Top News

Alex Leapai: Wenn Klitschko meine Power spürt, wird er nach einem Ausweg suchen

Noel Thornberry, Alex Leapai ©Thornberry Promotions.

Noel Thornberry, Alex Leapai © Thornberry Promotions.

Nachdem er überraschend den ungeschlagenen Russen Denis Boytsov schlagen konnte, will der australische Schwergewichtler Alex Leapai (30-4-3, 24 K.o.’s) mit einem Sieg gegen Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko (61-3, 51 K.o.’s) für eine weitere Sensation sorgen.

“Boytsov ist gut. Wenn er nicht gut wäre, wäre er nicht die #1 gewesen”, sagte Leapai im Interview mit Fightnews. “Meiner Meinung hat er aber keine echte Power, sein Kinn war noch nicht getestet worden. Ich wusste, dass wenn ich einen Volltreffer lande, ich ihn zurückdrängen würde. Und das ist auch passiert. Als ich ihn in der zweiten Runde erwischt habe, als er gespürt hat, was ich draufhabe, wollte er nur mehr halten und über die Zeit kommen. Ich wollte ihn spüren lassen, was ich kann, weil ich wusste, dass sich danach seine ganze Strategie ändern würde.”

Leapai wurde nach seinem Sieg gegen den WBO-Ranglistenersten von dem Weltverband zum Pflichtherausforderer von Klitschko ernannt. Beide Teams haben bis zum 4. Januar Zeit, sich freiwillig zu einigen, sonst kommt es zur Kampfversteigerung. “Natürlich kann ich meine Strategie nicht verraten. Ich verspreche aber, dass der Kampf nicht über die volle Distanz gehen wird”, so Leapai. “Sobald er meine Power spürt, wird er nach einem Ausweg suchen.”

Laut Leapai ist es an der Zeit, dass im Schwergewicht eine neue Ära gestartet wird. “Glaubt mir, ich will das Rad der Zeit wieder zurückdrehen. Seitdem das Schwergewicht von Europa dominiert wird, war es nicht mehr so spannend, wie in der Zeit, wo Tyson und Lewis gekämpft haben”, so der 111-Kilo-Mann. “Das wird sich aber ändern. Ich werde dieses Boxen wieder zurückbringen. Für diesen Kampf werde ich in der besten Form meines Lebens sein. Glaubt mir, die Welt wird einen neuen Schwergewichts-Champion sehen. Ich werde die alte Schule des Boxens wieder zurückbringen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Pressekonferenz in Berlin: Don King will Boxfans mit neuem Weltmeister Oliveira beschenken

Nächster Artikel

Duell gegen Jennings auf HBO: Szpilka will sich als neue Schwergewichtshoffnung etablieren

153 Kommentare

  1. tobi
    12. Dezember 2013 at 10:35 —

    morgen der nächste klitschko eliminator hoffmann gegen kretsche.(sollte eigentlich ironisch sein, aber mir fällt gerade auf das die wirklich schon gegen leute ähnlichen kalibers ihre titel verteidigt haben.)

  2. tobi
    12. Dezember 2013 at 10:42 —

    mal was anderes. hat eigentlich von euch schon mal jemand matthias pelk boxen sehen. boxt morgen bei der selben veranstaltung in aserbaidschan um 2 europäische regionaltitel. hat ja immerhin einen 20-0-0 rekord. sind sogar ein paar leute dabei die einen klar positiven kampfrekord haben(gut die frage ist gegen wen). vielleicht wisst ihr da mehr. z.b. meatknife

  3. Knopster
    12. Dezember 2013 at 10:53 —

    Dem Alex sei es ja gegönnt, dass er sich jetzt einen Zahltag verdient hat. Einmal gegen Waldemar bisschen Tamtam, dann kriegt er Bumbum und am Ende springt für ihn ein neuer LKW raus.

  4. meatknife
    12. Dezember 2013 at 10:54 —

    @tobi: der boxt gegen einen gewissen Fariz Mamedow um den vakanten WBO EU Titel und den vankanten IBF East-West EU Titel ( was auch immer das ist…)

    ich muss den Mann glaube ich mal im Auge behalten….

  5. CrimsonFist
    12. Dezember 2013 at 11:13 —

    ….oh Mann Profiboxer hätte man werden sollen,dan solche Knalltüten alle 6 Monate verprügeln und ewig Weltmeister bleiben……
    Sein “Mut und Optimismus” mal in aller Ehren aber ein derart limitierter Boxer kann doch nicht ernsthaft an einen Sieg glauben,aber was solle r auch sagen ” Ich werde in den ersten 4 Runden K.O gehen!”…
    Vermarktung ist ja alles schön und gut aber so ganz ganz langsam könnte doch mal wieder ein ernstzunehmender Gegner kommen,oder..

  6. HWFan
    12. Dezember 2013 at 11:18 —

    Denke mal, das Problem mit Pulev ist, dass er, obwohl er ohne Zweifel ein Weltspitzen-Boxer ist, nach wie vor relativ unbekannt ist, bzw. den meisten ARD-Boxabend-Guckern in erster Linie durch seinen (in den Augen vieler) relativ langweiligen 12-Runden-Zittersieg gegen Mehrfach-Klitschko-KO-Opfer Thompson bekannt ist.
    Leapai ist zwar sicher noch unbekannter, ist dafür aber auch ein deutlich geringeres Risiko als Pulev und hat zumindest in letzter Zeit durch seinen Sieg gegen den ungeschlagenen “Ausnahmeboxer” Boytsov (inkl. 2 Knockdowns) für Furore gesorgt.

    Somit dürfte sich ein Kampf gegen Leapai vergleichbar gut verkaufen lassen wie gegen Pulev, das Risiko einer Niederlage wäre gegen Leapai aber wesentlich geringer.

  7. Klitschkonull
    12. Dezember 2013 at 11:19 —

    Langweilig.

    Die WBO ist doch einer der schwächsten Verbände.Der Titel dort ist viertklassig.Zuerst kommen WBA,WBC,IBF und dann die WBO. Das ist in fast allen Gewichtsklassen so.

    Die Weltmeister der WBO bestehen schlecht gegen die WM der anderen Verbände.
    Das zählt natürlich nicht für Wladimir,der ja 3 Titel hat.
    ABER was die Nr. 1 der WBO wert war,hat man ja gesehen,und nun darf die NR. 8,um die WM boxen.
    Man wird jetzt natürlich versuchen diesen Kampf so hoch zu pushen wie es geht. 😀
    Wieder ein neuer Tyson für Wladimir. 😀
    Und am Ende wird er die Nr. 8 wieder NIEDERRINGEN! 😀

  8. meatknife
    12. Dezember 2013 at 11:23 —

    @HWFan: leider wahr, die K2´s werden Pulevs Rekord auch studiert haben und wissen, dass er sicherlich der gefährlichere Gegner als Leapai ist. Daher kam ihnen Alex gerade recht.

  9. RoyalFart
    12. Dezember 2013 at 11:28 —

    Wenn nur endlich käme, der den Kraftimpuls des Niederringens nutzen würde, anstatt sich dagegen zu wehren. Runter und seitlich mit einem schönen Haken wieder hoch!
    RUMMMSSS!!!

  10. schnippelmann
    12. Dezember 2013 at 11:31 —

    Die Verbände haben entschieden welcher Boxer als nächstes dran ist. Boytsov wäre dran. Hat aber wie bekanng verloren. Daher passt das schon.

  11. meatknife
    12. Dezember 2013 at 11:48 —

    @schnippelmann: die Frage wer “dran” ist oder wer es “verdient” hat kann man sowieso kaum klären, da wird hier fast jeder ne´etwas andere Meinung haben.

  12. Joe Black
    12. Dezember 2013 at 12:10 —

    leapai kann von glück reden wenn er überhaupt mal klitschko berühren darf. der hat bei weitem nicht die beweglichkeit und schnelligkeit um an den Stil Hochsicherheitstrakt von Guantanmo vorbeizukommen. Und wenn dann wird eh 1000mal runtergedrückt und erfährt dabei wie es den Prostitutierten geht die sich beruflich freiwillig bücken…

    Tyson Fury ist der richtige für einen wm fight

  13. ALI FAN
    12. Dezember 2013 at 12:21 —

    Wenn der Kampf überhaupt kommt wird Wladi-tussi ihn mit seiner Klammerei immer wieder abwürgen. Nichts anderes passiert. LEIDER

  14. meatknife
    12. Dezember 2013 at 12:29 —

    @Joe Black: meinst du den Tyson Fury, der als namhafteste Gegner so Jungs wie Cunningham und Johnson (der Gegner von Chr. Hammer) im Rekord hat?

    Gut, er ist ungeschlagen und sicherlich auch kein schlechter (daher ist er ja auch immer mal im Gespräch) aber er muss sich erstmal in einem Ranking postieren und mal den ein oder anderen Namen schlagen.

  15. Eintracht
    12. Dezember 2013 at 12:46 —

    @ meatknife: Pulev lebt in Sofia. Er kommt nur vor den Kämpfen nach Deutschland um zu trainieren. Sparring etc. Kondition macht er auch in Bulgarien in den Bergen.

  16. Charlys69
    12. Dezember 2013 at 12:52 —

    dann sollten Pulev und Lepai mal gemeinsam rausfinden wo sie wirklich stehen, und gegeneinander boxen.
    Die nächsten 2-3 Jahre werden sie noch keine Chance gegen Wladimir haben. Der schlägt deutlich härter, und ist schneller als die Beiden. Wenn Wladimir so auf die 40 zugeht könnte es langsam eng für ihn werden. Jetzt aber noch nicht. Das weiß Sauerland auch
    genau, und wird versuchen den Kampf möglichst lange hinauszuschieben (so ähnlich wie bei Povetkin wo es auch 3-4 Jahre gedauert hat bis der Kampf wirklich zustande kam).

  17. meatknife
    12. Dezember 2013 at 12:55 —

    @Eintracht: achso, naja für mich macht das eigentlich keinen Unterschied, ich drück´ihm trotzdem die Daumen. Aber damit ist es nur noch verständlicher, dass er sich gegen die “Eindeutschung” gesträubt hat.

    Ich hatte ihn vor ein paar Wochen beim AA Kampf in Oldenburg gesehen(aus der Ferne), da sprach er eigentlich recht gut Deutsch, daher dachte ich er hat auch seinen Wohnsitz hier.

  18. HWFan
    12. Dezember 2013 at 13:03 —

    @ Meatknife:

    Mag Fury zwar nicht, aber zumindest hat er mit Johnson und Chisora 2 Leute geschlagen, gegen die Vitali auch nicht wirklich geglänzt hat. (wobei beide bei ihren Kämpfen gegen Fury nicht wirklich in Bestform waren)
    Wladimir wäre gegen Fury aber sicher dennoch klarer Favorit.

  19. Kratos
    12. Dezember 2013 at 13:10 —

    @ Charly69:

    Eigentlich haben sich sowohl Pulev als auch Leapai als Pflichtherausforderer qualifiziert. Beide haben mehr oder weniger Kämpfe gegen Grabimir verdient. Glaube aber, dass Grabimir nächstes Jahr nur gegen Leapai als PH boxen wird und noch 2 freiwillige Titelverteidigungen gegen Fallobst machen wird. Gegen Pulev boxt er dann hoffentlich 2015.

  20. meatknife
    12. Dezember 2013 at 13:11 —

    @HWFan: Stimmt Chisora hat er auch (nach Punkten) geschlagen, aber da weiss man nicht, ob dass so ein großes Qualitätssiegel ist.

    Fury gehört sicher zum erweiterten Kreis der Top-Leute im HW, aber dass man bei der Titelvergabe nicht an ihm vorbeikommt, würde ich nicht sagen. Aber er ist auch noch recht jung und kann sich noch entwickeln.

  21. Joe Black
    12. Dezember 2013 at 13:11 —

    Fury hat gegen Johnson ganz klar besseres statemant abgegeben als vitali. Fury ist für seine größe ziemlich beweglich auf den beinen und wird wladimir umhauen – weil wladimir auch nicht mehr spurt, hat man im kampf gegen povetkin gesehen, ziemlich abgebaut…

    der ultimative fighter ist der fury aber auch nicht.. noch nicht…

  22. meatknife
    12. Dezember 2013 at 13:19 —

    @Joe Black: klar, die Klitschkos sind sicherlich boxerisch nicht mehr auf dem steigenden Ast, aber momentan leider noch das Maß aller Dinge.

    Wie ich schon sagte, Fury ist noch relativ jung und vielleicht kann er sich mal gegen einen der beiden beweisen, die Größe würde für ihn sprechen, aber seine bisherigen Auftritte bringen ihn jetzt nicht in eine Favoriten-Rolle.

  23. Kratos
    12. Dezember 2013 at 13:19 —

    @meatknife: Chisora war beim Kampf gegen Fury viel zu fett und schlecht vorbereitet. Beim Kampf gegen Vitali war er viel besser drauf und hat gezeigt, dass er oben mitmischen kann. Sollen die beiden doch ein Rematch machen. Da wäre Chirsora für mich Favorit, wenn er so in Form ist wie gegen Vitali.

  24. Observer
    12. Dezember 2013 at 13:45 —

    @ joeblack wo hat fury gegen johnson besser ausgesehen als vitali? Das isn scherz oder?

  25. meatknife
    12. Dezember 2013 at 13:53 —

    @Kratos: Chisora vs. Fury II würde absolut Sinn machen, der Sieger wäre danach auch so im Ranking angekommen, dass er einen Titelkampf kriegen könnte.

    Wenn Fury nicht Anfang 2014 von den K2´s kontaktiert wird könnte das Gefecht sicherlich kommen.

  26. HWFan
    12. Dezember 2013 at 14:08 —

    @ meatknife:

    Finde zwar, dass Fury durchaus ein paar ordentliche Gegner besiegt hat, aber er war auch schon gegen eher schwache Puncher am Boden und hat noch keinen starken Puncher geboxt.
    Erstaunlicherweise hat er zwar zuletzt 2 gefährliche Puncher öffentlich herausgefordert, aber das waren eben Haye, der Weltmeister im Kämpfe paltzen Lassen und Wilder, der bekannt dafür ist, grundsätzlich keine Top-50-Gegner zu boxen.
    Habe es nicht so ganz mitbekommen, aber hat Fury auf Wilders überraschende Zusage nicht selbst wieder einen Rückzieher gemacht?

  27. meatknife
    12. Dezember 2013 at 14:23 —

    @HWFan: soweit ich weiß, haben die sich über Twitter ge.zo.ff.t und wollten dann gegeneinander antreten.

    Etwas fixes gab´s aber nie (soweit ich weiß) Egal ob Fury vs. Wilder, Fury vs. Chisora oder Wilder vs. Chisora oder wer auch immer, hautsache es kommen mal irgendwelche Top Kämpfe zustande.

    Bei allem Respekt für Leapai, er hat sich seinen Status uns seinen Zahltag verdient aber Spass würden eher andere Paarungen machen (schon im Vorfeld)

  28. HWFan
    12. Dezember 2013 at 14:38 —

    @ meatknife:

    Fury hatte Wilder ja via Twitter herausgefordert, Wilder hat zum Erstaunen aller die Herausforderung (erstmal) angenommen (musste er ja eig. auch, um sich nicht komplett lächerlich zu machen, wobei er sicher wusste, dass das Ganze ohnehin wieder im Sand verläuft. Oder aber, er hätte mal wieder eine Frau verprügelt, um dann wieder kein Visum zu bekommen).
    Soweit ich mitbekommen hatte, hat Fury dann aber selbst einen Rückzieher gemacht…

    Läuft nicht in 2 Tagen oder so auch Vitalis neues “Ultimatum” aus? 😉

    Hoffentlich hört er überahaupt seinen Handy-Erinnerungs-Ton, wenn er sich gerade Straßenschlachten mit der Polizei liefert… 😉

  29. meatknife
    12. Dezember 2013 at 14:46 —

    @HWFan: naja, wegen Inaktivität kann man VK den Titel jetzt eigentlich nicht mehr wegnehmen, der hat hat da ja sicherlich einige Runden gegen Leute geboxt, die im internen Ukrainischen Polizei-Ranking unter den Top 10 sind.

    Die WBC muss nur die internen Regeln anpassen, damit VK´s Mütze nicht als Kopfschutz gilt… 😉

    Nee, im Ernst der soll sich jetzt schnellstens entscheiden. Wenn er weitermacht wär´s super, wenn nicht sollte er´s jetzt sagen und das Titelrennen ermöglichen (bei allem Respekt für das was er jetzt gerade leistet).

    Mein Stand bei Wilder vs. Fury war von ca. Mitte/Ende Nov., danach hab´ich wenig von den beiden gehört…

  30. HWFan
    12. Dezember 2013 at 15:00 —

    😉

    “Nee, im Ernst der soll sich jetzt schnellstens entscheiden. Wenn er weitermacht wär´s super, wenn nicht sollte er´s jetzt sagen und das Titelrennen ermöglichen (bei allem Respekt für das was er jetzt gerade leistet)”

    …ja, sehe ich genauso. Bzw. hätte er sich schon vor seinen Demos entscheiden sollen, dann könnte er sich jetzt vollständig darauf konzentrieren können…

  31. Kratos
    12. Dezember 2013 at 16:31 —

    @ meatknife: Ja das wäre gut. Der Gewinner von Chisora vs Fury 2 kann dann PH werden und Clinchko herausfordern. Bei dem Kampf kommt es darauf an, wie Chisora mit den Regelverstößen umgeht. Er kann auf jeden Fall jede Menge Druck auf WK ausüben, weil er immer nach vorne geht und unangenehm zu boxen ist. Bei Fury bin ich mir nicht so sicher, ob er Grabimir schlagen kann. Grabimir kommt mit größeren, unbeweglicheren Gegnern besser zurecht, wie man das bei den Kämpfen gegen Wach oder Thompson gesehen hat, die er schon mit halbwegs fairen Mitteln besiegt hat. WK wird aber solange wie es geht beiden aus dem Weg gehen und lieber Gegner wie Mormeck oder Pianeta boxen.

  32. groovstreet
    12. Dezember 2013 at 19:06 —

    Alex Leapai: “Wenn Klitschko meine Power spürt, wird er nach einem Ausweg suchen. Er wird mich erst zu müde klammern und jaben. Dann haut er die rechte und ich gehe KO”

  33. Aachener
    12. Dezember 2013 at 20:53 —

    kann mir jemand erklären warum Pulev nicht Pflichtherausvorderer ist?

  34. Lennox Tyson
    12. Dezember 2013 at 21:19 —

    Chisora ist vollkommen überschätzt, der hat keine Chance gegen Wladi und wird früh ausgenknockt. Zu langsam, zu offen und doch nicht das beste Kinn.

  35. Lennox Tyson
    12. Dezember 2013 at 21:21 —

    Fury ist wie gemacht für Wladimir: Groß, schwabbelig und absolut unexplosiv. Dem wird´s wie Wach ergehen, ganz ohne Geklammer, der kriegt einfach solange den Jab in die große Fres.se, bis er von alleine aufgibt. Hätte Wilder ansatzweise irgendeine Art von Defensive, gäbe ich dem ne Lucky-Punch-Chance, denn wenigstens ist er groß UND explosiv. Gibt´s ja heute sonst gar nicht mehr.

  36. Lennox Tyson
    12. Dezember 2013 at 21:24 —

    Vitali stand eher auf kleinere Boxer, Wladimir ist der beste Distanzboxer seit Lewis und kommt mit großen Leuten bestens klar. Bei kleinen muss er schubsen und klammern, aber das hat ja bisher auch ganz gut geklappt.

  37. Ochse Uwenknecht
    12. Dezember 2013 at 21:28 —

    Chisora wird aber bestimmt nicht so ueberbewertet wie die Lusche aus Sofia Pulev

  38. theironfist
    12. Dezember 2013 at 22:42 —

    Zitat Lapai: Ich verspreche aber, dass der Kampf nicht über die volle Distanz gehen wird”, so Leapai. “Sobald ich Wladimirs Power spüre, werde ich nach keinem Ausweg suchen, und in der 6 Runde ko gehn!..dem kann ich nur zustimmen 😀

    würde diesen Lakai aber auch nicht schwächer einschätzen wie einen Chisora, man sollte auch diese zwei nicht unterschätzen, aber gegen Wladimir würden beide schwer ko gehn!

    warum stufen hier soviele Pulev als noch schwächer ein, für mich gehört Pulev nach wie vor zu den stärksten Gegnern momentan, nach der WBA Verteidigung gegen Pove, ist es doch ok, wenn endlich mal wieder einen WBO Titelvereinigung ansteht, die ist ja auch schon längst überfällig, aber bisher gab es ja keinen PH die letzten 3-4 Jahre!!

    der Kampf gegen Pulev wird auf den Sommer verschoben, weil sich dann mehr geld machen lässt, wie schon mal geschrieben hier, gehe ich stark davon aus, das der kampf openair auf der Schalker Arena stattfindet!

  39. meatknife
    13. Dezember 2013 at 07:10 —

    @Aachener: ist er doch….

    @theironfist: ich glaube nichtmal, dass der Pulev Kampf im Sommer kommt, obwohl es natürlich Zeit wäre.

  40. schnippelmann
    13. Dezember 2013 at 07:40 —

    Pulev schätze ich persönlich stärker ein als Lapai. Wie er mit deutlich größeren Boxern zurecht kommt, hat er eindrucksvoll gegen Ustinov gezeigt. Der ist natürlich nicht mit WK zu vergleichen, aber doch schon eine super Leistung so jemanden auszuknocken.
    Was das ganze Vergabeprozedere angeht, ist es doch ganz einfach. Jeder Verband hat seine Nummer eins. Somit wird zwangsläufig ein Verband nach dem nächsten gegen WK seinen Kämpfer in den Ring schicken. Ob derjenige nun besser ist als die Nummer eins eines anderen Verbandes ist völlig unerheblich. Jeder auf eins gerankte hat das Recht WK zu boxen. Aber alle auf einmal im Ring wäre ja auch ein komisches Bild. 😉

  41. Kratos
    13. Dezember 2013 at 09:07 —

    Bei kleinen muss er schubsen und klammern, aber das hat ja bisher auch ganz gut geklappt.

    @ Lennox Tyson: Findest Du das gut, dass er mit seinen Regelverstößen durchkommt? Gegen Boxer die Druck machen und nach vorne gehen wie Chisora oder Povetkin würde er in der ersten Kampfhälfte schwer ko gehen, wenn er fair kämpfen würde.

  42. theironfist
    13. Dezember 2013 at 10:39 —

    @ Kratos wen hat Wladimir denn außer Pove weggedrückt??..Seine vorherigen Kämpfe hat er auch ohne Klammern gewonnen, beim Pove Kampf hätten beide öfter ermahnt werden müssen!!

    Pove hat sich ein Rematch verdient. Nur wird er bei einem Rematch in Deutschland schwer ko gehen, Pove war im ersten Kampf schon angeklingelt!..trotzdem hat Pove für seine Verhältnisse sehr viel Kampfgeist bewiesen, zähle ihn auch nach wie vor mit zu den stärksten im HW

    ein Chisora würde von diesen Beiden schwer ausgeknockt werden.

  43. johnny l.
    13. Dezember 2013 at 11:03 —

    Ich habe die Hoffnung, dass Leapai der Buster Douglas des 21. Jahrhunderts wird.

  44. boxmann
    13. Dezember 2013 at 11:44 —

    Bönte hat erneut gesagt,dass es im März eine freiwillige TV geben wird und die Purse Bid für Leapai schon für den kommenden Sommer gilt. Leapai kommt also als übernächster Gegner!

  45. Ochse Uwenknecht
    13. Dezember 2013 at 14:06 —

    its official,Wladica wird im Maerz gegen Joe Hanks boxen!

  46. Kratos
    13. Dezember 2013 at 16:14 —

    @ theironfist: Haye hat er auch runtergedrückt, aber der hat sich dann immer einfach auf die Knie fallen lassen um Kraft zu sparen. Es kostet halt Energie, wenn sich ein 106 kg HW auf einen drauflegt. Das Runterdrücken von Grabimir hat Povetkin mehr Kraft gekostet als die paar Wischer, die er sich von ihm eingefangen hat. Ohne Grabimirs Wrestlingeinlagen hätten wir einen ganz anderen Kampf mit anderem Ausgang gesehen.

  47. Brennov
    13. Dezember 2013 at 16:41 —

    @ Ochse: bullshit Hanks ist in keinen der top 15!

  48. Brennov
    13. Dezember 2013 at 16:47 —

    @ Ochse: bullsh.it Hanks ist in keinen der top 15!

  49. theironfist
    13. Dezember 2013 at 17:08 —

    @ kratos fand das David Haye auch ein hervoragender Boxer war, aber gegen Wladimir hat er verloren, und in einem Rematch hätte es meiner meinung nicht anders ausgesehen, das er Haye runtergedrückt hat sehe ich anders, für ist Haye er selber auf die Knie, damit er den Kampf unterbrechen kann, dazu ist er zum größtenteil weggerannt, das er normal gar nicht geschafft mit seinem kaputten Zeh so schnell wegzurennen 😀

    @ brennov der Ochse ist der ehemalige User 300 falls du es noch nicht bemerkt hast, u.a schreibt er auch mit seinem neuen Nick als Hilfssheriff!!..man muss mal die vielen Angrysmilies mit den Smilies vergleichen wie vom Sheriff, genauso die Schreibweise, mittlerweile hat er es geschnallt, nicht mehr hunderte Smilies in einem Kommentar zu verwenden :D…aber seine Kommentare sind genauso d.ämlich wie die von früher auch 😀

  50. ego
    13. Dezember 2013 at 17:39 —

    @kratos
    warum konnte er die runterdrücken? weil die mit dem kopf in kniehöhe waren.!
    cleverer (aber unsportlicher) wäre, das knie stehen zu lassen.
    sowieso eine neue (bescheinde) eigenart, entweder abducken in kniehöhe oder erst kopf, dann faust.

  51. chip
    13. Dezember 2013 at 17:52 —

    schade dass vitali nicht in nordkorea einen auf politiker macht.wäre das problem wbc-gürtel-vakanz schnell gelöst…

  52. aleppo
    13. Dezember 2013 at 19:21 —

    Ich werde die alte Schule des Boxens wieder zurückbringen,
    jetzt ist Transe.mir Kliachko gewarnt!

  53. Ochse Uwenknecht
    13. Dezember 2013 at 20:44 —

    Kim yong Un wuerd mit Klitali kuscheln jenauso wie er es mit Dennis Rodman tut

Antwort schreiben