Top News

Adrien Broner vs. John Molina im Vorprogramm von Mayweather?

Die Spekulationen um das Line Up für das Vorprogramm des Mayweather – Maidana Fights gehen munter weiter. Nachdem bereits über Amir Khan – Adrien Broner gemutmaßt wurde, geht die neueste Entwicklung nun in Richtung Broner – Molina.

John Molina (27-3, 21 KOs) machte letztes Jahr durch einen Last-Minute-Sieg über Mickey Bey auf sich aufmerksam. Den bereits verloren geglaubten Kampf konnte er in der letzten Runde mit TKO für sich entscheiden. Das war wohl ausschlaggebend dafür, ihm jetzt diese Chance anzubieten. Allerdings müsste Broner dafür sein Gewicht nach unten korrigieren.

Ein anderer Grund, der für diesen Kampf spricht, ist die Tatsache dass beide Boxer bei Al Haymon unter Vertrag sind. Ob nun der sportliche oder der finanzielle Aspekt höher zu bewerten ist, bleibt jedem selbst überlassen.

Ungeachtet der Tatsache, das für diesen Abend bisher nur der Hauptkampf feststeht, wurden schon fast alle Tickets verkauft. Laut Golden Boy CEO Richard Schaefer sind bereits 14.700 der 16.000 Tickets für insgesamt 12 Mio. $ über die Ladentheke gegangen. Das ist ein Durchschnittspreis von 817$ (590 €) pro Ticket. Für Mayweather Verhältnisse sind  1.000$ aber ‘normal’.

Da spielt es dann kaum noch eine Rolle, wer neben Money-Mayweather noch am Start ist. Die Spekulationen werden sich bestimmt noch einige Zeit hinziehen.

Bildquelle: © picture alliance / AP Photo
Autor: Redaktion + Abraham Karamann

Voriger Artikel

Alvarez stoppt Angulo in Las Vegas - Abbruch in Runde 10

Nächster Artikel

Die einfache Box-Rechnung: Abraham + Stieglitz = 4

9 Kommentare

  1. 10. März 2014 at 03:40 —

    „Ample Bulls.hit“ braucht einen Confidence Builder, dafür kommt Federfaust Molina genau richtig, glaube auch, dass der es wird. Sogar Khan ist zu gefährlich (zu beweglich, Gefahr, dass er ihn ausboxt). Was das Broner bringen soll? – Keine Ahnung!

  2. 10. März 2014 at 06:52 —

    Schade.Amir Khan wäre der bessere Gegner gewesen.Anscheinend hat der liebe Broner
    Angst was aufs maul zu kriegen.So schlechtr finde ich Khan gar nicht.Hätte er keinen
    Glaskinn,wäre der Junge Top.Hoffe Mayweather kämpft nachdem er Maidana Deklassiert hat gegen Khan.Floyd kann man nur durch Speed schlagen.Puncher sind eher Opfer für
    den Besten Faustboxer der Welt.

  3. 10. März 2014 at 08:46 —

    Broner war kopflos und nicht auf maidana vorbereitet. Würde das nicht überbewerten. Wenn er sich voll aufs boxen konzentriert geht alles klar und er zeigt uns ne show und würde auch khan schlagen

  4. 10. März 2014 at 11:54 —

    Vieleicht gelingt Molina das selbe Kunstück wie gegen Bey quasi der der die “Mayweather doubles” umnietet 😀 ich frage mich nur wie er das Gewicht bringen will? 2 Kämpfe in Leichtgewicht und schon wird das Halbwelter übersprungen

  5. Kanns Broner nicht verübeln das er nicht gegen Khan kämpft. Nicht das ich Khan für den überfavoriten halten würde, aber Broner braucht erstmal wieder etwas “leichtes” um Selbstbewusstsein zu tanken. Khan wäre aufgrund seiner speed eventuell unangenehm.

  6. 10. März 2014 at 13:02 —

    @Robbenfleisch
    Broner hat einfach nicht die Beine um sich Leute wie Maidana vom leib zu halten. Zudem ist er leicht zu treffen, was man bereits gegen Rees feststellen konnte. Daher kann man storys wie “er war nicht ganz bei der Sache bzw. kopflos” getrost in die Tonne werfen. Er ist kein Floyd bzw. wird es niemals sein.

    @Ferenc
    Das frage ich mich ebenfalls. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Gewicht machen keine Folgen mit sich ziehen wird.

  7. 10. März 2014 at 13:05 —

    P.S.:
    Chad Dawson hat nach Adonis Stevenson bei Al Haymon unterschrieben.

  8. 11. März 2014 at 13:16 —

    Wie ich schon sagte Papa Al Haymon würde Broner vs Khan nicht zulassen, noch nicht.
    Darauf wirds hinauslaufen:
    Broner vs Molina
    Khan vs Guerrero

  9. 12. März 2014 at 05:19 —

    ähm…wer ist die schwarzhaarige im hintergrund?

Antwort schreiben