Top News

Absage von Adamek: Enttäuschung bei Sauerland und Pulev

Kubrat Pulev ©Nino Celic.

Kubrat Pulev © Nino Celic.

Schwergewichts-Europameister Kubrat Pulev will nach der Absage von Tomasz Adamek aktiv bleiben. Das Duell hätte den nächsten Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko bei der IBF ermitteln sollen. Noch ist nicht klar, ob Pulev einen weiteren Kampf bestreiten muss, oder automatisch von der IBF zum Pflichtherausforderer ernannt wird.

“Wir hatten uns auf den Kampf gefreut und waren sehr optimistisch, einen guten Deal und eine gute Promotion gemeinsam mit Main Events zu machen”, sagte Sauerland-Geschäftsführer Chris Meyer gegenüber BoxingScene. “Allerdings hat sich Herr Adamek dazu entschlossen, den einfacheren Weg zu nehmen. Da kann man nichts machen, wir wünschen ihm alles Gute. Wir werden nun sehen, ob die IBF einen würdigen Anwärter für einen finalen Eliminator gegen Pulev finden wird. Wir würden inzwischen vorziehen, eine Verteidigung von Kubrats EBU-Titel zu machen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Adamek verzichtet auf Ausscheidungskampf gegen Pulev

Nächster Artikel

Dimitrenko am 9. März gegen Hodzic

61 Kommentare

  1. 7-er. V12
    14. Februar 2013 at 12:01 —

    Adamek hätte verloren wenn der Kampf Stadt gefunden wáre.

  2. Alex
    14. Februar 2013 at 12:04 —

    @ 7-er. V12

    Wenn Adamek mal wieder sein volles Potenzial ausgeschöpft hätte, hätte er warscheinlich gewonnen, aber ich denke nicht dass er nochmal zu solchen Topleistungen kommt. Schade dass er nie WM im HW war. Er hätte es verdient gehabt

  3. Schneewittchen
    14. Februar 2013 at 12:06 —

    Der Schuljunge wäre genauso vorgeführt worden wie damals von VITALI KLITSCHKO deswegen hat er gekniffen,ANGSTHASE!

    Und so etwas nennt sich Warrior hahahahha

  4. Madre de Charr
    14. Februar 2013 at 12:14 —

    @adrivo

    …und das Bild passt auch so gut dazu…der Pulev hat es in der Mensa von Lenins Mausoleum bekanntgegeben:
    so meine Kammeraden….der Adamek will nicht….hehe

  5. nickjulian
    14. Februar 2013 at 12:31 —

    angst würde ich adamek mal nicht vorwerfen!!! der hat doch jeden bisher geboxt. die gefahr gegen pulev zu verlieren ist doch nicht gering und er will schon noch ein paar gute zahltage haben. sagt er doch selbst das er an seine familie denken muß. und das bedeutet nun mal kohle ranschaffen 😉

  6. Boxing
    14. Februar 2013 at 12:40 —

    Glaube auch nicht das er Angst hat . Aber Geld will nun mal jeder verdienen so ist das.

  7. Gigantus1
    14. Februar 2013 at 12:43 —

    Pulev ist zu stark er macht auch vítali fertig

  8. solis
    14. Februar 2013 at 12:48 —

    adamek hätte es verdient höre ich richtig 😀 oh man das hier einige leute garkein plan haben ist lächerlich er hat seine letzten fights alle verloren eigentlich
    Er sollte sich bei den punkte richtern mal bedanken und gegen Pulev wird er eh kassieren und das weis er auch wieso sollte er sonst nicht gegen ihn boxen außerdem weis er auch das es nicht seine veranst…. ist und Pulev noch ein titel besitzt wird er eh nach punkten verlieren aber ich bin mir sicher das sogar pulev ihn ohne probleme besiegen wird er ist sehr erfahren.

    Pulev, Price, Tyson Fury, Haye das sind zurzeit die wirklich besten boxer die ein Klitschko villt besiegen können und noch Wilder sonst sehe ich garkeinen

  9. johnny l.
    14. Februar 2013 at 12:52 —

    Alex sagt:
    14. Februar 2013 um 12:00
    Wenn Adamek mal wieder sein volles Potenzial ausgeschöpft hätte, hätte er warscheinlich gewonnen
    ––––––––––––––––––––––––
    wie in den letzten 2 kämpfen, gelle 🙂

    aber ich denke nicht dass er nochmal zu solchen Topleistungen kommt. Schade dass er nie WM im HW war. Er hätte es verdient gehabt
    ––––––––––––––––––
    🙂 🙂 🙂 und womit, du dampfplauderer? dafür, dass er mal vor 4 jahren chris arreola geschlagen hat. dass ihm vor 6 jahren von chad dawson deutlich die grenzen aufgezeigt wurden? dafür, dass er sich ständig selbst als polnischer nationalheld feiern lässt (was er für viele polen vielleicht auch ist, das kann ich nicht beurteilen). im hw hat er es niemals verdient, mehr als irgendeinen witztitel zu holen. gegen pulev würde er sang- und klanglos untergehen.

    die wahrheit ist, dass er gegen die meisten boxrec top-10 boxer, mit ausnahme vll.von banks, den er ja schon besiegt hat und helenius, wenn er so schwach ist wie zuletzt, verlieren würde, das auch weiß und jetzt sein heil in der flucht und in der rentensicherung sucht

  10. Alex
    14. Februar 2013 at 13:10 —

    @ johnny l.

    Einfach dafür dass er ein super Boxer ist/war und starke Gegner geschlagen hat, wie Grant, Golota, Arreola und Chambers. Gegen Dawson war mehr ein Ausrutscher den selbst ein Haye schon hatte ( Thompson ) oder Wladimir ( Puritty )

  11. Alex
    14. Februar 2013 at 13:13 —

    @ solis

    Wilder soll sich erstmal beweisen. Er hat noch keinen Top 50 Mann geschlagen, also erstmal abwarten. Momentan sehe ich Glazkov über Wilder

  12. Bayo
    14. Februar 2013 at 13:39 —

    Haye wäre der optimale gegner für Pulev!!!!! den kampf würd ich mir gerne ansehen !!!

  13. Alex
    14. Februar 2013 at 14:19 —

    @ Bayo

    Ja das wäre einer der besten Fights die es momentan geben könnte

  14. Alexander
    14. Februar 2013 at 14:27 —

    Fuer Boxfans (vor allem in Deutschland) ist diese Entscheidung Adameks natuerlich enttaeuschend. Aber aus seiner Sicht ist es leider die richtige Loesung: gegen Pulev waere er Aussenseiter, gegen Wladimir chancenlos.
    Wenn er gegen Banks oder Mitchell boxt sind seine Chancen etwas groesser um dann gegen den (vielleicht) vakanten WBC Titel zu boxen. Zwar sehe ich ihn gegenwaertig gegen Arreola im Nachteil, aber sicherlich hat er mehr Chancen gegen Arreola zu gewinnen als gegen Wladimir.
    Logistisch die bessere Entscheidung. Aber trotzdem wenig ehrenhaft, fuer einen der sich “wojownik” (warrrior) nennt 🙂

  15. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 14:34 —

    Adamek ist ne feige Flasche. Ganz schön dumm den Fight abzusagen. Sollte er wirklich auf einen Kampf um den WBC Titel hoffen, ist er sogar noch dümmer, denn da gibt es bereits einen Eliminator mit Arreola und Stiverne und der wird solang verschoben bis Vitali weg ist und die beiden um den vakanten Titel kämpfen, da wird Adamek als Nummer 11 der WBC lange auf einen Fight warten müs.sen.

    Vielleicht will er ja gegen Tyson Fury boxen, der hat doch n eigenen Titel erfunden

  16. Alexander
    14. Februar 2013 at 15:22 —

    @ YoungHoff

    Ich vertedige Adamek ungern, weil ich den Typen niemals leiden konnte. Aber das was Du schreibst ist falsch, YoungHoff.

    Meinst Du wirklich der IBF-Eliminator waere ein sicherer Weg zum WM-Kampf gegen Waldimir? Bedenke: wir reden hier von WLADIMIR KLITSCHO, derjenige, der jetzt aus irgendwelchen Gruenden seine Pflichtverteidigung gegen Povetkin auf Juli verschoben hat. Der Kampf gegen den Gewinner Pulev/Adamek waere also fruestens Ende 2013 dran, was ebenfalls unrealitisch ist, denn die Wladimir wuerde wohl kaum 2 Phichtverteidgungen hintereinander machen wollen. Also Mitte 2014 (!), wenn ueberhaupt.

    Es gibt noch andere plausible Gruende fuer Adamek nicht gegen Pulev anzutreten:
    1. Pulev ist ausserhalb Deutschlands und Bulgariens voellig unbekannt. HBO und Showtime wuerden keinen Penny fuer so einen Kampf zahlen.
    2. Pulev hat erst 17 Kaempfe und hat erst 2012 richtig ueberzeugen koennen.
    3. Sauerland wollte, dass MainEvents alles organisiert und dann trotzdem 50% der Kohle absahnen.
    4. Die Chancen gegen Banks/Mitchell/Stiverne/Arreola zu gewinnen sind groesser als gegen Pulev/Wladimir.

    Wenn man alles zusammengerechnet macht die Entscheidung Adameks leider Sinn.

  17. johnny l.
    14. Februar 2013 at 15:30 —

    Alex sagt:
    14. Februar 2013 um 13:10
    @ johnny l.
    Einfach dafür dass er ein super Boxer ist/war und starke Gegner geschlagen hat, wie Grant, Golota, Arreola und Chambers. Gegen Dawson war mehr ein Ausrutscher den selbst ein Haye schon hatte ( Thompson ) oder Wladimir ( Puritty )
    ––––––––––––––––
    isklar, dawson in einem atemzug mit puritty nennen. und super boxer? war ja, bestimmt, zu thomas ulrich zeiten, da war er super. mit jeder gewichtsklasse höher ist er langsamer und berechenbarer geworden. gegen ussc hat er m.e. zweimal verloren. den kampf gegen chambers auch. seine lobby, die ist super, das geb ich dir – ansonsten lebt er von seinem legendenstatus. man kann ihn nur deshalb noch nicht als shot bezeichnen, weil er eben die entsprechend starken gegner meidet und seine fitness noch hervorragend ist.

  18. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 15:45 —

    @ Alex

    Sicher mit Sicherheit nicht. Aber er bräuchte nur einen Sieg und schon wäre der Kampf sicher und der IBF fordert mehr oder weniger häufig Pflichtverteidigungen ein, bedeutet, das.s vielleicht Ende des Jahres ein solcher Fight möglich wäre. Also ja, bei Sieg, und es ginge ja nur gegen den armen kleinen Pulev, der nocht nichtmal Hauptkämpfer war :(.

    “4. Die Chancen gegen Banks/Mitchell/Stiverne/Arreola zu gewinnen sind groesser als gegen Pulev/Wladimir”

    Das mag sein, aber was bringen ihm theoretische Chancen irgendwen zu besiegen? Er hätte sogar noch größere Chancen Felix Sturm zu besiegen.
    Fakt ist, das.s Arreola und Stiverne, als Nummer 1 und 2. der WBC Rangliste einen Eliminator-Fight haben, der seit gut einem Jahr in der Schwebe hängt, aber immer noch der offizielle Fight ist. Dieser Kampf wurde immer wieder vershcoben und wird immer wieder verschoben werden, eben bis Vitali abtritt und sie um den vakanten Titel boxen können. Selbst wenn also Adameks Chancen gegen einen der beiden unglaublich hoch sind, glaubst du doch eben aus diesem Grund, wohl selber nicht, das.s sich Stiverne oder Arreola so mir nix dir nix hinstellen und Adamek boxen. Der Typ ist nur Nummer 11 der Rangliste, also extrem weit entfernt davon Pflichtherausforderer zu sein und sogar extrem weit davon entfernt, sollte Stiverne – Arreola doch vor Vitalis Ende stattfinden, ein adaqauter Gegner für einen Fight um den vakanten Titel gegen den Gewinner von Stiverne – Arreola sein, vor allem aus dem Grund, das.s in dieser Rangliste noch 8 Leute vor ihm kämen.

    Rechnet er sich also wirklich die Chance aus, so schneller WM zu werden, ist er der totale Vol.li.idiot.

    “Aber das was Du schreibst ist falsch, YoungHoff.”

    Du kannst mir natürlich sagen, was an meinem ersten Post hier falsch sein sollte, denn, das.s ein Eliminator der WBC feststeht ist genauso richtig, wie der Punkt, das.s Adamek nur Nummer 11 ist

    Es ist für mich absolut nicht nachvollziehbar was der Typ abzieht. Sicherlich ist Pulev die größere Gefahr als Arreola – Stiverne, wobei das ja nichtmal raus ist, denn wie du sagst, hat er wenig Fights. Er ist aber gleichzeitig der schnellste und auch einfachste Weg, um Pflichtherausforderer zu werden, einen WM Kampf zu ergattern und den ein oder anderen Euro mehr, als auf ner polnischen Veranstaltung zu verdienen, wo er höchstwahrscheinlich eine Flasc.he boxen würde, damit das Volk ja den Helden feiern kann.

    “Wenn man alles zusammengerechnet macht die Entscheidung Adameks leider Sinn.”

    Alles in allem macht die Entscheidung absolut keinen Sinn, es sei denn, er will bis zum Karriereende irgendwelche Clo.wns vermöbeln bzw sobald mal ein drittklas.siger Gegner kommt seine Punktrichter für sich arbeiten las.sen. Ist natürlich auch ne Möglichkeit, übrigens die einzige die ich aktuell sehe

  19. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 15:47 —

    @ Alex

    Sicher mit Sicherheit nicht. Aber er bräuchte nur einen Sieg und schon wäre der Kampf sicher und der/die IBF fordert mehr oder weniger häufig Pflichtverteidigungen ein, bedeutet, das.s vielleicht Ende des Jahres ein solcher Fight möglich wäre. Also ja, bei Sieg, und es ginge ja nur gegen den armen kleinen Pulev, der nocht nichtmal Hauptkämpfer war 🙁 .

    “4. Die Chancen gegen Banks/Mitchell/Stiverne/Arreola zu gewinnen sind groes.ser als gegen Pulev/Wladimir”

    Das mag sein, aber was bringen ihm theoretische Chancen irgendwen zu besiegen? Er hätte sogar noch größere Chancen Felix Sturm zu besiegen.
    Fakt ist, das.s Arreola und Stiverne, als Nummer 1 und 2. der WBC Rangliste einen Eliminator-Fight haben, der seit gut einem Jahr in der Schwebe hängt, aber immer noch der offizielle Fight ist. Dieser Kampf wurde immer wieder vershcoben und wird immer wieder verschoben werden, eben bis Vitali abtritt und sie um den vakanten Titel boxen können. Selbst wenn also Adameks Chancen gegen einen der beiden unglaublich hoch sind, glaubst du doch eben aus diesem Grund, wohl selber nicht, das.s sich Stiverne oder Arreola so mir nix dir nix hinstellen und Adamek boxen. Der Typ ist nur Nummer 11 der Rangliste, also extrem weit entfernt davon Pflichtherausforderer zu sein und sogar extrem weit davon entfernt, sollte Stiverne – Arreola doch vor Vitalis Ende stattfinden, ein adaqauter Gegner für einen Fight um den vakanten Titel gegen den Gewinner von Stiverne – Arreola sein, vor allem aus dem Grund, das.s in dieser Rangliste noch 8 Leute vor ihm kämen.

    Rechnet er sich also wirklich die Chance aus, so schneller WM zu werden, ist er der totale Vol.li.diot.

    “Aber das was Du schreibst ist falsch, YoungHoff.”

    Du kannst mir natürlich sagen, was an meinem ersten Post hier falsch sein sollte, denn, das.s ein Eliminator der WBC feststeht ist genauso richtig, wie der Punkt, das.s Adamek nur Nummer 11 ist

    Es ist für mich absolut nicht nachvollziehbar was der Typ abzieht. Sicherlich ist Pulev die größere Gefahr als Arreola – Stiverne, wobei das ja nichtmal raus ist, denn wie du sagst, hat er wenig Fights. Er ist aber gleichzeitig der schnellste und auch einfachste Weg, um Pflichtherausforderer zu werden, einen WM Kampf zu ergattern und den ein oder anderen Euro mehr, als auf ner polnischen Veranstaltung zu verdienen, wo er höchstwahrscheinlich eine Flasc.he boxen würde, damit das Volk ja den Helden feiern kann.

    “Wenn man alles zusammengerechnet macht die Entscheidung Adameks leider Sinn.”

    Alles in allem macht die Entscheidung absolut keinen Sinn, es sei denn, er will bis zum Karriereende irgendwelche Clo.wns vermöbeln bzw sobald mal ein drittklas.siger Gegner kommt seine Punktrichter für sich arbeiten las.sen. Ist natürlich auch ne Möglichkeit, übrigens die einzige die ich aktuell sehe

  20. Alexander
    14. Februar 2013 at 16:28 —

    @ YoungHoff

    Was Du ueberhaupt nicht bedenkst ist die Tatsache, dass weder ich noch Du wissen was im Boxbusinesslos los ist. Wie kennen nur den Unsinn, denn man uns ueber Pressekonferenzen oder Interviews mitteilt.

    Dein einziges Argument ist, dass Adamek auf 11. der WBC ist. Aber schau Dir mal die Liste von 1-10 an. Da findest Du keine Namen, die in USA besonders bekannt oder beliebt waeren. Adamek ist an teueren Kaempfen in den USA oder Polen interessiert. Seine Chancen einen WM-Kampf bei der WBC Ende 2013 oder Anfang 2014 stehen demnach gar nicht schlecht, obwohl er es sich boxerisch gar nicht verdient jat. Vitali wird wahrschenilich bis dann schon in Rente ist. Demnach wuerde Adamek wahrscheinlich gegen jemanden boxen, der zumindest theoretisch in seiner Reichweite ist (Arreola, Stiverne, Mitchell, Banks). Warum sollte er den schwierigeren Weg gehen (Pulev/Wadimir), wenn er auf dem leichteren Weg (irgendein Niemand, Banks, Mitchell, Arreola) mehr Geld verdient und obendrein noch wahrscheinlich ne WM-Chance bekommt? Ist er Mutter Teresa?

    Die einzigen die ueber die Entscheidung Adameks empoert reagieren sind in Deutschland, wo Pulev einigermassen bekannt und beliebt ist. Meinst Du Adamek wird wegen den deutschen Fans seine Plaene aendern? Soll er sich von Pulev verpruegeln und von Sauerland verscheissern lassen, wo er doch in den USA mehr verdient und weniger Risiko eingeht? In den USA ist Pulev ein niemand. Den Kampf Wladmir gegen Pulev wird wahrscheinlch HBO gar nicht zeigen wollen.

    Ich koennte mit Dir uebereintimmen, wenn Du sagen wuerdest, dass das Boxbusiness ein Haufen korrupter S/c/h/e/i/s/s/e ist. Aber so ist es leider und Adamek macht das, was alle an seiner Stelle tun wuerden. Er ist bekannter, popluaerer und hat im Boxen viel gerissen (2 mal WM). Und dann soll er gegen einen unbekannten Bulgaren kaempfen, der ihn wahrscheinlich besiegt und wo er gar nicht abkassieren kann?

    Denk mal nach…

  21. Alexander
    14. Februar 2013 at 16:31 —

    @ YoungHoff

    Und noch was:
    auch wenn ich Adamek nicht ab kann… jemanden, der so viele Schlachten absolviert hat, Weltmeister in 2 Kategorien war eine “feige Flasche” zu nennen ist einfach kindisch und laecherlich.

  22. Eierkopf
    14. Februar 2013 at 16:46 —

    angst würde ich adamek mal nicht vorwerfen!!! der hat doch jeden bisher geboxt. die gefahr gegen pulev zu verlieren ist doch nicht gering und er will schon noch ein paar gute zahltage haben. “sagt er doch selbst das er an seine familie denken muß. und das bedeutet nun mal kohle ranschaffen”

    ————-

    selten soeinen bullshit gelesen! Er muss an seine familie denken, ja was meinst du wieviel millionen er bis jetzt schon verdient hat? Er hat mehr als genug geld für seine feige familie.

    Wie können die leute so naiv sein und tatsächlich jeden mist glauben den solche boxer wie adamek von sich geben. Wenn Adamek mit mehreren millionen auf dem konto nicht leben kann, was sollen familien sagen die nichtmal 1500 eur im monat zur verfügung haben?

    Adamek ist ein erbärmlicher feigling, Pulev hätte ihn zerstört. Es ist traurig das solche boxer wie Adamek überhaupt eine chance kriegen, mit soeiner feigen einstellung hätte er es nicht verdient.

  23. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 17:01 —

    @ Alex

    “Dein einziges Argument ist, dass Adamek auf 11. der WBC ist.”

    Es ist nicht mein einziges Argument… Ich wiederhole: Stiverne und Arreola. Hab ich glaub ich mehrmals gesagt, das.s es aktuell auf die, und nur die hinausläuft.

    “Aber schau Dir mal die Liste von 1-10 an. Da findest Du keine Namen, die in USA besonders bekannt oder beliebt waeren. Adamek ist an teueren Kaempfen in den USA oder Polen interessiert”

    1. Nur weil der ein oder andere unter den Top 10 nicht sonderlich bekannt in Amerika ist, heißt das nicht automatisch, das.s Adamek deswegen vorrückt und der beste in der Liste ist.
    2. “Teure Kämpfe” in Polen, ist an sich lächerlich. Gut, er ist Pole, aber sonst? Welcher Gegner, und damit meine ich ernstzunehmende Gegner, kämen denn wirklich nach Polen. Gute Kämpfe in Polen, kann man wohl an einer Hand abzählen, selbst wenn man nur den Daumen benutzt. Ich weiß provokant formuliert, vielleicht zu provokant, im Endeffekt läuft es aber genau darauf hinaus.

    ” Seine Chancen einen WM-Kampf bei der WBC Ende 2013 oder Anfang 2014 stehen demnach gar nicht schlecht, obwohl er es sich boxerisch gar nicht verdient jat.”

    Nochmal Nein. Keiner weiß was Vitali macht, das ist das Erste. Macht Vitali weiter bekommt Adamek den Fight auf garkeinen Fall.
    Hört Vitali auf gibt es den eigentlich als Eliminator angesetzen Fight und entweder Stiverne oder Arreola wird der neue WM, WM-Fight für Adamek in weiter Ferne, es sei denn Arreola will sich revanchieren für die Niederlage, halte ich aber für ausgeschlos.sen, denn 1. ist es extrem viel theorie, das.s es überhaupt Arreola wird und 2. wird er den Titel nicht direkt wieder aufs Spiel setzen.
    Nächste Möglichkeit: Vitali macht noch einen Fight und in der Zwischenzeit findet der Eliminator statt. Dann wird der Gewinner des Eliminators definitiv um den vakanten Titel boxen und man wird mit Sicherheit einen aus den Top 5 des Rankings nehmen bzw der Gegner wird höchstwahrscheinlich Tyson Fury, denn er hat vor geraumer Zeit einen WBC El,iminator gegen Kevin Johnson gewonnen, der ihm das Recht gibt gegen den Sieger des Fights Vitali – Arreola/Stiverne bzw eben um den vakanten Titel zu boxen.
    3 Möglichkeiten, bzw theoretisch noch eine 4. und zwar die, das.s Vitali seinen möglichen letzten Fight verliert, aber auch dann würde der Bezwinger Vitalis gegen Arreola oder Stiverne boxen, und in allen Möglichkeiten ist eine WM- Fight der WBC für Adamek sehr sehr weit entfernt.
    Adamek ist sogar noch weiter von einem WM-Fight bei der WBC entfernt als Manuel Charr, denn der sammelt aktuell ne Reihe an recht wertlosen Titel, hat deren aber schon 4, meine ich, und durch 6 bekommt man angeblich einen Titelfight.
    Adamek kann natürlich gegen Charr boxen, aber ob der bes.ser zu vermarkten wäre und ne Stange Geld einbringt ist fragwürdig.

    “Demnach wuerde Adamek wahrscheinlich gegen jemanden boxen, der zumindest theoretisch in seiner Reichweite ist (Arreola, Stiverne, Mitchell, Banks). Warum sollte er den schwierigeren Weg gehen (Pulev/Wadimir), wenn er auf dem leichteren Weg (irgendein Niemand, Banks, Mitchell, Arreola) mehr Geld verdient und obendrein noch wahrscheinlich ne WM-Chance bekommt? Ist er Mutter Teresa?”

    Oben eigentlich schonmal erklärt, kleine Zusammenfas.sung, nachher hab ich wieder ja nur 1. Argument. Vitali ist WM, mus.s gegen Arreola oder Stiverne kämpfen. Fury hat Eliminator gewonnen und kämpft als nächstes gegen GEwinner der Paarung Vitali vs Arreola/Stiverne. Legt Vitali den Titel nieder ist selbst wenn, der Fight Arreola/Stiverne stattfindet Tyson Fury vor Adamek dran, dazwischen noch mehrere frewillige Titelverteidigungen und selbst wenn Adamek irgendwann man in Reichweite ist wird es frühestens 2015 sein. Der vermeintlich leichtere Weg ist also der längere und somit schwierigere.

    “Denk mal nach…”

    habe ich getan. meine überlegungen siehst du oben und an den wird sich nichts ändern, vielleicht solltest du mal nachdenken.

    “auch wenn ich Adamek nicht ab kann… jemanden, der so viele Schlachten absolviert hat, Weltmeister in 2 Kategorien war eine “feige Flasche” zu nennen ist einfach kindisch und laecherlich”

    Du sagst doch selber, das.s er den vermeintlichen leichteren Weg gehen will, was wie oben beschrieben der totale Schwachsinn ist, denn er steht in der Liste nun mal sehr sehr weit hinten. Er will einen vermeintlichen starken Gegner aus dem weg gehen, das ist feige.
    Ich könnte ihn aber auch Vol.li.dioten nennen, der tatsächlich glaubt, das ein verband nur weil er irgendwie in Amerika nen Namen hat, darauf verzichtet die offizielle Rangliste einzuhalten mit Herausforderern, die schon extrem lange feststehen, nur um den Polen ne erneute WM-Chance zu geben. Wer daran glaubt, ist doch, mit Verlaub nicht mehr richtig in der Birne.
    Vitali, Arreola, Stiverne, Fury und auch Charr stehen weit vor Adamek in der Rangliste der Herausforderer. Es wird sogar noch eher Haye als Adamek, oder ist der auch zu schlecht und unvermarktbar?

  24. sindbad
    14. Februar 2013 at 17:22 —

    adamek weiß, daß er verloren hätte.
    Pulev ist zu kräftig für ihn.
    wer lehnt denn schon ein ausscheidungskampf zur wm ab.

  25. Husar
    14. Februar 2013 at 17:39 —

    Adamek hätte verloren ,keine Frage denn der Kampf hätte auch in DEUTSCHLAND stattgefunden …damit ist alles gesagt….und sollte Haye gegen Pulev boxen,kann Pulev seinen Titel gleich abgeben.Haye würden durch KO gewinnen.

  26. Carlos2012
    14. Februar 2013 at 18:11 —

    Seien wir doch alle Ehrlich leute.Pulev würde Adamek vernichten.Ich kann nichts Positivis über Adamek sagen.
    Menschlich mag er ein guter Kerl sein aber als Boxer im Schwergewicht ist er ein Peinlicher Clown der noch einmal
    Absahnen will.Selbst Fe..tt.Sac.k Botha würde den Polen ins Koma verprügeln.

  27. Carlos2012
    14. Februar 2013 at 18:22 —

    Nicht verprügeln sondern prügeln soll es heißen.

  28. Lothar Türk
    14. Februar 2013 at 18:36 —

    Alexander hat es getroffen. Warum sollte Adamek, wenn das Geld leichter zu verdienen ist. Das machen die meisten Menschen auch außerhalb des Sports. alles kalkül. Scheiße für Zuschauer und hoffnungsvollen Boxer- aber Kohle geht leider über alles.

  29. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 18:43 —

    Oh hab ich total übersehen, das.s es Alexander und nicht Alex war, auf den ich mich bezog. Alexander war natürlich gemeint. Entschuldigt

  30. Alexander
    14. Februar 2013 at 18:47 —

    @ YoungHoff

    Ok, ich merke schon, dass die Diskussion zu nichts fuehrt.

    Anscheinend ist es fuer Dich reiner Zufall, dass nur in Deutschland ueber die Entscheidung Adameks gemekert wird und Unverstaendnis herrscht. Was erlaubt sich Adamek eigentlich???! Wenn er das gewusst haette, haette er natuerlich den deutschen Boxfans zuliebe einen schweren Kampf fuer relativ wenig Geld angenommen anstatt einen leichteren fuer relativ Geld 😀

    Tschuess

  31. Alexander
    14. Februar 2013 at 18:54 —

    @ Younghoff

    …anstatt einen leichteren fuer relativ VIEL Geld, sollte es heissen.

    Tschuess

  32. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 18:56 —

    @ Alexander

    scheinbar willst du garnicht verstehen worauf ich hinaus will.

    Schade, das.s du scheinbar weder meine Argumente liest, noch dich damit auseinandersetzt.

    Glaub du einfach weiter, das.s der 11. der WBC Rangliste schneller einen WM-Kampf bekommt als der 2. der Ibf Rangliste, den man schon für einen Eliminator ausgewählt hat. Und mir schlägst du vor nachzudenken… Das ist wirklich abenteuerlich.

    Eine Diskus.sion kann eben zu nichts führen, wenn du meine Argumente ignorierst und felsenfet behauptest, ich hätte ja eh nur 1 gebracht.

  33. boxfanatiker
    14. Februar 2013 at 19:27 —

    adamekboxtnichmalaufhboodershowtime

  34. Alexander
    14. Februar 2013 at 19:46 —

    @ YoungHoff

    Ich befuerchte, dass Deine Gehirnwindungen sich ueberhitzen… aber gut, ich probier’s nichmal:

    Ich habe naiv vorausgesetzt, dass Du als Boxfan nicht annimmst, dass wenn ein Boxer auf Platz 11 in einer Rangliste ist, dass er dann nicht unbedingt 10 Kaempfe braucht um auf Platz 1 oder 2 zu sein. Da habe ich mich wohl geirrt, denn Du meinst wohl, dass Adamek jetzt diese 10 Kaempge braucht. Das ist “abenteurlich” 🙂

    Tatsache ist, dass wenn Adamek gegen Banks oder Mitchell gewinnen wuerde (wovon ich nicht unbedingt ausegehe, aber die Chancen stehen besser als gegen Pulev), dann wuerde er schon mal in den Top 5 sein bei der WBC. Dann wuerde er noch ein paar “einfache” Kaempfe mit Boxern aus den Top 10 machen und er hat seinen Platz sicher (Adamek boxt ca. 3-4 im Jahr).

    Ausserdem verliert er ja nicht seine starke Position bei der IBF, wenn er gegen Pulev nicht antritt (er bleibt in den Top 5). Wenn also Pulev gegen Wladimir kaempft und (wahrscheinlich) verliert, dann kann Adamek auch 2014 um den Titel boxen. Er macht dann sozusagen den Umweg gegen etwas leichtere Gegner.

    Wenn Du das nicht verstehst, dann gibt es eigentlich keinen Grund weiter zu reden. In einer korrupten Gesellschaft muss man schon kalkulieren koennen, sowohl im Ring als auch ausserhalb des Rings 😉

    P.S.
    Dein Satz: ““Teure Kämpfe” in Polen, ist an sich lächerlich.Welcher Gegner, und damit meine ich ernstzunehmende Gegner, kämen denn wirklich nach Polen”.

    Tja, da denkt sich der gute YoungHoff: In Polen? Der Osten? Gibt es da ueberhaupt zivilierte Menschent? Gibt es da auch Geschaefte mit hochqualitativen Waren aus China… wie bei uns im Westen???? 😀

    Nur zu Deiner Information: ein PPV Kampf in Polen gegen einen relativ schwachen Gegner ist fuer Adamek viel lukrativer als ein Kampf mit einem Sauerlandboxer. Nicht zu fassen, oder? 😀

  35. 300
    14. Februar 2013 at 20:23 —

    Einigen uns doch darauf dass Adamek ein feiger Loser ist der in der Lehre der Klitschkos war und das es seine neue Religion ist. Wer hätte gedacht dass die Osteuropäer mal soweit sind um als Feiglinge bezeichnet zu werden. Nun ist es soweit….Adamek, Klitschkos, Dimitrenko, Boytsov, Sturm, Ustinov, Povetkin usw…..alles Feiglinge und Drückeberger
    Armes Osteuropa

  36. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 20:26 —

    @ Alexander

    Langsam nervt es mich, das.s du nicht liest was ich schreibe…

    “Ich habe naiv vorausgesetzt, dass Du als Boxfan nicht annimmst, das.s wenn ein Boxer auf Platz 11 in einer Rangliste ist, das.s er dann nicht unbedingt 10 Kaempfe braucht um auf Platz 1 oder 2 zu sein”

    Ich meine mich erinnern zu können, das.s ich sagte, das.s Stiverne – Arreola entweder darum boxen wer Vitali herausfordert oder eben um den vakanten Titel. Dann meine ich gesagt zu haben, das.s Fury vor geraumer Zeit ebenfalls einen Eliminator gewann, in dem es darum ging, wer der Gewinner Vitali vs Stiverne oder Arreola herausfordert. Das sind schon jetzt mind. 2 Kämpfe um die WBC WM mit denen Adamek nichts zu tun haben wird. Geht man davon aus, das.s Vitali sich einen angemes.senen Abschied gönnt und da gehe ich von einer freiwilligen Verteidgung aus, sind es schon 3 Kämpfe. Jeder WM danach wird auch sein Recht auf eine freiwillige verteidigung wahrnehmen wollen und da wird, Adamek wohl nicht die Wahl sein. Man kann also von 4-5 Kämpfen ausgehen, die ohne Adamek stattfinden, weit mehr, wenn er dann immernoch nicht der Pflichtherausforderer ist.

    “Tatsache ist, dass wenn Adamek gegen Banks oder Mitchell gewinnen wuerde (wovon ich nicht unbedingt ausegehe, aber die Chancen stehen bes.ser als gegen Pulev), dann wuerde er schon mal in den Top 5 sein bei der WBC.”

    Und wenn dem so wäre, ändert das was an der Anzahl der Kämpfe, die noch aus.stehen? Wird man dann Fury’s Kampf im Nachhinein als no contest werten und ihm damit den Status des kommenden Pflichtherausforderes wieder entzogen, nur weil Adamek plötzlich unter den Top 5 ist?

    Es scheint eher so als ob dein Hirn mas.siv überhitzt ist. Nochmal, zuerst Stiverne vs Arreola (1.Kampf, wird wohl auche rst in nem halben Jahr stattfinden, frühestens), Gewinner Arreola – Stiverne gegen Vitali ( in vielleicht 9 Monaten, eher 10-11), dann Gewinner dieses Fights gegen Fury (frühestens in 12 Monaten, eher 16, da alle 3 Monate ein Fight unwahrscheinlich ist). Und all das ist ohne mögliche freiwillige Verteidigungen dazwischen, wie soll das also schneller gehen an einen WM-Kampf zu kommen als den Weg der IBF?

    “Da habe ich mich wohl geirrt, denn Du meinst wohl, das.s Adamek jetzt diese 10 Kaempge brauch”

    habe ich nie behauptet, also hör auf mir Dinge in den Mund zu legen. Ich sagte lediglich, das.s der vermeintliche leichtere Weg über die WBC länger dauern wird und damit schwieriger ist und, das.s Adamek ein Id.iot ist, wenn er das nicht weiß und ernsthaft denkt, er bekäme einen solchen WM-Fight schneller… NAChzulesen hier in meinem ersten Kommentar, ich weiß, du liest sie nicht, sondern unsterstellst mir nur Dinge, aber ein versuch ist es wert:
    ” YoungHoff sagt: 14. Februar 2013 um 14:34 …Sollte er wirklich auf einen Kampf um den WBC Titel hoffen, ist er sogar noch düm.mer, denn da gibt es bereits einen Eliminator mit Arreola und Stiverne und der wird solang verschoben bis Vitali weg ist und die beiden um den vakanten Titel kämpfen, da wird Adamek als Nummer 11 der WBC lange auf einen Fight warten müs.sen.”

    “Aus.serdem verliert er ja nicht seine starke Position bei der IBF, wenn er gegen Pulev nicht antritt (er bleibt in den Top 5)Wenn also Pulev gegen Wladimir kaempft und (wahrscheinlich) verliert, dann kann Adamek auch 2014 um den Titel boxen. Er macht dann sozusagen den Umweg gegen etwas leichtere Gegner. ”

    1. Woher weißt du, das.s er seine starke Position nicht verliert und in den Top 5 bleibt, ist zwar wahrscheinlich, aber Spekulation (selbst wenn er in den Top 5 bliebe, qualifiziert ihn das ja nicht für einen Pflichtverteidigung, zumindest nicht, wenn er nicht Nummer 1 wäre). 2. Ein Fight gegen Wladimir wäre unter der Vorraus.setzung, das.s er Pulev schlägt, theoretisch möglich ist richtig. Wladimir suht sich aber gerne die totalen Lo.oser aus, zu denen Adamek noch nicht ganz gehört und er müs.ste sich demzufolge, durch einen Eliminator für das Duell gegen Wladimir qualifizieren, um Pflichtherausforderer zu werden. Das wäre dann vermutlich Ende 2014, da Wladimir wohl auch erst Ende 2013, dank der Verschiebnummer gegen Povetkin, gegen Pulev pflichtverteidigen wird.

    “Tja, da denkt sich der gute YoungHoff: In Polen? Der Osten? Gibt es da ueberhaupt zivilierte Menschent? Gibt es da auch Geschaefte mit hochqualitativen Waren aus China… wie bei uns im Westen???”
    .
    Ohja bitte unterstelle mir am besten noch rec.htsextre.me Gedanken. Das hat deinen Texten grade noch so gefehlt.

    Nicht nur, das.s du nicht liest was ich schreibe und meine Ausführungen ignorierst und weiterhin drauf beharrst, das.s Adamek früher um den WBC Titel kämpfen könnte als um den der IBF, nein nun sitzt du auf einem hohen Ros.s und unterstellst Menschen, sie würden rec.htsra.dikal sein.

    Nochmal, um es zu verdeutlichen, auch für dich, der du Leuten gerne Dinge in den Mund legst und ihnen Sachen unterstellst: Mal total außen vor, das.s ich es feige finde, bleibt es so, das.s der vermeintlich leichtere Weg zur WM über den WBC der schwierigere wird, da er einfach länger dauern würde. Wenn du das nach all den Beispielen, die ich aufzählte immer noch nicht mitbekommen hast und meinst, das.s man wegen Adamek nicht nur Stiverne – Arreola absagt, sondern auch Fury den Status wieder entzieht und alle freiwilligen Titelverteidigungen streicht, damit der Typ seine Chance bekommt, dann tut es mir leid.
    Adamek hat bei der IBF die Chance innerhalb von 2 Kämpfen WM zu werden, soweit kannst du mir folgen ja? Wenn du dann sagst, er wird bei der WBC, obwohl da noch 3 Fights aus.stehen, schneller WM, als er es bei der IBF werden kann, dann liegt es wohl eher an deinem Gehrin, nicht wahr?

    Edit: Du solltest übrigens Abstand davon nehmen Leute als dumm zu bezeichnen

  37. Michael
    14. Februar 2013 at 21:10 —

    @Alexander Pulev wird nicht verlieren gegen Wladimir davon kannst du ausgehen.Pulev ist bissig und hat ein Ehrengefühl sich zu stellen und auch auf lange Arbeitszeit einzustellen.Dementsprechend bereitet er sich sehr gewissenhaft immer vor.Er hat eine Ringintelligenz da sieht wladimir alt aus dagegen.auch wenn er mehr profiwettkämpfe hat sehe ich bei wladi keine ringintelligenz die besteht nur aus runterdrücken und klammern und nach hilfe schreien.

  38. Alex
    14. Februar 2013 at 21:15 —

    YoungHoff sagt :
    @ Alex

    “Dein einziges Argument ist, dass Adamek auf 11. der WBC ist.”

    Das habe ich aber nicht gesagt. Alexander hat das gesagt. Da gibt es schon einen Unterschied

  39. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 21:35 —

    @ Alex

    Ja ist mir leider erst zu spät aufgefallen. Entschuldige bitte

  40. Alexander
    14. Februar 2013 at 22:28 —

    @ Michael

    Ich habe geschrieben, dass Pulev wahrscheinlich verlieren wird. Sicher bin ich mir da aber nicht. Die Qualitaeten von Pulev hast Du sehr gut beschrieben. Koennte mir vorstellen, dass Herr Klitschko den Kampf mit ihm meiden wird solange er nur kann.
    Aber trotzdem weiss ich nicht ob Pulev nicht etwas ueberschatzt wird. Er hat eine tolle Amatuerkarriere aber als Profi hat er erst im letzten Jahr so richtih angefangen oben mitzumischen.
    Aber wuenschen wuerde ich es ihm, dass er WM wird.

  41. Alexander
    14. Februar 2013 at 22:33 —

    @ YoungHoff

    Wie soll ich sinnvoll auf Unsinn antworten? Deine Spekulationen sind vollkommen leer und inhaltslos.

    Ich kann nur nochmal wiederholen, dass wir nicht wissen wie die Dinge bei den korrupten Verbaenden stehen. Adamek und sein Team wissen das besser.

    Und ich kann nur nochmal wiederholen, dass ueberall ausser in Deutschland die Journalisten Adameks Entscheidung fuer schlau halten. Zufall?

    Unser Gespraech ist beendet.

  42. Alexander
    14. Februar 2013 at 22:36 —

    @ 300

    “Wer hätte gedacht dass die Osteuropäer mal soweit sind um als Feiglinge bezeichnet zu werden. Nun ist es soweit….Adamek, Klitschkos, Dimitrenko, Boytsov, Sturm, Ustinov, Povetkin usw…..alles Feiglinge und Drückeberger”

    Haha… ja, so ist das wenn man sich der westlichen Dekadenzkultur anpassen will. Die alten Tugenden gehen verloren und keine neuen kommen hinzu 😉

  43. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 22:47 —

    @ Alexander

    Was ist denn bitte vollkommen leer und inhaltslos an den Fakten, das.s Stiverne vs Arreola n Eliminator ist und das Tyson Fury seiner Zeit auch einen hatte?

    Das sind Fakten.

    Ob das nun der verband ignoriert oder nicht, werden wir sehen, dennoch bleiben das die bloßen Fakten, die aktuell bekannt sind.

    Deine “Argumente” sind einfach affig. Es ist nunmal so, Stiverne vs Arreola und dann ist auch noch Fury an der Reihe, ob dir das pas.st oder nicht, interes.siert die WBC mal überhaupt nicht. Mich übrigens auch nicht mehr. Wenn du konsequent renitent gegen Argumente bist und selber kein einziges anbringst, lohnt es nichtmal mehr deine Kommentare zu lesen.

    Ich lach mir hier den Ar.sch ab, wie man so verbohrt und warhscheinlich blind vor Liebe sein mus.s, wenn man drüber hinweg sieht, das.s aktuell einfach eine Vielzahl an Bewerbern vor Adamek stehen. Peinliche Nummer

  44. Boxrad
    14. Februar 2013 at 22:48 —

    Natürlich hat er Angst…vielleicht nicht die Angst, ein Paar mehr zu kassieren….aber Angst, durch die Niederlage seiner Karriere zu schaden..ANGST ist ANGST

  45. Alexander
    14. Februar 2013 at 23:26 —

    @ YoungHoff

    Eigentlich meinte ich bis heute, dass Du zu den schlaueren Leuten hier zaehlst. Habe mich leider getaeuscht.

    Und bevor Du mir vorwirst, dass ich Deine Kommentare nicht lese, solltest Du mal genauer lesen was ich geschrieben habe.

    Ich habe viele male geschrieben, dass ich Adamek nicht leiden kann; dass ich Pulev fuer den besseren Boxer halte; dass ich Adamek selbst in einem Rematch gegen Arreola als Aussenseiter sehe; dass Adamek geldgeil ist; dass er gegen Cunningham und Chambers verloren hat… und was schreibst Du Pflaume? Dass ich “blind vor Liebe bin”… LOL.

    Wenn mein Argument, dass es fuer Adamek besser ist fuer mehr Geld gegen einen schwaecheren Gegner zu boxen als fuer weniger Geld gegen einen staerkeren Boxer zu kaempfen fuer Dich “affig” ist, dann bin ich sehr gerne ein Affe. Frag’ mich nur was Du dann fuer ein Tier bist… aber als Tierfreund moechte ich keine Tiere beleidigen, deshalb werde ich keine Vergleiche anstellen.

  46. YoungHoff
    14. Februar 2013 at 23:41 —

    “Wenn mein Argument, dass es fuer Adamek besser ist fuer mehr Geld gegen einen schwaecheren Gegner zu boxen als fuer weniger Geld gegen einen staerkeren Boxer zu kaempfen fuer Dich “affig” ist”

    Nochmal ich finde es vor allem affig, das.s du dich weigerst zu akzeptieren, das.s es nunmal bei der WBC aktuell so ist, das.s eben eine lange Liste abzuarbeiten ist und Adamek daher vorerst keine Chance auf einen Titelfight hat. Ich finde es affig, das.s du nicht akzeptieren willst, das.s ich den Weg, den er wählt, wenn er ihn denn wählt dum.m und völlig falsch finde. Gründe: Bei der IBF müs.ste er nur den Eliminator machen und gewinnen, bei der WBC bräcute er einfach mehr Kämpfe, 1. weil andere vor ihm an der Reihe sind und 2. weil er sich oben etablieren müs.ste.

    In meinen Augen, ist das der düm.merere und im Endeffekt schwerere Weg, wenn du das nicht verstehen willst kann ich daran nichts machen.

    Du solltest aber selbst wis.sen, das.s 2 Fights bzw eigentlich nur 1 um sich die Chance des WM- Fights zu holen, weitaus weniger sind als 2-3 Fights gegen hoch gerankte und dann eben nochmals einen Eliminator.

    2 ist nicht mehr als 3. EIn 50 M Sprinter verliert nicht gegen einen 200 M Sprinter.

    Ist doch einfach auszurechnen. Gegen Pulev, dann gegen Klitschko, wäre die IBF Variante.

    “Wenn mein Argument, dass es fuer Adamek besser ist fuer mehr Geld gegen einen schwaecheren Gegner zu boxen als fuer weniger Geld gegen einen staerkeren Boxer zu kaempfen fuer Dich “affig” ist, dann bin ich sehr gerne ein Affe”

    darum gehts mir doch garnicht und das zeigt, das.s du nichts gelesen hast… Ich sagte von anfang an, das.s es dum.m wäreden Eliminator für einen WBC- KAmpf, der eben in weiterFerne ist sausen zu las.sen.

    Ich wiederhole mich gerne nochmal bei der WBC gibts Vitali, danach sind Stiverne/Arreola dran und dann erst nochmal Fury. Sollte Charr bis dahin diese 6 witztitel halten, wäre er auch vorher dran. Ist das denn so schwer zu verstehen?

  47. Alexander
    15. Februar 2013 at 00:16 —

    @ YoungHoff

    Dein Problem ist Deine Nervoesitaet. Du bist viel zu emotional. Lies mal ein paar Stoiker (Epiktet oder Marc Aurel sind nicht schlecht). Vielleicht hilft Dir auch der gute Anselm Gruen weiter.

    Zum Thema:
    Da ich keine Lust habe so viel zu schreiben wie Du, probiere ich mich kurz zu fassen (obwohl wir uns von Anfang an im Kreis drehen).

    Erste Moeglichket: gegen Pulev hat Adamek wenig Chancen, gegen Wladimir keine. Macht zusammen: Kein WM + relativ wenig Geld + Karrierende 2013

    Zweite Moeglchkeit: gegen Banks, Mitchll, Stiverne, Arreola, und von mir aus Fury (obwohl der in den USA unbekannt ist) hat Adamek kleine Chancen und verdient ordentlich Kohle. Er kann so bis 2014 boxen und dann vielleicht gegen einen relativ leichten Gegner um die WM boxen. Macht zusammen: Viellicht WM + viel Geld + 2-3 Jahre weiterboxen

    Was wuerdest Du machen? Klar, Du wuerdest die erste Moeglichkeit waehlen 🙂

    Ausserdem: Adamek ist 36. Er wird keine 10 Jahre mehr boxen. 2-3 Jahre maximal. Wenn er gegen Pulev verlieren wuerde (und er wuerde wohl verlieren), dann waere er aus dem Rennen und koennte seine Karriere schon 2013 beenden oder ein Journeyman werden. So kann er jedoch 2-3 Jahre boxen und vielliecht nochmal um WM boxen.

    Ich weiss wirklich nicht was man hier noch bedenken muss. Die Sache ist doch fuer jeden klar. Na ja… fuer FAST jeden, wie sich heraustellt 😉

  48. Fight From The Heart
    15. Februar 2013 at 00:18 —

    Adamek hätte verloren, wenn der Kampf Stadt gefunden woren.

  49. YoungHoff
    15. Februar 2013 at 00:28 —

    @ Alexander

    Ich bin nicht ansatzweise nervös. Mir reicht es nur langsam beleidigt zu werden, das.s mir Wörter in den Mund gelegt werden und du meintest hier ne recht.se.xtreme Sache mir unterzujubeln. Mit nervösität hat das nichts zu tun.

    “Erste Moeglichket: gegen Pulev hat Adamek wenig Chancen, gegen Wladimir keine. Macht zusammen: Kein WM + relativ wenig Geld + Karrierende 2013”

    Richtig.

    Aber er könnte ja auch von seinen Qualitäten überzeugt sein. Außerdem steht das Ergebnis nicht fest. Ist aber auch egal, wichtig ist in dem Fall wäre nach 1 Sieg der WM Kampf da.

    “Zweite Moeglchkeit: gegen Banks, Mitchll, Stiverne, Arreola, und von mir aus Fury (obwohl der in den USA unbekannt ist) hat Adamek kleine Chancen und verdient ordentlich Kohle. Er kann so bis 2014 boxen und dann vielleicht gegen einen relativ leichten Gegner um die WM boxen. Macht zusammen: Viellicht WM + viel Geld + 2-3 Jahre weiterboxen ”

    Es ist egal, ob Fury bekannt ist in Amerika oder nicht, er hat einen Eliminator Fight gewonnen und somit das Recht um den Titel zu boxen. Ob das der amerikanscihen Pres.se pas.st, interes.siert kein Schwe.in.

    Der Rest ist auch richtig, auch hier bitte ich dich auf folgendes genau zu achten 1. vielleicht WM und bis 2014 boxen, was bedeutet er braucht länger für die WM Chance.

    Ist übrigens das gleiche was ich die ganze Zeit sage, was anderes sage ich die ganze Zeit nicht. WBC-Weg vielleicht einfacher, dauert aber länger, was ihn für mich schwerer macht.

    “Ich weiss wirklich nicht was man hier noch bedenken muss. Die Sache ist doch fuer jeden klar. Na ja… fuer FAST jeden, wie sich heraustellt ;)”

    Höre doch einfach mal auf mich ständig anzugehen und zu beleidigen.

  50. Roc
    15. Februar 2013 at 00:29 —

    Pulev wird nur weil er Dimitrenko besiegen konnte nun voll in den Himmel gehoben… Für mich ist er ok aber kein absoluter Top Mann. Er wird überschätzt und ich denke die Klitschkos, Wilder, Price sowie Adamek würden ihn ohne grössere Probleme besiegen…

  51. schande
    15. Februar 2013 at 00:41 —

    adamek ist feigling

  52. Alexander
    15. Februar 2013 at 01:09 —

    @ YoungHoff

    Vorweg: beleidigt habe ich Dich kein einziges mal. Es sei denn jede kleine ironische Geste ist fuer Dich eine Beleidigung. Dann moechte ich Dich aber erinnern, dass Du ueber einen zweifachen Weltmeister eine “feige Flasche” schreibst, was Deiner Intelligenz nicht wuerdig ist, YoungHoff. Andere haben auch so einen Quatsch geschrieben, aber von Hohlbirnen erwartet man ja bekanntlich nicht viel. Von daher solltest Du meine Ironie Dir gegenueber als Kompliment betrachten, weil ich Dir somit klar machen will, dass Du so was nicht noetig hast.

    Zum Thema… once again:
    Der Fury-Eliminator scheint fuer Dich sehr wichtg zu sein. Das ist an sich auch die richtige Einstellung. Meiner Meinung nach (Du wirst lachen) sollten ueberhaupt alle Manager gefeuert werden und die Verbaende sollten regeln wer gegen wen boxt. Sowas wie das Super6 Turnier im SMG sollte Standard sein in allen Gewichtsklassen. Ist doch bei anderen Sportarten genauso. Stell Dir vor die Fussballer bzw. deren Manager wuerden in der Championsleague selber entscheiden gegen wen sie spielen wollen 😀

    Aber kommen wir nicht vom Thema ab… meine Frage: was hat es bis heute Fury gebracht, dass er den Eliminator gewonnen hat? Hat er eine WM-Chance bekommen? Nein. Warum wohl? Es liegt daran, dass eben die Fernsehsender durchaus viel mitzureden haben. Zu viel. Aber es gibt auch eine andere Lehre: das Beispiel mit Fury zeigt sehr deutlich, dass so ein Elimiator nicht unbedingt viel wert ist. Angenommen Adamek gwuerde den Kampf gegen Pulev gewinnen… was dann? Er geht volles Risiko fuer relativ wenig Geld um dann von Klitschko vera.r.s.c.h.t zu werden. Denn Klitschko wuerde sehr ungern gegen einen Boxer kaempfen, den vor allem die deutschen Fans als Loser gegen Vitali in Erinnerung haben.

    Allgemein stimme ich Dir zu, dass die ganze Sache stinkt. Aber das liegt nicht an Adamek, der ein solider aber auch ein sehr beschraenkter Boxer geworden ist. Das er den Weg ueber leichtere Gegner geht ist fuer mich verstaendlich. Viel schlimmer finde ich es, dass so ein Topathlet wie Waldimir gegen einen Pianeta boxt oder Vitali gegen Charr. Das ist etwas wo man sich die Haare vom Kopf reissen koennte. Dass ein Adamek probiert zum Ende seiner ganz ordentlichen Karriere ein paar Dollar zu machen und somit den besten aus dem Weg geht ist da nichts besonderes. Letztendlich wird er sowieso scheitern… und das weiss er genau, denn dumm ist der Mann nicht.

  53. YoungHoff
    15. Februar 2013 at 01:29 —

    @ Alexander

    Nichts für ungut, es sieht grade in diesem Gespräch einfach aus, das.s du mich, warum auch immer von oben herab behandelst, weil du anderer Meinung, nicht wirklich verstehst was ich meine, warum auch immer.

    “meine Frage: was hat es bis heute Fury gebracht, dass er den Eliminator gewonnen hat? Hat er eine WM-Chance bekommen? Nein. Warum wohl? ”

    Nichts hat es ihm gebracht, das liegt aber vor allem daran, das.s der Fight Stiverne – Arreola nicht kommt, der sollte ja schon längst Geschichte sein und danach Fury die Chance bekommen. Solange der Fight nicht kommt, sollte zumindest, Fury in der Warteschlange kommen. Das Problem war oder ist ja hauptsächlich, das.s der Verband einen Eliminator ansetzt, ohne das ein anderer, der vorher schon angesetzt war, vollzogen war. Aber das ändert an sich ja nicht an der Situation, das.s Fury eben rechtmäßig einen Fight gewonnen hat, der ihm zum Herausforderer macht.

    “Er geht volles Risiko fuer relativ wenig Geld um dann von Klitschko vera.r.s.c.h.t zu werden. Denn Klitschko wuerde sehr ungern gegen einen Boxer kaempfen”

    Richtig sehe ich absolut auch so, das Risiko ist recht hoch, vor allem, weil man noch nicht weiß wie Pulev wirklich einzuschätzen ist. Dennoch ist der/die IBF zumindest bei Pflichtverteidigungen recht zwingend und es müs.ste zu dem Kampf gegen Wladimir kommen.

    “Allgemein stimme ich Dir zu, dass die ganze Sache stinkt. Aber das liegt nicht an Adamek, der ein solider aber auch ein sehr beschraenkter Boxer geworden ist. Das er den Weg ueber leichtere Gegner geht ist fuer mich verstaendlich.”

    Für mich im Großen und Ganzen auch, aber es hat einen absolut faden Beigeschmack, vor allem, wenn er den IBF Eliminator nur absagt, um sich dann bei dem/der WBC zu positionieren. Selbst das für sich gesehen wäre ja auch nichtmal schlimm. Schlimm ist nur, oder sollte sein, das.s er dort viel viel länger auf seine Chance warten müs.ste und das finde ich persönlich saud.umm und darum gings ja eigentlich in dem Ausgangspost.

    Das ist das einzige was ich wirklich kritisiere, diese Scheinheiligkeit etwas abzusagen, was im Recht schnell die Möglichkeit gibt (und das ist in seinem Alter ja auch das weiß Gott bes.sere), um sich dann einer vermeintlich noch langwierigeren Sache zu stellen.

  54. Alexander
    15. Februar 2013 at 04:34 —

    @ YoungHoff

    Ich behandle Dich nicht von oben herab. Mich hat nur Deine Wortwahl “feigle Flasche” irritiert. Ich kann diese Internetbeleidgungen nunmal nicht ab. Die meisten die hier groesse Toene spucken wuerden im richtigen Leben in’s Hemd machen bevor sie Adamek, ja selbst mir (LOL) in die Augen gucken 😉

    Im nachhinein koenntest Du aber doch mehr Recht haben als ich annahm. Die IBF hat auf die Absage von Adamek sehr hart reagiert und ihn um 9 (!) Plaetze zurueckgestuft. So sollten sie es aber mit allen (nicht mit Adamek) machen, die zu viel kalkulieren anstatt sich den Herausforderungen zu stellen.

    Wenn er jetzt noch bei der WBC ver/a/r/s/c/h/t wird, dann lach’ ich mir erst Recht einen ab 😀

    Gruss

  55. Alex
    15. Februar 2013 at 10:25 —

    @ YoungHoff und Alexander

    Ihr schreibt immer dass ihr keine Lust habe euch zu unterhalten, aber ihr schreibt trotzdem immer ewig lange Kommentare

  56. YoungHoff
    15. Februar 2013 at 14:07 —

    @ Alexander

    Diese Wortwahl hab ich hauptsächlich benutzt, weil mir, zugegebernerweise, der Kragen geplatzt ist. Mich nervts einfach nur noch, das.s jeder Boxer plötzlich Angst vor ner Niederlage hat und lieber für ein paar Kröten mehr arme Würstchen verhaut, die sportlich nie auf seinem Niveau waren/sind oder sein werden.

    Wenn der Verband wirklich so reagiert hat, ist das absolut richtig. Ich wus.ste doch, das.s zumindest die IBF mit sowas nicht spaßt. Könnte dann auch für Wladimir enger werden, als er selbst dachte. IBF Pflichtverteidigung müs.ste ja im Juli/August anstehen.

    Seh ich genauso so sollten die Verbände grundsätzlich reagieren, dann hört endlich mal dieses rumgeeiere auf und es macht wieder mehr Spaß Boxfan zu sein.

    @ Alex

    wir sind halt kommunikative Leute^^

  57. Alex
    15. Februar 2013 at 14:19 —

    @ YoungHoff

    Ja, ich halte es lieber immer kurz

  58. Alexander
    15. Februar 2013 at 18:06 —

    @ YoungHoff

    Haha… und jetzt lese ich auf ringpolska.pl, dass Adamek wahrscheinlich gegen Golota kaempfen wird, wenn dieser den Show-kampf gegen Saleta gewinnt.

    Und ich hab’ diesen geldgierigen Bergmann auch noch verteidigt! Ich gehe jetzt in die Ecke und schaeme mich. Ist doch alles s.c.h.e.i.s.s.e 🙁

  59. nasenbär
    16. Februar 2013 at 14:58 —

    Das traurige ist doch das es echt keine oder sehr wenige “Champions” mehr im Boxsport gibt. Wenn man früher sich einen Kampf angesehen hat, da waren NUR die Athleten im Vordergrund. Man hatte das Gefühl, die wollen sich messen, und möchten Wissen wer der beste ist!!

    Heute ist es ein Kampf der Manager, Promoter, Sender….usw.
    Nehmen wir als Bsp. den Champion (beide)! Locker ein drittel der Kämpfe kannst man vergessen, weil das alles Fallobst war. Wenn ich dann die Kampfstatistik anschaue und sehe das die Klitschkos die besten Boxer der Geschichte übertrumpft haben, bestättigt das meine Behauptung das die KLitschkos keine würdigen Champions sind. Es gibt viele Athleten die bei einem Ausscheidungskampf um eine WM Chance, härtere Gegner haben als die Champions in Ihrer Titelverteidigung.

    Meiner Meinung nach ist Pulev ein Hoffnungsträger, weil er das nimmt was vor die Fäuste kommt und jedesmal siegt. Er hat als Amateur viele Kämpfe und hat boxerischen Sachverstand und Fitness. Er hätte Adamek platt gemacht und ich wünsche mir das er gegen Klitschko boxen darf. Dann haben wir endlich einen würdigen Champion!!

  60. Charlys69
    16. Februar 2013 at 20:46 —

    Pulev und Povetkin sollten “ausboxen” wer der wirkliche Herausforderer von Wldimir ist…..

  61. Martin
    5. März 2013 at 13:44 —

    Klitschko hat Angst vor Pulev

Antwort schreiben