Top News

Adrien Broner: Kein Interesse an Gamboa

Yuriorkis Gamboa ©Sylvana Ambrosanio.

Yuriorkis Gamboa © Sylvana Ambrosanio.

Nach seinem spektakulären Erfolg gegen Gavin Rees ist die Boxwelt gespannt, gegen wen WBC-Leichtgewichts-Weltmeister Adrien Broner (26-0, 22 K.o.’s) als nächstes antreten wird. Ein Kampf, den mit Sicherheit jeder sehen will, ist jener gegen den ehemaligen Federgewichts-Weltmeister Yuriorkis Gamboa (22-0, 16 K.o.’s).

Gamboa, der in seinem letzten Kampf einen Interims-Titel im Superfedergewicht gewinnen konnte, könnte demnächst ins Leichtgewicht aufsteigen. Broner, der bereits mit einem Wechsel ins Halbweltergewicht liebäugelt, hat aber momentan kein Interesse an Gamboa, da dessen Name in einen Dopingskandal verwickelt ist.

Broner verlangt daher, dass Gamboa zunächst seine Unschuld beweist, erst dann sei ein Kampf möglich, so das 23-jährige Supertalent. “Yuriorkis Gamboa hat mit Doping zu kämpfen”, sagte Broner gegenüber BoxingScene. “Er ist auf Doping. Ich will nichts von Yuriorkis Gamboa hören. Sagt ihm, er soll seinen Urin säubern, dann kann er sich an Adrien Broner wenden. Sonst kann er es vergessen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

David Price: Noch drei Kämpfe, dann bin ich für die WM bereit

Nächster Artikel

EC-Boxteam in Rumänien angekommen: Boxgala am Freitag live auf Eurosport

21 Kommentare

  1. MainEvent
    18. Februar 2013 at 13:27 —

    Der Affe labert

  2. Baron
    18. Februar 2013 at 13:43 —

    Hat Meure der Hohlkopf.

  3. boxfantaiker
    18. Februar 2013 at 13:52 —

    da hat jemand einen höhenfluuuuug
    gamboa ist um einiges bodenständiger und symphatischer sportler
    ich würde ihn wünschen diesen keifenden bronder aus dem ring zu boxen die möglichkeiten hat er .

  4. Markus
    18. Februar 2013 at 13:53 —

    Finde ich nachvollziebar, es gibt genug (zumindest offiziell) saubere Gegner, warum sollte er jemandem einen riesigen Zahltag bescheren, der unter Dopingverdacht steht und damit noch seinen eigenen Ruf beschädigen.

    Broner sollte gegen sen Sieger von Burns vs. Vazquez antreten, das wäre eindeutig der beste machbare Kampf im Leichtgewicht momentan!

  5. Mr. Wrong
    18. Februar 2013 at 15:04 —

    beste Waffe gegen Konterboxer ist Speed!
    und die hat Gamboa definitiv, mit oder ohne “Nahrungsergänzungsmittel”

  6. El Demoledor
    18. Februar 2013 at 15:18 —

    Gamboa hat Speed, aber sein Kinn ist nicht sooo stark.
    Sehe Broner hier klar im Vorteil; the Problem ist physisch einfach zu stark für Gamboa.
    Dennoch würde ich das Duell gerne sehen, denn Gamboa ist schon ein Boxer mit herausragenden Skills, aber eben auch Schwächen.

  7. 300
    18. Februar 2013 at 15:22 —

    Würde auch auf Broner tippen aber klingt schon nach Ausreden was er da labert

  8. donyimitron
    18. Februar 2013 at 15:40 —

    Wer ist Broner?????Gamboa ist 1000% besser,er weiß selber das Gamboa ihn ausnoken kann,klingt nach dumme ausreden was er da labert oder nicht??,Gamboa(el ciclon de guantanamo)ist ein killer.

  9. GURU
    18. Februar 2013 at 16:04 —

    Wer glaubt das Gamboa Broner schlagen könnte kennt weder Broner noch die Schächen bei Gamboa. Wahrscheinlich nur Gambia Highlights bei YouTube geschaut. Broner ist klar im Vorteil.

  10. Mr. Wrong
    18. Februar 2013 at 16:41 —

    😆 Broner hat schon gegen Ponce de Leon ka.ssiert ohne Ende

  11. simon_says
    18. Februar 2013 at 17:15 —

    broner würde gamboa fressen, aber besser als rees ist er auf jeden fall. ich hoffe vasquez gewinnt seinen kampf gegen burns, dann wird man sehen ob broner nen ar.sch in der hose hat!

  12. chris
    18. Februar 2013 at 18:04 —

    ich sehe das 50 50 zwischen den beiden Kontrahenten, Wenn Gamboa vernuenftig ist und nicht so nachlaessig seine Deckung hält wie bei dem Kampf bei Ponce de Leon koennte er nach Punkten gewinnen. Ich bin manchmal überrascht bei Broners Style, dass er diesen europäischen Doppeldeckung Kram manchmal durchzieht.

  13. Cuban Warrior
    18. Februar 2013 at 18:33 —

    gamboa ist auf jeden fall der bessere techniker
    ich denke wenn er seine deckung nicht vernachlässigt
    wird er mit broner spielen

  14. GURU
    18. Februar 2013 at 20:02 —

    egal ob Vasquez gewinnt oder nicht Broner vs Vasquez wird nicht zustande kommen da Vasqez bei Zanfer Promotions unter Vertrag steht, die wiederunm enge Beziehungen zu Top Rank pflegen und Broner bei GoldenBoy ist.

  15. Dave
    18. Februar 2013 at 20:44 —

    Broner ist ein weiteres überschätztes Grossmaul,ist ja schon peinlich was der für Ausreden hat um nicht gegen Gamboa zu fghten,denke Gamboa würde denn nach Punkten schlagen.

  16. Alex
    18. Februar 2013 at 23:08 —

    Schade denn das wäre einer der bestmöglichen Kämpfe derzeit

  17. Grumpy
    18. Februar 2013 at 23:21 —

    Die beiden Boxer Broner und Gamboa interessieren mich nicht wirklich. Daher nun mal ganz neutral betrachtet:

    Gamboa (22/16-0-0) hat im Federgewicht den WBA- und IBF-WM-Titel errungen, hat nur 2 Super-Federgew.-Kämpfe absolviert und dabei den fragwürdigen Interim-WBA-WM-Titel nach Punkten errungen, während der tatsächliche WBA-Weltmeister den wirklichen WM-Titel ca. 3 Wochen später per KO gegen einen stärkeren Gegner verteidigt hat.

    Broner (26/22-0-0) hat im Super-Federgewicht den WBO-WM-Titel gehabt, diesen 2 x verteidigt, hat dann beim Wechsel in´´s Leichtgewicht sofort den WBC-WM-Titel errungen und auch bereits erfolgreich verteidigt.

    Broner ist größer, hat die größere Reichweite, eine bessere KO-Quote in höheren Gewichtsklassen und hält einen WM-Titel in einer 2 Klassen höheren Gewichtsklasse als Gamboa je einen besass. Broner ist gem. Boxrec Nr. 1 im Lightweight (mit 789 Pts), während Gamboa im Superfeatherweight auch auf Nr. 1 (aber nur 550 Pts) rangiert, ohne einen WM-Titel eines bedeutenden Verbandes zu halten. Zudem bestehen gegen Gamboa massive Doping-Vorwürfe, die er erst mal angemessen ausräumen sollte.

    Broner steht also in keiner Weise unter Druck, gegen Gamboa kämpfen zu müssen. Wer das anders sieht, der meint wahrscheinlich auch, dass Boytsov gegenwärtig ein WM-Titelkampf gegen einen der Klitschkos zusteht! 😉

  18. MainEvent
    19. Februar 2013 at 00:54 —

    Warum die Boxer von GBP und Top Rank immer als stärker gelten ist die Frage

  19. Jeff
    19. Februar 2013 at 15:07 —

    Ich seh Broners Zukunft im Welter,
    da kann er sich gegen Leute wie Lamont Peterson, Amir Khan, Garcia messen.
    Zab Judah wäre perfect für einen ersten Fight im Welter

    Während ich mir Gamboa im Welter noch nicht so vorstellen kann.
    Den würde ich gerne gegen Mikey Garcia sehen.

  20. Milanista82
    20. Februar 2013 at 10:16 —

    Hmmm, wieso zeigt ihm nicht mal Broner wie man sein Urin sauber hält???

    @Jeff
    Broner vs Matthysse wäre ebenfalls interessant, falls er aufsteigen sollte.

  21. Anna
    15. März 2013 at 19:05 —

    JT,Was really puepmd for this fight for any number of reasons, but mainly, it was going to be unpredictable. How would Gamboa look at 135? Could Rios safely make it as well? How would Rios handle the speed? Could Gamboa keep him off him. Goes on and on. Obviously, I’m pissed. Not just at Gamboa, but Top Rank as well. Gamboa asked for the fight, got it. Then said nothing publicly to stop TR from securing a venue or from them selling tickets let alone 2 Press conferences. TR seems to have done a lot of assuming throughout this process. They assumed Ohner (?) had everything tied up with Gamboa when clearly we are not getting the full story.Maybe Gamboa got scared, had buyers remorse, had Mayweater chirping in his ear, whatever. It should have never gotten this far and now the only ones that are suffering at the hands of the fighters are the fans investing time and money into enjoying them. sledskillz

Antwort schreiben