Top News

Ahmet Öner: “Solis wäre vom sportlichen Wert her die größte Herausforderung für Vitali”

Team Solis ©S. Yamada / ARENA.

Team Solis © S. Yamada / ARENA.

Mit seinem einstimmigen Punktsieg am 19. Mai gegen IBF-Intercontinental-Champion Konstantin Airich konnte sich der Kubaner Odlanier Solis (18-1, 12 K.o.’s) nach 14 Monaten verletzungsbedingter Auszeit wieder an der Weltspitze des Schwergewichts zurückmelden. Im aktuellen WBC-Ranking scheint Solis, der zwischenzeitlich aus der Rangliste gefallen war, nun auf Position 10 wieder auf.

Solis käme damit auch für Vitali Klitschkos nächsten Kampf Anfang September in Frage, der mit großer Wahrscheinlichkeit in Kiew stattfinden wird. Als Gegner sind einige Top 15-Leute im Gespräch, offiziell bestätigt wurde aber bislang noch niemand. “Vitali ist ein großer Champion, der eine beeindruckende Karriere vorzuweisen hat. Wenn er ein würdiges Ende für seine grandiose Laufbahn will, sollte er Solis eine zweite Chance geben. Das ist der einzige Kampf, der sportlich wirklich Sinn macht”, sagte Promoter Ahmet Öner.

Seit dem für alle unbefriedigenden Ausgang im WM-Kampf im März 2011 (Solis musste nach einer Knieverletzung bereits in der ersten Runde aufgeben) gilt die Stimmung zwischen der KMG und ARENA als ziemlich angespannt. “Direkt nach dem Kampf war ich natürlich sehr emotional”, so Öner. “Inzwischen habe ich genug Abstand zu der Geschichte und kann das Ganze besser einordnen. Es ist natürlich kein Geheimnis, dass Bernd Bönte und ich nicht die dicksten Freunde sind, aber ich denke, wir sind Profis genug, persönliche Animositäten beiseite zu lassen, wenn es um den Sport und ums Geschäft geht.”

Öner ist sich sicher, dass das Interesse bei einem Rematch riesengroß wäre: “Wie auch immer man den ersten Kampf zwischen Vitali und Solis deutet, ich denke, man kann nicht übersehen, dass es zwischen den beiden noch das gibt, was die Amerikaner ‘Unfinished Business’ nennen. Der Ausgang des Kampfes hat viele Frage offen gelassen und keine beantwortet. Jetzt gäbe es die Chance, die Angelegenheit sauber und sportlich fair im Ring zu klären. Wenn Vitali Solis in einem Re-Match klar besiegt, kann er beruhigt zurücktreten. Wenn es keinen zweiten Kampf gibt, lässt Vitali genauso hängen, wie Lennox Lewis es damals mit ihm gemacht hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein großer Champion wie Vitali das will.”

Für Klitschkos möglicherweise letzten Kampf wurden mehrere potentielle Gegner genannt, Solis war aber nicht darunter. “Ich möchte hier keine einzelnen Namen kommentieren, aber Solis wäre ohne Frage vom sportlichen Wert her die größte und ernstzunehmendste Herausforderung für Vitali”, so Öner. “Jeder, der das anders sieht, macht entweder die Augen zu oder versteht schlicht nichts vom Boxen. Aber noch sind es ja drei Monate bis zum Kampftermin, den Vitali ins Auge fasst. Meinetwegen könnten wir für nächste Woche einen Ausscheidungskampf ansetzen. Solis würde sofort gegen jeden in den Ring steigen, der als möglicher Gegner gehandelt wird – und Solis würde jeden dieser Gegner schlagen!”

Solis selbst wünscht sich natürlich auch eine zweite Chance, bevor Klitschko zurücktritt. “Ich wünsche mir sehr, dass Vitali mir die Möglichkeit gibt, zu beweisen, wie stark ich bin, wenn meine Knie mich nicht im Stich lassen”, so ‘La Sombra’. “Ich werde Weltmeister, das weiß ich – am besten wäre es aber natürlich, wenn ich dafür mit Vitali Klitschko den stärksten Boxer unserer Zeit schlagen und entthronen könnte. Im Kampf gegen Konstantin Airich war ich zwar noch nicht wieder bei 100 Prozent, aber ich habe wieder Vertrauen zu meinem Körper und konnte das operierte Knie über 12 Runden voll belasten. Das war ein wichtiger Test. Bis zu einem Kampf im September wäre ich in absoluter Top-Form!”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Price am 14. Juli gegen Perez?

Nächster Artikel

Haye vs. Chisora: Ungewohnt friedliche Töne auf der offiziellen Pressekonferenz

79 Kommentare

  1. Riza
    12. Juni 2012 at 17:21 —

    Wenn Solis 20 Kg abnehmen würde , würde ich den Kampf gerne sehen.
    Es kommen jetzt viele hin die meckern aber seit mal erlich würdet ihr lieber Solis oder ein Charr sehen? Solis hat wenigstens in der 1 Runde die er gekämpft hat eine reife Leistung gezeigt.

  2. robbi
    12. Juni 2012 at 17:23 —

    hmet du solltest solis mal öfter kämpfen lassen,ihm sagen das er abnehmen muss und dann ist ein rematch auch sinnvoll…wünsche solis nämlich das er den zweiten kampf gewinnt und austrainiert schafft er das auch…

  3. Shlumpf!
    12. Juni 2012 at 17:24 —

    Ich würd gern Solis gegen Charr sehen 😉 Sumoringen 🙂

  4. robbi
    12. Juni 2012 at 17:25 —

    Riza den kommentar war bei mir noch nicht zu sehen…sind aber ähnlicher meinung…solis würde charr locker fertig machen.aus ende

  5. Alexander
    12. Juni 2012 at 17:26 —

    Oener hat Recht: Solis ist der einzige Boxer, der Vitali besiegen koennete. Haye haette mit seiner offenen Deckung und den weiten Schwingern keine Chance. Wahrscheinlich wuerde er wie Herbie Hyde in der 2 oder 3 Runde KO gehen. Solis hingegen schlaegt gerade Haende, ist sehr beweglich und hat eine gute Deckung. Und er ist schneller als Vitali, wenn er abnimmt sogar viel schneller.

    Und gerade DESHALB wird Vitali Solis keine Chance geben 🙂

  6. Riza
    12. Juni 2012 at 17:27 —

    Du bringst es auf dem Punkt robbi!

  7. kevin22
    12. Juni 2012 at 17:34 —

    Nach dem letztem Kampf von Solis meinte Öner noch, dass Solis noch Ringrost besitzt und mind. 2-3 Aufbaukämpfe braucht und nun macht er wieder ganz andere Sprüche…

  8. bigbubu
    12. Juni 2012 at 17:39 —

    @Shlumpf!

    Das war aber gemein!

    Aber wahr! 🙂

  9. bigbubu
    12. Juni 2012 at 17:43 —

    “Inzwischen habe ich genug Abstand zu der Geschichte und kann das Ganze besser einordnen. Es ist natürlich kein Geheimnis, dass Bernd Bönte und ich nicht die dicksten Freunde sind”

    Wie nennt man das? Zu Kreuze kriechen?

    Aber bei einem gebe ich ihm Recht, Solis wäre sicher die bessere Wahl. Leider hat sich Solis im letzten Kampf auch nicht gerade von seiner besten Seite präsentiert. Vielleicht erspart man uns Emanuella ja doch noch.

  10. cuba style
    12. Juni 2012 at 17:55 —

    wäre definitiv viel spannender als charr

  11. Brennov
    12. Juni 2012 at 18:04 —

    würde doch wieder nur ne minute dauern!

  12. matthias
    12. Juni 2012 at 18:10 —

    Habe Mir ja schon einige Solis Kämpfe angeschaut besonders den Kampf gegen Ray Austin bei den Austin Kampf wäre Ich beinahe eingeschlafen so langweilig war das. Und sein letzter Kampf war auch nichts wo Ich sagen würde das das ein besonderer Boxer ist. Solis lebt den Sport nicht nimmt das ganze nicht so ernst das ist mein Eindruck und Vitali hört ja auf. Gegen Waldemar hat Solis keine Chance.

  13. matthias
    12. Juni 2012 at 18:11 —

    Habe Mir aber auch Solis Amateur Kämpfe angeschaut da war Er gut und noch durchtrainiert

  14. Brennov
    12. Juni 2012 at 18:13 —

    @ matthias

    als amateur war solis noch arm, schlank und hungrig.

    jetzt ist er reich, faul, fett und scheinbar nur noch hungrig nach hamburgern!

  15. Expertenteam-Boxen
    12. Juni 2012 at 18:17 —

    Hier empfehlen wir den geneigten Usern, nicht auf eine Wiederholung des Matches Klitschko-Solis zu hoffen. Ohne schwerste Knieverletzung wäre Solis nach einhelliger Expertenansicht schon im ersten Kampf als Sieger TKO aus dem Ring gestiegen.
    Vitali Klitschko empfehlen wir, einen Kampf gegen Solis wie der Teufel das Weihwasser zu meiden, Vitali könnte nach unserer Einschätzung nur in jeder Hinsicht verlieren.
    Ein Kampf gegen die Doppel D Kobra Charr ist ein würdiger Abschluss, dort sehen wir einen KO durch Vitali ca. in der siebten bis achten Runde. So, und jetzt wünschen wir allen Usern hier noch einen sonnigen EM-Feierabend!

  16. matthias
    12. Juni 2012 at 18:31 —

    Solis = Roberta Blanco Und Er singt ein bisschen Hamburger muss sein sonst ist mein Fetter Bauch ganz allein ein bisschen Burger muss sein……

    Und so geht es weiter … Solis singt Ich habe kein Bock auf 12 Runden lieber esse Ich 12 Stunden.

    und der letzte Reim: Solis singt wenn Ich gegen Vitali verlier dann gönn Ich mir erstmal ein Bier….

  17. matthias
    12. Juni 2012 at 18:39 —

    Ok noch ein Reim Solis singt Ich bin beim Ahmet Öner den da gibt es immer reichlich Döner. und 1und 2 und 3 Refrain Ein bisschen Fett muss ein Ich schiebe Mir noch einen Döner hinein ja ein bisschen Fett muss sein.

    Solis: Wenn Ich Vitali seh sag Ich oh Weh!! und hole Mir erst mal einen Tee dann tut die Erinnerung nicht mehr so Weh.

    Und wen ich dann gegen Vitali kämpfe bekomme Ich nur noch Krämpfe und aus meinen PO kommen nur noch Dämpfe.

  18. johnny l.
    12. Juni 2012 at 18:45 —

    Shlumpf! sagt:
    12. Juni 2012 um 17:24

    Ich würd gern Solis gegen Charr sehen 😉 Sumoringen 🙂

    –––––––––––––––

    tit.ten und ä.rsc.he, tit.ten und ä.rsc.he, tit.ten und ä.rsc.he, tit.ten und ä.rsc.he 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

  19. Shlumpf!
    12. Juni 2012 at 18:49 —

    @matthias

    Solis macht immer nur das absolute Minimum um die Runden/den Kampf zu gewinnen, aber irgendwie reicht es immer. Das liegt einfach an seiner boxerischen Klasse; wenn er glaubt die Runde zu verlieren, dreht er eben kurz mal auf und deckt seine Gegner mit präzisen Schlägen ein. Er ist aber ansonsten sehr faul im Ring und das kann auf Dauer nicht gutgehen

  20. Boxrad
    12. Juni 2012 at 18:51 —

    ein austrainierter Solis macht dem Vitali richtig Feuer unterm Arsch…er würde mit 10 kg weniger beim Wiegen auftreten… aber Vitali will das nicht riskieren…

    Dieser Kampf würde sich sehr gut verkaufen lassen.. die Highlights der ersten Runde würden dafür schon reichen…

  21. Shlumpf!
    12. Juni 2012 at 18:54 —

    @Alexander

    Das mit den Schwingern trifft aber hauptsächlich auf den Kampf gegen Wladimir zu. Sieh dir mal andere Kämpfe an, da kommt Haye viel mehr durch die Mitte.
    Warum er das gegen WK nicht gemacht hat weiß ich nicht, aber der gebrochene Zeh könnte da ne Erklärung sein

  22. bigbubu
    12. Juni 2012 at 18:57 —

    @Expertenteam-Boxen

    Ich hoffe doch das ihr Euren Auslandsreporter Shannon Arreola zu diesem Kampf schicken werdet. Denn niemand ausser ihm könnte dem Auftreten des Klops , ups, Kolloss von Köln besser gerecht werden als er. Als Prediger der Kirche zum Gefrässigen Charr ist er die Optimale Lösung für diesen Clash of Champions. 😉

  23. boxfan85
    12. Juni 2012 at 18:57 —

    Öner hat diesmal nicht ganz unrecht.

  24. boxfan85
    12. Juni 2012 at 19:03 —

    Solis ist auch meiner Meinung nach der stärkste Klitschko Gegner.

  25. Maske-Fan
    12. Juni 2012 at 19:10 —

    Charr ist nun auf Platz 7 des WBC-Rankings.

  26. SemirBIH
    12. Juni 2012 at 19:58 —

    @Alexander

    Welche Kämpfe von Haye hast du dir angeschaut ? Er lebt von seiner Geschwindigkeit, seiner Explosivität und von seinen schnellen Schlägen. Haye hätte meiner Meinung nach viel höhere Chancen gegen Vitali zu gewinnen als Solis.

    Zurück zum Thema :

    Da ich vom Duell Vitali-Charr absolut nichts halte würde ich eher gerne Vitali-Solis II sehen.

  27. bla
    12. Juni 2012 at 20:11 —

    Solis soll nicht so rumquatschen!
    Der Typ wird nichts mehr reißen!
    Vergeudung von Talent!
    Nur bla, bla, bla von Öner und Solis.
    Solis hat es nicht geschafft in den letzten 5 Jahren auch nur einmals austrainiert in den Ring zu steigen.
    Immer zu fett! FETT! FETT! FETT!
    Jetzt will er in 3 Monaten auf ein Optimalgewicht runter!
    Bla, bla, bla, bla.
    Zeitlich gar nicht möglich!
    Solis soll den Ball flach halten.
    Solis ist KO gegangen!
    Ganz einfach!
    Vitali hat ihn nur leicht getroffen.
    Das hat gereicht um ihm für paar Hunderstel die Kontrolle zu verlieren und umzzuknicken.
    Lupenreiner KO!
    Selbst wenn er sich nicht das Knie verdreht hätte, wäre er KO gegangen.
    Selber schuld Solis, das passiert halt wenn mal paaar Kilos zu viel auf die Rippen hat.
    Das sind dann die Millimeter verlorerener Beweglichkeit die solche Situationen entstehen lassen.
    Mit 95 kg wäre das nicht passiert!
    Solis sollte statt zu labern, einfach nur trainieren.
    Beweglichkeit, Beweglichkeit , sonst nichts.
    12 Runden im Calzaghe-Speed durch den Ring.
    Beweglichkeit, Ausdauer , Schlagfrequenz erhöhen, denn ein Punch hat er nicht , er kann nur über ein hohe Anzahl Gegner ausknocken.

  28. ulab
    12. Juni 2012 at 20:33 —

    Mal ehrlich:

    Seit wann geht es Döner Öner ums boxen. Ihm gehts doch nur ums Geld, deswegen schickt er auch Solis in den Ring mit Verletzungen, die nicht richtig behandelt worden und verheilt sind. Dann schickt er zwei seiner Boxer (Airich und Solis) in den Ring, nur das Solis gleich wieder nen Gürtel hat und er irgendwas hat sich wieder ins Gespräch zu bringen.
    Und Solis schlägt so schnell niemanden der Topleute, er schlägt nur bei Burger King zu!

    Und mal zu der WBC Rangliste: Charr auf 7? Der klettert auch unaufhörlich ohne viel zu Kämpfen. Fast wie die ganzen Boxer von Don King früher.

  29. matthias
    12. Juni 2012 at 20:36 —

    @SemirBIH du hast recht Haye wäre der gefährlichste Gegner für Vitali sein Kampfstil denke Haye würde gewinnen.

  30. EddyGuerrero
    12. Juni 2012 at 21:02 —

    EILMELDUNG!!!!

    VICTOR ORTIZ WIRD GEGEN SAUL ALVAREZ AM 15 SEPTEMBER KÄMPFEN

    OHHHH YEAAAAHHHH

  31. Rudi
    12. Juni 2012 at 21:03 —

    Mal ehrlich:

    Feige, gebrechlicher und völlig unfähig im Ring Klitschko gegen Solis, gegen den flinken Solis der ihn in zwei Minuten soviel auf die Fresse getroffen? Will Klitschko etwa im Rolstuhl enden, ihm blüht jetzt ja soo blendende Kariere als krimineller Politiker in Ukraine mit millionenschweren Bestechungen!

  32. sindbad
    12. Juni 2012 at 21:04 —

    ihr immer mit euerm haye. hollyfield hätte eigentlich damals valujev nach punkten besiegt. aber er wurde betrogen. sogar chagaev hat ihn besiegt. also sagt mir mal bitte. wenn hat haye im schwergewicht geschlagen, daß ihr ihn so hoch einschätzt.

  33. sindbad
    12. Juni 2012 at 21:11 —

    ach ja und zu solis.
    ihr schreibt ein austrainierter solis würde bla bla.
    aber er ist und wird nicht austrainiert sein. weil im die disziplien fehlt. somit ist er auch kein guter gegner.

  34. The big F
    12. Juni 2012 at 21:13 —

    Wie kann man sich so verbis.sen an eine ,halbwegs gelungene, runde klammern ?!
    Dann wars auch noch die erste runde, in der man noch frisch ist und noch halbwegs die konzentration hat, weil man noch nicht so viele schläge genommen hat.

    Also Solis kann boxen, keine frage. Aber Vitali, kann mindestens genau so gut boxen, ich würde sogar sagen, dass Vitali bes.ser Boxen kann als Solis. Vitali wird so selten getroffen und er trifft selber extrem oft. er hätte zbs Airich, viel bes.ser geboxt, als es Solis getan hat und er hätte Airich sehr wahrscheinlich, früh ko geschlagen.
    Das liegt daran, dass Vitali nicht nur härter als Solis schlägt, sondern das er auch öfter trifft und selbst seltener getroffen wird, weil Vitali halt der bes.ser Boxer ist. Er setzt seine reichweite gut ein, er hat en gutes Auge und er ist clever und diszipliniert.

    Auf der anderen Seite, hat man einen guten Boxer ( Solis), der keine Disziplin hat, der weniger Reichweite hat, weniger Schlagkraft, wahrscheinlich auch weniger Ausdauer und kein so gutes Kinn, wie Vitali und der den Ring nicht so gut nutzt wie Vitali.
    Es fällt mir sehr schwer, zu erkennen, wie Solis, Vitali schlagen könnte. Er könnte Vitali sicher nicht Ko schlagen und er könnte ihn auch bestimmt nicht auspunkten.Der dicke Solis, sollte sich mal selber überdenken und seine Einstellung ändern oder den Boxsport verlassen, bevor er sich nochmal so unglücklich verletzt oder bevor er unglücklich verletzt wird. Mit so einer Einstellung, wie die von Solis, lebt es sich sehr gefährlich, an der Spitze des Schwergewichts.

  35. cuba style
    12. Juni 2012 at 21:39 —

    @ the big f vitali kann besser boxen als solis??????

  36. The big F
    12. Juni 2012 at 22:00 —

    @ cuba style
    Also, wenn jemand so gut wie nie getroffen wird, selber sehr oft trifft und nahezu jeden Gegner chancenlos lässt, dann kann er schon besser boxen, als einer, der seltener trifft, öfter selbst getroffen wird unV der sich schwer tut, mit zweit oder drittklassigen gegnern. Mit Gegnern, die nicht 3 oder 4 runden lang gegen vitali im ring stehen könnten.

    und ja, Vitali kann besser boxen. eindeutig. Vitali bewegt sich besser im Ring, Vitali nutzt seinen jab besser, trifft mit jedem Schlag heufiger und lässt sich selbst seltener treffen. Wenn das nicht besseres boxen ist, was soll dann besseres boxen sein ?? selbst wenn Vitali, keinen so harten schlag hätte, selbst wenn er nicht so ein gutes Kinn hätte, er würde seine Gegner trotzdem chancenlos lassen, in dem er sie alle, eindeutig ausgepunktet hätte und sowas, nennt man besseres boxen.Zu dem besseren boxen, kommt noch vitalis überlegene Schlagkraft dazu und sein gutes kinn.

  37. groovstreet
    12. Juni 2012 at 22:14 —

    Ganz ehrlich ich mag den Solis sehr…und es würde mir unheimlich wehtun wenn ich ihn auf dem ringboden sehe ^^

  38. Rudi
    12. Juni 2012 at 22:32 —

    Klitschkos sind gut in risikolosen Fakes, in abgesprochenen mit dem “Gegner” Schaukämpfen – die beide so “erfolgreich” als Schlafmittel über die Jahre hinweg verkauft hatten. Gegen einen Solis in echtem Boxkampf sind beide chancenlos – werden KO gehen, Vladimir in Runde 4, und Witalij in Runde 6….

  39. bigbubu
    12. Juni 2012 at 22:35 —

    @Rudi

    Hast Du Dir eigentlich schon Deine Hod.enkrämpfe behandeln lassen?

  40. sindbad
    12. Juni 2012 at 22:37 —

    @ rudi
    wir haben es alle gesehen wie chancen los vitali gegen solis war. deswegen ist solis auch jetzt weltmeister oder?

  41. Dave
    12. Juni 2012 at 22:54 —

    Na da gebe ich dem Döner Öner schon recht,allerdings wird sich VK mit grosser Sicherheit nicht für Solis entscheiden,denn da wäre das Risiko doch etwas zu gross kurz vor dem Rücktritt seinen titel loszuwerden,mit 5-7 Kilo weniger würde ich Solis einiges gegen Klitschko zutrauen.Zu diesem Kampf wird es allerdings nicht mehr kommen.

  42. Alexander
    12. Juni 2012 at 22:57 —

    @ SemirBIH
    Ich habe alle Titelkaempfe (auch die im Cruisergewicht) von Haye gesehen. Er ist schnell, das stimmt. Aber er ist kein typischer Angriffboxer und leider passiv im Ring. Selbst der langsame Valuev war aktiver.
    In einem hast Recht: Haye schlaegt auch manchmal eine tolle direkte rechte Grade. Warum er die gegen Vladimir nicht bebracht hat ist mir persoenlich ein Raetsel. Der Zehe? Glaub ich nicht:) Selbst Adam Booth hat die Zehgeschichte ausgelacht (immerhin sein Trainer).
    Was ich bei Sils meinte ist, dass er sehr schnell darin ist die Dinstanz zu verkuerzen. Das hat man gegenVitali hesehen (nur eine Runde, aber trotzdem).
    Gruss

  43. Evesteal
    12. Juni 2012 at 23:50 —

    Solis wäre der Real Deal

  44. M.ALI
    13. Juni 2012 at 00:00 —

    Vitali vs Solis wäre zu riskant für vitali da es sein letzter Kampf wird braucht er jemanden den er und bönte grossreden und es leicht wie möglich wird schlieslich will ja vitali in Kiew Boxen und den darauffolgenden Monat Bürgermeister werden. Keiner will ein Bürgermeister wie vitali und schon erst recht nicht wenn er gegen haye oder solis Boxen würde weil er wahrscheinlich verlieren würde und genau deswegen passt MANUEL CHARR perfekt zum Bild.
    Vitali denkt sich: leichtes Spiel mit diesen Manuel warum soll ich es mir schwer machen?

  45. Muhammed_Ali
    13. Juni 2012 at 00:03 —

    manuel charr antwort in facebook:

    Official Manuel Charr
    Nette pressemitteilung von den ahmet Öner
    Odlanier solis hat bestimmt 20 kg übergewicht das glaube ich das das öhner gefallen würde !
    Ich glaube nach den ganzen theater in köln brauch das kein mensch mehr! Und ein unkalkulierbares risiko mit ahmed öhner im letzten kampf in seinen land einzugehen na ich weiss nicht ! sportlich gesehen glaube ich nicht das der sieg gegen Airich (der gegen danny williams und bang bang oluokun ko gegangen ist )williams und bang bang habe ich beide in der 7.runde ausgenockt!meine meinung hat Solis für einen kampf gegen vitali sich nicht Qualifiziert!!!!
    Freu mich was zu hören gruß aus köln
    Manuel Omeirat Charr

  46. Marco.huck
    13. Juni 2012 at 00:06 —

    Von Manuel Charr

    Meine Antwort !!!

    Nette pressemitteilung von den Öner
    Odlanier solis hat bestimmt 20 kg  übergewicht das glaube ich das das öhner gefallen würde ! 
    Ich glaube nach den ganzen theater in köln brauch das kein mensch mehr!  Und ein unkalkulierbares risiko mit ahmed öhner im letzten kampf in seinen land einzugehen na ich weiss nicht ! sportlich   gesehen  glaube ich nicht das der sieg gegen Airich  (der gegen danny williams und bang bang oluokun ko gegangen ist )williams und bang bang habe ich beide in der 7.runde ausgenockt!meine meinung hat Solis für einen kampf gegen vitali sich nicht Qualifiziert!!!!
    Freu mich was zu hören gruß aus köln 
    Manuel Omeirat Charr

  47. 300
    13. Juni 2012 at 01:36 —

    Wenn Vitali in seinem letzten Kampf wirklich gegen Charr kämpft, dann ist es nicht mehr und nicht weniger als ein Riesen-Schande. Ein unwürdiger Abschied. Leider traue ich ihm das auchzu.

    Und Solis Bud Spencer soll sich wieder hinten anstellen und die anderen Top-Leute boxen, wie z.B. Chisora, Haye, Povetkin, Helenius… Da wären noch Michell, Fury, Price, Pulev, Boytsov.

    Kämpf dich erst da durch du Ars……!!!!!!!!!

  48. markus
    13. Juni 2012 at 09:10 —

    mormek gegen witali wär auch super . die rache des bruders …..

  49. Marco.huck
    13. Juni 2012 at 09:35 —

    Manuel hat diesen Kampf zu 1000 % verdient ohne Promoter und Manager ist er da oben wo er jetzt ist!! Das soll mal einer nachmachen!!!

  50. HWFan
    13. Juni 2012 at 10:12 —

    @ Rudi: “…Solis der ihn in zwei Minuten soviel auf die Fresse getroffen? Will Klitschko etwa im Rolstuhl enden…”

    Mal von den gravierenden grammatikalischen Schwächen in deinen beiden Kommentaren abgesehen: Solis hat tatsächlich in den 2 Minunten bevor er KO gegangen ist 3 oder 4 halbwegs passable Treffer gelandet, allerdings haben die Schläge keinerlei Wirkung bei Vitali gezeigt, weil Vitali eben einfach problemlos in der Lage ist, unbeeindruckt Schläge wegzustecken, die um ein Vielfaches härter sind als Solis’ härteste Schläge.
    Und: Ich gehe mal davon aus, dass du den Kampf nicht gesehen hast, aber Vitali war NICHT derjenige, der nach dem Kampf erstmal für ein paar Monate im Rollstuhl gelandet ist! 😉

    Grundsätzlich ein ganz interessantes Statement von Öner und etwas sachlicher und bescheidener formuliert, als man es von ihm gewohnt ist, wobei er auch wissen wird, dass er nicht in der Position ist, um Forderungen gegenüber Vitali aussprechen zu können, also ist Schlei.men vllt. der sinnvollste Weg, um vllt. doch noch eine Einigung zu erzielen.

    Grundsätzlich muss ich schon zugeben, dass ich überrascht war, dass Solis Vitali in den ersten zwei Minuten im ersten Kampf so “leicht” getroffen hat und muss auch zustimmen, dass ein Solis in einer für einen Weltmeisterschaftskampf angemessenen physischen Verfassung sicher ein sehr interessanter und ernst zu nehmender Gegner für Vitali wäre. Leider war Solis beim Kamf von dieser für eine WM angemessenen Form meilenweit entfernt und dementsprechend hat sein Körper auch nicht mal eine Runde durchgehalten. Dass Solis auch bei seinem Comeback massives Übergewicht hatte (er war glaube ich sogar NOCH FET.TER als vorher) lässt eindeutig erkennen, dass er seinen Sport / Beruf definitiv nicht ernst genug nimmt, um wirklich “oben mitzumischen” und dass er, sollte man ihm die Chance auf eine Rückkampf gewähren, garantiert WIEDER fett und übergewichtig antanzen würde!

    Klartext: Solis wird NIE WIEDER austrainiert zu einem Kampf erscheinen, also wäre es auch verschwendete Zeit, darüber nachzudenken, was “ein austrainierter Solis” (was an sich schon eine so groteske Formulierung ist wie z. B. ein “maskuliner Justin Bieber” oder aber eine “erquickende Magen- und Darmgrippe”…) so alles reißen könnte.

    Fazit:

    Solis = Schmalzgrab! 😉

  51. HWFan
    13. Juni 2012 at 10:20 —

    @ 300: Habe noch nie gehört, dass sich jemand darüber beklagt hätte, dass es eine Schande ist, dass M. Tyson in seinem letzten Kampf gegen Kevin McBride geboxt (und auch noch verloren) hat…

    Vitali wird wohl nur noch einen Kampf machen, also wird es zwangsläufig, unabhängig davon, wer sein letzter Gegner sein wird, eine Menge junger, aufstrebender möglicher Gegner geben, die nicht mehr gegen ihn antreten können werden.

    Sicher gibt es stärkere Gegner als Charr, aber wen Vitali mit 44 Siegen und 40 KO-Siegen in 46 Kämpfen bis heute nicht überzeugt hat, den wird er ganz sicher auch im 47. Kampf nicht mehr überzeugen, ganz unabhängig davon, ob der Gegner O. Solis, D. Haye, M. Ali, Bruce Lee oder Prinz Goro heißt…

  52. HWFan
    13. Juni 2012 at 10:31 —

    …und noch immer wartet die (Box-)Welt vergebens auf die Freischaltung meines geistreichen Kommentars von 10:12 Uhr… :o(

  53. TKO-FFM
    13. Juni 2012 at 10:55 —

    Lächerlich das Öner den Kampf Vitali vs. Solis mit Lewis vs. Vitali vergleicht.
    Meint Öner wirklich weil Solis die ersten paar Minuten Druck gemacht hat, das er ein Rematch verdient hat oder sogar gewonnen hätte. Man hat ja gesehen wie es ausgegangen ist. Ein Konter von Vitali und Solis seine Beine = weich wie Butter 🙂
    Die frage wäre doch gewesen, was hätte Viatli mit Solis gemacht wenn er wieder aufgestanden wäre?
    Ich finde es echt verwunderlich wie manche “Experten” meinen können, diesen Kampf beurteilen zu können. Hätte wenn und Aber, Solis ist kein schlechter Boxer aber er sollte erstmal Leute wie Adamek, Haye, Povetkin, Chisora, Fury … schlagen bevor er und Öner ansprüche stellen. Heute meint jeder gleich gegen die Champions antretten zu können. Man kritisiert immer die gegnerwahl von K2, aber die TOP 10 Boxer oder wannabe Champ`s kämpfen erst nur “Fallobst” machen dann( wenn überhaupt ) 1 oder 2 Kämpfe gegen Boxer die wenigsten einen Namen haben , auch wenn Sie meist schon über Ihren Zenit sind und stellen dann Ansprüche.

  54. Charlys69
    13. Juni 2012 at 10:57 —

    Ich denke Solis soll, bzw. muesste eigentlich im vorfeld eines Klitschko-Kampfes
    einen der restlichen bekannten Top Schwergewichtler boxen und auch schlagen. Der Bekanntheitsgrad seiner Gegner im Schwergewicht war doch bislang nicht so das wirklich gelbe vom Ei. Wenn man sieht wie die Klitschkos (beide) einen Ray Austin innerhalb weniger Minuten ausgeknockt und auch total beherrscht haben, dann muss solis zunaechst erstmal Leute wie Haye, Helenius,Chisora,Pulev ueberzeugend schlagen, um sagen zu koennen das er der wahre Pflichtherausforderer ist. Ein 10 oder 12 Runden Langweiler wie der Kampf gegen Austin ist da keine gute Visitenkarte.
    Und die besten Amateurzeiten von Solis liegen schon lange (+ deutlich leichter)zurueck. Als Amateur in Kuba konnte er es sich nicht erlauben, das Trainingscamp
    mit der Disko einzutauschen.

  55. MainEvent
    13. Juni 2012 at 10:59 —

    Charr hat Angst um die erste gute Boerse seine Karriere 🙂

    Solis ist sogar auf einer Kruecke mit Wampe und Rucksack und einer Augenklappe dem Charr Meilenweit voraus

  56. TKO-FFM
    13. Juni 2012 at 11:00 —

    @ HWFan
    gebe Dir 100 % recht.

    Prinz Goro ist gut 😉

  57. HWFan
    13. Juni 2012 at 11:10 —

    @ TKO-FFM: Die einzige Möglichkeit wäre vllt. wenn er den Undertaker bei Wrestlemania besiegen könnte… (ggf. sogar in einem Hell-in-a-cell-match…) 😉

  58. HWFan
    13. Juni 2012 at 11:12 —

    @ TKO-FFM:
    …wobei ich davon ausgehe, dass die meisten Leute Goro nicht kennen werden…
    …ist aber immerhin der Einzige, der mit doppelter Doppeldeckung, auch als Vierfach-Deckung bekannt, boxen kann… 😉

  59. Boxer.
    13. Juni 2012 at 11:19 —

    la sombra wird im rematch gewinnen 😉

  60. HWFan
    13. Juni 2012 at 11:20 —

    Finde es schade, da.ss mein “mit Liebe verfas.ster” Kommentar von 10:12 Uhr immer noch nicht freigeschaltet wurde, während irgendwelche trolligen Sinnlos-Kommentare in gebrochener Fäkalsprache immer umgehend erscheinen… 🙁

  61. Tom
    13. Juni 2012 at 11:20 —

    Ach….Oener kommt mal wieder unter irgendeinem Stein hervorgekrochen und meint etwas sagen zu dürfen!

  62. HWFan
    13. Juni 2012 at 11:33 —

    Jaja, Öner der Verfechter der sportlichen Fairness und Retter des Boxsports… 😉

  63. Norman
    13. Juni 2012 at 11:36 —

    Ahmet Öner: “Solis wäre vom sportlichen Wert her die größte Herausforderung für Vitali”

    Das muss ich öner mal recht geben der fight gegen Charr bringt vitali garnichts denn im eventuell letzten kampf sollte kein opfer gegen ihn in den ring steigen.

  64. HWFan
    13. Juni 2012 at 11:51 —

    …ein eindeutiger KO-Sieg gegen Charr (den man ohne Zweifel auch erst mal schaffen muss) würde auf jeden Fall mehr bringen, als ein erneuter vorzeitiger Sieg gegen einen unter seinem eigenen Gewicht zusammenklappenden Solis, der anschließend wieder rumtönt, nur durch seine tragische Verletzung vom sichern Sieg abgehalten worden zu sein…

  65. Marco.huck
    13. Juni 2012 at 12:00 —

    Charr ist in seiner profli Laufbahn nicht einmal ko gegangen!! Und für euch sind leute nur bekannt weil ihr sie im tv sehen könnt ihr Spinner!! Charr ist der Rocky balboar gegen ivan Dragon Charr wird Vitali in seiner Heimat auf die Bretter schicken!!! Was denkt ihr was er leistet mit 10 Amateur und 21 Profi Kämpfe in allem verbänden unter der Top 15 zu sein und bei WBC auf rang 7 ???!! Ist klar er hat tv im Rücken und Promoter mit viel Geld und ein Manager der alles klärt mit den Verbänden,????!!! Das allein und ist Charr alleine durch seine Leistung als Mensch und Boxer!! Charr gegen Vitali erinnert mich nur an Rocky 😉

  66. HWFan
    13. Juni 2012 at 12:15 —

    @ Marco: “Charr ist in seiner profli Laufbahn nicht einmal ko gegangen” Naja, er hat ja bisher auch nur Aufbaukämpfe gemacht… 😉

    Denke schon, dass Charr sicher nicht sooo schlecht ist, wie es hier vielfach etwas überspitzt hingestellt wird. Denke aber schon, dass er gegen Vitali deutlich das Nachsehen haben dürfte. Ob Vitali gegen doch physisch doch immerhin ziemlich robusten Charr ein KO gelingt, bleibt noch abzuwarten, aber von einem Sieg von Vitali ist wohl, wenn er sich nicht verletzt oder so, schon stark auszugehen.

    Ohne Zweifel ist es eine tolle Leistung von Charr, dass er sein eigener Promotor und Manager ist, aber Rückschlüsse auf seine boxerischen Fähigkeiten lässt das wohl eher nicht zu.

  67. Marco.huck
    13. Juni 2012 at 12:33 —

    Glaub mir manchmal kann Willi Berge versetzen!!ich sag immer wieder schaut euch Boytsov Gegner an und von den anderen auch?!?
    21 Kämpfe
    1) özkan cetinka
    2) Adnan serin
    3) Edgar kalnars
    4) Bang Bang olokun
    5)Sherman Williams
    6) Owen Beck
    7)robert Howkins
    8)Zack Page
    9)Danny Williams
    10)Marcello nascimnto
    11)Taras bydenko
    12) Pedro carrion
    Das ist für mich kein Aufbau Kämpfe mit 10 Amateur Kämpfe !!! Das ist fakt!!
    Andere werden bestimmt nicht so aufgebaut

  68. HWFan
    13. Juni 2012 at 12:44 —

    Ja, natürlich: Überraschungen (bzw. Wunder…) gibt es immer wieder, sonst wäre Sport ja auch langweilig, wenn man immer vorher genau sagen könnte, wer gewinnt.
    Gehe aber schon davon aus, dass der Wille alleine nicht ausreichen wird, um Vitali zu besiegen.

  69. Marco.huck
    13. Juni 2012 at 13:04 —

    Kommt zeit kommt Rat

  70. TKO-FFM
    13. Juni 2012 at 14:46 —

    @HWFan
    finish Him 🙂 Haha

    Solis soll gegen Povetkin kämpfen und der Sieger gegen Wladimir. Vitali geht jetzt in Rente und gibt seinen Titel (nach dem Er Charr KO geschlagen hat) ab.
    Der Sieger von Haye vs Chisora kämpft dann gegen einen Top 10 Boxer z.B. Pulev oder Fury. Der Sieger kämpft gegen Wladimir ( falls Wlad gegen den Gewinner Solis vs. Povetkin gewinnt ) um den Titel der WBC so einfach kann das sein 😉

  71. bigbubu
    13. Juni 2012 at 16:57 —

    @Marco.huck

    Merkst Du gar nicht wie lächerlich Du Dich machst mit Deiner Meinung? Charr noch nie KO? Na klar! Da braucht es ja auch einen der zurück hauen kann. Mann, Deine Emanuella wird sowas von untergehen.

  72. bigbubu
    13. Juni 2012 at 16:59 —

    Das einzige das ich an Charr halbwegs positiv finde ist, das er wenigstens etwas tut damit er bekannter wird in der Öffentlichkeit, auch wenn es peinliche Aktionen sind. Auch nutzt er die Chance auf einen Titelkampf wenn er sie bekommt und versteckt sich nicht hinter zu Hohen Gagenforderungen, Verletzungen, Stolpern über Wurzeln, Schnupfen usw.

  73. Marco.huck
    13. Juni 2012 at 20:38 —

    Jeder vertritt seine Meinung ich Sage Charr wird Weltmeister werden

  74. Dsham
    14. Juni 2012 at 01:02 —

    The big F du hast es richtig auf den punkt gebracht!!!

  75. ghetto obelix
    14. Juni 2012 at 01:12 —

    alles hu-bu-buren.söhne

  76. Lennox Tyson
    14. Juni 2012 at 14:27 —

    Der Cubaner kann nur mit der kommunistischen Peitsche auf dem Rücken boxen, im Amateurboxen hätte keiner einen Cent auf Vitali gesetzt. In den USA verfallen die Lebemenschen aus Kuba eben gerne der kapitalistischen Nahrungsmittelproduktion, Solis verschwendet sein Talent, wie ich es bisher noch nie bei Boxern erlebt habe. Der könnte schon längst Weltmeister sein bei seinen boxerisch unbegrenzten Möglichkeiten. Eine Schande.

  77. gutszy
    14. Juni 2012 at 15:49 —

    @ lennox Tyson
    die
    beiden namen passen garnicht zueinander.
    gegen KO ist er wohl blöd gefallen, aber ich denke, daß auch schlagwirkung dahinter war. und wenn man keine profieinstellung hat wird man auch kein WM!

  78. Lennox Tyson
    15. Juni 2012 at 01:07 —

    @gutszy – Dein Name ist auf jeden Fall putziger 😉
    Vitali hat selten so auf die Fresse bekommen wie in der einen Runde gegen Solis. Der konnte danach kaum noch reden, weil es den Kehlkopf erwischt hatte. Selbst Sdunek hat die Runde bei Solis gesehen und der verehrt seinen Vitali wie einen Gott. Da aber Solis auch im Vitali-Kampf zu fett war, wäre er ab der 6. Runde irgendwann konditionell eingegangen – ich gehöre nicht zu denen, die behaupten, dass Solis den Kampf gewonnnen hätte.
    Als Amateur war Solis ein ganz anderes Kaliber als Vitali, hat mehrmals Felix Savon besiegt und alles gewonnen, was man gewinnen kann. Aber als Profi hat er sich nicht weiter- sondern zurückentwickelt. Das ist seine Tragödie.

Antwort schreiben