Top News

Agit Kabayel im Sparring mit Weltmeister Tyson Fury

Der 23-jährige Schwergewichtler Agit Kabayel (14-0-0 (11)) wird am 4. Juni erstmals in Magdeburg für SES Boxing in den Ring steigen. Der Neuzugang für SES Boxing aus Essen hat im Kampf um die EU-Meisterschaft im Schwergewicht mit dem „großen Bruder“ der Lewandowskis, Christian Lewandowski (9-0-0 (9)), eine besondere Herausforderung. Dieser 23-jährige und 2,02 m große Greifswalder, der für die Z!-Promotion antritt, besiegte alle seine bisherigen Gegner vorzeitig und musste bisher in seiner Profikarriere nur 24 Runden im Ring stehen!

SES-Schwergewichtler Agit Kabayel reiste letzte Woche nach Rotterdam (Niederlande), um sich mit Trainer Sükrü Aksu dort für eine Woche im „Team Fury Camp“ mit dem Weltmeister im Schwergewicht Tyson Fury im Sparring zu messen. Nach dessen Sieg gegen Wladimir Klitschko ist der Brite das „Maß aller Dinge“ in der „Königsklasse des Boxsports“. Zudem ist Tyson Fury mit seinen 2,06 Metern der ideale Partner im Sparring vor dem Kampf um die EU-Meisterschaft gegen den 2,02-Meter-Mann Christian Lewandowski!

Agit Kabayel: „Ich habe große Sparringspartner gesucht und so war es das Beste, gleich bei dem ‚Größten aller Großen‘ Tyson Fury diese Sparringszeit zu absolvieren. Es war eine besondere Erfahrung und Tyson ist ein toller Typ. Ich bleibe aber dabei: Größe spielt keine Rolle, wenn man sie nicht ausnutzt. Ich brauche nicht zu zittern, egal wie groß der Lewandowski ist. Von mir aus kann er auch 2,10m groß sein, wenn er fällt, dann fällt er!“

In seiner zweiten Titelverteidigung trifft der WBO-Junioren-Weltmeisterschaft im Schwergewicht Tom Schwarz auf den „Ostseehammer“ Dennis Lewandowski

Mit erst 21 Jahren ist Tom Schwarz (16-0-0 (11)), in seiner zweiten Titelverteidigung des WBO-Junioren-Weltmeistergürtels im Schwergewicht, der Hauptkämpfer dieses Kampfabends. Mit seiner Titeleroberung im November 2015 durch einen spektakulären Ko-Sieg in der siebten Runde über seinen Gegner Ilja Mezencev und seinem schnellen Ko-Sieg gegen Gogita Gorgiladze im März in Pilsen, darf sich der weiter ungeschlagene „Team Deutschland“-Boxer Tom Schwarz mit Recht als eine der größten deutschen Hoffnungen im Schwergewicht bezeichnen lassen. Nun muss sich der nun in Magdeburg lebende Tom Schwarz gegen den erst 22-jährigen Dennis Lewandowski (9-0-0 (4)) beweisen. Der als „Ostseehammer“ in den Ring tretende Greifswalder ist ebenso ungeschlagen und zählt mit seinem Bruder Christian ebenfalls zu der „neuen“ und vielversprechenden Generation in der Königsklasse des Boxsports, dem Schwergewicht!

Weitere SES Boxing und Team Deutschland-Boxer wie Adam Deines in seinem Revanche-Kampf werden das Programm bereichern.

Der MDR mit seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ wird diese „SES-Box-Gala“ am 4. Juni live ab 22.30 Uhr von der Seebühne im Elbauenpark übertragen!

Eintrittskarten für diese „Open Air“ Box-Gala am 4. Juni 2016 auf der Seebühne im Elbauenpark/ Magdeburg sind noch unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

 

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Erislandy Lara mit Punktsieg! Martirosyan verliert den Rückkampf klar

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm 22/2016

2 Kommentare

  1. 24. Mai 2016 at 16:48 —

    Fury ist dabei seine Plautze abzutrainieren, schafft er das?

    • Dafür ist es schon zu spät. Fury sollte lieber seine zeit damit vergeuden besser zu boxen.

      Wenn er jetzt noch gewaltig abkocht, ist er zum kampf platt und hat keine zeit richtig zu trainieren.

      Da hilft jetzt nur noch die flucht nach vorne. Bin mir aber noch unsicher in wiefern das Fury überhaupt beeinflussen wird. Er treibt doch wieder nach außen hin seine spielchen. Auch die Story das sein trainer das handtuch geschmissen hat, war doch garantiert nur eine Ente.

      Entweder Fury hat wirklich null motivation und geht brutal unter im rematch oder er spielt die Drama Queen um uns dann alle zu überraschen.

Antwort schreiben