Top News

Ahmet Öner: “Für Gamboa gibt es im Federgewicht nichts mehr zu holen”

Yuriorkis Gamboa, Ahmet Öner ©S. Yamada / ARENA.

Yuriorkis Gamboa, Ahmet Öner © S. Yamada / ARENA.

Yuriorkis Gamboas Kampf am 10. September gegen Daniel Ponce de Leon könnte der letzte Auftritt des ungeschlagenen Kubaners im Federgewicht sein. Nachdem Gamboa nach dem IBF- nun auch der WBA-Titel aberkannt wurde und keine großen Fights am Horizont auftauchen, plant Promoter Ahmet Öner mit seinem Schützling einen Marsch durch die Gewichtklassen.

“Im Moment gibt es für Gamboa im Federgewicht nichts mehr zu holen”, sagte ARENA-Boss Öner. “Darum planen wir, in eine höhere Gewichtsklasse zu wechseln. Das erscheint mir der nächste logische Schritt für einen talentierten Fighter wie Gamboa. Er will die großen Fights und die großen Namen, er will an den Punkt kommen, wo Manny Pacquiao und Floyd Mayweather Jr. momentan sind. Ich kann mir vorstellen, dass er ohne Probleme bis ins Halbweltergewicht aufsteigen könnte. Natürlich übersehen wir Daniel Ponce de Leon nicht, der sehr gefährlich ist. Er ist vielleicht nicht so schnell wie Gamboa, er ist aber ein sehr harter Puncher mit einem exzellenten Timing. Das wird mit Sicherheit Gamboas größter Test bislang, er darf sich keinen Fehler erlauben.”

Öner bedauert, dass es nie zu den Kämpfen gegen die zwei größten Namen im Federgewicht gekommen ist. “Gamboa hat jeden geschlagen, der seinen Weg gekreuzt hat”, so Öner. “Er geht niemandem aus dem Weg. Gamboa wollte immer den Fight gegen Chris John, der hat ihn aber gemieden. Er wollte immer gegen Juan Manuel Lopez kämpfen, der hat aber gegen jemand verloren, den Gamboa bereits geschlagen hatte.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Green schlägt Kurzawa-Rematch aus: "Ich habe mich seit damals stark weiterentwickelt"

Nächster Artikel

Viruserkrankung: Alexeev muss Kampf in Cuxhaven absagen

24 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    2. September 2011 at 00:50 —

    Richtige Entscheidung, auf Lopez kann er nicht warten, Salido hat er bereits geschlagen.
    Bleibt höchstens Chris John.
    Allerdings gibts im Superfeder noch weniger Namen als z.Z. im Federgewicht.
    So wurde paradoxerweise die Boxrec Nr.1 im Superfeder vom de Leon bereits geschlagen.
    Ich würde am liebsten Gamboa gegen Donaire sehen, würde wohl der beste Fight nach Pacquiao-Mayweather sein.

  2. GURU
    2. September 2011 at 00:58 —

    Schnapp dir Rios bevor er dieser auch aufsteigt. 😉

  3. Jeff
    2. September 2011 at 01:24 —

    Zeitlich passt das,
    Gamboa boxt am 10.Sept und Donaire Ende Okt.

    Donaire will hoch kommen. Also könnte nächstes Jahr der super Fight steigen.

    Arum hat es eh auf Gamboa abgesehen.

    Gamboa vs Donaire

    Wär ein super Fight!

  4. memzero
    2. September 2011 at 01:25 —

    gamboa v donaire ?

    weltklasse fight man !!! den will ich !!!

    wer würde da gewinnen ?

    ich denk donaire , ist zwar langsamer aber cleverer erfahrener und boxt nicht so offen wie gamboa der des öfteren mal liegt. donaire besitzt auch gute nehmerfähigkeiten. sehr gefährlich für el ciclon! hoffentlich kommsts dazu. ach gegen ponce de leon ein tko in runde 7 oder 8 für gamboa.

    peace

  5. HamburgBuam
    2. September 2011 at 01:48 —

    Gamboa wird gegen Ponce de Leon Ringstaub fressen. Dann kann er doch noch gegen Lopez antreten.

  6. Boxrad
    2. September 2011 at 08:57 —

    de Leon hat keine Chance gegen Gamboa.. NULL

  7. Ferenc H
    2. September 2011 at 10:26 —

    Ich hoffe auch das der Kampf zwischen Donaire und Gamboa stattfindet und Gamboa ordentlich auf den kopf bekommt und wenn nicht denn macht es Takashi Ushiyama in Halbleichtgewicht.

  8. jeff
    2. September 2011 at 10:30 —

    @memzero

    Gamboas Vorteil ist, das er von natur aus ein schwerer Typ ist und auch noch flink.
    Aber wie du schon sagtes, Gamboa ist viel zu offen.

    Ich denke wenn GAMBOA ihm nicht mit einen KNOCKOUT PUNCH erwischt, wird er des öfteren in Donaires linken HAKEN reinrennen (für mich ist das wie eine BRUTALE MAUSEFALLE die zuschnappt).

    Donaire hat ein unnormales AUGE, der nimmt alles viel LANGSAMER WAHR anscheinend und deswegen, findet der auch jede LÜCKE.

    für mich TKO SIEG für DONAIRE sogar in der ersten HÄLFTE denke ich.

  9. MainEvent
    2. September 2011 at 10:53 —

    Gamboa wird “de Leon” in 5 bis 6 Runden abschießen!
    bis ins Weltergewicht sehe ich keine Bedrohung für Yuri.

    @Mr. Wrong: Gamboa vs Tajbert ??? 🙂

  10. MainEvent
    2. September 2011 at 10:55 —

    Donaire wird gegen Salido oder Lopez baden gehen!

  11. Baron
    2. September 2011 at 11:20 —

    Gamboa ist z.z.nicht zu stoppen.Träumt weiter ihr Experten?

  12. Guru
    2. September 2011 at 11:35 —

    De leon soll gambia schlagen?? Lol
    De leon geht 100% ko, die frage ist nur in welcher Runde.
    Gegen Donaire wäre das ein Traumfight. Wenn ihn Gamboa nicht erwischt und nierlderschlaegt, wirds schwer mit einem Punktsieg gegen Nonito.

  13. Tom
    2. September 2011 at 12:11 —

    @ adrivo

    Weißt du was mit E.Teper ist,der hätte doch laut Öner schon am 26.Aug. und auch auf dieser Veranstaltung kämpfen sollen?

  14. HamburgBuam
    2. September 2011 at 14:46 —

    Dieser Hype um Gamboa nervt. Klar, er ist Weltklasse. Aber diese ganzen Möchtegern-Experten, die meinen dass man durch einen Olympiasieg zum Unbesiegbaren Superman wird, nerven. Ich wünsche mir alleine schon deshalb, dass Gamboa mal richtig übel KO geht.

  15. Tom
    2. September 2011 at 15:05 —

    @ HamburgBuam

    Das was du dir für Gamboa wünschst,das wünsche ich mir mal für Huck und Sturm!

    ……………..manchmal gehen Wünsche ja auch in Erfüllung!

  16. MainEvent
    2. September 2011 at 15:30 —

    @Hamburg ich hätte große Lust dich KO gehen zu sehen! Du bist der grösste Möchtegernexperte! Nie eine Trainingshalle betreten aber “Ahnung” ohne Ende!

  17. Baron
    2. September 2011 at 18:31 —

    Was bist du fürn Hamburger,Hamburger Buam.also n Quitsche n Zugereister,bei nacht und Nebel über die Elbe geschwommen du P f ei fe, von Boxen soviel Ahnung wie die Kuh vom Seiltanzen.

  18. Guru
    2. September 2011 at 18:39 —

    @hamburg
    Kommentare von anderen kritisieren, als möchtegern experte bezeichnen aber selber als einzige Leuchte hier behaupten dass de leon gamboa ringstau fressen lässt und ein olympiasieg nichts bedeutet.
    Mit diesen Aussagen ist ea offiziel: DU HAST NULL AHNUNG.

  19. HamburgBuam
    2. September 2011 at 19:52 —

    Zugegeben: Es war ein bisschen heftig ausgedrückt. Sorry, falls sich Jemand beleidigt fühlte.
    Gamboa ist durch diesen Hype einfach ein rotes Tuch für mich. Dabei würde ich seinen Stil sonst eigentlich sehr mögen.
    Ich erläutere auch gerne, weshalb Ponce de Leon meiner Ansicht nach gute Chancen hat:

    – Gamboas Defensive ist schlecht
    – Ponce de Leon hat Erfahrung, Punch und Präzision.
    – Er kann schnelle Leute stellen (Broner, Bautista)

    Natürlich wird Gamboa boxerisch überlegen sein und nach Punkten klar gewinnen. Aber die Chance auf einen Glückstreffer ist in diesem Kampf sehr hoch. Wird ein harter Test für Gamboa. Wenn er siegt – Respekt! Wenn nicht, dann ist es auch nicht schlimm. Ponce de Leon ist ein achtbarer Weltklasse-Mann.

  20. GURU
    2. September 2011 at 20:56 —

    “Wenn er siegt – Respekt! ”
    Daran erinnere ich dich 😉

  21. HamburgBuam
    2. September 2011 at 21:07 —

    Nur zu! 😉

  22. Bronx Bull
    2. September 2011 at 21:09 —

    Bis jetzt wurde Gamboas Kinn noch nicht ausreichend getestest.

    Ein Fight gegen Donaire wäre ein optischer Leckerbissen. Mal gespannt wie es mit ihm weiter geht. Wenn er an seiner Defense arbeitet kann er auf jeden Fall oben mit mischen. Den Punch hat er auf alle Fälle!

  23. Mr. Wrong
    2. September 2011 at 23:27 —

    @ MainEvent

    Vitali ist cool, räumt die Diskos auf 😉

  24. MainEvent
    4. September 2011 at 17:25 —

    @Mr.Wrong 🙂 🙂 🙂 Stuttgart (21) ist heißes Pflaster !!!

Antwort schreiben