Adamek vs. McBride: Am 23. April in New Jersey

Tomasz Adamek ©Geoffrey Ciani.
Tomasz Adamek © Geoffrey Ciani.

Der Schwergewichts-Kampf zwischen Tomasz Adamek (43-1, 28 K.o.’s) und Kevin McBride (35-8-1, 29 K.o.’s) findet am 23. April im Prudential Center von New Jersey statt. Der ehemalige Halbschwer- und Cruisergewichts-Weltmeister Adamek ist im Schwergewicht noch ungeschlagen und will gegen den irischen Koloss (1,98 m, 130 kg) seinen sechsten Sieg in dieser Gewichtsklasse feiern.

Sollte Adamek aus dem Duell siegreich hervorgehen, darf der Pole im Herbst einen der Klitschko-Brüder herausfordern. Adameks Gegnerwahl stieß bei vielen Experten auf kein Verständnis, da McBride seine besten Tage – sofern das überhaupt der richtige Begriff ist – längst hinter sich hat. Andererseits will Adamek den Herbst-Termin gegen Klitschko auf keinen Fall riskieren, da es sich dabei um den größten Zahltag seiner elfjährigen Profikarriere handelt.

© adrivo Sportpresse GmbH

34 Gedanken zu “Adamek vs. McBride: Am 23. April in New Jersey

  1. Adamek gewinnt durch KO. Und noch einmal: der Kampf ist nur als erweitertes Sparring mit Größenanpassung gedacht. Interprätiert da nicht mehr hinein. Reines Training und eine gewisse Zeitüberbrückung, damit er nicht ein halbes Jahr rumsitzt und nicht mehr Gesprächsthema ist. Sinnvoll, da jede Form von Presse gute Publicity ist.

    Das wird Tomasz Jahr hoffe ich.

  2. Dieser Kampf bringt Adamek gar nichts!! Das ist auch kein erweitertes Sparring.
    Dieser Kampf ist ein Griff ins Klo und birgt sogar noch das Risiko einer Niederlage.
    Es wäre nicht das erstemal das ein Boxer vor einem WM-Kampf noch einen Aufbaukampf gegen einen vermeintlich extrem schwachen Gegner einschiebt und verliert.

  3. @Tom
    McBride ist zu schlecht, als dass er eine Chance gegen Adamek haben könnte. Seit Adamek-Arreola besiegt hat steht fest, dass Adamek seinen shot gegen einen KK bekommt und seitdem macht er easy fights wie gegen grant und maddalone, nun sind die Verträge schon unterschrieben und der Gegner ist noch etwas schlechter, wo ist das Problem?
    Er macht seit Peter noch etwas Kohle und boxt mit Grant und Mcbride zumindest Leute die ähnlich groß sind, das wird wohl nichts helfen, aber probierts.

  4. @ jones

    Ich glaube auch nicht das Adamek gegen McBride verliert,aber das Risiko besteht trotzdem,einmal nicht aufgepasst….
    Natürlich weiss ich auch das ein Kampf immer besser ist als nur Sparring,aber dann hätte er sich einen anderen Gegner aussuchen sollen.

  5. Typischer stay busy Kampf, ich bin auch kein Fan davon. Für Adamek bringt es etwas Geld, Aufmerksamkeit und er behält den Rythmus indem er sich normal auf einen Kampf vorbereitet, wobei der große Klitschko Kampf fast nicht gefährdet wird.

  6. Zeitverschwendung über adamek noch ein Kommentar abzugeben.Diese Flasche hat doch kein hauch einer chance gegen die Klitschkos..Der sollte besser eine Gewischtklasse runter-klettern und gegen diesen moslem Huck antreten….

  7. @ Mr.Wrong

    Die Frage ist nur,ist Povetkin auch in der körperlichen Verfassung um gegen Haye zu bestehen? Also ich hab da so meine Zweifel.

    @ Carlos2012

    Schmeiss nicht immer irgendetwas in den Raum,sondern argumentiere es.

    …würde Adamek auch gerne gegen Huck sehen,aber da im Sommer wahrscheinlich das Super-Six-Cruiser vor der Tür stehe,bleibt das wohl Wunschdenken.

  8. ja die Gegnerwahl ist schwach,ich hoffe daß McBride sich extrem
    vorbereitet und alles auf ein glückliches k.o setzt.
    gegen wen will adamek dann noch boxen?gegen hofmann?
    ein vernünftiger gegner wäre helenius gewesen oder sogar
    noch holyfield aber das wäre dann doch zu brenzlig und er
    könnte das große geld verpassen!!

  9. @ Tom

    povetkin vs haye wird wahrscheilich von dritten (hrynov, sauerland, atlas) verhindert werden, dass povetkin selbst den kampf annehmen würde und dabei ein würdiger herausforderer sein würde, steht für mich außer frage.

  10. @ Mr.Wrong

    Naja lassen wir mal die körperlich Fitness ausser betracht.
    Povetkin ist ein Sauerlandboxer und Sauerland hat noch eine Option auf Haye,das würde schon passen. Ich denke der Knackpunkt ist Atlas.
    Sehen würde ich den Kampf auch gerne.

  11. habe soeben die letzten mcbride figths angeschaut:grauenhafter gehts nicht!
    der kleine Molo hat ihn peinlichst weggefegt und zuvor der alte golotha.
    also das is echt kein fight wert gegen adamek da hätt er genauso kretsche als
    gegner nehmen können:-(

  12. Hat nicht Tyson schon mal gegen McBrige geboxt ? naja egal.
    Ich hatte schon mal geschrieben,hoffentlich sucht sich Adamek den richtigen Gegner aus, als Vorbereitung auf den Klitschko Fight, dass ist definitiv der Falsche!

  13. Ich verstehe euch nicht, teilweise habt ihr ja verstanden, das der Kampf 1. nur ein Kückenfüller ist, 2. Adamek sich an größere Gegner gewöhnen will OHNE ein besonderes Risiko einzugehen. Klar kann alles passieren und er kann einen Lucky Punch kriegen und umfallen, aber dass ist ja eher unwarscheinlich. Dieser Kampf wird kein WM Kampf und dient auch nicht der besseren Platzierung. Hier wird einfach nur mit Zuschauern Sparring für Geld geboten im Zuge der Vorbereitung.

    Und ob nun jetzt ein Carlos was von Gewichtsklassenwechsel plappert oder nicht, interessiert nicht wirklich. Und ob Adamek eine Chance gegen einen Klitschko hat werden wir im September sehen.

    Überwertet diesen leichten Vorbereitungskampf nicht. Hier sollen weder Fans gewonnen, noch Stats verbessert werden.

  14. Der einzige der wirklich von diesem Kampf profitiert ist McBride,ich denke mal er bekommt eine weit höhere Börse als wie in seinen letzten Kämpfen,er steht nochmal im Rampenlicht und hat überhaupt nichts zu verlieren.
    Nur McBride hat schon gegen A.Shulz verloren,warum sollte das Adamek irgrndetwas bringen gegen ihn zu boxen. Ok er macht noch etwas Kohle nebenbei,er bleibt im Rythmus aus Training und Kampf,aber eine Vorbereitung auf den Klitschko-Kampf aufgrund der Grösse und Gewicht ist Wunschdenken.

    Und memmo sei mal ehrlich, das Adamek-Lager würde wahrscheinlich nicht im Traum daran denken McBride als Sparringspartner für einen Klitschkokampf zu arrangieren.

  15. wer wären den der passende Vorbereitungsgegner für einen der Klitschkos? Ganz einfach nur der andere der Brüder. Alles andere ist nichtmal im Ansazu vergleichbar.

    Sie den Kampf einfach nur als Zeitbeschäftigung. Es ist einfach nicht mehr.

  16. @ memmo

    Es gibt keinen perfekten Vorbereitungsgegner für einen Klitschko-Kampf.

    Ausserdem Adamek kämpft im April,der mögliche Klitschko-Kampf ist im September,was soll das deiner Meinung nach bringen?

    Zudem ist meine persönliche Meinung das beide Klitschkos im September nicht mehr Weltmeister sind, habe ich zu einem anderen Bericht ausführlich dokumentiert,das warum und wieso!

  17. ja mcbride hat tyson 2004 geboxt,da war er noch gut.hat aber trozdem erhebliche
    schläge genommen.tyson gab auf hatte keine kondition und wohl kein bock mehr.ist auf yoztube zu sehen.

  18. memmo

    genau so seh ich das auch. als ob einer von euch hier kurz vor einem klitschko kampf was riskieren würde denkt mal logisch nach. ich gönne es ihm zu 1000%. und in polen bin ich dabei gegen klitschko. Stadioneröffnung für die EM 2012 in Polen/Ukraine.

    fehlt nur noch das adamek gewinnt 🙂

Schreibe einen Kommentar