Top News

Ahmet Öner: “Wenn Solis nicht gewinnt, verliere ich die Lust am Boxgeschäft”

Pedro Diaz, Odlanier Solis ©Public Address / ARENA.

Pedro Diaz, Odlanier Solis © Public Address / ARENA.

Ahmet Öner hat in seiner Karriere schon vieles erreicht, einen Schwergewichts-Weltmeister hat der ARENA-Boss bislang allerdings noch nicht promotet. Das könnte sich am 19. März ändern: der ungeschlagene Kubaner Odlanier Solis (17-0, 12 K.o.’s) wird von vielen Experten als Vitali Klitschkos härtester Test seit dessen Comeback im Herbst 2008 eingeschätzt.

Laut Öner tat das Klitschko-Management alles, um den riskanten Kampf zu verhindern. Öner konnte sich beim WBC-Konvent in Mexiko jedoch durchsetzen, Klitschkos Bitte um einen Aufschub wurde abgewiesen.

Seit vorigem Monat ist der Vertrag unter Dach und Fach, was laut Öner auch ein hartes Stück Arbeit war. “Das Klitschko-Management wollte uns mit 500 000 Euro abspeisen”, so Öner gegenüber DerWesten.de. “Wir sollten unterschreiben, oder der Kampf würde platzen. Ich habe mich dagegen gewehrt, und jetzt sind wir mit 1,8 Millionen im Geschäft. Danach waren sie beleidigt, wir dürfen nicht mal mehr den Shuttle-Service rund um den Kampf nutzen. Lächerlich, ich habe einen eigenen Bentley, dann fahre ich eben mit dem.”

Dafür nimmt Öner jedoch eine Rematch-Klausel in Kauf: “Das war Bedingung für die höhere Summe. Sollte Solis gewinnen, gibt es einen Rückkampf gegen Vitali oder einen Kampf gegen Wladimir. Wenn er nicht gewinnt, verliere ich die Lust am Boxgeschäft. Ich bewundere Vitali für seinen Mut, mit fast 40 Jahren gegen Solis zu boxen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Christina Hammer: Erste Titelverteidigung in Ljubljana

Nächster Artikel

IBF-Eliminator zwischen Peter und Harris? Sieger soll auf Chambers oder Rossy treffen

73 Kommentare

  1. memmo
    2. Februar 2011 at 13:45 —

    “Ich hab meinen eigenen Bentley”. Haha sehr geile Aussage. Glaube aber kaum, das der Döner bei einer Niederlage aufhört. Bin wirklich gespannt auf den Kampf. Sehe ihn bei etwa 60 / 40 für Vitali.

  2. satanicboy
    2. Februar 2011 at 13:51 —

    Solis wird in den letzten Runden konditionell einbrechen, was ein Ko in der 10.11.oder 12. Runde zu folge hat.

    Die Klitschkos wird niemand besiegen, weil sie riesengross und vorallem schlau sind. Und den Vitali schon garnicht.

  3. Peddersen
    2. Februar 2011 at 14:18 —

    Sehe ich nicht so krass, satanicboy. Jeder ist besiegbar (was ja schon des öfteren vorgekommen ist), auch die Klitschkos. Ein Sieg hängt nicht immer nur von den physischen und psychischen Anlagen des Boxers ab, die man auch nur von den vorherigen Kämpfen entlehnt. Es kommt auf das Hier und Jetzt an. Wie physisch und psychisch fit Vitali wirklich ist, könne wir gar nicht wissen (Stichwort. Tagesform).
    Jeder Boxer wirft seine Skills in die Wagschale. Plus Tagesform und ne Menge Portion Glück und das Ganze ordentlich durchgerüttelt, ergibt den Sieger.
    Da hängt also noch ein bisschen mehr dran als Schlauheit und “Rigorosität”.

  4. Peddersen
    2. Februar 2011 at 14:19 —

    …Das ist ja gerade das Spannende an solch einem Boxkampf.

  5. Tom
    2. Februar 2011 at 14:32 —

    Für Solis wird es wichtig sein gleich in den Kampf zu kommen,sich von Anfang an mit ein Paar guten Treffern Respekt zu verschaffen.
    Vitali hingegen wird wahrscheinlich versuchen Solis auf Distanz zu halten,aber Vitali ist nicht mehr so schnell wie er einmal war. Ich sehe den Kampf von der Papierform her ausgeglichen.Wie Peddersen schon sagte,es entscheidet auch die Tagesform.

  6. Wowo4ka
    2. Februar 2011 at 14:35 —

    Ja klar, aber, beim letzten Kampf hat Solis mich persönlich nicht überzeugt. Er hat 10

    Runden für Austin gebraucht und eigentlich mit einem K.O. gewonnen. Auf der anderen

    Seite hat Wladimir Klitschko Ray Austin in der 2 Runde K.O. geschlagen und zwar

    deutlich, er hat nur seinen Jap und den linken Haken benutzt! Ich finde das ist schon

    ein Unterschied! Ich glaube, dass Vitali gegen Austin vielleicht ein oder zwei Runden

    mehr gebraucht hätte.

  7. Peddersen
    2. Februar 2011 at 14:41 —

    Wowo

    Du wirfst hier ganz schön mit Vergleichen herum. Man kann nicht einfach nach der Rundenzahl gehen und sagen, der hat ihn früher ko gehauen, also ist er besser. Das geht nicht. Außerdem kannst du nicht einfach Wladimirs Kampf ins Spiel bringen, wenn es hier um Vitali geht. Sehr sehr wage deine Vergleiche. Nicht sehr überzeugend.

  8. TKO-FFM
    2. Februar 2011 at 14:41 —

    Wenn Vitali gewinnt, verliert er die Lust am Boxgeschäft ?
    So ein Glück der nervt echt total.

  9. Wowo4ka
    2. Februar 2011 at 14:44 —

    Damit Solis ein paar Treffer landen kann, muss er die Distanz überbrücken und da sind seine Nehmerqualitäten entscheidend! Mal sehen wie gut er die Treffer von Vitali wegstecken wird! Noch ein Aspekt, Solis ist oder war nicht wirklich schnell auf den Beinen!

  10. Wowo4ka
    2. Februar 2011 at 14:44 —

    Damit Solis ein paar Treffer landen kann, muss er die Distanz überbrücken und da sind

    seine Nehmerqualitäten entscheidend! Mal sehen wie gut er die Treffer von Vitali

    wegstecken wird! Noch ein Aspekt, Solis ist oder war nicht wirklich schnell auf den

    Beinen!

  11. Wolfi
    2. Februar 2011 at 14:45 —

    Die Wettquoten geben Solis kaum Chancen, unter normalen Umständen wird es
    keine Schwierigkeiten für Klitschko geben.

    Wobei Solis natürlich brandgefährlich ist.

  12. Peddersen
    2. Februar 2011 at 14:48 —

    Das sind doch nur hole Worte. Er will hier einen auf Saubermann machen und uns verkaufen, es ginge ihm nicht ums Geld sondern ums Boxen. (möchte nur auf sein Straftatenregister verweisen) Öner ist in meinen Augen der letzte, den ich als Idealist bezeichnen würde. Vielmehr ist er für mich der Opportunist par excellence.
    Wenn Solis verliert, lässt er ihn wahrscheinlich fallen wie ne heiße Kartoffel.

  13. Wowo4ka
    2. Februar 2011 at 14:50 —

    Hast recht Peddersen das ist kein wirklicher Vergleich! Es ist nur meine Einschätzung!

    Was meinst du kann der Kampf Klitschko vs. Arreola mit Klitschko vs. Solis vergliechen werden??

    Obwohl Arreola nicht die Technik von Solis besitzt!

  14. Peddersen
    2. Februar 2011 at 14:55 —

    Nein, niemals. Ich bin der Meinung, dass man sehr vorsichtig mit Vergleichen umgehen muss. Erst recht, wenn es sich um mehrere Boxer handelt, die zudem eine völlig verschiedenen Boxstil pflegen und auch noch zu verschiedenen Zeiten geboxt haben.
    Insbesonder gilt es bei diesem Vergleich. Arreola kann man nicht mit Solis vergleichen. Einen der Gründe hast du bereits gesagt. Ich ergänze noch. Solis ist ein Techniker, Arreola nicht.

  15. Tom
    2. Februar 2011 at 15:01 —

    @ Wowo4ka

    Überkreuzvergleiche hinken immer.Natürlich war Wladimirs Sieg gegen Austin eindrucksvoller,als der von Solis gegen den gleichen Gegner aber das lässt keine Rückschlüsse zu,was den kommenden WM-Kampf betrifft. Ich glaub es gibt niemanden,der den Kampf Solis vs Austin gut oder spannend fand. Ein Arbeitssieg eben.

  16. carlos2012
    2. Februar 2011 at 15:08 —

    Endlich mal ein Kampf worauf man sich freuen kann.Auch wenn ich Vitali stärker einschätze,lasse ich mich gerne überraschen.Hoffen wir mal das keiner von den beiden in letzter sekunde Krank wird…..

  17. Peddersen
    2. Februar 2011 at 15:15 —

    Carlos

    …Das und dass der Kampf ein reguläres Ende findet. Ich möchte bspw. keinen vorzeitigen Abbruch wegen unerlaubten Kopfstoßes o.ä. sehen, wo der Sieger dann durch Addition der gewonnenen Runden ermittelt werden muss. Der Sieg, egal für wen, sollte klar und unumstritten sein. Hoffe auch nicht, dass sich irgendeiner der beiden während des Kampfes verletzt.

  18. Wowo4ka
    2. Februar 2011 at 15:16 —

    carlos2012

    Ich glaube, keiner der beiden wird krank 🙂 Der Kampf lohnt sich für beide. Solis, sollte er gewinnen wird der erste Weltmeister im HW aus Kuba. Vitali wird den Kritikern beweisen, dass er immernoch Klasse hat und mit den Gegnern wächst.

    Ah ja und die Kohle 🙂 Lohnt sich zu sehr!

  19. Peddersen
    2. Februar 2011 at 15:18 —

    Wowo

    Krank sein heißt nicht in jedem Fall Krank machen.

  20. Wowo4ka
    2. Februar 2011 at 16:02 —

    Das ist mir schon klar 🙂 das “krank” nicht immer gleich krank ist, genau so, wie es oft mit “Verletzungen” aussieht, ich glaube trotzdem nicht, dass so etwas bei diesem Kampf passieren wird, von keiner der beiden Seiten!

  21. marmanki
    2. Februar 2011 at 16:09 —

    ich hab lange überlegt, aber mir fällt leider nicht ein einziger grund ein, warum solis , vitali gefährlich werden könnte. alle seien kämpfe als profis, waren gegen no names, seien leistungen durchschnittlich und sein letzter kamp eien katastrophe. ciao öner kann ich dazu nur sagen

  22. satanicboy
    2. Februar 2011 at 16:34 —

    Wie gesagt,

    Solis wird Vitali nie gefährlich werden. Der klopps fällt um wie der Peters damals

  23. Peddersen
    2. Februar 2011 at 16:39 —

    satanicboy

    Er heißt Peter. Und welchen Peter meinst du? Den, der Wladimir drei mal am Boden hatte?
    Begründen oder so ist nicht dein Ding ne? Ist auch schwer, wenn man so ein Schwachsinn schreibt.

  24. Mr. Wrong
    2. Februar 2011 at 16:47 —

    williamson hatte WK auch niedergeschlagen, und wenn der kampf nicht aufgrund des cuts abgebrochen worden wäre, dann sicherlich nicht nur einmal.
    das ist keine besondere leistung von samuel “nackenschläger” peter.

  25. Shlumpf!
    2. Februar 2011 at 16:48 —

    Worüber ich nachdenke, ist das Akzeptiren der hohen Summe und eines Rückkampfes.
    Mir erschließen sich da 2 Möglichkeiten:
    1. Öner rechnet mit einer Niederlage und streicht daher lieber die dicke Summe ein
    2. Öner ist so überzeugt von Solis, dass er ihm auch zutraut, zweimal gegen einen Klitschko zu gewinnen.

    Wäre er der Meinung, dass Solis knapp gewinnen könnte, hätte er doch besser die 500000 einzustreichen und dann nie wieder das Risiko eines Klitschko-Kampfes einzugehen.

  26. Peddersen
    2. Februar 2011 at 17:04 —

    Warum das? Dann würde er sich um die Möglichkeit zweier Zahltage bringen. Außerdem, so unrealistisch ist ein Sieg gegen Klitschko nicht. Beim zweiten wird sicherlich noch mal um die Kohle verhandelt. Die Alternative, die 500000 einzustreichen, ist jetzt nicht unbedingt vorteihaft. Solis würde als Feigling dastehen und er wäre dann schlecht vermittelbar. Ist nicht wirklich ne Alternative.

  27. Shlumpf!
    2. Februar 2011 at 17:08 —

    Ja, da hast du schon recht.
    Andererseits könnte Öner Solis dann als Klitschkobezwinger vermarkten und in den Folgekämpfen richtig absahnen. Ein Rückkampf verringert die Chancen auf diese Möglichkeit.

  28. Peddersen
    2. Februar 2011 at 17:24 —

    Ja, aber das war die Vertragsbedingung. Übrigens, ich glaube, mit Haye haben sie es auch so versucht (so wie mit fast jedem). Nur der wollte nicht. Kann ich verstehen.

  29. Shlumpf!
    2. Februar 2011 at 17:42 —

    Wenn’s denn so ist, auf jeden Fall.

  30. OlafW
    2. Februar 2011 at 18:13 —

    VK ist für mich der Favorit. Ab der Runde, in welcher VK die Deckung hängen lässt und (auch) aufgrund seiner Körpergröße die Schläge mit dem Oberkörper ausweicht, wird VK Solis dominieren.
    Zu jeder Zeit würde ich sagen, VK ist der Topfavorit. Wenn nicht da Solis’ Amateurkarriere wäre. Denn die hat schon fast! das Format eines Savon oder Stevenson.
    Spannend wirds auf jeden Fall. Leider hat er sich 20 Pfund zuviel angefressen. Und schauen wir hier mal in die Geschichte des HW. – Solis will ja über Jahre das HW dominieren etc.. Aber welchen über Jahre dominierenden Schwergewichtler gab es denn in der Boxgeschichte? Johnson, Dempsey, Lous, Marciano, Ali oder Lewis? Selbst Liston war eher Kraftpaket als fett. Weitere Große wären da Patterson, Frazier, Foreman oder Norten. Also, ich denke, Solis’ größter Nachteil sind seine Pfunde und die fehlende Muskulatät. Ihm fehlt dadurch die Härte. Auch vom Kopf her wird ihm die Einstellung fehlen, eine Schlacht zu führen. Solis ist wie Wasser – es sucht sich den leichtesten weg. Bis jetzt hats geklappt, aber….

  31. Shlumpf!
    2. Februar 2011 at 18:20 —

    Ich bin einfach sehr gespannt. Solis geht, wie olaf richtig sagt, oft den leichtesten Weg. In vielen Kämpfen hat er gerne mal einen Gang zurückgeschaltet oder gar nicht erst richtig Gas gegeben, wenn er gesehen hat, dass es auch so geht. Aber dann kamen immer wieder die Momente, in der er sich dann doch die nötigen Runden sichern konnte.
    Ich bin gespannt, wie viel gas Solis geben kann wenn VK ihn dazu zwingt. Kommt da noch was, oder ist er einfach ein Rohrkrepierer?

  32. liston
    2. Februar 2011 at 18:53 —

    ich glaube einfach, dass der steife vitali mit solis schnelligkeit seine liebe mühe haben wird. vitali ist von mir aus sehr gut beraten, seine hände oben zu lassen aber genau das hat er in seinen letzten kämpfen nie gemacht.
    solis kondition könnte ein fragezeichen sein, doch ich glaube, dass ssie das ganze genug ernst nehmen!

  33. Tukan
    2. Februar 2011 at 18:56 —

    Alles Werbesprüche! Schwester Klitschko wird sich niemals auf ein echten Kampf mit “Schlägen auf den Kopf” einlassen nur abgesprochenes mit dem “Gegner” Show, alles ödes Fiktion, wie Immer!

  34. Ahmet
    2. Februar 2011 at 19:52 —

    Die leute kritisieren nur Solis welcher zu fett, zu faul sei etc

    Wie siehts aber mit Vitali aus? Sah er in´seinen letzten Kämpgen wirklich so klasse aus?

    Kevin Johnson? Genauso fett wie Solis und optisch unathletisch wie Solis….Vitali konnte über 12 Runden kaum richtige Treffer landen, Johnson war zu keinem Zeitpunkt in KO-Gefahr. Peter und Briggs kann man in der Kategorie Sandsack einorden. Arreola ist ein Kämpfer, der quasi keine Defensive hat.
    Der SolisKampf wird uns zeigen, wie “gut” Vitali noch ist.

  35. leif
    2. Februar 2011 at 20:54 —

    Es wird ein spannender Kampf. Und Döners Versprechungen wird er nicht einhalten. Er verliert den Lust vielleicht, aber macht weiter, weil mit Solis hat er ein Mann damit er Geld verdienen kann.

  36. Lothar
    2. Februar 2011 at 21:26 —

    Hi, übrigens, die Olypiasieger von heute sind nicht mit früheren Zeiten zu vergleichen. Wie stark ist denn JETZT das, was aus dem Amateurlager kommt. Der Amateursport ist fst tot. Leider. Die hier genannten Savon, Stevensen und auch der leider verunglückte Roberto Balado (letzter: schnell, tolle Technik, harte Hand siehe Video mich Makajew). Das waren keine Povetkin und andere… Ob also Solis mit solchen Vorgängern zu vergleichen ist, stell ich in Frage. Savon und Stevensen habe ich persönkich beim Chemiepokal in Halle mehrfach gesehen. Und jetzt erlebt man die schnell hoch geschobenen jungs für schnelles Geld. Ich denke, VK wird gewinnen, obwohl ich die kubanische / lateinamerikanische Boxschule wg. hohen Aktionismus mag. Leider hat der letzte Kampf Solis – Austin mich sehr entäuscht. Solis große Pausen, Austin saft – und kraftlos ! Ich hoffe immer noch auf Boytzov – später, ist erst 24.

  37. leif
    2. Februar 2011 at 21:35 —

    Genau meine Meinung Lothar!
    Solis erste Profikampf habe ich hier in HH gesehen. Sein letzten Kampf hat mich auch enttäuscht. Wenn er dann sparring mit May macht… gute n8.
    Boytsov ist die Zukunft! Laut Fritz schlägt er sogar härter als Klitschko.
    Zwar finde ich wie Mike Tyson das Vitali ist so langsam geworden. War in Bern und sein Kampf gegen Kevin Johnson hat mich auch nicht imponiert. Gut fand ich Vitali gegen Pet Sam u gegen Arreola.
    Diesen kampf wird ähnlich wie gegen Gomez verlaufen.

  38. Tom
    2. Februar 2011 at 21:37 —

    @ Ahmet

    Deine Kommentare sind meiner Meinung nach nicht immer zutreffend,aber der letzte trifft den Nagel auf den Kopf.

  39. jones
    2. Februar 2011 at 22:02 —

    Das ist für mich der HW WM Kampf seit langem, auf den ich mich am meisten freue, da endlich mal der Sieger nicht vorher feststeht.
    Vitali hat seine besten Tage hinter sich, und bei Solis hat man die Hoffnung, das er besser trainiert, auch stärker ist. Also wenn Solis etwas besser in Form ist und die Workrate relativ lange hoch halten kann, bleibt der Kampf lange eng. Am ende wird Vitali nach Punkten wohl knapp gewinnen.

    Wenn das stimmt was Oener sagt wäre es ein seltsamer Zug von Klitschko, denn im Grunde zahlen sie 1,3 Mio. an ARENA mehr als nötig für den Kampf, nur damit es eine Rückkampfklausel gibt.
    Von Selbstsicherheit würde das nicht zeugen, wobei es auch gut sein kann, das Oener wieder Mist erzählt.

  40. Berlin Boxing
    2. Februar 2011 at 22:07 —

    Solis wird völlig unterschätzt. Er ist doch eher ein speckiges Kraftpaket und kein Fitnessboxer mit >Definition. Wer selbst geboxt hat, weiß, wie weh solche Typen tun können. Ebenso gibt es in den leichteren Gewichtsklassen Hungerharken, über die alle lachen, und die dann alles nehmen und ein sehr hartes Brot hauen. Solis hatte doch im letzten Kampf keinerlei Konditionsprobleme, das war ein Spaziergang. Solis ist extrem professionell eingestellt, über Übergewicht oder Konditionsprobleme wird man sich gegen Klitschko keine Gedanken machen müssen.

  41. Peddersen
    2. Februar 2011 at 22:17 —

    Denke auch, dass Solis bestens präpariert sein wird. In diesem Punkt mache ich mir keine Sorgen. Mache mir auch keine Sorgen, was Solis Einstellung anbelangt. Bin mir sicher, dass er gewinnen will (und nicht nur die 12 Runden überstehen will). Auch wenn er nach Runden zurück läge. Allein das verspricht schon Spannung.
    Ein eintscheidener Faktor könnte die Aggressivität sein. Ich glaube, der aggressivere Boxer wird am Ende die Nase vorn haben.

  42. carlos2012
    2. Februar 2011 at 22:18 —

    Wie wird Solis mit den harten Punch von Vitali klarkommen.Ich schätze mal solche schläge hat er bisher nicht nehmen müssen….mal abwarten und kaffee trinken….

  43. Peddersen
    2. Februar 2011 at 22:24 —

    Schon richtig, carlos, nur auch Vitali hat es schon lange nicht mehr mit solch einem Techniker zu tun gehabt.

  44. jones
    2. Februar 2011 at 22:24 —

    Solis hatte in der 5.Austin am Boden und hat das Tempo erhöht, in der 6 und 7 Runde musste er dann das Tempo rausnehmen und hat bei mir die ersten Runden verloren.
    Imo lag das an der konditionellen Schwäche, einmal das Tempo erhöht und danach war er etwas müde oder zumindest zurückhaltend.
    Man darf nicht vergessen, das Vitali trotz des Alters ein wahrer volume Puncher ist, was Solis konditionell weitere Probleme bringen wird.

  45. Joe187
    2. Februar 2011 at 22:37 —

    wird aus meiner sicht darauf ankommen, was solis in der vorwärtsbewegung mit vitalis hängender führhand macht und ob der in der lange is den rechten cross konter zu vermeiden. wir wissen alle das vitali seine führhand nicht aus spaß so hängen lässt, sondern das er sehr variabel und hart damit schlagen kann, wenn man ihm die zeit/möglichtkeit dazu gibt. für solis ist es wichtig von beginn an mit seiner führhand gefahr auszustrahlen, damit vitali nicht so frei den kampf machen kann.

    sehe ich persönlich aber nicht, wie viele andere sehe ich eher den konditioniellen einbruch ab runde 6, und ab da wir vitali dann wieder den kampf bestimmen und solis in den späteren runden ko schlagen

  46. Peddersen
    2. Februar 2011 at 22:39 —

    jones

    Vielleicht hat Solis im Austin-Kampf auch absichtlich nicht alles gezeigt. Es kann also genauso gut sein, dass er die vermeintlichen konditonellen Probleme nur vorgetäuscht hat. Das gleiche, was die Technik anbelangt (ich habe ihn schon viel besser gesehen). Denke, dass er schon während des Kampfes, nachdem er merkte, Austin im Griff zu haben, mit einem Auge schon zu Klitschko schielte.
    Auf alle Fälle bin ich mir sicher, dass wir viel mehr von ihm sehen werden als beim Austin-Kampf.

  47. Peddersen
    2. Februar 2011 at 22:44 —

    Solis wird nicht überpacen. Der wird sich seine Kräfte geschickt einteilen und pro Runde eins, zwei Akzente setzen. Er wird einfach abwarten, bis Vitali nervös wird und auf seine Chance warten.

  48. kevin22
    2. Februar 2011 at 23:03 —

    Peddersen sagt:

    “Er wird einfach abwarten, bis Vitali nervös wird”

    Das kann dann aber eine langwierige Geschichte werden, wüsste nicht wann Vitali mal nervös war^^

  49. Peddersen
    2. Februar 2011 at 23:08 —

    Oh doch, denk mal an die Faxen, die er in den letzten Kämpfen öfter gebracht hat. In sehe darin keine Show, sondern Nervosität.

  50. liston
    2. Februar 2011 at 23:59 —

    @jones: völlig deiner meinung
    der gute ray hatte nicht den hauch einer chance. ich hatte das gefühl, solis hat gemacht, was er wollte. war er nicht fit oder hat er das tempo rausgenommen? können wir das beurteilen?! für mich hats eher danach ausgesehen, dass er mit austin katz und maus gespielt hat. ich fands eine beeindruckende leistung! austin hat keine runde gewonnen.

  51. Tom
    3. Februar 2011 at 00:24 —

    @ liston

    Austin hatte nicht den Hauch einer Chance…..

    Aber 2 Punktrichter haben das anders gesehen. Das heisst doch eigentlich das Solis gegen Vitali durch Ko gewinnen muss,oder ihn so beherrschen ,das die Punktrichter nicht anders können als Solis den Punktsieg geben müssen……….ODER?

  52. liston
    3. Februar 2011 at 00:40 —

    Austin hatte DEFINITIV nicht den hauch einer chance. das waren die gleichen beiden gleichen punktrichter wie bei huck-lebedev. die haben den nachtflug miami-berlin genommen um tags drauf auch in deutschland ihr können, ihre fairness und unbestechlichkeit unter beweis zu stellen…
    spass bei seite, solis wird sicher sehr viel machen müssen um zu gewinnen, da geb ich dir recht.

  53. GURU
    3. Februar 2011 at 00:52 —

    Also ich würde mir einen Sieg von Solis wünschen jedoch gebe ich ihm max 35% Chance. Er müsste ich schon direkt zu beginn einige ordentliche landen damit Vitali etwas in die defensive geht ansonsten wird das nichts für Solis.

  54. Champ
    3. Februar 2011 at 00:54 —

    Ich kann nur sagen: Der fight wird ein ähnlicher fight sein wie Vitali vs Chris Arreola, Wenn solis nicht ausgenockt wird, wird er spätesnens bis zur achten/neunten runde aufgeben. Meine Prognise

  55. kevin22
    3. Februar 2011 at 01:31 —

    Ich als bekennender Vitali Fan muss sagen, dass dieser Fight sehr offen und der Ausgang nicht vorrauszusehen ist!
    Vitali ist nicht mehr in seiner Prime, Solis wurde noch nie getestet… das wird auf alle Fälle ein spannender Fight!

    Natürlich hoffe ich das Vitali gewinnt, dem Döner soll er ruhig mal die Stimmung versauen^^

  56. Kano
    3. Februar 2011 at 02:06 —

    Ich sehe die Chancen 60/40 für Solis,Solis hatte Austin in der fünften Runde fast ausgeknockt,und Klitschko hatte damals gegen Austin einen Lucky Punch gelandet.Ich denke sogar das wenn Vitali gegen Austin boxen würde es über 12 Runden gegangen wäre.Auch ein Vitali ist durchaus schlagbar.

  57. mamaz
    3. Februar 2011 at 05:00 —

    also ich hoffe solis gewinnt, glaub zwar nicht an ihn aber egal. Wäre auch cool wemn er als sieger dann auch gegen haye boxt. Aber diese dumme rematch klausel macht alles kaputt. Gibts da einen weg raus? Weiß das jemand?

  58. max
    3. Februar 2011 at 06:33 —

    @mamaz
    welchen weg raus meinst du?
    zur rematch klausel hat sich solis, wahrscheinlich auf initiative von öner selbst freiwillig und vermutlich mit freunde verpflichtet, weil es so auf jedem fall für solis mehr Kohle gibt, selbst im falle der einkulierbaren niederlage.
    als pflichtherausforderer hätte er keine rematch klausel akzeptieren müssen.

    aber vielleicht täusche ich mich auch, hab mir mal sagen lassen solis sei ein tapferer boxer der nicht für geld sondern nur für die ehre boxt.

  59. kevin22
    3. Februar 2011 at 08:56 —

    @ max

    So ist es, bei einer Pflichtherrausforderung muss niemand eine Rückkampfklausel annehmen, das machen die dann freiwillig, weil die Börse höher wird!
    Die Klitschkos haben ihre Rückkampfklausel, Sauerland liess Haye für 4 Kämpfe unterschreiben und so hat eben jeder Promoter seine eigenen Vorlieben. Das ist aber in jeder Gewichtsklasse und in allen Verbänden ebenso, das ist nichts besonderes!

  60. Leser
    3. Februar 2011 at 11:41 —

    es ist ja ganz schön und gut, wenn man Details aus Verträgen veröffentlicht. Bei der Döner Art gefällt mir aber dieser weinerliche Unterton nicht.

    Der Döner und der Haye Clan wollen unbedingt auf Augenhöhe von den Klitschkos sein, vergessen aber leider, dass sie erstmal ne Weile an der Spitze sein müssen, um Verträge usw. diktieren zu können.

    So wie es läuft, ist legitim und nicht verwerflich.

  61. Baron
    3. Februar 2011 at 12:19 —

    Moin,man soll die Hoffnung nie aufgeben und ich hoffe dass KK mal auf seine Größe zurechtgestutzt wird.Was sagt T.Hoffmann ,so hart haut der garnicht.

  62. Leser
    3. Februar 2011 at 12:50 —

    @ Baron,
    was meinst du? Bist du der Meinung, dass die Klitschkoverträge unsauber sind?
    Man weiss nie, wieviel die KLitschkos an den Kämpfen wirklich verdienen und das was Döner immer erzählt ist stark von ihm eingefärbt.

  63. kevin22
    3. Februar 2011 at 12:59 —

    Man braucht sich nur an die Sprüche von Döner erinnern, als Vitali gegen Gomez antrat!
    Das selbe Ge sülze wie jetzt, nur dass er sich jetzt an Haye hällt und auf dieser Schiene rumreitet!

  64. Charles
    3. Februar 2011 at 22:11 —

    Kevin22, mach Dir mal keine Sorgen. Vitali boxt mit Köpfchen, er weiß genau, was er macht. Ich bin davon überzeugt, dass Solis seine Lektion erteilt bekommt.

  65. Kano
    3. Februar 2011 at 22:50 —

    Hört doch mal mit diesem Boytsov auf,er boxte bisher keinen nenneswerten Gegner der zumindest nur mittelmass ist,alles waren Riesenflaschen die zum verlieren eingekauft worden sind,zudem werden wir wirklich nie erfahren wie stark er wirklich ist solange er solche Flaschen verhauen darf,ich persöhnlich halte Chambers und Povetkin da als technisch besser als den Russen,zudem Zweifle ich wirklich an ob er gegen einen Klitschko überhaupt eine Chance hätte,denke er wäre am Jab nicht vorbei gekommen schon allein da deutlich kleiner,und wir wissen nicht wirklich ob sein Kinn gut oder ob er ein Glasskinn besitzt letzteres halte ich für wahrscheinlicher.

  66. Kano
    3. Februar 2011 at 22:59 —

    Und ich denke das Solis seine Chancen gegen Klitschko absolut nicht schlecht stehen.

  67. Kano
    4. Februar 2011 at 04:00 —

    Wenn sich Klitschko gegen Solis diese runterhängenden Hände erlaubt wird er vom Kubaner schwere Treffer kassieren,zudem kommt noch das Solis über die gleiche Reichweite wie Klitschko verfügt,ich denke Klitschko wird in dem Kampf etliche harte Treffer schlucken müssen,und Solis seine Chancen stehen sehr gut.Das einzige worüber ich mir den Kopf zerbreche ist Solis seine Kondition,aber auch bei Vitali sah mann in dem ein oder anderen Kampf das er nicht mehr über die beste Kondition verfügt,verständlich auch bei dem alter.

  68. max
    4. Februar 2011 at 05:41 —

    @Kano

    Bei Boytsov siehst du überhaupt keine chancen am Jab vorbei zukommen, und gegen Klitschko allgemein?

    Und Solis Chancen stehen absolut nicht schlecht?

    Kannst du das begründen?
    Ich wüsste nicht was solis soviel besser als boytsov kann, umgekehrt würde mir eher was einfallen.

  69. AlphaDogge
    4. Februar 2011 at 13:17 —

    vor einigen wochen hab ich echt gedacht das dieses dönertier echt was für diesen sport übrig hat als damals hukic verprügelt wurde aber trotzdem gewann und döner da echt sachlich dies verurteilt hat. wenn ich das wieder lese denke ich mir wieder, was für ein spacken der vogel doch ist, jeder der das theater verfolgt hat weiss warum vitali den kampf ‘noch’ nicht wollte…wem will er den seine storys drücken. leuten die boxen nur aus klitschko kämpfen auf rtl kämpfen oder was. so ein lächerlicher hund…u nd dann der satz ‘wenn solis net gewinnt verliere ich die lust am boxen’…na hoffentlich verpfeiffst du dich dann auch aus diesem biz, den du bist der grösste dummschwätzer der deutschen boxgeschichte!

  70. AlphaDogge
    4. Februar 2011 at 13:20 —

    meine prognose zum fight übrigens: solis küsst den boden in der 5. runde und döner küsst anschliessen wieder klitschkos arsch wie damals bei gomez

  71. tyson
    22. Februar 2011 at 22:03 —

    Ich denke das der Fettsack Solis maximal 7 Runden überleben wird, und dann geht er KO
    und Öner dieser möchte gern Robert Deniro wird weiter bei Don King arschkriechen um weitere Kämpfe für Solis zu gründen. Öner ist nähmlich pleite! das weis ich von einer guten quelle 🙂

  72. Gordoflaco
    25. Februar 2011 at 20:40 —

    Ich bestätige Pedderson: Solis ist ein Techniker. Jeder seiner Kämpfe bisher bestätigt das auch. Er hat genau den richtigen Spirit um Klitschko zu schlagen und somit alle Illusionen der Armleuchter zu zerstören, die Klitschko wirklich für einen guten Boxer halten. Er ist nur ein Lückenfüller in Deutsches Boxen, was nicht viel bedeutet. In England oder Cuba besitzt Boxen noch eine Kultur, Tradition und Ehre, bzw.. Qualität . Das fängt schon in der frühsten Kindheit an. Hier nicht. Klitschko ,der sogar mal ein ganz, ganz schlechter Kick-boxer war, weiß übrigens , daß seine Zeit rum ist. Das erklärt doch wirklich die ganzen Versuche , sich vor dem Kampf zu drücken. Interessant wird der Kampf trotzdem da er auch nicht dumm ist, nur schlechter als Solis. Er ist nervös. Das sieht man ihn an und Solis wird die Angst in seinem Blut riechen.
    Viva Cuba.

  73. Charly
    14. März 2011 at 00:02 —

    was war denn bis jetzt der härteste Puncher gegen den Solis als Profi-Boxer angetreten ist ? Harry Duiven Junior ? Ray Austin ?

    dem Oener traue ich zu, dass wenn der Kampf schlecht läuft selbst in den Ring zu rennen um einen Kampfabbruch zu provozieren….und dann im Nachinein zu behaupten, dass im Hintergrund irgendwelche schw. Gestalten alles mögliche manipuliert hätten.
    Aus eine solche Idee könnte auch nur Jemand kommen der in díesem Bereich selbst schon fast alles durch hat.

Antwort schreiben