foul) chris eubank( oft beschenkt worden)usw. das ist wohl keine deutsche spezialität. und wenn nicht irgendwelche leute dauernd diesen charr (wahrscheinlich auch beim frauenboxen) erwähnen würden, ich schätze mal großfamilie, würde keiner über den reden denn ehrlich: wer hat von diesen typen jemals einen guten kampf gesehen??????

  15. Povetkin wird aufjedenfall den ko suchen weil nach punkten kann er beschissen werden. das macht den kampf einwenig gefährlich für ihn, er sollte ganz ruhig anfangen und ab runde 7-8 auf den ko hin arbeiten und den huck im laufe des kampfes entweder ko schlagen oder zumindest in zwei verschiedenen Runden auf den Boden bringen

  16. Hmm..Hier sind 90 % der Leute genau meiner Meinung was diesen Kampf zwischen huck und Povetkin anghet. Huck kann nur mit en lucky punch oder durch Betrug von SE gewinnen. Povetkin wird besser und besser. Sein letzter Gegner Boswell, war verdammt schnell und hatte ne gute Beinarbeit und en guten Punch, trotzdem sah er gegen Povetkin sehr schlecht aus. Und huck ? Huck ist nicht schnell, huck hat keine beinarbeit,huck hat keinen guten Jab und huck ist ein schlechter Boxer, Huck dürfte keine chance haben.
    Zur Zeit hat aber trotzdem keiner ne chance gegen die Klitschkos. Es ist alles gesagt.

Schreibe einen Kommentar