Top News

Alexander Dimitrenko: “Die Klitschkos sehen mich als Bedrohung an”

Alexander Dimitrenko ©Rolf Vennenbernd.

Alexander Dimitrenko © Rolf Vennenbernd.

Schwergewichts-Europameister Alexander Dimitrenko (32-1, 21 K.o.’s) strotzt nach der Titelverteidigung gegen den Briten Michael Sprott nach wie vor vor Selbstvertrauen: obwohl der 29-Jährige am Samstag in Hamburg gegen den Klitschko-Sparringspartner Sprott stellenweise ganz schön ins Straucheln geriet, fühlt sich der Universum-Boxer für einen WM-Kampf bereit. Die Klitschkos hätten sich bislang aber nicht bei ihm gemeldet.

“Ich will gegen sie kämpfen”, sagte Dimitrenko gegenüber dem Boxjournalisten Alexander Pavlov. “Ich würde am liebsten morgen gegen sie in den Ring steigen. Sie sehen mich aber als Bedrohung an, und erwähnen daher in verschiedenen Interviews immer nur die Namen anderer möglicher Gegner. Das ist aber lächerlich, weil die Klitschkos nun begonnen haben, gegen Halbschwergewichtler und andere Leute zu boxen, die gerade erst im Schwergewicht begonnen haben. Wladimir kämpft zum Beispiel jetzt gegen Mormeck. Die Klitschkos machen, was das Geldverdienen betrifft, alles richtig. Das deutsche Fernsehen stimmt ihrer Gegnerwahl zu.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Botha vs. Grant: Am 19. November in Johannesburg

Nächster Artikel

Andy Lee: "Wenn ich gegen Vera nicht gewinne, habe ich keine Zukunft"

131 Kommentare

  1. Tom
    26. September 2011 at 22:56 —

    @ Carlos2012

    Helenius hat gegen Peter und Liakhovich mehr genommen als er hätte nehmen müssen,da gebe ich dir absolut recht,aber der Ko gegen Peter ist aus einer Kombination entstanden und Liakhovich hat er vorher weich geklopft!

    Ok,Helenius nimmt immer noch zu viel,aber gebe ihm noch etwas Zeit,……da wächst etwas Großes heran!

    …..und letztendlich zählt doch nur der Sieg,das solltest du doch als Kampfsporler wissen!

  2. kevin22
    26. September 2011 at 22:58 —

    @ Tom

    Gegen Peter lag er aber erst Recht weit zurück, Peter war ihm technisch klar überlegen!

  3. Tom
    26. September 2011 at 23:08 —

    @ kevin22

    Und?????

    Er hat gewonnen,nur das zählt!

    Das Helenius noch keinem Klitschko gewachsen ist wissen hier doch wohl die meisten!?

    Aber gegen Dimitrenko reicht es allemal!

    Helenius ist als guter Profiboxer noch lange nicht ausgereift aber die Ansätze sind gut,…….gib ihm noch etwas Zeit!

  4. Carlos2012
    26. September 2011 at 23:16 —

    @Tom

    O.k Tom,lassen wir Helenius ein wenig Zeit.Nur,glaubst du wirklich
    das er unter Uli Wegner noch was dazu lernt.?Ich nicht.
    Er wird weiter als Talent im Gespräch bleiben,bis einer ihm ausknockt.
    Danach wird sein selbstbewustsein gebrochen sein und er verschwindet
    für immer in der Versenkung.Große Talente waren auch mal Jan Ulrich,
    Jürgen Brämer.

  5. Tom
    26. September 2011 at 23:22 —

    @ Carlos2012

    Tja Carlos,es wird dich überraschen,aber ich halte Ulli Wegner für einen sehr guten Trainer!

    Das Helenius irgendwann mal KO geht,davon gehe ich auch aus,zumindest wenn er so weiter boxt wie bisher!

    Aber ich muss mich hier nochmal wiederholen,gib Helenius noch etwas Zeit,der braucht noch etwas um sich zu entwickeln!

  6. Carlos2012
    26. September 2011 at 23:22 —

    Ich meinte Thomas Ulrich….ich Depp

  7. Carlos2012
    26. September 2011 at 23:27 —

    @Tom

    Warten wir mal ab.Vielleicht hast du recht.Er ist ja kein Abraham der nichts
    dazu lernt.

  8. oskarpolo
    26. September 2011 at 23:27 —

    Tom

    Helenius ist mit Dimi in max 5 Runden fertig finde ich !!

  9. V12,,' 7-er.
    27. September 2011 at 00:21 —

    @oskarpolo
    Nicht mal 5 Runde, in der dritte ist DUMI schon müde.

  10. hard boiled
    27. September 2011 at 00:33 —

    Alexander Dimitrenko: “Die Klitschkos sehen mich als Bedrohung an” ?????

    ich könnte jetzt was schreiben aber ich habe keine lust mehr.

  11. Papa Franco
    27. September 2011 at 01:27 —

    echt albern…

    ABER schlechter als viele andere klitschko gegner (rahman etc.) ist er mit sicherheit auch nicht. auch wenn er keine chance hat, würd ich mir das lieber ansehen als klitschi gegen mormeck (was auch nicht besser ist).

  12. Balaban
    27. September 2011 at 03:33 —

    Das zeug was Dimitrenko raucht will ich auch haben 🙂

  13. Kano
    27. September 2011 at 04:26 —

    Ich Frage mich was und wieviel er sich vor diesem Interview überhaupt reingepfiffen hatte????Mal ehrlich der Typ ist doch dumm wie Stroh jetzt nach dem geschenktem Sieg gegen Sprott in Richtung der Klitschkos zu schissen,Sprott wurde der Sieg geraubt das ist Fakt,Babyface wurde von Fast Eddie verprügelt,gegen Sosnowski war es bis zum k.o Sieg auch eher ausgeglichen,was beide Brüder mit diesen Gegnern machten wissen wir auch alle,mal ehrlich Babyface würde gegen beide Klitschkos verprügelt werden und in den Runde 5-7 schwer K.o gehen,ich finde denn Typen einfach nur lächerlich der sollte nicht Boxen sondern Bäcker oder LKW Fahrer werden,im Boxen wird der nie WM oder Klaupe schenkt im mal einen WM Titel,wie auch dem Brähmer.Universum ist und bleibt lächerlich.

  14. Kano
    27. September 2011 at 05:02 —

    @Tom
    Zum Thema Helenius da gebe ich dir mal ausnahmsweise mal recht,er braucht zwar wirklich noch paar Kämpfe das er reift,aber andereseits sehe ich es so wie Carlos 2012,ich glaube nicht das er unter Wegner was neues mehr lernen wird,die Wegnersche Schule basiert auf Kraft und weniger auf Technick, Helenius knockte bisher seine letzten Gegner alle aus,aber wirklich überzeugend war er bis zu den K.os nicht und hatte wirklich viel harte Treffer nehmen müssen,und gegen einen Klitschko würde er so wie er jetzt boxt in den späten Runden K.o gehen auch wenn er Klitschko einen guten Kampf bittet.Helenius wäre meiner Meinung nach unter Sdunek ein besserer Boxer geworden aber abwarten vielleicht wird unter Wegner auch was aus dem Talent.

  15. Tom
    27. September 2011 at 08:10 —

    @ Kano

    Helenius sollte man nicht in Zusammenhang mit den Klitschkos nennen,denn die Klasse hat er nicht und wird sie vermutlich auch nie haben!

    Bin mir auch nicht sicher ob er jemals einen WM-Titel erringen wird,aber für den EM-Titel reicht es allemal!

  16. Peddersen
    27. September 2011 at 09:06 —

    Tom

    Klingt fast schon ein bisschen zu pessimistisch. Vitali ist bald weg und Wlad wird auch nicht so lange bleiben. Es kann natürlich sein, dass in drei, vier Jahren ein völlig unbekannter daher kommt und das Feld von hinten aufräumt. Wer weiß das schon?? Wenn jedoch ein solches Ausnahmetalent nicht kommt und in die Fußstapfen der Klitschkos tritt, was bleibt dann in der Schwergewichtsszene? Und wenn man sich da mal umguckt, stelle ich fest – nicht viel.
    Dass Helenius nicht das Zeug hat, in die Fußstapfen der Klitschkos zu treten, da gebe ich dir recht. Was aber den WM-Titel anbelangt, da nicht. Wenn wir beide davon ausgehen, dass in Helenius noch Entwicklungspotential vorhanden ist, dann frag dich mal, wie viele Boxer, die derzeit die Schwergewichtsszene (hinter den Klitschkos) bestimmen, gälten für Helenius als unüberwindbare Hürde? Ich sehe keinen. Und das jetzt schon.

    P.s. Ich glaube auch, dass Helenius noch Bekanntschaft mit dem Ringstaub machen wird. Und ehrlich gesagt, täte es ihm und diesem Wegner auch mal gut. Denn das Defensivverhalten ist wirklich mäßig.

  17. A10-Jonny
    27. September 2011 at 10:44 —

    S. Dimitrenko (SD) gegen M. Sprott (MS):

    Meiner Ansicht nach hat SD den Kampf klar verloren. Er war mehrfach am Wackeln nach linken Haken und Rechten Geraden von MS. SD sollte dem Referee dankbar sein, dass er MS mit zwei Punktabzügen bestrafte, ansonsten hätte er keinen schmeichelhaften, unverdieneten Sieg zugeschanzt bekommen. Es sah fast aus wie eine Kopie des Kampfes gegen Eddy Chambers. Nur dass Chambers noch höhere Überlegenheit zeigte. Also: Mike Sprott wurde klar verschaukelt, weil der Promoter
    SD unbedingt wseiter braucht. Einen Kampf gegen die Klitschkos sollte SD unbedingt vermeiden, er würde durch ko untergehen.

  18. monsineur kawumm
    27. September 2011 at 11:05 —

    “Alexander Dimitrenko: “Die Klitschkos sehen mich als Bedrohung an”

    realitätsverlust?

  19. xyz187
    27. September 2011 at 12:08 —

    Ich denke auch mal das Helenius , bald WM wird er hat echt das Talent dafür und gönnen würde ich Ihn das auch ! Jeden falls ist er weiter als Dimitrenko und vor allem besser , ist euch das mal aufgefallen das der Dimitrenko einen auf Muhammed Ali macht ???
    Ich meine so wie der am Samstag getanzt hat am Ring oder nach dem vor letzten Sieg gegen Sowznoswki wie der sein Maul weit aufgerissen hat , das hat bis jetzt nur Muhammed Ali gemacht !

  20. Gigantus 1
    27. September 2011 at 13:16 —

    Ihr verkennt wie immer den Entscheidenden Satz in der gesamten Aussage. Ihr müsst lernen das wichtige rauszufinden.

    “Die Klitschkos machen, was das Geldverdienen betrifft, alles richtig. Das deutsche Fernsehen stimmt ihrer Gegnerwahl zu.”

    Das deutsche Fernsehen stimmt ihrer Gegnerwahl zu, heisst nichts anderes was leider stimmt, die Klitschkos können boxen wen sie wollen sogar einen Fliegengeweichtler, einen Stadium kirgen sie trotzdem voll, aber das amerikanische Fernsehen würde so eins chwachsinn nicht akzeptieren

  21. Peddersen
    27. September 2011 at 13:56 —

    “Ihr verkennt wie immer den Entscheidenden Satz in der gesamten Aussage. Ihr müsst lernen das wichtige rauszufinden.”

    Wichtig??? Diese Aussage ist so trivial, so allseits bekannt, dass es keiner für nötig erachtet hat, darauf näher eingehen zu müssen.

    Verstehst du das überhaupt?

  22. HWFan
    27. September 2011 at 13:59 —

    @ Anatoli:
    “Klitschkos meiden auch mich und haben sich bis heute nicht gemeldet.

    Ich gehe davon aus, dass die Angst vor mir haben. Ich bin im Schwergewicht ein unbeschriebenes Blatt.
    Die wissen nicht was ich mit denen anrichten würde. Daher suchen die sich irgendwelche Flaschen aus.

    Klitschkos, ich würde mit euch beiden gleichzeitig es aufnehmen. Also lauft nicht weg.

    (ich hoffe die melden sich nun)”

    Hahahahaha!!! ;o))

  23. Peddersen
    27. September 2011 at 14:55 —

    “Ihr müsst lernen das wichtige herauszufinden”

    Man, wenn du sowas schreibst, bedeutet es nichts anderes, als jeden für bl öd zu verkaufen. Wer sowas schreibt, braucht sich um den Spott keine Sorgen zu machen.

    P.s. Art. 5 Freie Meinungsäußerung

  24. Nightwalker
    27. September 2011 at 16:09 —

    @Shlumpf!
    “Ich geb dir da nicht unbedingt Unrecht, aber mal eine Frage an dich: gibts für dich im HW, außer den Klitschkos, auch Leute die keine Pfeifen sind?”

    Da wären : Haye,Solis,Boytsov….. das sind nämlich Oberpfeifen ! 😉

  25. Shlumpf!
    27. September 2011 at 16:32 —

    @Nightwalker

    Sprich: es gibt nur Pfeifen im HW. (deine Meinung, nicht meine)
    Na dann erinner dich nächstes mal an deine Aussage, wenn du jemanden anblaffst, der behauptet, die Ks würden nur Fallobst boxen 😉

  26. bigbubu
    27. September 2011 at 17:49 —

    @Gigantus

    “Ihr verkennt wie immer den Entscheidenden Satz in der gesamten Aussage. Ihr müsst lernen das wichtige rauszufinden”

    Also bei diesem Thema bist Du mal wirklich der EINZIGE der nichts versteht, weil Du es einfach nicht verstehen willst. Da sagt irgendein Versager irgendetwas gegen die Klitschkos und schon ist er Dein bester Freund.

  27. Peddersen
    27. September 2011 at 18:05 —

    bigbubu

    …und nur das ist das Entscheidende in allen Gesamtaussagen. Gelernt ist gelernt! 😉

  28. bigbubu
    27. September 2011 at 18:35 —

    @Lukas

    Ein neuer Troll, nicht mehr und nicht weniger. Auf dieser Seite nix besonderes mehr.

  29. Lothar
    27. September 2011 at 18:52 —

    Dimitrenko: nicht in sich gefestigt, hampelt wie weltergewicht. kleine Berührung und stolpert im Ring rum. Nicht dominant von der Ringmitte.Bei einigen Aktionen von M. Sprott sah Dimitrenko gar nicht gut aus. Veranlagung sehr gut, aber der Biss, der fehlt. Für den einen noch den anderen der Klitschkos wird es reichen. Wie wäre er gegen Chagajew, Povetkin oder gar haye. Boytzov pustet ihm den kopf weg.

  30. Andrei
    3. November 2011 at 15:29 —

    Bei den Klitschko Brüdern hast du doch keine Chance!

    Zhenilka ne wirosla Jeschö protiv nich Boxen.

  31. BoxingTrailer
    16. Dezember 2012 at 09:08 —

    Die klitschkos haben angst gegen ihn zu boxen sie wissen sie verlieren

Antwort schreiben