Top News

Adamek vs. Glazkov: Statements von der Pressekonferenz in New York

Tomasz Adamek ©Geoffrey Ciani / ESB.

Tomasz Adamek © Geoffrey Ciani / ESB.

Tomasz Adamek (49-2, 29 K.o.’s) und sein Gegner Vyacheslav Glazkov (15-0-1, 11 K.o.’s) hielten gestern in New York City anlässlich ihres Kampfes am 16. November in Verona eine gemeinsame Pressekonferenz ab. Der Sieger dieses Duells wird die neue #2 der IBF-Rangliste und hat gute Chancen, der nächste Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko zu werden.

Gerüchte, dass der Kampf nur gemacht wurde, um den um acht Jahre jüngeren Glazkov als Adamek-Nachfolger zu installieren, dementierte Promoterin Kathy Duva gegenüber Fightnews entschieden. “Ich habe natürlich davon gehört, das ergibt aber keinen Sinn”, so Duva. “Adamek ist ein Top-Schwergewichtler, der beweisen will, dass er eine neue Generation von jüngeren und hungrigen Fightern besiegen und noch immer um den WM-Titel kämpfen kann. Glazkov will beweisen, dass er es verdient, als einer der Top-Schwergewichtler von heute bezeichnet zu werden. Es gibt keine Hintergedanken bei diesem Kampf. Wir müssen nicht den einen oder anderen anfeuern. Wir unterstützen beide.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

“Ich weiß, worauf ich mich gegen Adamek eingelassen habe”, sagte der Ukrainer Glazkov, der bei den Olympischen Spielen von 2008 Bronze holen konnte. “Ich weiß, wie gut er ist. Ich glaube aber, dass ich auf seinem Level bin. Auf einem Level, dass hoch genug ist, um ihn zu schlagen.”

Der deutlich erfahrenere Adamek war wie immer die Gelassenheit in Person. “Wie Ihr wisst, werde ich einfach nicht nervös”, so der 36-jährige Pole. “Mir ist das völlig fremd. Und (mein Trainer) Roger (Bloodworth) sagt mir immer, dass ich im Ring unter den TV-Scheinwerfern noch besser bin, als selbst in den besten Sparringssessions. Da ich weiß, wie gut mein Trainingscamp gelaufen ist, wäre ich an Glazkovs Stelle etwas nervös.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Solis boxt am 26. November im Vorprogramm von Tarver

Nächster Artikel

Sdunek verfolgt Alekseev-Sparring per Videokonferenz

21 Kommentare

  1. theironfist
    2. November 2013 at 12:49 —

    denke das Adamek aufgrund seiner Erfahrung den Kampf gewinnen wird, dann kommt es wohl doch leider zur freiw. Verteidigung gegen Wladimir, wo der Sieger dann schon fest steht, denn Adamek würde von Wladimir genauso einen Arschvoll kassieren wie von Vitali, da er mit technisch, physisch und größeren gegnern nicht klar kommt…Adamek würde ich aber zutrauen den ein oder anderen aus den Top20 noch zu schlagen, aber wie schon mal geschrieben hier, Pulev hätte sich mit dem Kampf gegen Thopmsen sich eine chance zuerst verdient, da er PH bei der IBF ist, wenn man soviele Gürtel hat, muss man zuerst seine PHs machen und danach kann er auch wieder eine freiw. machen

  2. johnny l.
    2. November 2013 at 13:00 —

    Wird Zeit, dass dieser überschätzte Journeyman mal richtig eingeschenkt bekommt, dann wird er schon von allein nervös. Leider ist Glazkov vom Style und von der Power her nicht so gut geeignet …

  3. theironfist
    2. November 2013 at 13:13 —

    naja mal abwarten sollte WK gegen Adamek im Frühjahr boxen und gegen Pulev im Sommer wäre das auch noch vertretbar für mich, aber der Kampf gegen Pulev muss bald kommen, am besten noch vor Adamek, sonst müsste Pulev ja vorher noch gegen einen anderen aus den Topten seine PH auf dem Spiel setzen, würde mich aber auch nicht wundern, wenn der kampf im Sommer stattfinden wird in der Schalker Arena, so lässt sich mit dem kampf noch mehr geld machen, vll boxt Pulev dann vorher noch einen der kein Problem darstellt um sich fit zu halten für den WM Kampf

  4. Dr. Fallobsthammer
    2. November 2013 at 13:48 —

    Adamek: Und (mein Trainer) Roger (Bloodworth) sagt mir immer, dass ich im Ring unter den TV-Scheinwerfern noch besser bin, als selbst in den besten Sparringssessions.
    ——————————————————————————–

    ja das konnte man besonders gut gesehen als er gegen Stützstrumpf Vitali geboxt hat. Überragende leistung. 😀

  5. Carlos2012
    2. November 2013 at 14:17 —
  6. Carlos2012
    2. November 2013 at 14:18 —

    nichts

  7. Marco Captain Huck
    2. November 2013 at 14:46 —

    😀 Carlos

  8. Mancebo
    2. November 2013 at 15:36 —

    Hoffe doch sehr dass Glazkov einen super Fight abliefert, ich finde ihn ein sehr guter boxer!
    Er muss jetzt allerdings zeigen dass er mehr kann als was er gegen scott zeigte

  9. YoungHoff
    2. November 2013 at 15:56 —

    “Adamek ist ein Top-Schwergewichtler, der beweisen will, dass er eine neue Generation von jüngeren und hungrigen Fightern besiegen und noch immer um den WM-Titel kämpfen kann.”

    Mutige Aus.sage wenn man bedenkt, das.s genau dieser “top-schwergewichtler” vor ca einem Jahr einen finalen Eliminatorfight absagte, um n paar Pen.ner zu verprügeln und Cunnigham zu beschei.ßen. Plötzlich will er nen WM Kampf?

  10. Sparringspartner
    2. November 2013 at 17:52 —

    So doofe Fragen wie ihr euch stellt könnte man meinen, ihr habt keine Ahnung vom Voxbusiness. Bei den deutschen läuft es doch genau so. Adamek hatte seine Prime im LHW, konnte dann im CW auch noch den WM holen, und will im HW nochmal richtig Kohle machen. Noch ist er gut genug dafür und versucht den leichtesten Weg zum WM Fight. Und das Klitschkos sich gerne leichte Gegner aussuchen und den Fight dann top vermarkten können weiß auch Adamek.

    Der Mann hat beeindruckende Schlachten geschlagen, vor allem im LHW. Er hatte eine tolle Karriere und macht jetzt schlau noch mal viel Geld.

    Was meint ihr denn was Sturm jahrelang treibt? Wettkampfsport auf höchstem Niveau oder was 😀

  11. Dr. Fallobsthammer
    2. November 2013 at 18:17 —

    YoungHoff sagt:

    “Adamek ist ein Top-Schwergewichtler, der beweisen will, dass er eine neue Generation von jüngeren und hungrigen Fightern besiegen und noch immer um den WM-Titel kämpfen kann.”

    Mutige Aus.sage wenn man bedenkt, das.s genau dieser “top-schwergewichtler” vor ca einem Jahr einen finalen Eliminatorfight absagte, um n paar Pen.ner zu verprügeln und Cunnigham zu beschei.ßen. Plötzlich will er nen WM Kampf?
    —————————————————————–

    Frei nach dem Motto “Der Weg des geringsten Widerstandes ist der Beste”.

    Adamek ist ein lappen der allerfeinsten sorte.

  12. Dr. Fallobsthammer
    2. November 2013 at 18:22 —

    Sparringspartner sagt:

    Was meint ihr denn was Sturm jahrelang treibt? Wettkampfsport auf höchstem Niveau oder was 😀
    —————————————————————

    @Sparringspartner

    Ach so. Das heißt also weil Felix Sturm ein feiger lappen ist, ist es automatisch auch Ok wenns Adamek genauso macht? Nur Vollzeitloser haben so eine einstellung.

    Nur weil du Pole bist brauchst du deinen feigen landsmann nicht verteidigen. Die deutschen verteidigen ja auch nicht Felix Sturmovic oder Chickenrun Waldemar oder Stützstrumpf Vitali(zunmindest die nicht die ahnung von boxen haben).

    Ich hoffe Glazkov schlägt ihm den schädel ein, ich denke aber eher es wird einen kontroversen ausgang geben. Glazkov ist ein sympathischer junge. Ich hoffe das bevor Adamek in Rente geht, ihn jemand so richtig übel ausknockt. Das wäre zu schön.

  13. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    2. November 2013 at 20:18 —

    Tomasz Adamek braucht noch paar aufbaukämpfe…

  14. Husar
    2. November 2013 at 21:14 —

    Das wird ein schwerer Kampf für adamek…… aber er wird gewinnen.

  15. Mr. Fight
    2. November 2013 at 22:20 —

    Tomasz Adamek wird es gegen Glazkov schaffen. Bis auf die Klitschkos kann er jeden Schwergewichtler schlagen. Wenn Vitali endlich zurücktritt wäre der weg für ihn frei…

  16. 300
    2. November 2013 at 22:30 —

    Adamek ist der Typ Boxer der wenn er auf dem Bildschirm erscheint jeder denkt der Fernseher ist kaputt

  17. BoxKing
    3. November 2013 at 01:30 —

    Mr. Fight sagt:

    2. November 2013 um 22:20

    Tomasz Adamek wird es gegen Glazkov schaffen. Bis auf die Klitschkos kann er jeden Schwergewichtler schlagen. Wenn Vitali endlich zurücktritt wäre der weg für ihn frei…

    seh ich auch so.
    gegen vitali hat er zwar RICHTIG versagt.
    aber abgesehn von klitschkos und haye würde ich ihm gegen JEDEN einen Punktsieg zutrauen.
    wenn vitali endlich das feldräumt hätte er und auch viele andere ne Chance.

    man wäre das schwergewicht geil wenns die klitschkos nicht geben würde
    4 verbände 4 Champions klasse fights.
    ich könnte mir vorstellen ( habe gelesen wladi will dann aufjedenfall vitalis titel ) das wenn Vitas titel vakant erklärt wird wladi direkt gegen stiverne um den vakanten titel boxen kann.
    dann hat er alle titel und zieht seine masche weiter durch mit 1 ph Herausforderung im jahr usw.

    was soll das eig mit boytsov PH ?
    pulev ist bereits Ph von einem verband.
    bei wladis titel Verteidigungen reicht das erstmal.

    Wladis Gegner 2014 : pulev/boytsov, Arreola, Adamek !

    Vitalis Gegner : tua oder Keiner.
    gegen stiverne wird er nicht antreten, da er mit fast 43 schwer ko gehen würde, das weiß er auch. und hat sich deshalb die handverletzung ausgedacht.

    er wird durch seine privaten Beziehungen zum wbc Präsidenten tua als abschiedsgegner aussuchen dürfen Stiverne wird dann mit dem versprechen : kurze zeit später um den vakanten Titel zu boxen abgespeist.

  18. BoxKing
    3. November 2013 at 01:32 —

    Mr. Fight sagt:

    2. November 2013 um 22:20

    Tomasz Adamek wird es gegen Glazkov schaffen. Bis auf die Klitschkos kann er jeden Schwergewichtler schlagen. Wenn Vitali endlich zurücktritt wäre der weg für ihn frei…

    seh ich auch so.
    gegen vitali hat er zwar RICHTIG ve.r.sa.gt.
    aber abgesehn von klitschkos und haye würde ich ihm gegen JEDEN einen Punktsieg zutrauen.
    wenn vitali endlich das fe.ldrä.umt hätte er und auch viele andere ne Chance.

    man wäre das schwergewicht g.e.il wenns die klitschkos nicht geben würde
    4 verbände 4 Champions klasse fights.
    ich könnte mir vorstellen ( habe gelesen wladi will dann aufjedenfall vitalis titel ) das wenn Vitas titel vakant erklärt wird wladi direkt gegen stiverne um den vakanten titel boxen kann.
    dann hat er alle titel und zieht seine masche weiter durch mit 1 ph Herausforderung im jahr usw.

    was soll das eig mit boytsov PH ?
    pulev ist bereits Ph von einem verband.
    bei wladis titel Verteidigungen reicht das erstmal.

    Wladis Gegner 2014 : pulev/boytsov, Arreola, Adamek !

    Vitalis Gegner : tua oder Keiner.
    gegen stiverne wird er nicht antreten, da er mit fast 43 schwer ko gehen würde, das weiß er auch. und hat sich deshalb die handverletzung ausgedacht.

    er wird durch seine p.riv.a.ten Bez..ieh.ungen zum ..w.bc Prä.s.id.enten tua als abschiedsgegner aussuchen dürfen Stiverne wird dann mit dem versprechen : kurze zeit später um den vakanten Titel zu boxen a.bg.esp.eist

  19. Steve
    3. November 2013 at 05:32 —

    Adamek war als Halbschwer und Cruiser eine Ausnahmeerscheinung. Fürs HW ist er zu klein.

  20. Eintracht
    3. November 2013 at 10:36 —

    Wenn Adamek auf einen wm fight aus ist sollte er sich zuerst Pulev stellen. Denn er hat es eher verdient als ein Adamek. Wird er aber eher nicht machen. Adamek hatte die Chanse gegen Pulev zu kämpfen. Da wollte er aber nicht. Aus welche Gründe auch immer.

  21. Shorty
    3. November 2013 at 14:43 —

    Adamek Adamek Adamek, seit ihr alle blöd ?? Adamek soll alle box Fans mit seinen drittklassigen Fights verschonen….. ! Noch schlimmer sind die aufgesetzten Diskussionen hier …….. immer Adamek stark zu reden…. kotz !!!

Antwort schreiben