Top News

Adama: Ich werde der erste sein der Golovkin besiegt!

© AP Photo

Der Gahnaer Osumanu Adama (22-3-0, 16 Ko’s) ist vor dem heutigen Kampf in Monte Carlo gegen Mittelgewichts Champion Gennady Golovkin (28-0-0 25Ko’s) sehr zuversichtlich.

“Ich bin vorbereitet auf diesen Fight. Ich bin der geborene Kämpfer und bereit für jeden auf der Welt.” ließ Adama verlautbaren. “Golovkins bisherige Gegner hatten nicht die Schnelligkeit und Power wie ich. Wenn du der Beste werden willst musst du gegen die Besten kämpfen. Ich werde der erste sein der ihn schlägt.”

Große Töne, da freuen wir uns doch auf einen spannenden Kampf heute Abend, 0:30 Uhr SAT1.

Voriger Artikel

IBF ordnet Rematch Mendez vs. Barthelemy an.

Nächster Artikel

Carl Framton vs. Hugo Cazares, 4. April in Belfast.

108 Kommentare

  1. ego
    2. Februar 2014 at 12:36 —

    @johnny l
    du hast aba meinen ganzen text gelesen, oda?
    würde allerdings lieber AA gegen 3G sehen, andersherum soll stieglitz den schlumpf schlagen. voll die misere, aber ich kann es eh nicht ändern, soll der bessere gewinnen.

  2. JohnDoe
    2. Februar 2014 at 12:59 —

    adama ist alles andere als eine flasche..er hat 4-5 runden gegen geale gewonnen und konnte gut mithalten…und ja er hat gestern die defensiven schwächen von golovkin im ansatz aufzeigen können… GGG hat nehmerfähigkeiten,auf die kann er sich im MW auch weitestgehend verlassen..im SMW aber garantiert nicht mehr,denn da wiegen viele am kampfabend über 175pfund und da steckt mehr dampf dahinter

  3. JohnnyWalker
    2. Februar 2014 at 13:22 —

    Ja, so ist’s richtig! Am besten wir zählen jetzt die Runden die Adama vor x-Jahren mal gewonnen haben könnte, oder noch besser jeden Treffer. Das lässt Adama im Nachhinein noch stärker werden. Das hat bei Macklin und Proksa auch schon funktioniert.
    Am besten wir fangen jetzt schon jede Runde zu zählen die Andy Lee gewonnen haben könnte, inclusive Amateurrecord. Boahhhh, Adama und Lee sind schon absolute Weltspitze. Wisst ihr noch damals Ishida vs Kirkland? Ishida muss Weltklasse sein.
    Und damals Fuchigami, als er ohne Rückspiegel aus der Garage fuhr … booaaahhh … Ein Teufelskerl!!!!!!

  4. JohnDoe
    2. Februar 2014 at 13:30 —

    ^^ witzbold
    quervergleiche machen schon sinn auch wenn sie letztlich nicht aussagekräftig für prognosen sind…GGG ist auch für mich der beste Mittelgewichtler aber sein Hype ist ihm momentan noch eine schrittlänge vorraus…in der defensive ist er mittelmäßig und ein ward könnte ihn mit der gestrigen leistung ziemlich schlecht aussehen lassen…

  5. JohnDoe
    2. Februar 2014 at 14:02 —

    es gibt noch genug herausforderungen im mittelgewicht…als nächstes solimann,kirkland oder geale…dann murray quillin oder martinez…danach kann er immernoch drüber nachdenken ins smw aufzusteigen

    das hauptproblem derzeit ist der finanzielle aspekt..es lohnt sich aus finanzieller sicht für die “weltklasse” nicht das risiko gegen GGG einzugehen,er hat auf dem amerikanischen markt bisher viel zu wenig aufmerksamkeit

  6. ego
    2. Februar 2014 at 16:42 —

    @johndoe
    ähm, diese gegner sind nicht dein errns,oda?
    und als top boxer bei HBO? was sollte schief gehen gegen GUTE gegner?
    und der ward: kommt noch nicht mal mit dem kopf ran, hat adama doch immer wieder probiert, schön ausgewichen von 3G, 0 problem!.
    ich weiss es nicht besser, aba sehe mir lieber einen kampf(gegen luschen) von 3G an als einen von TUSSI ward.

  7. The Fan
    3. Februar 2014 at 20:49 —

    @ PPS

    es soll auch Boxer geben, die ihren Zahnschutz absichtlich ausspucken, um Zeit zu schinden.. 😉

Antwort schreiben