Top News

Alexander nun gegen Brooks Stallkollegen Purdy

Devon Alexander ©Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.

Devon Alexander © Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.

IBF-Weltergewichts-Weltmeister Devon Alexander (24-1, 13 K.o.’s) wird am 18. Mai auf den Briten Lee Purdy (20-3-1, 13 K.o.’s) treffen. Der Sieger dieses Kampfes soll dann im Herbst auf Purdys Stallkollegen Kell Brook treffen, der zuletzt verletzungsbedingt absagen musste.

“Es ist komisch, wie sich die Sachen manchmal ergeben”, sagte Promoter Eddie Hearn, der sowohl Purdy als auch Brook promotet. “Lee Purdy wird am 18. Mai in Atlantic City Devon Alexander um den IBF-Titel herausfordern. Und Kell Brook wird der Pflichtherausforderer bei der IBF bleiben. Wer will Purdy vs. Brook um den IBF-Gürtel im September sehen?”

Der amtierende IBF-International-Meister Purdy nimmt im aktuellen IBF-Ranking die vierte Position ein, zuletzt konnte der 25-Jährige einen relativ beeindruckenden vorzeitigen Sieg gegen den mexikanischen Veteranen Cosme Rivera feiern.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Trouts Team mit Bestellung der Offiziellen unzufrieden

Nächster Artikel

WBO-Beschluss: Sauerland darf Huck vs. Afolabi III veranstalten

7 Kommentare

  1. boxfanatiker
    20. April 2013 at 14:03 —

    hab kA wer dieser purdy ist !

  2. JohnnyWalker
    20. April 2013 at 16:52 —

    @ boxfanatiker

    So etwas kommt davon wenn man nur hochgelobte Boxer kennt und anschaut.

  3. robbi
    20. April 2013 at 18:08 —

    Da unter diesen Artikel eh nicht viele Kommentare kommen werden will ich euch mal ne Frage stellen da ihr alle auch youtube zur Beantwortung nutzen könnt.
    Was haltet ihr von Alistair Overeem?
    Er ist ca 195cm groß und vollkommen austrainiert.
    Wenn ich mir die heutige Schwergewichtsszene angucke sehe ich viele die er schlagen kann.

  4. Eierkopf
    20. April 2013 at 19:49 —

    @robbi

    Alistair Overeem ist doch dieser MMA fuzzie der gerne Plastiktüren kaputt schlägt?

    Wenn wir jetzt den selben meinen, dann kurz und bündig: Ich halte absolut nix von dem vogel.

    Im Boxen darf man eben nur 2 hände benutzen und genau deshalb kommen in diesem sport die deutlichkeiten zu “boxern” die es nicht von grundauf gelernt haben, ganz besonders zum vorschein. Was du noch bei MMA/UFC etc. durch stärken der beine etc. kaschieren kannst, geht im boxen eben nicht und deshalb gehen solche leute wie dieser vollbärtige MMA typ der seit kurzem boxt(name fällt mir nicht ein?) total baden.

    Deshalb bringt der stärkste körper nix wenn man nicht mit dem boxen groß geworden ist. Alistair würde selbst gegen manches fallobst probleme bekommen. Ein Waldemar, Pove, Haye, Pulev etc würden ihn absolut misshandeln.

  5. Eierkopf
    20. April 2013 at 20:02 —

    Kimbo Slice meinte ich.

  6. robbi
    20. April 2013 at 22:12 —

    ich weiß genau was du meinst und das stimmt n richtiger boxer haut normalerweise einen mma/k1 kämpfer weg…sehe ich auch so aber bei ihm sehe ich eine gewisse ring und kampfintiliegenz und gewisses boxerisches können sowie die meisten es von den nicht haben. manuel charr hat vor paar monaten n kampf gegen ihn angeboten das hätte ich gerne gesehen wenns realisiert worden wäre

  7. 300
    21. April 2013 at 00:40 —

    Overeen kenn ich noch aus K1 Zeiten…war ein super Fighter…könnte im Boxen einige richtig fertigmachen ….aber für ganz oben reichts nie und nimmer

Antwort schreiben