Top News

Adrien Broner: „Ich bin jetzt Rapper“

Adrien Broner: „Ich bin jetzt Rapper“

Seit dem 19. Januar 2019 hat Broner nicht mehr im Ring gestanden. Damals kassierte ‚The Problem‘ im Kampf gegen Manny Pacquiao eine einstimmige Punktniederlage. Zu Recht. Doch Broner hatte den Kampfverlauf wohl anders gesehen als die drei Punktrichter. „Ich habe ihn geschlagen”, erklärte Broner nach dem Fight: „Jeder da draußen weiß das!“

Ob Broner jemals wieder in den Ring steigen wird? Niemand weiß es. Am wenigsten wohl Broner selbst, der vor allem außerhalb des Seilgevierts von sich reden macht. Wenn ‚AB’ mal nicht gerade seinen Rücktritt ankündigt, geht es in der Regel um Geld, „Bling Bling“ oder juristische Probleme. Unter anderem wegen häuslicher Gewalt, Diebstahl, Raub und illegalen Waffenbesitzes.

Dazu kommt Broners verquere Sicht der Dinge, die dazu geführt hat, dass es Journalisten gibt, die nicht nur vermuten, dass Broner „nicht mehr alle Tassen im Schrank“ habe, sondern auch in ihren Veröffentlichungen kein Blatt vor den Mund nehmen: „The indications are he’s got loose marbles.“

Das hält den mittlerweile 30-jährigen aber nicht davon ab, bei Instagram einen Kampf von Al Haymons „Premier Boxing Champions“ und Stephen Espinoza von „Showtime“ einzufordern. Verknüpft mit der Summe von 10 Millionen US-Dollar.

„Ich bin reich, aber ich muss reich bleiben und meine Kinder müssen auch reich sein”, ergänzte Broner später seinen Post.

Sollte niemand die geforderte Summe zahlen, führte ‚The Problem‘ weiter aus, werde er sich auf seine Karriere als Rapper konzentrieren: „Niemand spricht über diese 10 Millionen Dollar. Also bleibe ich weiter im Ruhestand. Ich werde mich auf mein Album konzentrieren und bin nur ein Rapper“. Ohne Broners Qualitäten als Rapper einschätzen zu können, möglicherweise das Beste, was er machen kann.

Ganz sicher scheint sich Adrien Broner allerdings doch nicht zu sein. „Wenn ich bei meinem nächsten Kampf nicht 10 Millionen bekomme, kämpfe ich nicht. Oder ich mache einfach mein eigenes Ding und fange von vorne an. Ich werde wieder ein Champion sein.“ erklärte der Ex-Weltmeister online.

Ob sich tatsächlich jemand findet, der noch einmal Geld in Broners Karriere als Boxer stecken möchte, ist mehr als fraglich. Zumindest der britische Promoter Eddie Hearn dürfte keinerlei Interesse daran haben. 2018 hatte Hearn ‚The Problem‘ ein Angebot in Höhe von 6,75 Millionen US-Dollar für drei Kämpfe auf DAZN gemacht. Broner machte die Zahlen publik und bezeichnete das Ganze öffentlich als „Sklavengeschäft“.

Zwar hatte es vor rund zwei Wochen Gerüchte gegeben, wonach Floyd Mayweather an einem Kampf gegen Broner interessiert sei, doch „Money” und sein Lager erklärten seinerzeit, nichts daran sei wahr.

Mit dem „Thema Rap“ beschäftigt sich Broner schon seit einigen Jahren. ‚AB‘ wirkte bei einer Reihe von Tracks anderer Rapper mit und hat auch eigene Songs kreiert. Zumindest mir – obwohl ich kein Rapmusic-Fan bin – gefällt der Rapper Broner besser als der Boxer.

 

Voriger Artikel

Mike Tyson im Interview mit Lil Wayne

Nächster Artikel

Christian Thun: „Es war nicht die Frage, ob ich Profi werde, sondern nur wo, wann, mit wem und wie!“

20 Kommentare

  1. 25. Mai 2020 at 10:21 —

    Lies, DrVollObstHammerPfosten, wohin eine verzerrte Wahrnehmung führt. Lügen werden nie etwas an Tatsachen ändern…
    und weglaufen wird immer Angst sein! 😀

    • Ich bin froh das du das endlich erkannt hast mein Digitaler-Rambo. Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung 😉

      Aber schön zu sehen, dass ich immer noch in deinem Kopf bin. 😀
      Du wirst schon noch irgendwann über die Kritik hinwegkommen mein Sohn.

      • 27. Mai 2020 at 09:20 —

        😀 😀 😀 verdrehst mal wieder Tatsachen. Hattest du dich nicht erst neulich dich mir ins Gedächtnis gebracht, weil du bei einer Antwort auf Gladio meinen Namen aufgegriffen hast?
        Ohne Selbstreflexion keine Einsicht und ein ewiger Konflikt, Timm Thaler 😉

  2. 25. Mai 2020 at 10:41 —

    Klingt ganz ok währe da nicht das permamente BBBrrrrraaaaaaa

    • 27. Mai 2020 at 07:13 —

      Naja, klingt wie jeder andere Lean saufende Penner.

      • 27. Mai 2020 at 14:58 —

        Hahahahahaha Word. Recht haste. Iss schon extrem wack.
        Aber ich glaube kaum das hier jemand weiß was Lean ist. Vielleicht sollteste noch nen Qerverweis dazu geben.;) 😉 😉 😉 😉

      • 28. Mai 2020 at 02:26 —

        hahahahahhahah….grüß euch jungs….
        ferenc ist bestimmt ein moneyboy-fan aka OG lean………
        das ist doch kein rappen,das junkiegezappel…
        hier ein richtiger kracher ,zur abwechslung…
        you.tube.com/watch?v=i4xg6kXNeuE

        griselda4life biatches….boom,boom, boom

        • 29. Mai 2020 at 13:59 —

          Grüßt euch Jungs. Ich weiß nicht, ob das propagieren sollte Gladio. 😀 😀 😀

          • 29. Mai 2020 at 13:59

            *ich

          • 29. Mai 2020 at 17:33

            O. G. Baby du lebst ja noch mein ionitischer Adelphos. Niceeee. Der Track iss killah . Die G’s wissen wie man antsändige Propz spittet. Hat nen fetten Flow foe shoe.

            Milan wende schon sonen peinlichen Backpacker Ghettoslang benutzt wie unser kleiner Ultrahater Sache es so lit in seiner Punchline verpackt hat. Musste auch die Balls haben den Homes hier auf der Side streight ins Gesicht zu sagen was der ultimative Lowriderjuice aka
            Lean genau ist.

            T. C. HB.

            Peace Out……….

        • 29. Mai 2020 at 19:35 —

          Der Gladio, der alte Punchlinelegastheniker, bravo wie toll du den Slang beherrschst und wie toll du die Rucksack Anspielung mit eingebaut hast, hätte ich dir gar nicht zugetraut. Mal dich doch bisschen mit Schuhcreme an um deinen Ghetto-Vorbildern ähnlicher zu werden. Ich finde es super wie geil du den Slang drauf hast, damit warst du sicherlich der Star auf der Hauptschule.

    • 28. Mai 2020 at 11:48 —

      Ich höre eh kaum Rap und bei Wörtern wie “Lean” oder “Wack” ist mir auch klar warum ich mich von sowas fernhalte ^^

      OG7 Ne Moneyboy ist blöd aber andere möchtengern rapper sind schon lustig wenn man stoned ist

      • 28. Mai 2020 at 11:56 —

        Also diser Shit ist absolut nicht dope…
        Vielleicht sollte Adrien the Boner bei Lil´ Wayne in die Lehre gehen… dann bekommt er auch Lean… also in diesem Sinne: Sizzzuuuurppp!

  3. 28. Mai 2020 at 12:05 —

    Ich weiß gerade nicht was ich peinlicher finde, das gelaber an sich oder das ihr dieses dumme Ghetto-gelaber geil findet und versteht. 🤔🤔🤔

  4. 30. Mai 2020 at 08:05 —

    Gladio redest du auch so mit deinen Eltern?

    OG7 kennst du Shahmen? müsste dir gefallen

    • 30. Mai 2020 at 08:15 —

      Ich versteh viel Spaß Frank. Ich lass mir auch so einen Unsinn von Sachse gefallen, der anscheinend keinen Humor besitzt und dessen Wort keinerlei Bedeutung für mich hat………………. Wenn aber du meine Famile ins Spiel bringst kriegen wir beide ein Problem, unzwar ein Gewaltiges!!!!!

      • 30. Mai 2020 at 08:36 —

        War halt nur neugierig ob du mit jeden so redest also mit diesen merkwürdigen Slang, ich würde davon laufen

        • 30. Mai 2020 at 09:01 —

          Dann stell die Frage doch genau so.

          Ich kann mir kaum vorstellen das noch irgendeiner von uns so spricht. Das ist der Hip-Hop Jargon unserer Jugend. Die liegt für die meisten von uns schon 25-30 Jahre zurück. In diesem Slang hast du mit deinen Freunden geredet. Hip-Hop in den 90gern war nicht nur Musik, sondern eine Lebenseinstellung mit eigener Sprache. Dadurch haben wir uns von den “Anderen” separiert und gleichzeitig ein Zussamengehörigkeitsgefühl geschaffen das weit über die Grenzen von Herkunft und gesellschaftlichen Stand hinausging. Mit diesem Slang haben wir uns gleichzeitig mit den Jungendlichen auf der ganzen Welt, die Hip-Hop gelebt haben, verbunden gefühlt. Mit bestimmten Ausdrücken konntest du dir wo immer du auch warst, ob im Urlaub oder zum Schüleraustausch oder was auch immer, mehr oder weniger in der Hip-Hop Community Ausdruck verschaffen.

          • 30. Mai 2020 at 18:32

            Jetzt weiß ich, warum DrVollObstPfosten dich so lieb hat. 🤣

      • 30. Mai 2020 at 15:05 —

        Naja Gladio, wer hier Unsinn verbreitet sei mal dahin gestellt, ich habe lediglich meine Meinung geäußert, dass ich das gelaber peinlich finde. Das heißt doch nicht das du das nicht toll finden kannst. Persönlich wurde das ganze ja nur durch deinen Rucksack”deutscher” Spruch und das ich ein kleiner Ultrahater bin. Es ist ok, damit kann ich leben, weil auch mir deine Meinung völlig am Arsch vorbei geht, denn du bist ein Statist den ich bisher einfach überlese. Aber nervig an dir ist, daß du mich persönlich erwähnst in deinem Gesülze und dann noch den schlauen spielst, indem du behauptest du würdest über meinen Aussagen stehen und nicht darauf eingehen. Die Frage ob du so auch mit deiner Familie sprichst, ist doch berechtigt und ich scheiß darauf ob ich mit dir Statist jetzt gewaltige Probleme bekomme🤣🤣🤣

Antwort schreiben