Top News

Alexander Alekseev: Erste Titelverteidigung am 11. Mai

Alexander Alekseev ©EC Boxpromotion.

Alexander Alekseev © EC Boxpromotion.

Große Freude bei EC Boxpromotion: der Sieg von Alexander Alekseev über Enad Licina bescherte dem kleinen Hamburger Promoter den ersten international bedeutenden Titel. Der frischgebackene Cruisergewichts-Europameister und sein Team feierten den Sieg bis tief in den Morgen in einer Offenbacher Disco.

“Enad hat einen großen Kampf gemacht, harten Widerstand geleistet, aber ich war einfach besser”, so Alekseev über seine Leistung. “Ich bin stolz, dass ich den Titel gewonnen habe. Ich bin wieder da, bin mental wieder erstarkt, habe Sicherheit gespürt. Ich kann noch viel mehr und das werde ich beweisen. Ja, ich werde ganz sicher auch Weltmeister.”

ARD-Experte Henry Maske sah Alekseev zwar noch nicht auf dem Level von Hernandez und Cunningham, die zuvor in Frankfurt in den Ring gestiegen waren, dieser Meinung schließen sich aber nicht alle an. Der ehemalige Universum-Geschäftsführer Peter Hanraths: “Das war für Alekseev, der seine beiden Niederlagen gegen Ramirez und Lebedev noch nicht hundertprozentig verdaut hatte, eine reine Kopfsache. Er hat jetzt sein Meisterstück gemacht. Ich sehe ihn auf gleicher Höhe mit Hernandez und Cunningham.”

Zur ersten Titelverteidigung von Alekseev könnte es schon relativ bald kommen. “Ich denke da an eine freiwillige Titelverteidigung”, so EC-Boss Erol Ceylan. “Die könnte schon auf unserer Veranstaltung am 11. Mai steigen.” Gegen wen steht aber nicht fest. Ceylan: “Beides halten wir noch offen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 3. und 4. Februar: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Ex-Geschäftsführer Hanraths kehrt zu Universum zurück

19 Kommentare

  1. Tommyboy
    6. Februar 2012 at 11:02 —

    Ja ich hätte auch einen sehr guten gegner, Firat Aslan.

  2. RealDeal
    6. Februar 2012 at 11:48 —

    @ adrivo:
    Hab gerade auf boxrec gelesen, dass Britsch am 25.02. in Stuttgart boxt, d.h. nicht gegen Simon antritt. Habt ihr da schon irgendwelche Infos zu?
    Hatte Öhner wohl Recht, dass Sauerland vor diesem Fight kneift…

  3. Possi
    6. Februar 2012 at 11:54 —

    Geil fand ich wie in den Rundenpausen keinerlei taktische Anweisungen gegeben wurden. Immer nur “mach weiter so”. Alles eben auf guten Trah Nivau und das kann Spaß machen :).

  4. jones
    6. Februar 2012 at 11:56 —

    Das war eine wirklich starke Leistung von Alekseev.

    übrigens wechselt neben Culcay auch Dimitrenko zu SE.

  5. Albaner
    6. Februar 2012 at 11:57 —

    Tommyboy

    Ich bin auch deiner Meinung Arslan wurde AA in 6 Runden zerstören !Ich glaube auch nicht das AA Arslan für ein freiwillige Titel Verteidigung nehmen wurde

  6. Boxfan78
    6. Februar 2012 at 12:51 —

    @tommyboy: würde auch gerne arslan gegen AA sehen, glaube aber nicht, dass der Kampf kommt..

    @Jones: das mit Culcay hat die ARD ja am Samstag bestätigt, aber zu dimitrenko kann ich im inet nichts finden.. Hast du da ne quelle??

  7. jones
    6. Februar 2012 at 12:57 —

    @Boxfan
    in dem Artikel ganz unten und Dimi saß auch nicht aus gutmütigkeit der Sauerländer am Samstag vorne am Ring.
    http://www.abendblatt.de/sport/article2179455/Alexander-Alekseev-holt-ersten-Titel-fuer-Hamburgs-EC-Stall.html

    Britsch boxt als nächstes um den EBU-EU Titel und nicht gegen Simon.

  8. jones
    6. Februar 2012 at 12:57 —

    @Boxfan
    in dem Artikel ganz unten und Dimi saß auch nicht aus gutmütigkeit der Sauerländer am Samstag vorne am Ring.
    abendblatt.de/sport/article2179455/Alexander-Alekseev-holt-ersten-Titel-fuer-Hamburgs-EC-Stall.html

    Britsch boxt als nächstes um den EBU-EU Titel und nicht gegen Simon.

  9. robbi
    6. Februar 2012 at 13:04 —

    jones…sauber das du das schreibst..hab es mir schon gedacht als ich ihn im publikum gesehen habe….wenn dimitrenko stabiler wird und kaltblütiger dann kann er was reißen nach der klitschko ära…oder se hat ihn nur geholt wie brewster zum verbrennen für talente

  10. Pitt
    6. Februar 2012 at 13:32 —

    Falls Dimitrenko wirklich bei Sauerland anfängt,stellt sich die Frage,ob er dann trotzdem gegen Pulev um die Europameisterschaft boxt.
    Also ein Stallduell?

  11. jones
    6. Februar 2012 at 13:47 —

    @robbi
    Zum reinen verbrennen ist Dimi noch zu jung, ich denke es kommt zu dem Kampf pulev vs Dimi. SE hätte bei dieser Ansetzung nichts zu verlieren, ein Sieg von Dimi wäre ihnen wohl lieber, da er bekannter ist, aber wenn Pulev gewinnt profitiert er auch von der Bekanntheit und kann seine Bekanntheit als EM von Kampf zu Kampf weiter steigern bis er die WM Chance bekommt.
    Es gab in den letzten Jahren zu wenig Duelle zwischen 2 guten HWs, ich hoffe einfach dieser Kampf kommt.

  12. Pitt
    6. Februar 2012 at 13:53 —

    Dimitrenko wäre auch deshalb leichter zu vermarkten,weil er die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt,Pulev jedoch nicht.

  13. Markus
    6. Februar 2012 at 15:12 —

    Ich denke Dimitrenko braucht noch einige Kämpfe um psychisch und strategisch stabiler und ruhiger zu werden. An Talent und Athletik mangelt es ihm sicher nicht, er macht nur zu wenig draus.

    Ein Wechsel zu SE ist sicherlich sinnvoll als 3. Zugpferd im HW neben Helenius und Povetkin. Pulev ist sicherlich auch kein schlechter, als Hauptkämpfer in Deutschland ist er aber sicherlich schwer zu vermarkten, weil es ihm an Schlagkraft, einem spektakulärem Boxstil, einem prägnanten Aussehen oder der deutschen Staatsbürgerschaft fehlt. Ich denke, mindestens einer dieser Punkte sollte erfüllt sein, um mehr als nur die Boxinsider anzusprechen und so für die ARD attraktiv zu werden.

    Mit Dimitrenko wäre man bei SE im HW ähnlich gut aufgestellt wie im Cruiser!

  14. tyson
    6. Februar 2012 at 15:40 —

    Nachdem Alexeev jetzt EM ist, glaube ich das er EC nicht mehr brauchen wird und auch zur Sauerland gehen wird. Weil EC kann ihn nicht weiter bringen.. Mal gucken was er macht

  15. Tom
    6. Februar 2012 at 15:41 —

    @ Pitt

    Ich glaube nicht das es an der Staatsbürgerschaft hängt ob Dimitrenko erfolgreich zu vermarkten ist oder nicht.

    Dimitrenko muss endlich mal konstante Leistungen gegen starke Gegner bringen,dann kommt alles andere wie von selbst!

  16. Peddersen
    6. Februar 2012 at 15:59 —

    tyson

    Außer ich mit diesem Beitrag hier wird sich niemand auf deinen Beitrag melden. Du hast letztens wortwörtlich dasselbe geschrieben und niemand antwortete darauf. Vielleicht weißt du noch nicht, woran es liegt. Deswegen schreib ich dir, um dir den Grund mitzuteilen – weil es absoluter Schwachsinn ist!

  17. tyson
    6. Februar 2012 at 16:28 —

    Peddersen das wird die Zeit zeigen! Dann reden wir nochmal!

  18. Jaecki Balboa
    6. Februar 2012 at 17:43 —

    Peter H. sagt “das war AAs Meisterstück” u. er ist jetzt auf einer Höhe mit Hernandez u. Cunningham. AA selber meint “Enad hat einen großen Kampf gemacht”.
    Ich glaube die haben bei der Siegesfeier zu tief in die Gläser geschaut.

  19. Carlos2012
    6. Februar 2012 at 18:21 —

    Alekseev ist gut aber keiner der die Weltspitze dominieren kann.

Antwort schreiben