Top News

Adrien Broner wieder hinter Gittern

Adrien Broner wieder hinter Gittern

Trainingspause für Adrien Broner. Weil Richterin Nancy Margaret Russo vom Common Pleas Court in Cleveland, Ohio, sich von dem 31-jährigen an der Nase herumgeführt fühlt, ist der Ex-Weltmeister wegen Missachtung des Gerichts vorläufig in Gewahrsam.

Broner, der wegen eines sexuellen Übergriffs auf eine Frau im Jahr 2018 zur Zahlung von 830.000 US-Dollar verurteilt worden war, hatte vor Gericht erklärt, er sei mittellos und verfüge lediglich über 13 Dollar in bar. Richterin Nancy Russo hatte dummerweise in den sozialen Netzwerken gestöbert und dort auf dem Instagram-account von Adrien Broner ein erst wenige Tage altes Video gefunden, das die Behauptung von ‚The Problem‘ eher unglaubwürdig erscheinen lässt.

Broners Begründung für die Existenz der Geldbündel: „Ich habe reiche Freunde, wohlhabende Freunde, die sich um mich kümmern.“ Als die Richterin sich über das großzügige Verhalten wunderte, argumentierte der Angeklagte: „Ich habe ein großes Herz. Und als ich Geld hatte und alle mich um Geld baten, gab ich es ihnen.“

Angeblich handelt es sich bei den edlen Spendern unter anderem um Gervonta Davis, Al Haymon und Stephen Espinoza. Da Broner allerdings behauptete: „Sie überweisen es und es kommt auf mein Konto …“, wird das Gericht vermutlich Einsicht in die Kontoauszüge verlangen.

Für den morgigen Mittwoch ist eine erneute Anhörung angesetzt. Falls Broner und sein Rechtsanwalt dem Gericht erneut keine vollständigen und wahrheitsgemäßen Informationen über seinen finanziellen Status vorlegen können, bleibt ‚The Problem‘ bis zum ausreichenden Nachweis hinter Gittern. „Herr Broner hat sich immer wieder jedem Urteil widersetzt, das ich gefällt habe.“ erklärte Richterin Russo während der Anhörung: „Heute gehen die Spielchen zu Ende!“

Voriger Artikel

Cornelius Bundrage – auch mit 47 noch im Ring

Nächster Artikel

Lockdownproblem für „Pulev vs Joshua“?

1 Kommentar

  1. 3. November 2020 at 12:02 —

    Tja, ein guter Boxer der leider dumm ist wie ein Stück Brot!

Antwort schreiben