Top News

Ahmet Öner über Klitschko-Briggs: “So unwürdige WM-Kämpfe sind schlecht fürs Boxen!”

Ahmet Öner, Odlanier Solis ©ARENA.

Ahmet Öner, Odlanier Solis © ARENA.

ARENA-Boss Ahmet Öner Ahmet Öner verfolgte den WM-Kampf zwischen Vitali Klitschko und Shannon Briggs in Miami, wo er gemeinsam mit seinem Partner Don King an der Vorbereitung für den WBC-Eliminator zwischen Odlanier Solis und Ray Austin am 17. Dezember arbeitet.

Öner war nicht überrascht, dass der Titelkampf in den USA nicht im Fernsehen übertragen wurde, sondern nur im Internet zu empfangen war: “Es ist kein Wunder, dass kein großer TV-Sender in Amerika dieses einseitige Schlachtfest kaufen und zeigen wollte. Shannon Briggs war vor 12 Jahren chancenlos gegen Lennox Lewis – und damals war er noch jung und halbwegs fit. Es war vorher klar, dass er kein würdiger Herausforderer für Vitali sein konnte. Die Art und Weise, wie der so genannten “Kampf” dann gelaufen ist, war einfach nur WM-unwürdig und schlecht fürs Boxen. So einseitige Hinrichtungen sind gesundheitsgefährdend und schaden dem Ansehen des Sports. Ich finde es traurig, dass 14 Millionen Menschen, die in Deutschland boxen sehen wollen, dann solche Kämpfe vorgesetzt bekommen, die keinerlei Spannung bieten.”

Öner glaubt auch, dass Vitali mit fortschreitendem Alter an Schlagkraft eingebüßt hat: “Zum Glück für Briggs scheint Vitali im Alter auch das letzte Bisschen Schlagkraft verloren zu haben. Er war nie ein One-Punch-Knockouter, wie es viele immer hingestellt haben. Er hat seine Gegner immer eher zermürbt und durch viele Treffer besiegt. Dieser ganze Hype um “Dr. Eisenfaust” und die “beste K.o.-Quote in der Geschichte” wurde durch dieses seltsame Schauspiel am Samstag auf jeden Fall ad absurdum geführt. Wenn jemand so viele harte Kopftreffer nimmt wie Briggs und als schwerste Verletzung einen Muskelriss im Arm davonträgt, dann sagt das auch etwas darüber aus, wie stark ein Boxer zuschlagen kann. Vitali scheint wirklich alt geworden zu sein.”

Falls Solis aus dem Kampf gegen Austin siegreich hervorgehen sollte, blickt Öner dem Duell gegen den Ukrainer zuversichtlich entgegen: “Eins kann ich sicher versprechen: wenn Solis Anfang nächsten Jahres gegen Klitschko in den Ring steigt, wird er sich nicht vorführen und verprügeln lassen wie Shannon Briggs. Das Hauptproblem des Boxens in Deutschland ist doch, dass die Klitschkos keine würdigen Herausforderer finden und deswegen gar nicht zeigen müssen, was sie können bzw. auch nicht können. Mit seiner langen Amateur-Erfahrung, seiner Technik, Schnelligkeit und Schlagkraft wird Solis dieses Problem lösen. Er wird Vitali besiegen und endlich für den lange überfälligen Generationswechsel im Schwergewicht sorgen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Team Klitschko: 50-50 Angebot für Haye steht nach wie vor

Nächster Artikel

Erdei geht nach Amerika: Will mit Promoter Lou DiBella neu durchstarten

76 Kommentare

  1. boxfan85
    18. Oktober 2010 at 20:32 —

    Ich halte nicht so viel von Öner.
    Doch mit dem was er da sagt hat er einfach recht.

  2. Kevin22
    18. Oktober 2010 at 20:47 —

    Der Dönerfutzi hat die grosse Fresse, weil er seinen Schützling stark reden muss!

  3. boxfan85
    18. Oktober 2010 at 20:48 —

    Hoffentlich macht Vitali keine freiwillige Titelverteidigung vorher.
    Ich will wirklich nicht noch eine totale Flasche sehen.
    Wo man mir denn erzählen will das das ein super Herausforderer ist,der beste den es gibt usw.
    Dem RTL Zuschauer wurde ja auch vermittelt das Briggs Lewis besiegt hat.
    Erst Luan hat das später klar gestellt.
    Doch vor dem Kampf schon bei den RTL news,hat man immer so getan als ob Briggs Lewis geschlagen hat.
    Briggs war ja zewifacher WM 😀
    Sonsonwski war ja auch brand gefährlich.
    Leider machen die Klitschkos da auch mit und preisen ihre miesen Gegner,als stärkste und beste Herausforderer.
    Immer ist der Gegner ja auch ein sehr unangenehmer Herausforderer 😉
    Jetzt vergleicht Wladimir Chisora auch noch mit Tyson.
    Damit schaden die Kitschkos echt ihrem guten Ruf,dass ganze Lügen sollten sie lieber RTL oder Bönte überlassen.

    Naja wenn der Kampf gegen Solis kommt,würd selbst der RTL Zuschauer begreifen was ein echter Gegner ist.

  4. Stefan
    18. Oktober 2010 at 20:49 —

    Das werden wir erst sehen wenn es zu dem V. Klitschko vs. Solis kommt…

    Das interessante an den Klitschko-kämpfen ist ja schließlich dass an jeder Reihe irgendwann Mal ein Ende kommt….

    Dass aber ausgerechnet Herr Öner nun anfängt andere Leute von fiesen Tricks zu beschuldigen…

  5. Kevin22
    18. Oktober 2010 at 20:50 —

    “Wenn jemand so viele harte Kopftreffer nimmt wie Briggs und als schwerste Verletzung einen Muskelriss im Arm davonträgt, dann sagt das auch etwas darüber aus, wie stark ein Boxer zuschlagen kann. Vitali scheint wirklich alt geworden zu sein.”

    Entweder labert der mal wieder nur Scheisse, oder er hat keinen Plan von Briggs Verletzungen!

  6. Kevin22
    18. Oktober 2010 at 20:51 —

    Der Öner soll Döner verkaufen und nicht dummes Zeug palabern!

  7. Chris
    18. Oktober 2010 at 21:10 —

    naja rtl ist ja für fakes bekannt siehe die ganzen sendungen die da laufen einfach nur peinlich!

    fand den kommentar von briggs total komisch nach dem kampf, vor dem kampf war er ja so sauer auf klitschko und hat so eine show mal wieder gemacht und nach dem kampf war er so zarm wie ein welpe und lobte vitali in den 7 himmel unglaublich!!! vorallem das er stärker sei als lewis und foreman zum glück hat luan dann erklärt das briggs gegen lewis aber in der 5 runde am boden war!

  8. Ahmet
    18. Oktober 2010 at 21:48 —

    was habt ihr alle gegen Ahmet Öner? Er macht Geld aus Scheiße.

    Er bringt zweitklassige Boxer wie Selcuk Aydin oder Juan Carlos Gomez zu Titelfights und macht damit Millionen. Ein Boxpromoter wie er im Buche steht.

  9. Walle
    18. Oktober 2010 at 21:56 —

    d. öner wer??? eine von leider zu vielen unwichtge Witzfiguren am Ring die kein Mensch braucht

    Wer zuden “Partner” von Don King ist, hat sowieso nicht mehr alle Latten am Zaun.

  10. Kano
    18. Oktober 2010 at 22:03 —

    Öner hat da in jedem Punkt absolut recht,obwohl er ein komischer Typ ist so stimmt es auch was er über beide Klitschko Brüder von sich gibt,hoffe das Vitalli uns nicht erneut mit einer freiwilligen Titelverteidigung verarscht und sich Anfang nächsten Jahres sich endlich gegen Solis stellt.

  11. Kano
    18. Oktober 2010 at 22:10 —

    @boxfan85
    Da gebe ich dir allerdings recht falls der Kampf gegen Solis kommen sollte wobei ich da kleine Zweifel dranhabe so werden die Prommideppen und Klitschko Fans endlich mal sehen was ein echter Herausforderer ist und endlich mal sehen das nicht jeder Klitschko Gegner ein Opfer ist,gegen Solis dürfte Vitalli grosse Probleme bekommen und mit seiner runterhängenden Deckung sollte er lieber zu hause bleiben denn mit der wäre er gegen Solis K.o gefährdet.

  12. Shlumpf!
    18. Oktober 2010 at 22:14 —

    @Chris
    Was soll er denn nach dem Kampf anderes sagen? Dass Klitschko schlecht sei und er trotzdem verloren hat? Man redet nie seinen Besieger schlecht!

    @Kevin22
    “Der Dönerfutzi hat die grosse Fresse, weil er seinen Schützling stark reden muss!”

    Dann müssen das diesmal wenigstens nicht Bönte und die Klitschkos machen

  13. Ahmet
    18. Oktober 2010 at 22:15 —

    was habt ihr alle gegen Ahmet Öner? Er macht Geld aus Scheiße.

    Er bringt zweitklassige Boxer wie Selcuk Aydin oder Juan Carlos Gomez zu Titelfights und macht damit Millionen. Ein Boxpromoter wie er im Buche steht.

  14. carlos
    18. Oktober 2010 at 22:26 —

    Solange Klitschko`s mit ihrer weise geld verdienen können ist es doch scheiß egeal wenn sie als gegner haben.Es darf natührlich kein guter gegner sein der viel geld verlangt.Angeblich hat Vitali den Haye die Hälfte der Börse versprochen wenn er antritt.Es geht nicht mehr um Boxen,sondern um Schow und Geld…Gibt es überhaupt noch Stolz in der ganzen Box-Zirkus..Ich glaub nicht mehr…

  15. boxfan85
    18. Oktober 2010 at 22:26 —

    @Shlumpf!
    Doch Johnson tut das 😉
    Er hat ja nur 80% zeigen können,wegen einer Zerrung die er in der zweiten Runde erlitten hat,sonst hätte klar gewonnen 😀

  16. Charles
    19. Oktober 2010 at 00:03 —

    Ich gehe mal 11 Jahre zurück, da boxte Vitali Klitschko gegen Herbi Hide. Klitschko schlug ihn in der zweiten Runde k.o., obwohl Hide beherzt zur Sache ging. Hide war schnell und hatte eine gute K.o. Quote, die Körpergrösse lag bei ihm bei 1,88m. Solis ist 1,87m, also fast identisch mit Hide damals.Auch er wird, wenn der Kampf kommt versuchen, durch harte Treffer ein schnelles Ende herbei zu führen. Ich persönlich glaube nicht, dass Solis momentan einen Vitali Klitschko schlagen würde. Auch ein Solis würde merken, wer ihm da im Ring gegenüber steht.

  17. UpperCut
    19. Oktober 2010 at 01:01 —

    ja ja alles klar herr oener 🙂

  18. HamburgBuam
    19. Oktober 2010 at 07:37 —

    In seinem verfetteten Zustand wird der Kampf ähnlich verlaufen wie gegen Peter, Arreola, Briggs und all die anderen schwerfälligen Schlachtschiffe der letzten Jahre. Da hilft Solis auch sein Talent nicht mehr.

  19. Turbak Bu
    19. Oktober 2010 at 08:11 —

    @charles
    yo!
    der hochangesehene herbie hide,der selbst in seiner heimat kein kassenmagnet war.
    mit ihm fing die ganze verarsche erst richtig an……
    zudem war gerade bei hide überdeutlichst zu sehen,dass er KEINEN wirkungstreffer bekam, bevor er sich hinlegte.
    beim ersten niederschlag flog vitalis rechte ein stück unter seinem kiefer vorbei,der zweite niederschlag rührte von einem streifer an der stirn.
    zudem hampelte hide bei diesem kampf viel herum,versuchte jedochj alles andere als harte treffer anzusetzen.

  20. Kevin22
    19. Oktober 2010 at 09:19 —

    Shlumpf! sagt:
    18. Oktober 2010 um 22:14

    @Kevin22
    “Der Dönerfutzi hat die grosse Fresse, weil er seinen Schützling stark reden muss!”

    Dann müssen das diesmal wenigstens nicht Bönte und die Klitschkos machen

    Weder Bönte noch die beiden Brüder hatten jemals so eine Gossensprache gebraucht oder sind dermassen über ihre Gegner hergezogen!

    Das ist auch der feine Unterschied hier, [entfernt]

    Dich zähle ich nicht dazu, mit dir macht ein vernünftiges Diskutieren Sinn!

  21. Kevin22
    19. Oktober 2010 at 09:20 —

    Wieder muss ich auf Freischaltung warten, so einen Schwachsinn gibt es auf keiner anderen deutschen Seite!

  22. Shlumpf!
    19. Oktober 2010 at 09:21 —

    Hab mir gestern noch mal einige seiner Kämpfe angesehen.
    Der Jung hat ja wirklich ne ausgezeichnete Deckung und sehr präzise Konterschläge, aber Viatli’s Kopf hänkt in 2.02 m Höhe, ich frag mich echt, wie er den treffen will.

  23. Baron
    19. Oktober 2010 at 09:38 —

    Moin. in 2 Jahren spricht keiner mehr von den KKos,dann sind auch DIE Geschichte,
    wolln es hoffen denn es stehen schon bessere in den Startlöchern.Zu Öhner,Don King
    wird den Dröhner schon richtig vorführen,der wird es aber erst merken wenn es zu spät ist.Hoffentlich!

  24. Kevin22
    19. Oktober 2010 at 09:47 —

    Baron sagt:
    19. Oktober 2010 um 09:38

    “Moin. in 2 Jahren spricht keiner mehr von den KKos,dann sind auch DIE Geschichte,”

    Solche Propheten wie dich, gab es bereit vor 2 und 4 Jahren… ^^

  25. jhonni
    19. Oktober 2010 at 09:58 —

    [entfernt] die klitschos sind bereits 15 Jahre im geschäft bevor die nicht abtreten schlägt sie keiner und das dauert noch jahre ,du komiker

  26. jhonni
    19. Oktober 2010 at 10:01 —

    Kevin du liegst richtig bin ganz deiner meinung supper!

  27. Andreas
    19. Oktober 2010 at 10:14 —

    Habe mir eben ein paar Kämpfe von Solis nochmals angeschaut. Wer sagt, dass Solis gute Chancen gegen die Klitschkos haben soll leidet unter schwerem Realitätsverlust.
    Er hat nicht annähernde Qualitäten um den beiden nur ansatzweise gefährlich werden zu können. Öner ist wie Don King RIESEN MAUL und nichts dahinter.

    Vor 3 Jahren wurde gesagt Klitschkos sind ja garnicht so gut, die Gegener sind halt so schlecht…….heute wird gesagt Haye, Solis, Povetkin, Boytsov, Tua DAS SIND DIE ECHTEN GEGENER…..Ich sehe es kommen dass Ruck Zuck auch die im Ring brutal abgeschlachtet werden und dann dreht sich wieder die Debatte dahin, dass gesagt wird OK es die Gegener sind doch alle schlecht, die Klitschkos werden trotzdem gehyped.

    LEUTE seit doch nicht so ignorant, die Brüder sind realistisch gesehen das Beste was der Boxsport je hervor gebracht hat………

  28. Ahmet
    19. Oktober 2010 at 10:37 —

    was habt ihr alle gegen Ahmet Öner? Er macht Geld aus Scheiße.

    Er bringt zweitklassige Boxer wie Selcuk Aydin oder Juan Carlos Gomez zu Titelfights und macht damit Millionen. Boxpromoter halt.

  29. Turbak Bu
    19. Oktober 2010 at 10:38 —

    @charles
    yo!
    der hochangesehene herbie hide,der selbst in seiner heimat kein kassenmagnet war.
    mit ihm fing die ganze verarsche erst richtig an……
    zudem war gerade bei hide überdeutlichst zu sehen,dass er KEINEN wirkungstreffer bekam, bevor er sich hinlegte.
    beim ersten niederschlag flog vitalis rechte ein stück unter seinem kiefer vorbei,der zweite niederschlag rührte von einem streifer an der stirn.
    zudem hampelte hide bei diesem kampf viel herum,versuchte jedochj alles andere als harte treffer anzusetzen.

  30. Turbak Bu
    19. Oktober 2010 at 10:44 —

    der shlumpf ist der lustigste von allen.
    “ich frag mich, wie man einen kopf in 2,02 m höhe treffen will…FUUURRRZZZZZZ!!!!!!!”

    also hätten eher kleine schwergewichtler wie david tua,joe frazier, mike tyson oder rocky marciano erst gar nicht mit dem boxen anfangen brauchen?
    hätten ja eh keine chance gehabt, ihre gegner zu treffen,oder??

  31. Kritiker No.1
    19. Oktober 2010 at 11:15 —

    Na endlich werden dioe Leute almählich wach!!!

    Sie wissen was nun was für Flaschen sie vorgestzt bekommen, die dann halb tot geschlagen werden. ich hab schon vor Monaten geschrieben, dass es unverantwortlich ist gegen einen Asthma Kranken Boxrentner zu boxen, doch niemand hat auf meine Warungen gehört. Die Klitschkos schaden inszwischen nur sich selber. Sie sollten wissen dass die leute immer kritischer werden. Der Kampf Klitschko gegen Chisora ist wieder so ein Beispiel. Da kann nur KLitschko verlieren. Wenn Chisora ein Opfer wie Briggs ist werden die Leute sagen, warum hat er gegen einen unbekannten mit nur 14 Kämpfen geboxt.

  32. Kritiker No.1
    19. Oktober 2010 at 11:18 —

    Wenn die wirklich respekt und anerkennung wollen, dann sollten sie in einer Zeit wo das Schwergewichtboxen sowieso schwach ist nur die besten Boxen. Von jetzt nur noch gegen Povetkin, Haye, Solis, Adamek. Valuev, Boystov und keine unbekannten bzw Boxrenter. Wollen sie wirklich mit siegen gegen diese handverlesenen Gegner aufhören? Wer wird sie dann achten!! Was wird ihre Stellung sein. Die Klitschkos sollten sich mal gedanken machen. Ausserdem ist es menschenverachtend gegen offensichtlich wehrlose zu boxen und diese nur wegen der Wwerbubg 12 Runden zu misshandeln.

  33. Kritiker No.1
    19. Oktober 2010 at 11:20 —

    Werbung

  34. Turbak Bu
    19. Oktober 2010 at 11:29 —

    frag mal die schwarzgeldklassen der gegner,warum sie denn so wehrlos sind!
    kann mir keiner erklären, warum , um nur das letzte beispile zu nennen, nicht mal ein shannon briggs VERSUCHT, einen harten treffer anzusetzen?
    nahdistanzsituationen waren doch genug vorhanden, um zumindest mal einen wuchtigen haken zu schlagen.briggs kann es doch eigentlich.

  35. Turbak Bu
    19. Oktober 2010 at 11:29 —

    werbung

  36. bigbubu
    19. Oktober 2010 at 12:07 —

    Na endlich, die Klitschkohater und “wahren” Boxexperten melden sich mit sehr sinnvollen Kommentaren zurück.
    Wünsche mir auch das die Klitschkos endlich gegen Solis, Boytsov, Povetkin und ähnliche Flasc….. ups, Boxgrössen kämpfen. Dann sehen ihre verblendeten Fanboys endlich das die auch nix gegen die Klitschkos ausrichten können. Aber die haben sicher schon passende Ausreden parat warum es denn dann doch nicht geklappt hat.

  37. DonSerge
    19. Oktober 2010 at 12:37 —

    Leute,
    es geht doch den Klitschkos einfach nur um Kohle und nicht um Ehre. Was auch nicht verwerflich ist. Wieso seine Gesundheit in Gefahr bringen wenn man auch mit Sparring Millionen absahnen kann. Ich bin den Klitschkos nicht böse. Die Kämpfe schaue ich mir seit ca. 2 Jahren nicht mehr an weil ich mich für Boxsport interessiere und nicht für lächerliche Kirmesveranstaltungen wie sie RTL serviert.

    Briggs hat Asthma ist sowas von shot, seit 10 Jahren über seinen Zenith und in der unabhängigen Weltrangliste auf Platz 77 geführt, in den USA auf Platz 25. Welchen sportlichen Wert soll den dieser Kampf haben?

    Da schau ich mir lieber zum 50sten Mal Klitschko vs. Lewis an und träume was wäre gewesen wenn es zum Rückkampf gekommen wäre, oder zieh mir zum 1000sten Mal die Klassiker vergangener Zeiten an.

    Gute Besserung an den Mann, hoffe das hat kein Spätfolgen für ihn…

  38. gewaar
    19. Oktober 2010 at 12:51 —

    Vor 1,5 Jahren hat Öner genau das gleiche gelabbert, nur mit Juan Carlos Gomez
    In 1 Jahr wird er wieder das gleiche sagen: mit Steffen Kretschmann
    In 2 Jahren: mit Konstantin Airich
    In 3 Jahren: mit Erkan Teper

    Und wenn sie (noch) nicht gestorben sind, dann ………..den Rest kennt Ihr ja^^

  39. Kritiker No.1
    19. Oktober 2010 at 12:58 —

    Wenn wir Klitschkohaters sind dann bist du Klitschkoliebhaber bigbubu. Aber ist bald aus mit deinen Klitschkos. Die werden beide in 2011 enthront werden. Sie haben einen sehr grossen Fehler gemacht. Da sie im zu geringen Absatnd zueiannder Fallobst geboxt haben, ist es den Publikum in Deutschland aufgefallen. Peter und Briggs nacheinander war zu vielen des gutes. Bei einen Klitschko wird sofort ein Antrag auf deren Deplatzierung beim IBF gestellt aber einen Sosornowski oder Chirosa boxt man freiwillig. So jetzt stellt euch mal bitte die ENtscheidene Frage

    Welcher der von den Klitschkos präsentierten Gegner war eine echte Herausforderung??

    Keine!! Was heisst das im umkehrschluss– Die von den Klitschkos ausgewählten Boxer sind nur Fallobst- Also solange man sie gewähren lässt boxen sie nur Fallobst. Sie müssen gezwungen werden andere Leute zu boxen.

  40. Kritiker No.1
    19. Oktober 2010 at 13:01 —

    Man muss sich mal die Boxer anschauen, wo die Klitschkos gesagt haben, der Kampf hat nicht stattgefunden, weil die angeblich zu hohe Forderungen hatten. Schon sieht man das diese Gegner die vermeidlich stärksten Gegner sind.

    Was heisst das im ukehrschluss wiederum—-

    Wenn der Gegner stark ist, will man ihn nicht boxen und sorgt dafür das diue Verhandlungen scheitern, um dadurch einen schwachen Gegner boxen zu können.

    Das ist die Klitschko-Methode.

  41. Charles
    19. Oktober 2010 at 13:15 —

    Wenn alles nur Verarsche ist und die Gegner nicht zurückschlagen dürfen, wenn durch Schwarzgeldkassen die Gegner sich nicht wehren, um Kohle dafür zu kassieren, ist doch eigentlich der Boxsport in Frage zu stellen. Geht doch über den Rahmen dieses Boxforums hinaus an die Öffentlichkeit und macht allen Boxfans klar, dass sie ihre Fernseher nicht mehr einschalten sollen und keine Eintrittskarten mehr kaufen sollen, dass sie alle verblendet sind und keine Ahnung haben. Die Werbung bringt das Geld und deshalb läßt sich ein Briggs 12 Runden verhauen nachdem aber abgesprochen war, dass er nicht umfällt, weil Klitschko nicht so hart zuschlägt. Ahnung vom Boxen hat auch eh nur derjenige, der selber boxt. Vom Fußball hat dann nur jemand Ahnung, der selber spielt und beim Pferderennen kann nur ein Pferd mitreden. Alle anderen sind nur dumme, verblendete Fans, die ganze Boxarena voll mit Schwachköpfen. Die einzigen wirklichen”Experten” sind wohl hier im Forum, die haben voll den Durchblick.

  42. Shlumpf!
    19. Oktober 2010 at 17:31 —

    @Turbak Bu

    Wir reden hier von Solis, der übergewichtige Kubaner der bisher nur Lete geboxt hat, die noch schlechter als die Klitschko-Gegner sind, und nicht von Legenden wie Frazier und Tyson.

    @Andreas
    “LEUTE seit doch nicht so ignorant, die Brüder sind realistisch gesehen das Beste was der Boxsport je hervor gebracht hat………”

    So eine Aussage, und dann andere ignorant nennen

  43. Shlumpf!
    19. Oktober 2010 at 17:33 —

    @Kritiker No 1

    ich geb dir ja in sofern recht, dass die Klitschko-Gegner recht schwach waren.

    Aber dann stell ich doch auch mal die Frage: gegen wen haben denn Povetkin & co geboxt?
    Dia haben gegen noch weitaus schlechtere Gegner gekämpft.

  44. kritikerNo.1
    19. Oktober 2010 at 18:28 —

    Schlumpf!!!!!!!!!!!!!

    Was du nicht begreifst ist, das nur der Weltmeister verpflichtet ist immer gegen den nächst besten zu boxen, um zu beweisen das er auch der Champion ist. Povetkin muss es nicht auch Adamek oder Boystov. Die haben das Recht sich systematisch aufzubauen. Aber der Weltmeister ist verpflichtet gegen echte Herausforderer zu boxen.

    Ein Champion der Fallobst boxt ist kein Champion, wenn er sich ziert gegen starke Boxer zu boxen.

    Du kannst mir ausserdem nicht erzählen das die Klitschko Gegner stärker sind als die von Adamek oder Povetkin. Estrada ist besser als jeder Klitschko Gegner seit mehreren Jahren.

  45. Shlumpf!
    19. Oktober 2010 at 18:40 —

    Was Estrada angeht, egb ich dir nicht recht, aber egal.

    Zum Boxen gehört leider die Praxis 8(ie ich absolut nicht gut finde), dass man sich für die freiwilligen Titelverteidigungen den Gegner aussuchen kann.
    Pflicht sind halt nur die Pflichtverteidigungen, was die angeht kann man zumindest Wladimir nix vorwerefn. Bei Vitali wärs mal wieder Zeit für eine.

    Und sogar wenn der WM verpflichtet wäre IMMER den Stärksten zu boxen, dann wäre as logischerweise der Erstgelistete. Das ist Povetkin nicht (mehr), Boytsov auch nicht, Solis auch (noch) nicht.
    Haye findet als WM nicht in den Ranglisten statt

  46. depetz
    19. Oktober 2010 at 18:43 —

    was??? du meinst doch nicht etwa dass Estrada besser ist als jeder Klitschko Gegner?
    hahaha hör doch bitte auf mit dem Schmarrn 🙂

  47. Shlumpf!
    19. Oktober 2010 at 18:52 —

    Ach ja, dass Povetkin & co nicht verpflichtet sind, starke Gegner zu boxen – in Ordnung.
    Es wäre aber vorteilhaft, wenn sie einen Titelkampf wollen.
    Mit ihrer jetzigen Vorgehensweise machen sie es den Weltmeistern doch einfach sie zu umgehen; Boytsov kann z.B. nicht mehr vorweisen als ein Chisora oder Briggs.

  48. kritikerNo.1
    19. Oktober 2010 at 19:06 —

    Boystov hat weit über 25 Kämpfe ich glaub es sind sogar 28 Kämpfe. Chisora hat nur 14 in England. Wo Danny Wiliams mal der beste nach Lewis war, der gegen Sam ko ging. Das sagt so einges über das Niveau der 14 bisherigen Gegner. Boystov hat nicht nur mehr Kämpfe gemacht er hat auch bessere Gegner gehabt.

    Estrada war imgegensatz zu Chambers oder Arreola bei Olympia als talentiertes US Kämpfer Teilnehmer. Egal wir brauchen darüber nicht zu debatieren.

    Kommen wir zu den Weltranglisten Ersten. Wenn Klitschko Anträge stellt um Povetkin zum Beispiel von der Nr 1 Position entfernen zu lassen, zeigt man wie die Klitschkos das beeinflussen versuchen. Die wenigen Pflichtverteidigungen wollen sie nie machen: das ist Fakt und wenn wollen sie auch da den Gegner bestimmen.

    Solis wurde nie als Gegener in BEtracht gezogen. Es hiess zu wenig Kämpfe hat sich nocht nicht bewiesen.DA frag ich mich wer hat sich wohl mehr bewiesen Chisora oder Solis. wer hat mehr Kämpfe und Titel. Wer wird von den Boxautoritäten mehr beachtet???

    Die Klitschkos bringen stets ausreden sonst nichts.

  49. bigbubu
    19. Oktober 2010 at 19:28 —

    @Kritiker No 1

    “Wenn wir Klitschkohaters sind dann bist du Klitschkoliebhaber bigbubu”

    Wenn Du Dich betroffen fühlst mit Klitschkohater, jo dann hatte ich ja Recht. Nur mal so, für mich ist Klitschkohater nicht als Beschimpfung gedacht. Und ich kann damit leben was andere über mich glauben, von mir aus auch Klitschkoliebhaber, soll mir Recht sein. Ich nehm das nicht so ernst, solltest Du, Kritiker No 1, auch machen.

    “Aber ist bald aus mit deinen Klitschkos.”

    Wusste gar nicht das die mir gehören, Danke. ;-

    “Was du nicht begreifst ist, das nur der Weltmeister verpflichtet ist immer gegen den nächst besten zu boxen”

    Tja, der hat sich ja nicht getraut, der musste ja über eine Wurzel stolpern und später dann seinen höllischen Schnupfen auskurieren.

    “Aber der Weltmeister ist verpflichtet gegen echte Herausforderer zu boxen. ”

    Interessant, wo steht denn das?

    “Wenn Klitschko Anträge stellt um Povetkin zum Beispiel von der Nr 1 Position entfernen zu lassen, zeigt man wie die Klitschkos das beeinflussen versuchen”

    Und nochmal: Der hat ganz feige gekniffen!!!!

  50. Shlumpf!
    19. Oktober 2010 at 20:30 —

    @Kritiker No 1

    Hätte Povetkin den kampf gewollt, hätte er den Klitschkos nicht so schön doof die Möglichkeit gegeben, ihn runterstufen zu lassen.
    Ich denke auch, dass Wladimir lieber Peter boxte, aber Povetkinw ar selbst Schuld an seiner Herabstufung.

    Zu Chisora: der hätt weniger Kämpfe als Boytsov, aber in seinen 14 Kämpfen sieht man ganz klar eine steigende Tendenz was die Qualität der Gegner angeht. Danny Williams war zum Kampfzeitpunkt durchaus noch unangenehm für einen unerfahrenen Boxer und Sam Sexton, gegen den Chisora zweimal gewann, gilt als großes Talent.
    Boytsov hat doppelt so viele Kämpfe absolviert, doch nicht einen halbwegs bekannten Namen geschlagen.

    Und Solis bestätigt genau das, was ich vorher gesagt habe; sein Kampfrekord ist ähnlich unspektakulär wie der von Chisora. So macht er es dem Weltmeister einfach sich zu entscheiden; 2 Gegner, die statistisch gesehen gelcih gut sind, obwohl man weiß, dass einer der beiden viel gefährlicher ist.
    Solis ist zweifelsohne stärker als Chisora, aber dann soll er auch dementsprechend bessere Gegner boxen, dann hätten wir diese ganze Diskussion gar nicht.
    Nun gut, vielleicht wird er ja jetzt Pflichtherausforderer

  51. Kritiker No 1
    20. Oktober 2010 at 00:59 —

    Solis mit chisora vergeleichen ist absolut nicht angebracht. Solis wird überall mit Povetkin und Haye als beste Klitschkogegner von Boxfachleuten und Portals erwähnt. Ausserdem hat Solis schon Haye und Ibrahmigov geschlagen als Amateur. War Olympiasieger. Was war denn Chisora. Seitwann kennst du den??

    Nach der Sanders und Brewster Niederlage haben die Klitschko vorallem eins gelernt. Kämpf nur gegen Gegner die du selber bestimmt hast und die so ausgesucht wurden sind das sie keine Überraschung sein können. RTL und Bönte planen dann fast generalstabsmässig und finden einen geignten Gegner: Es versteht sich von selbst das dieser keinerlei Gefahr für das KLITSCHKO-RTL Konzept sein darf.

  52. Kritiker No 1
    20. Oktober 2010 at 01:08 —

    Povetkin soll laut atlas noch in gesamten Jahr 2011 aufgebaut werden und ab Mitte 2012 gegen Leute wie Adamek und Arreola boxen. Wenn er dann gewinnt soll er gegen Haye oder einen nicht Klitschko Weltmeister kämpfer. Gegen einen Klitschko soll er erst ab 2013 kämpfen. Er darf gegen keinen KLitschko kämpfen bevor er um 30-35 Kämpfe hat.

  53. Kritiker No 1
    20. Oktober 2010 at 01:16 —

    So ab 2013 will sich Dimitrenko und Boystov auch intensiver um einen WM Kampf bemühen. Haye will mit 31 aufhören, Vitali ist 2013 schon Rentner und Wladmir würde allmählich aufhören wollen.

    Darauf spekuliert zurzeit Universum und Sauerland. Das ist nunmal die Wahrheit.

    Vor 2013 wird es einen Adamek vs Klitschko Kampf geben und höchstens noch einen Klitschko vs Haye kampf. Der rest wird nur kämpfe gegen Fallobst sein.

  54. Dimon
    20. Oktober 2010 at 09:35 —

    Wenn das die wahrheit ist, dann werde ich mich wohl vom Schwergewichtsboxen komplett abwenden müssen, so einen sch…. tu ich mich dann nicht an, Pove soll endlich seinen Trainer wechseln und endlich alles boxen außer Flaschen, Boytsov & Solis sollen endlich bessere Gegner boxen um an den WM kampf zu kommen…

    Woher hast du die infos? Hast du quellen?

    mfg
    Dimon

  55. Hans
    20. Oktober 2010 at 11:54 —

    Solis war Olymiasieger ! Das stimmt !
    Da war er aber noch nicht so rundlich !
    Gegen die Klitschkos läuft es wie immer ! Er kriegt auf die Birne, bis er irgendwann umfällt ! Super Klitschko Gegner klein,dick und geht immer nach vorne !
    Wer wird dann wohl der nächste sein ?

  56. Shlumpf!
    20. Oktober 2010 at 12:32 —

    @Kritiker No 1

    Denk ich auch, dass da viel einfach auf ein Abtreten der 3 Weltmeister spekuliert wird.
    Dann kann man aber nicht dauernd die Klitschkos für die schlechten Gegner verantwortlich machen.

    Und du hast den Solis-Chisora-Vergleiich doch selbst ins Gespräch gebracht.
    Ich bleib dabei: im Profiboxen hat Solis nicht mehr erreicht als Chisora.
    Dass Solis der bessere der beiden ist – geschenkt.

  57. Kano
    20. Oktober 2010 at 12:44 —

    @Kritiker No 1
    Genau so sehe ich das auch seit ihren Niederlagen boxen die zwei nur noch Risikolosse Gegner,Wladi hat seit der schweren K.o Niederlage gegen Sanders daraus gelernt das es für ihn besser ist mit Fallobst seine Kohle zu schauffeln,Vitalli sagte nach dem Briggs Kampf ja ziemlich arrogant mich kann keiner schlagen,ja klar wenn mann nur gegen Fallobst boxt die fast nicht zurückschlagen dann ist die Sache auch klar das sie ihn nicht schlagen können,seit sie von Universum weg sind habe ich nicht einen einzigen Gegenr gesehen der mal ein Prüfstein für die zwei ist,ich denke daran wird sich auch nichts ändern das ein Haye oder Solis Kampf zustande kommt daran habe ich auch so meine Zweifel denn Auswege finden die Brüder schon,mann kann nur hoffen das doch der Haye Kampf mal kommt.Selbst Vitalli boxt seit der Lewis Niederlage nur noch ungefährliche Gegner,hoffentlich Boxen die zwei bevor sie abtreten einen guten Gegner denn Namen gibt es ja.

  58. Hans
    20. Oktober 2010 at 13:44 —

    Habe gerade bei “sport.de” gelesen (ist RTL), daß Briggs schon wieder eine große Klappe haben soll und sagt, daß er Klitschko ausgeknockt hätte, wenn der Arm nicht verletzt gewesen wäre ! Ich wäre jetzt nicht überrascht, wenn RTL eine Revanche inszinieren würde. Genug Wirbel gab es ja nun. Vielleicht sehen wir ja noch einmal so einen “Superfight” !!!!

  59. kritikerNo.1
    20. Oktober 2010 at 18:56 —

    So wie gesagt ganz Deutschland ist nun endlich aufgewacht. Die Klitschkos haben selbst nichts zu sagen. Bernd Bönte macht die Kämpfe wählt die Gegner aus und verteidigt auch unverhohlen seine Entscheidungen in der Presse. Er ist der eigentlcihe Boss der Klitschkos.

    http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,724162,00.html

    Da steht nichts anderes drine als das was ich seit jahren sage und seit Montaten in diesem Forum wiedergebe. Sport ist ein Wettkampf unter gleichen und nicht das was die Klitschkos machen. Das ist nur Show und Geldmacherei.

    Ich habe Wladimir Klitschko im Jahre 2008 in berlin bei einer öffentlichen Benifiz Veranstaltungen bei einer deutschen Automobilhersteller gesehen. Mir ist aufgefallen das er sogar Berliner Ex Amatuerboxer kannte, die noch nicht mal Schwergewichtsboxer waren. Ich geh davon aus, dass die Klitschkos wirklich jeden Boxer in Deutschland kennen, vorallem Schwergewichts Profis.So jetzt sagt mir mal gegen wieviel der hoffungsvollen Talente bzw Jungboxern, die sich in Deutschland beweisen, haben die Klitschkos geboxt??

    Ich bin der Meinug das die grössten talente in Deutschland boxen bzw vertraglich in eienr Art mit Deutschland gebunden sind. Das gilt sigar für Haye. Warum boxen die Klitschkos dann immerzu gegen Leute aus den USA, wenn hier Boxer wie Boystov, Povetkin, Dimitrenko, Valuev, Solis , Piacenta, Sam, Krasniqi etc.. sind. Warum haben sie bis zum heuitigen Tag keinen einzigen geboxt?? Sind dann alle so schwachund unattraktiv , das man mit ihnen keine Halle füllen könnte? Nein, die Klitschkos können mit jedem Gegner Hallen füllen und Geldmachen( siehe Sorsonwoski). Die Wahrheit liegt darin, dass die Boxer stärker sind als die US-Boys. Sie trauen sich noch nicht mal einen hier etabilierten zu boxen.

  60. bareknuckels
    20. Oktober 2010 at 21:28 —

    berechtigte kritik,allerdings nicht von öner!man denke an das debakel samil sam vs.vidoz .

  61. Kano
    21. Oktober 2010 at 19:42 —

    Habe ebenfalls das schlechte Gefühl das ein erneuter Kampf gegen Briggs stattfinden wird,allerdings diesmal nicht gegen Vitali sondern gegen Wladi sozusagen die Rache des kleinen Bruders für Vitallis verpatzten K.o,denn gegen Peter den Sandsack boxten beide einmal bzw. zwei,ich sehs schon kommen bei Wladis nächster Freiwilligen Titelverteidigung heuern sie erneut Briggs an da Wladi diesmal einen K.o gegen ihn wollen wird was Vitalli ja nicht gelang.Wenn das wirklich so eintreffen sollte so tu ich mir nie wieder einen Klitschko Kampf oder RTL an.

  62. Kevin22
    21. Oktober 2010 at 21:27 —

    Kano sagt:
    21. Oktober 2010 um 19:42

    “…denn gegen Peter den Sandsack boxten beide einmal bzw. zwei,”

    Kano… nun ist aber mal genug mit Halbwissen und sinnlosen Behauptungen!

    Peter war amtierender WM der WBC als Vitali ihn zermürbte, und gegen Wladimir war er offizieller Pflichtherrausforderer der IBF!
    Sollen die Klitschkos einfach sagen “Nöööö… der ist unwürdig, gegen den treten wir nicht an!”, oder wie stellst du dir das vor?

    In welcher Runde sich Briggs seine Schulter,- Armverletzung zuzog, weis kein Mensch!
    Natürlich behauptet er, dass es in der ersten Runde war!
    Er wollte auch keinesfalls auf der Trage in´s Krankenhaus… er wollte auch unbedingt bis zum bitteren Ende fighten und seine Ecke beschwor sogar den Ringrichter nicht vorzeitig abzubrechen…
    Nun hat er wieder das große Maul, was man aber von ihm kennt und nicht anderst zu erwarten war!

    Warum sollte nun WK gegen Briggs antreten, der ist für Wladi völlig uninteressant!

    Vitalis Gegner wurde er nur, weil sonst zu dem Zeitpunkt, als der Kampf angesetzt wurde, niemand anders in Frage kam oder bereit war!

    Hab mal hier die alte WBC Liste kopiert:

    WBC Rangliste

    1. Ray Austin – kommt nicht in Frage!

    2. Solis – werden wir mit Sicherheit in Zukunft mehr erfahren. Ich denke aber, dass Öner auf Vitalis Rücktritt warten wird!

    3. Valuev – hängt von Valuev ab, ob er das gute Angebot von Vitali annimt!

    4. Denis Boytsov – verletzt, nicht bereit!

    5. Adamek – kämpft gegen Grant, will mehr Zeit für die Klitschkos!

    6. Derric Rossy – wurde von Dimitrenko in 5 Runden KOed

    7. Johnathon Banks – Niemals

    8. Shannon Briggs – der einzige der sofort zusagen würde!

    9. Samuel Peter – schon besiegt

    10. Chris Arreola – schon besiegt

    11. Tony Thompson – schon besiegt und laut esb forum verletzt

    12. Juan Carlos Gomez – schon besiegt

    13. Siarhei Liakhovich – verloren durch KO gegen Briggs und UD gegen Valuev

    14. Albert Sosnowski – schon besiegt

    15. Audley Harrison – hat ein Date mit Haye

    Welche Möglichkeiten hatte Vitali denn noch? Er musste einen aus der Top15 nehmen!

  63. Kevin22
    21. Oktober 2010 at 21:30 —

    kritikerNo.1 sagt:
    20. Oktober 2010 um 18:56

    “So wie gesagt ganz Deutschland ist nun endlich aufgewacht. Die Klitschkos haben selbst nichts zu sagen. Bernd Bönte macht die Kämpfe wählt die Gegner aus und verteidigt auch unverhohlen seine Entscheidungen in der Presse. Er ist der eigentlcihe Boss der Klitschkos.”

    K2 und KMG gehören den Brüdern, Bernt Bönte ist bei ihnen angestellt!
    Was laberst du denn für einen Unsinn!?

  64. Shlumpf!
    22. Oktober 2010 at 12:10 —

    @Kevin22
    Ich dachte, Bönte wäre auch teilhaber bei KMG.
    ich glaube, die aben das zu 3 aufgeteilt.

  65. Kritiker No.1
    22. Oktober 2010 at 14:50 —

    Denkst du wirklich das zwei Ukrainer, die kaum Deutsch können sich komplett alleine ohne einen Mann im Hintergrund von Universum lösen können und das ganze aufbauen können. Bönte bestimmt die Gegner, den Sender, die Gelder, die Veranstaltungen. Vitali hat mal nach einer Valuev Verhandlung erklärt das er bereit ist zu kämpfen. Valueb daraufhin das gleiche erklärt. Am gleichen Tag wurde Vitali von Bönte zurückgepfiffen und Bönte hat einen Valuev Kampf für gecheitert erklärt.

  66. bigbubu
    22. Oktober 2010 at 18:35 —

    @Kritiker No 1

    “Bönte bestimmt die Gegner, den Sender, die Gelder, die Veranstaltungen”

    Ja klar, und nächstes Jahr übernimmt Bönte dann die Weltherrschaft. Mann hör auf zu versuchen allen anderen Deine Meinung aufzuzwingen.
    Können kaum Deutsch, ja klar. Die beiden können zumindest 3 Sprachen. Dein Held Povetkin kann ja noch nicht mal Englisch. Kehr mal vor der eigenen Tür.

  67. nur noch FAKE
    25. Oktober 2010 at 18:43 —

    kritiker hat recht, mit den beiden brüdern wird momentan viel geld eingefahren also immer schön die zuschauer hinhalten und die klitschkos groß und mächtig reden.
    im amerikanischen boxen hauen sich die schwergewichtler windelweich. die klitschkokämpfe sind einfach nur noch erbärmlich oder kanonenfutter wie auch immer.
    das “ofper” steht immer nur da und warten von den klitschkos getroffen zu werden antatt mal in den infight zu gehen oder kombos zu schlagen stehen sie einfach nur da und geben ab und zu mal einen einzigen schlag zum körper.
    würden die klitschkos gegen gute boxer kämpfen und zu boden gehen, wäre das image kaputt und es gibt auch momentan leider keinen guten ersatz für die klitschkos den man genauso groß aufziehen könnte
    also alles nur show und viel kohle

  68. nur noch FAKE
    25. Oktober 2010 at 18:47 —

    sorry, dass soll opfer heißen

  69. nur noch FAKE
    27. Oktober 2010 at 01:16 —

    ich meine es ist egal wie gut oder schlecht die gegner der klitschkos sind, es geht einfach nur darum, dass man auch mal versucht den gegner mit variablen kombinationen zu treffen.
    wenn man die kämpfe genau beobachtet, ist es einfach nicht mehr zu übersehen, dass der gegner erst garnicht versucht den klitscho großen schaden zuzufügen.
    wie gesagt es landen immer nur streichelnde schläge zum körper.es hat auch nichts damit zutun, dass die gegner kleiner sind (briggs ist auch knapp unter 2 m)

    ich habe kein bock mehr auf gekaufte kämpfe.

  70. Kevin22
    27. Oktober 2010 at 05:45 —

    nur noch FAKE sagt:
    27. Oktober 2010 um 01:16

    “ich habe kein bock mehr auf gekaufte kämpfe.”

    Schau mal auf deine Fernbedienung, da gibt es sicherlich so einen roten Knopf…

  71. nur noch FAKE
    28. Oktober 2010 at 00:28 —

    @ kevin

    ob der fehrnseher an oder aus bleibt, ändert auch nitchs an der ganzen sache aber das du herausgefunden hast, dass es einen roten knopf gibt, mit dem man einen fehrnseher aus und an stellen kann, hätte ich dir nicht zugetraut.

    bin echt stolz auf dich;)

  72. Kevin22
    28. Oktober 2010 at 10:04 —

    Na ich wollte dich eben nicht dumm sterben lassen^^

    Manche schmeissen auch mit einem Stein nach der Glühbirne und schauen anschließend mit der Taschenlampe nach ob sie getroffen haben 😉

  73. nur noch FAKE
    28. Oktober 2010 at 10:59 —

    nicht nur manche, du wahrscheinlich auch…

  74. Kevin22
    28. Oktober 2010 at 13:30 —

    @ nur noch FAKE

    Dein Wortwitz überragt den meinen natürlich um Längen, auch deine Professionalität und dein Wissen im Bereich Boxen ist warlich eine Klasse für sich!

    An deiner Stelle würde ich täglich, spätestens beim Blick in den Spiegel, mit einer unglaublichen Erektion zu kämpfen haben!

    Preiset und lobet unseren neuen Boxguru (mit peinlichem Namen)… oder denkt wie ich “L.m.a.A.”^^

  75. nur noch FAKE
    28. Oktober 2010 at 19:47 —

    heheheh nicht schlecht… entschuldige bitte, dass wein wissen im bereich boxen nicht annährend deinem entspricht. 🙁

    sprücheklopfen.de, du suchen noch leute wie dich… meld dich mal dort fürn job… hat übrigens auch viel mit dem thema boxen zu tun.

    im gegensatz zu dir kann ich zwischen einen guten boxkampf und schlechter show unterscheiden, da ich sebst 6 jahre geboxt habe.

    naja… du bist wohl auch boxexperte, konntest ja immer argumentieren und bist nicht vom thema abgekommen… einfach nur schwach.

    ach ja, falls du den job nicht bekommen solltest, kannst du ja mit deiner fehrnbedienung experimentieren bevor dir vor langer weile noch sebstmordgedanken in den kopf schießen 😉

    soooo… zu dir sage ich auch nichts mehr… kannst schreiben sooo viiieeel wie du möchtest, da ist mir meine zeit zu kostbar.

    tschüüüüüüssssssss 🙂

  76. Kevin22
    28. Oktober 2010 at 20:38 —

    nur noch FAKE sagt:
    28. Oktober 2010 um 19:47

    “heheheh nicht schlecht… entschuldige bitte, dass wein wissen im bereich boxen nicht annährend deinem entspricht.”

    Hatte ich ein Echo bestellt?
    Eigeninitiative scheint nicht deine Stärke zu sein!?

Antwort schreiben