Top News

Adrien Broner kündigt Rücktritt an

Adrien Broner kündigt Rücktritt an

Wieder einmal, könnte man fast sagen. Böse Zungen behaupten, Broner würde das ohnehin in regelmäßigen Abständen tun. Und sie könnten Recht damit haben.

Soweit uns bekannt ist, hat „The Problem“ 2019 nun schon zweimal seinen Rücktritt vom Boxen bekanntgegeben, fast möchte ich sagen: versprochen. Versprochen klingt verheißungsvoller und in der Tat würde ich den 30-jährigen nicht vermissen, wenn er seinen Ankündigungen auch Taten folgen lässt.

Am 19. Juni hatte Broner zuletzt öffentlich gemacht, dass er seine Handschuhe an den Nagel hängen würde. In einer Reihe mit anderen wirren Äußerungen postete Broner auch den Satz: „Ich will nicht mehr leben.“

Jetzt erfolgte eine erneute Rücktrittsansage in einem sozialen Netzwerk.

Einer unserer Leser hat mittlerweile auch herausgefunden, was Broner mit dem Satz “Give me a brick and let me turn it into 8 with some pyth” meint: “Gib mir ein Bündel Scheine und lass mich daraus Koks und etwas Gras machen” (wobei 8 ungefähr 3,5 Gramm sind).

Unterm Strich könnte man sich nun fragen, ob ein Rücktritt von Broner ein Verlust für den Boxsport wäre. Wohlgemerkt: für den Sport.

Ich gebe zu: ich bin kein Anhänger von Adrien Broner. Ich bin kein Fan seiner großen Worte und markigen Sprüche, seiner nervtötenden Großmäuligkeit und seiner Fanfaronade.

Ich halte es da eher mit Alfred „Adi“ Preißler: „Entscheidend is’ auf’m Platz.“ Vom Fußball aufs Boxen übertragen: im Ring. Und ich habe mich hämisch gefreut, als Broner 2013 – nachdem er Marcos Maidana vorher wochenlang verbal angegriffen und sich auch im Ring völlig respektlos verhalten hatte – von „El Chino“ nicht nur zweimal niedergeschlagen wurde, sondern auch seinen WBA-Weltmeistertitel an ihn verlor.

Damals stand Broner allerdings noch „in vollem Saft“, mittlerweile hat „The Problem“ seine besten Zeiten schon länger hinter sich. Während Adrien Broner zu seiner Zeit im Leichtgewicht noch nahezu unschlagbar war, ist er fürs Weltergewicht zwar etwas zu klein, das eigentliche Problem liegt aber woanders: Broner bewegt sich im Ring kaum und er schlägt zu wenig.

So landete Broner im Kampf gegen Manny Pacquiao im Januar 2019 innerhalb von 12 Runden gerade mal 50 Schläge. Zum Vergleich: Im Schwergewichtskampf Adam Kownacki vs Chris Arreola brachte Kownacki 369 Treffer an, Arreola traf 298 Mal. Erstaunlicherweise war „The Problem“ hinterher der Meinung, er habe den Kampf kontrolliert und die besseren Treffer gelandet.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Dazu kommt, dass die Schlagkraft von Broner, die fürs Leichtgewicht gut war, im Welter nicht mehr ausreicht.  Ein weiteres Problem: je mehr sich Broner im Ring bewegt, desto weniger schlägt er. Nicht unbedingt zielführend. Wenn Broner noch einmal Erfolg im Ring haben will, dann müsste er seinen Boxstil grundlegend ändern.

Doch von dieser Erkenntnis scheint „The Problem“ weit entfernt zu sein. Möglicherweise ist Broner auch zu sehr damit beschäftigt, sich selbst in Szene zu setzen. 2017 stand er zweimal im Ring, 2018 nur einmal und auch 2019 passierte nach der Niederlage gegen den Pac Man erstmal nichts mehr.

 

Stattdessen viel „Bling Bling“ außerhalb des Rings, immer wieder Anklagen und anhaltende juristische Probleme. Unter anderem wegen häuslicher Gewalt, Diebstahl, Raub und illegalen Waffenbesitzes. Zuletzt wurde im Januar ein Haftbefehl gegen Broner ausgestellt, nachdem er nicht zu einem Gerichtstermin erschienen war.

 

Kein Wunder, dass es mittlerweile Journalisten gibt, die nicht nur vermuten, dass Broner „nicht mehr alle Tassen im Schrank“ habe, sondern auch in ihren Veröffentlichungen kein Blatt vor den Mund nehmen: „The indications are he’s got loose marbles.“ „The Problem“ scheint zusehends nicht mehr ein Problem für andere zu sein, sondern nur noch für sich selbst.

Fall Adrien Broner nun tatsächlich die Handschuhe an den Nagel hängt, dann: “Alles Gute für die Zukunft!”

Nachtrag vom 09. August:

Schmunzeln musste ich gerade über einen Beitrag der britischen Zeitung “The Sun”, die in einem Artikel auch über den Rücktritt und die Probleme von Adrien Broner berichtet hatte. Dort heisst es nämlich am Schluß des Berichts:

“Wenn Sie von einem der in diesem Artikel angesprochenen Probleme betroffen sind, rufen Sie die Samariter unter der (kostenlosen) Nummer 116123 an.”

Voriger Artikel

Feigenbutz möchte sich gegen Nunez weiter nach oben kämpfen

Nächster Artikel

Anthony Joshua: Der Ringrichter ist schuld!

43 Kommentare

  1. 8. August 2019 at 10:44 —

    DAS ist wahrlich ein herber Verlust für die Boxwelt. 😀
    Witzig. Gerade gestern lief bei mir auf Arbeit der Kampf zwischen ihm und Maidana.

  2. 8. August 2019 at 11:35 —

    Neuer Trainer, neuer Ernährungsberater, neuer Psychiater, keine Frauen mehr verhauen, weniger Kohle für Bling Bling ausgeben. Aber das wird wohl nicht funktionieren. Vielleicht würde mal ne Runde Knast helfen.

  3. 8. August 2019 at 17:32 —

    Denke auch, dass wir Broner demnächst wiedersehen. Gibt eigentlich kaum Alternativen, kein Lebensstil ist so exzessiv wie der seinige, es besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit eines Rücktritts vom Rücktritt. Entweder das oder er landet für lange Jahre im Bau wegen irgendeiner Dummheit.

  4. 8. August 2019 at 23:02 —

    “give me a brick and let me turn it into 8 with some phyt”

    Wer von euch Kollegah- und Farid Bang-Fans kann mir das übersetzen?

  5. 8. August 2019 at 23:24 —

    Musste erst mal googeln wer die sind. Iss nicht meins, aber jedem das seine.
    Aber ich kann dir sagen was:
    “give me a brick and let me turn it into 8 with some phyt”
    bedeuted.
    “Gib mir nen Bündel Scheine und mach daraus einen Stein Koks und
    etwas Weed daraus”
    Wobei ein 8 ungefähr 3,5 Gramm sind.

  6. 8. August 2019 at 23:28 —

    Gladio dürfte Recht haben

  7. 9. August 2019 at 00:04 —

    Er dürfte nicht nur recht haben, er hat recht 🤨

  8. 9. August 2019 at 00:30 —

    So isses wohl

  9. 9. August 2019 at 07:15 —

    Hey, Schreiberling. Du gehst mit Kritik genauso um wie Trump…Du weißt….dieser Monsternarzisst, der eine gewaltige Armee befehligt.

    • 9. August 2019 at 08:13 —

      Hab ich was verpasst?

      • 9. August 2019 at 08:14 —

        nur die Wahrheit!

        • 9. August 2019 at 08:21 —

          Und die kommt aus Deiner Feder, Häuptling Luft im Hirn?

          • 9. August 2019 at 08:23

            ich würde sie dir ja gerne vorführen, aber du löschst ja immer gleich alles, um dich damit nicht auseinanderzusetzen. Sieh mal, wie oft du mir Beleidigungen unterstellst und DU fängst damit an, wie so viele hier
            Häuptling Luft im Hirn 😀

          • 9. August 2019 at 08:37

            Nun, dass die Wahrheit in Deinem Falle einer Beleidigung gleich kommt, dafür kann der Schreiberling aber wahrlich nichts, Volldepp!

            Nicht nur Freunde, auch Psychiater können Dir bei Deiner Selbstreflexion helfen. Denk mal darüber nach, bevor Deine Psychose zur ernsthaften Gefahr Deiner Gesundheit wird!

          • 9. August 2019 at 08:49

            Bei aufgeblasenen Egos ist es unmöglich ihnen nicht irgendwie auf die Füße zu treten. sie sind doch ständig wegen jeder kleinen Scheiße beleidigt

          • 9. August 2019 at 09:04

            Ich fühle mich weniger beleidigt, als amüsiert!

            Irgendwie ist es wie beim Boxen:

            “Je Großmäuliger ein Kontrahent, desto lustiger seine Niederlage im Ring!!

          • 9. August 2019 at 09:10

            😀 is’ klar

  10. 9. August 2019 at 08:27 —

    Gähn. Von Dir kommt nie inhaltliche Kritik. Nur verbale Entgleisungen. So what …

    • 9. August 2019 at 08:30 —

      doch. die löschst du nur. wie auch schon von anderen und dann fängst du an rumzuschreien, dass du diese User entfernen lassen wirst. Fuchsi hat es selbst mitbekommen, als er wieder zurückkam. Da haben einige sich über deine Art mit Kritik umzugehen ausgelassen. Wieder vergessen stimmt’s? zur Erinnerung: Es ging um Wilders boxerische Qualitäten

  11. 9. August 2019 at 08:34 —

    Interessant. Wie nennt man Deine Form der Wahrnehmung? Oder lebst Du in einer Parallelwelt?

    • 9. August 2019 at 08:38 —

      du praktizierst “Gaslightning”
      Ein berzugtes Mittel von Narzissten, um andere zu verunsichern.

      • 9. August 2019 at 09:39 —

        Ey Vaselinmonster… Du bist mit Abstand der größte Troll der jemals auf dieser Seite unterwegs war. Da halten Typen wie “Alex” z.B. nicht mal ansatzweiße mit. Das wird auch mit neuen Aliasnamen (RoyalFart, TysonLennox) nicht besser. Kein Schwa.. kann dein Gesülze hier für voll nehmen und Du würdest uns allen, vor allem Deinem Chef, einen gefallen tun, wenn Du zur Abwechslung mal was arbeitest

  12. 9. August 2019 at 08:41 —

    Schön, dass wir darüber gesprochen haben. Ich hoffe, Dein Therapeut ist zufrieden. Wenn sonst nichts ansteht, würde ich das Gespräch gerne jetzt beenden.

    • 9. August 2019 at 08:43 —

      in meinem Beruf saß der Therapeut nicht vor mir, sondern neben mir. vor mir saßen Typen wie du

      • 9. August 2019 at 09:00 —

        Und wieder so eine abenteuerliche und verlogene Selbstinszenierung vom Dir und das in Deinem Alter. Eigentlich sollte bei Dir die Weisheit wenigstens schon einmal vorbeigeschaut haben!

        Vielleicht sie aber auch einfach nur angewidert von Dir.
        So wie Deine “Freunde”

        • 9. August 2019 at 09:05 —

          ich habe so eine gewisse Wirkung auf Klugscheißer und Frustis

          • 9. August 2019 at 09:08

            Eine langweilende?

          • 9. August 2019 at 09:10

            ja

          • 9. August 2019 at 12:36

            Ich finde die Adrenalinwampe nicht langweilig.

            Aufgrund seines extrovertierten und unbelehrbarem Verhalten, eignet er sich vorzüglich als Studie darüber, was mit Menschen passiert, die über Jahrzehnte hinweg von ihrem Arbeitgeber ausgebeutet werden und dies aufgrund ihrer Einsamkeit mit massivem Mainstreamkonsum auszugleichen versuchen:

            Diese Art Mensch verblödet, ohne es selbst zu bemerken.

          • 9. August 2019 at 12:38

            *schnipp**schnipp**schnipp*

  13. 9. August 2019 at 08:46 —

    Du hast einen Beruf?

  14. 9. August 2019 at 08:51 —

    Ich wollte es nicht mal beginnen …

  15. 9. August 2019 at 08:59 —

    Ich sehe: Du bist vom Fach. Klar … 10 Jahre Klappse gehen nicht spurlos an einem vorüber …

Antwort schreiben