Top News

Alekseev gewinnt IBF-Eliminator gegen Wilson nach Punkten

Alexander Alekseev ©EC Boxpromotion.

Alexander Alekseev © EC Boxpromotion.

Der in Hamburg lebende Cruisergewichtler Alexander Alekseev (24-2-1, 20 K.o.’s) hat sich im IBF-Ausscheidungskampf gegen den Amerikaner Garrett Wilson (13-6-1, 7 K.o.’s) nach Punkten durchgesetzt und ist nun der Pflichtherausforderer von Yoan Pablo Hernandez. Auf Grund des zurückhaltenden Stils Alekseevs kam in der Sporthalle in Galati (Rumänien) jedoch keine wirkliche Stimmung auf.

Alekseev spielte von Anfang an seine Reichweiten- und Technikvorteile aus, der mit 1,75 m für Cruisergewicht ungewöhnlich kleine Wilson suchte klarerweise den Infight, jedoch mit bescheidenem Erfolg. Nachdem Alekseev die ersten zwei Runden klar bestimmt hatte, kam der Amerikaner in der dritten Runde angetrieben von seiner Ecke in der dritten Runde etwas besser durch. Am Schluss gab es aber einige gute Treffer von Alekseev.

Stellenweise ließ sich Alekseev zu sehr auf den Infight ein, sobald er wieder lang aus der Distanz boxte, hatte er seinen Gegner aber wieder gut im Griff. Wirklich harte Treffer von Alekseev kamen jedoch viel zu selten, Schlagwirkung war zu keinem Zeitpunkt des Gefechts zu erkennen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

In der Schlussphase rutschten beide Boxer auf dem nassen Ringboden mehrmals aus, der Kampf musste einige Male unterbrochen werden. In der Schlussrunde war Wilson der aktivere Mann, nach Punkten lag der IBF-Ranglistendritte zu diesem Zeitpunkt aber bereits uneinholbar zurück. Auf den Punktezetteln war es am Ende ein klarer Sieg für Alekseev (118-111, 117-111 und 116-112), eine wirkliche Empfehlung für einen WM-Kampf war diese Leistung aber nicht.

Deutlich mehr Stimmung kam beim Kampf von Lokalmatador Christian Hammer (13-3, 9 K.o.’s) auf: der WBO-Schwergewichts-Europameister konnte in seiner Geburtsstadt den erfahrenen Ukrainer Oleksiy Mazikin (18-9-2, 4 K.o.’s) durch TKO in der 6. Runde durchsetzen.

Dabei hatte Hammer gegen den technisch besser ausgebildeten Ukrainer anfangs noch einige Probleme. Ab der dritten, vierten Runde drehte sich aber der Kampf, und Hammers ständiger Druck setzte Mazikin immer stärker zu, weswegen der 38-Jährige nach der 6. Runde mit Konditionsproblemen aufgab.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Charr besiegt Saglam durch Aufgabe nach der 2. Runde

Nächster Artikel

Roman Morales bleibt ungeschlagen nach KO-Sieg über Jesus Hernandez

46 Kommentare

  1. Carlos2012
    22. Februar 2013 at 22:37 —

    Echt Lächerlich.Gegen einen Drittklassigen Gegner muss er über 12 runden gehen.Gegen Huck oder Hernandes geht
    Alekseev k.o

  2. Marco Captain Huck
    22. Februar 2013 at 22:42 —

    Das Urteil war sehr komisch! Naja gegen Huck und Hernandez geht AA KO

  3. boxfanatiker
    22. Februar 2013 at 22:50 —

    wilson war schwer zu treffen
    der kampf kamm mir vor klischko v chisora
    wilson war ein hund auf der jagd

  4. Holi
    22. Februar 2013 at 22:52 —

    AA ist zwar ne pfeiffe aber hernandez ist auch nicht grad ein boxgott,noch dazu mit schwachem Kinn …2 rechtsausleger ,das könnte ein guter Kampf werden

  5. Cuban Warrior
    22. Februar 2013 at 22:54 —

    alexseev nimmt zu viel , gegen einen punchr+ergeht er scwer ko siehe lebedev

  6. El Demoledor
    22. Februar 2013 at 22:59 —

    Alekseev war für mich vor einigen Jahren eines der größten Versprechen für die Zukunft.
    Lebedev hat ihn gebrochen; seitdem boxt er viel ängstlicher.
    Für Hernandez kann es unter Umständen aber dennoch reichen, denn der hat keine guten Nehmerfähigkeiten.

    Der Hammer-Kampf hat mich nicht überzeugt; Mazikin ist einfach nur ein Quitter und Hamer erweiterte europäische Spitze, wenn überhaupt.
    Gratulation an alle die auf vorzeitigen Sieg getippt haben.

  7. Khalito
    22. Februar 2013 at 23:02 —

    Ganz schwache Leistung von allekseev ..aber die Veranstaltung war spitze

  8. A-10 Jonny
    22. Februar 2013 at 23:22 —

    Aleksejew zeite einen schwachen Auftritt, viel zu ängstlich und auf Sicherheit bedacht. Für einen Auftritt in einem WM-Kampf wird es für Alex kaum mehr reichen. Man vergleiche den Kampf gegen Lebedev: Ein präziser Treffer aufs Ohr und Alex war paralysiert! Gegen einen harten, schnellen Puncher geht Alex kurzrundig unter. Hammer gegen Mazikin war technisch recht gut, leider war bei Mazikin ab der 4. Rd. der Akku ziemlich leer. Hammer konnte hier leicht gewinnen, hat sich aber nicht mit techischer Performance bekleckert. Gegen einen schnellen Techniker wie Kubrat Pulev wäre er absolut chancenlos. Selbst ein angejahrter Guillermo Jones würde wahrscheinlich Hammer und Mazikin kurzrundig KO schalgen.

  9. 300
    22. Februar 2013 at 23:27 —

    Alexeev ist eine Doppelnull ohne Sieben….Den hass ich mehr als Hernandez……Hoffentlich kloppt der dem Alexeev den Borsch aus dem Leib….

  10. boxfanatiker
    22. Februar 2013 at 23:32 —

    die rumäner verstehen was von guter atmosphäre

  11. Alex
    22. Februar 2013 at 23:34 —

    @ Holi

    Nur weil Hernandez einen schlechteren Kampf hatte wird er sofohrt abgeschrieben.

  12. Dr. Bumsow
    22. Februar 2013 at 23:38 —

    Hernandez vs Alekseev und der Sieger gegen Christine Theis

  13. Combo
    22. Februar 2013 at 23:44 —

    Ich Bau auf hernandez verstehe die hater immer nicht, hier sind echt soviel dumme Leute auf ein Haufen alle zusammen kommen nichtmal auf ein IQ von 130… Ganz ehrlich immer nur scheise labbern alles schlecht reden und dann noch sein eigenen scheis Glauben. Hernandez Brauch keine 7 Runden und alekseev ist schwer k.o . Zu wenig Leute mit Ahnung hier…

  14. Dr. Bumsow
    22. Februar 2013 at 23:55 —

    Lebedev schlägt Hernandez und Alekseev in einem Kampf ko

  15. Alex
    23. Februar 2013 at 00:11 —

    @ Combo

    Wir wissen nicht ob Hernandez Alekseev ausknocken würde. Der bessere Boxer ist er aber auf jeden Fall und gewinnen würde er warscheinlich auch. Im CW kann man sich da nie so sicher sein. Es gibt bestimmt fast 20 verschiedene Boxer im CW die mal Wm werden könnten. Ich finde dass das CW die spannendste GK ist

  16. MainEvent
    23. Februar 2013 at 00:53 —

    Ich glaube Alexeev ist einer der wenigen der komplett dopingfrei ist, dem entsprechend auch unspektakulär 🙂

  17. Fight From The Heart
    23. Februar 2013 at 00:55 —

    Gegen Huck oder Hernandes geht Alekseev k.o°!!!°

  18. Combo
    23. Februar 2013 at 01:08 —

    @ Alex ja vom Ding her hast du recht man kann immer nur spekulieren und in Prinzip könnte jeder jeden Schlagen. Knock zum Out… Dieser alekseev hat heute überhaupt nicht überzeugt meiner Meinung nach

  19. Michael
    23. Februar 2013 at 02:30 —

    Hernandez hat nehmerqualitäten sollche volltreffer wegstecken wie er die tat zeugen ja nicht gerade von glaskinn andere wären auf die bretter gegangen.klar geht es besser als er es zeigte die defensive aber er hat eine gute technik.alekseev ist eher anfälliger als hernandez.Und man darft nicht außer acht lassen hernandez hatte echte kracher als gegner aleekseev hat sollche dinger noch nicht bestanden bisher immer verloren.

  20. Marco Captain Huck
    23. Februar 2013 at 07:57 —

    Lebedev hat Alekseev schon schwer verwundet gegen Hernandez und Huck würde ihm das gleiche passieren

  21. boxfanatiker
    23. Februar 2013 at 10:37 —

    hernandez v alekseev ist eine gute ansetzung die Hernandez gewinnt vll. sogar durch ko

    aber kann sein das hernandez der Titel aberkannt wird wenn er ihm nich verteidigt wegen seiner handverletzung, dann müsste Alekseev gegen so einen polen um den vakanten titel boxen

  22. El Demoledor
    23. Februar 2013 at 10:41 —

    @Michael:
    Findest du die Nehmerfähigkeiten von Hernandez wirklich gut? Finde ich irgendwie überhaupt nicht; gegen Braithwaite ist er schwer getroffen aus dem Kampf genommen worden und gegen Ross auch mehrmals getaumelt.
    Alekseev hat Punch und ein KO-Sieg des Russen wäre da für mich überhaupt keine Überraschung, umgekehrt allerdings auch nicht.

  23. boxfanatiker
    23. Februar 2013 at 10:55 —

    @ El Demo

    die chancen stehen 55/45 für Hernandez

  24. Michael
    23. Februar 2013 at 11:38 —

    ja el es gibt schlechtere in cw die nichts vertragen er hat sich gesteigert zumindest was das anbelangt.Boxfanatiker hernandez befindet sich schon wieder im training daran wirds nicht scheitern.selbst wenn bei einer verletzung bleibt er champ und bisweilen bei sowas wird aufgeschoben nicht unendlich aber bei sollche dinge macht man ne fristverlängerung.da er ja auch immer vorher seinen pflichten nachkam.

  25. Alex
    23. Februar 2013 at 12:25 —

    @ El Demoledor

    Man muss ja auch mal bedenken was für Schläge da den ganzen Kampf immer wieder auf die Boxer zukommen. Wenn man das so sieht hat niemand ein richtiges Glaskinn denn alle Profiboxer können was vertragen. Hernandez hebt sich im CW nicht unbedingt mit seinen Nehmerfähigkeiten ab, aber gute Nehmerfähigkeiten hat er trotzdem. Hernandez ist eher ein Boxer der durch technisch und taktisch gutes Boxen zum Sieg kommt und weniger jemand der direkt drauflos geht, also braucht er die Nehmerfähigkeiten auch nicht so wie zum Beispiel ein Huck.

  26. Lothar Türk
    23. Februar 2013 at 12:55 —

    technisch ganz gut, aber Automatismen verhindernten schnelles, flexibles Reagieren. Wie überhaupt ich der Meinung bin, dass AA immer kontern wollte statt selbst Akzente und nach Aktion schneller nach zu setzen. Es stimmt, der KO gegen Lebedjew hat sein Selbstbewustsein angeknackst. Nur warum wartet er dann darauf, dass der Gegner sich die Halbdistanz aussuchen kann ? Gut, gegen Hernandes wird seine Technik besser zur Wirkung kommen. Aber mehr Druck in den Fäusten wäre dann ganz gut, weil der Pablo am Kinn auch wacklig ist. Ich war ja schon überrascht, dass AA die Würgerei von Firat Arslan schmerzfrei überstanden hat. Fritz, bring dem Jungen einen richtigen Dampfhammer bei. Dann wirds. Übrigens, Du bist der beste Trainer, nicht Wegner. Schliesse mich damit Werner Kastor an.

  27. Lothar Türk
    23. Februar 2013 at 12:57 —

    ach ja und dominanteres Auftreten wäre von ganz großen Vorteil. AA kommt immer ohne Temperament, gerade blutleer rüber. Ich bin Boss- muss man auch zeigen.

  28. Alexander
    23. Februar 2013 at 13:26 —

    Alexeev: kein Herz, kein Kinn, keine Defensive… uebelster Langweiler

  29. Matten
    23. Februar 2013 at 13:32 —

    Ich fand den ganzen Kampf schlecht. Langweilig… Keine gute Leistung von A.A 🙁

  30. Allerta Antifascista!
    23. Februar 2013 at 13:42 —

    Alex sagt:
    23. Februar 2013 um 12:25
    @ El Demoledor

    Wenn man das so sieht hat niemand ein richtiges Glaskinn denn alle Profiboxer können was vertragen
    —————————————————————–
    Selten so einen Schwachsinn gelesen!

  31. Alex
    23. Februar 2013 at 14:14 —

    @ Allerta Antifascista!

    Warum Schwachsinn? Willst du sagen dass du einen Profiboxer KO schlagen könntest?

  32. TJ
    23. Februar 2013 at 14:30 —

    Gegen Hernandez gewinnt Alekseev niemals!
    Auch wenn er den besseren Trainer hat.

    Ich weiß noch wie Lebedev ihn KO geschlagen hat. Da war geil.

  33. Alonso Quijano
    23. Februar 2013 at 15:04 —

    gegen hernandez die null wirds reichen

  34. wahrsager
    23. Februar 2013 at 15:29 —

    @alex
    Jeder kann unter gewissen Bedingungen einen profiboxer ko schlagen

  35. Werner Möller
    23. Februar 2013 at 15:51 —

    Fürchterlich, der Stil von Alekseev. Auch Sdunek hat es nicht verstanden, Aggressivität in ihn rein zu bringen.

  36. El Demoledor
    23. Februar 2013 at 18:11 —

    @Alex:
    Es ist immer ganz schwierig, die Nehmerfähigkeiten eines Boxers einzuschätzen. Manchmal werden Leute voll getroffen und schlucken das ohne zu zucken und ein anderes mal fallen sie von harmlos aussehenden Wischern.
    Wenn ein ziemlich harter Schlag voll die Kinnspitze oder Schläfe trifft, ist das oft wirkungsvoller als ein absoluter Volltreffer auf z. B. die Stirn.
    Ein Wladimir Klitschko wird z. B. immer als Glaskinn gelten, obwohl bei Sanders´ Treffern wohl viele gefallen werden während Arthur Abraham immer ein Eisenkinn nachgesagt wird, das nur daher kommt da sich Miranda damals dumm angestellt hatte.
    Von daher sollten die Boxer eher versuchen gar nicht erst getroffen zu werden.

    Die Frage ob man einen Profiboxer KO schlagen kann ist echt lustig! Mit einer Eisenstange von hinten über den Kopf vielleicht!
    Im Ernst: Einen GUTEN Profiboxer würden wohl die wenigsten von uns Tastatur-Kriegern überhaupt treffen, geschweige denn voll erwischen! Dazu müsste man schon zumindest gute physische Basisparameter haben und wenigstens boxerische Techniken beherrschen.

  37. Allerta Antifascista!
    23. Februar 2013 at 18:26 —

    Alex sagt:
    23. Februar 2013 um 14:14
    @ Allerta Antifascista!

    Warum Schwachsinn? Willst du sagen dass du einen Profiboxer KO schlagen könntest?

    ——————————————————————-
    Wer könnte das nicht? Es sind nach wie vor Menschen aus Fleisch und Blut und man braucht sich nicht allein wegen ihrer Berufsbezeichnung schon eink.acken!

  38. 300
    23. Februar 2013 at 18:40 —

    Also ich finde generell die Kämpfe von Russkrainer langweilig…Kenne keinen Russkrainer der attraktiv boxt….ihr etwa???

  39. Alex
    23. Februar 2013 at 20:02 —

    @ Allerta Antifascista!

    In einem Boxkampf würden untrainierte Menschen einen Profiboxer aber nicht KO schlagen, zumindest wenn es 2 Leute mit ungefähr gleiches Gewicht sind. Das zählt aber nicht nur bei Profiboxer, aber das regelmäßige Training macht den Unterschied also es gibt auch genug Amateurboxer die für einen untrainierten Menschen nicht zu schlagen sind

  40. Carlos2012
    23. Februar 2013 at 20:42 —

    Unglaublich guter Boxer 😀

    youtube.com/watch?v=ehyts_TwYHE

  41. Boxx
    24. Februar 2013 at 03:12 —

    AA ist eigentlich sehr gut
    Doch seine Leistung gestern war nicht so prickelnt wie man es erwartet hat
    Er sollte mal an seiner schnelligkeit arbeiten
    Wir wollen den alten ALEKSEEV
    Wir wollen dich als Weltmeister sehen
    Bitte werde wieder schnell wie damals

  42. derblitzHH
    25. Februar 2013 at 11:09 —

    Man soll den tag nicht vor dem abend loben. AA boxt seit ungefähr 10 monaten nicht. Dazu kam ein blutvergiftung zu. Der Junge braucht auch sein zeit. Gegen Firat Arslan sah er besser aus als Marco Hugh.
    Lass uns abwarten was nach ungefähr 4 monaten passiert. ob euer boxgott gegen unseren Krieger AA über die Runden kommt.
    1. Hernandes
    2. Hugh
    3. Wlodachek
    4. Lebedev
    Das ist ide Rute die AA gehen wird. Nach dem vereinigung die wm gürtel geht er in die HW

    p.s. Neid muss man sich auch erarbeiten.

  43. ömerli
    25. Februar 2013 at 15:47 —

    Huck und Hernandes haben die hosen voll… das merkt man.. AA ist der beste dieser Klasse und der Lebedev wird es auch noch zu spüren bekommen… viele grüsse aus hamburg

  44. BC
    25. Februar 2013 at 16:14 —

    Wenn AA nicht so gut ist wie die meisten hier schreiben frage ich mich wie ein Hugh ihn nicht in einer freiwilligen Verteidigung geboxt hat. Ich meine AA hat Hugh oft genug herausgefordert oder? Wenn Hugh AA wie ihr schreibt schwer KO hauen könnte, würde er Ihn doch auch boxen wie Firat Arslan. Aber Nein er geht Ihm aus dem Weg. Glaubt mal dran, dass er sogar deswegen versucht hat in die Königsklasse abzuhauen, damit er AA nicht boxen muss. Jetzt atmet er tief durch, denn nicht er sondern sein verletzter Stallkollege muss gegen AA antreten.

    Wenn Hernandez sich von dem Handbruch erholen kann werden wir sehen wer der bessere ist. Ich bin mir aber sicher, dann werden alle AA hasser hier zu AA Fans.

    Bis zum Fight viel spaß und Freude

  45. Boxx
    25. Februar 2013 at 16:14 —

    Hauptsache gibt es 2 die Ahnung haben
    Derblitzhh und ömerli
    ihr kleinen Möchtegern experten redet als würde hernandes der weltbeste hat von troy ross 100% verloren
    Huck rennt weit
    Erst Hernandes IBF wm gürtel
    Malsehen wie weit huck noch kommt

Antwort schreiben