Top News

Adamek bezwingt Maddalone in fünf Runden: Nächster Fight gegen Jones, Haye oder Klitschko

Tomasz Adamek ©Geoffrey Ciani

Tomasz Adamek © Geoffrey Ciani

Tomasz Adameks gestriger Fight gegen Vinny Maddalone verlief genauso, wie sich sein Promoter-Team das vorgestellt hatte: der 34-jährige Pole kehrte gegen einen tapferen, aber hoffnungslos überforderter Gegner wieder auf die K.o.-Straße zurück und sah nach drei relativ engen Kämpfen in Folge endlich wieder wie ein souveränder Sieger aus.

Vor ausverkaufter Kulisse im Newarker Prudential Cetner bestimmte Adamek von Beginn an das Geschehen. Aus dem Rückwärtsgang boxend ließ er Maddalone zumeist in seine Schläge hineinlaufen, um dann mit einem Seitwärtsschritt aus dem Mann rauszugehen. Maddalone war zu langsam und technisch zu limitiert, um daran etwas ändern zu können.

Nach drei gewonnen Anfangsrunden erzielte Adamek in Runde vier mit einer Kombination zum ersten Mal richtige Schlagwirkung, ab diesem Zeitpunkt war klar, dass der Kampf wohl nicht über die volle Distanz gehen würde. In der fünften Runde schlug Adamek Maddalone mit einer sehenswerten Links-Rechts-Links-Kombination nieder, der tapfere New Yorker kam zwar noch einmal auf die Beine, Adamek deckte ihn aber mit einem Schlaghagel ein, der Referee Steve Smoger auf Signal von Maddalones Ecke veranlasste, den Kampf zu beenden.

Ein vorzeitiger Sieg gegen Maddalone (der es gegen Boytsov und Mormeck immerhin über die volle Distanz geschafft hat) ist zwar kein wirklicher Indikator, wo Adamek nun genau steht. Auf Grund seiner Aktivität (5 Kämpfe in 14 Monaten), seines Vermarktungspotentials in den USA und Polen und seiner Ranglistenplatzierung wird es 2011 wohl mit ziemlicher Sicherheit zu einem WM-Fight kommen.

Adameks Promoterin Kathy Duva: “HBO hat gesagt, sie würden ihn nehmen, wenn er gegen Haye oder die Klitschkos kämpft. Bis zum Sommer dürfte Adamek wohl der Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko bei der WBO sein, und hoffentlich auch bei der IBF. Wir werden dann eine bessere Verhandlungsposition haben.” Adamek hofft, im April wieder in den Ring zu steigen, der wahrscheinlichste Gegner für diesen Termin ist Roy Jones Jr. Man habe zwar auch Alexander Povetkin ein Angebot gemacht, dieser habe aber abgelehnt, so Duva.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Tomasz Adamek stoppt Vinny Maddalone in fünf Runden

Nächster Artikel

Krasniqi vs. Banks: WM-Ausscheidungskampf am 26.2. in Ludwigsburg

5 Kommentare

  1. polska
    10. Dezember 2010 at 14:55 —

    wieso will Povetkin nich?

  2. UpperCut
    10. Dezember 2010 at 15:18 —

    povetkin der feigling

  3. aemkeiho
    10. Dezember 2010 at 19:28 —

    KK werden dem Kampf aus den Weg gehen!

  4. Tomek22
    10. Dezember 2010 at 23:40 —

    ja…adamek ist meiner meinung nach besser als die kk…der würde sich nicht hinstellen sonder druck machen und immer wieder treffer landen…gegen povetkin wäör interessant aber ka warum der abgesagt hat(angeblich ja)

  5. BOXING
    13. Dezember 2010 at 17:05 —

    Schnellste Hände im Schwergewicht und die Links Rechts Links Kombination….WOOOW 🙂

Antwort schreiben