Top News

Adamek schlägt Estrada: Einstimmiger Punktsieg, einige Fragen bleiben aber offen

Tomasz Adamek ©Geoffrey Ciani

Tomasz Adamek © Geoffrey Ciani.

IBF Cruisergewichtsweltmeister Tomasz Adamek konnte heute Nacht bei seinem insgesamt zweiten Ausflug ins Schwergewicht den Amerikaner Jason Estrada nach Punkten besiegen. Der Kampf vor ausverkaufter Kulisse in seiner Wahlheimat New Jersey sollte eigentlich nur Zwischenstation auf dem Weg zum Weltmeistertitel sein, doch der 33-jährige Pole hatte mehr Probleme als erwartet.

Der technisch starke und mit guten Nehmerfähigkeiten ausgestattete Estrada frustrierte Adamek mit fortschreitender Kampfdauer zunehmend. Adameks Schläge hinterließen kaum bleibende Wirkung, in den letzten Runden schien ihm zusätzlich noch etwas die Kondition auszugehen. Falls Estrada ein etwas besserer Puncher gewesen wäre, hätte er Adamek durchaus in Bedrängnis bringen können.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Alles in allem ging aber Adameks Sieg auf Grund seiner höheren Schlagfrequenz und den klareren Treffern durchaus in Ordnung, das Urteil fiel mit 115:113, 116:112 und 118:110 aber relativ knapp aus. Insgesamt warf der Kampf aber einige Fragen auf: für Adamek, der von manchen schon als zukünftiger Schwergewichtsweltmeister prophezeit wurde, wird der Weg nach oben wohl steiniger als erwartet.

Es wird mittlerweile vielerorts angezweifelt, ob er die im Halbschwer- und Cruisergewicht vorhandene Schlagkraft, zur Gänze aufs Schwergewicht übertragen konnte. Außerdem wurden seine Nehmerfähigkeiten bislang noch nicht auf die Probe gestellt. Der bereits diskutierte Kampf gegen Chris Arreola im Frühjahr wird, falls er tatsächlich zustande kommt, wohl Aufschluss über Adameks wahres Potential geben.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bute gegen Miranda am 17. April: Explosiver Kampf abseits des Super-Six-Turniers

Nächster Artikel

Wochenendrückschau 06.-08.02.2010

Keine Kommentare

Antwort schreiben