Top News

Aguilera schlägt Maskajew : KO in der ersten Runde, Klitschko Kampf geplatzt

Eigentlich wollte der russische Ex-Weltmeister ja eine Blamage a là Roy Jones vermeiden, nun ist sie aber passiert. Genau wie Jones verlor Maskajew durch TKO in der ersten Runde.

Nach nur einer Minute wurde 40jährige Maskajew von einem linken Haken voll erwischt, worauf er gegen die Seile torkelte. Naguilera schickte ihn darauf mit einer sehenswerten Kombination zu Boden. Maskajew konnte sich nicht mehr fangen, eine blitzsaubere links-rechts-links Kombination von Aguilera traf den Russen voll und ließ ihn zusammensacken. Der Ringrichter brach den Kampf sofort ab.

Für Oleg Maskajew war diese blamable Niederlage wohl gleichbedeutend mit dem Karriereende. Kaum vorstellbar, dass er nach einem Erstrunden-KO gegen die Nummer 155 der unabhängigen Boxrangliste so schnell wieder die Ranglisten hochklettern kann. Der Ausscheidungskampf gegen Ray Austin und der geplante Kampf gegen Vitali Klitschko fällt also flach.

Es bleibt nun abzuwarten, wie die WBC reagieren wird: darf nun Aguilera gegen Austin um das Herausforderungsrecht ran, oder wird Austin sofort zum Pflichtherausforderer ernannt? Die Antwort darauf werden wir wohl nächste Woche erhalten.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Huck gegen Afolabi: Die Bilder

Nächster Artikel

Vitali Klitschko besiegt Johnson klar nach Punkten: Zum ersten Mal seit 2000 über die vollen Runden

Keine Kommentare

Antwort schreiben