Top News

Abraham vs Smith 2 – Was sagen die Boxfans?

Geht es nach der Meinung der überwiegenden Zahl deutscher Boxfans, wäre ein zweiter Kampf zwischen Arthur Abraham und Paul Smith nicht gerechtfertigt. Das sagt zumindest das Ergebnis einer Abstimmung, die nach der Notwendigkeit eines zweiten Kampfes zwischen Abraham und Smith fragte.

Über 80% der User, die teilgenommen haben sind der Meinung, Abraham hat klar gewonnen oder der Kampf war sowieso keine würdige WM-Ansetzung. Fünf Prozent gaben an, dass sie das nicht einmal interessiert. Nur sehr wenige waren der Ansicht, Paul Smith wäre um einen verdienten Sieg gebracht worden.

Spekulationen zufolge wurde um das Kampfergebnis extra ein „Bohai“ gemacht um eventuell tatsächlich einen zweiten Kampf zu rechtfertigen. Machen wir uns nichts vor: Der auch vom Sauerland-Boxstall im Vorfeld stark geredete Smith war alles andere als ein würdiger WM-Herausforderer. Das konnte man bereits an seiner Platzierung im BoxRec-Ranking sehen, die noch mieser war, als die des letzten Abraham-Gegners. Gegen den nun noch einmal kämpfen zu wollen oder sollen, ist eher ein Witz, als es ernst gemeint sein kann.

Die Frage ist jetzt: Warum wählt das Sauerland-Team solche Gegner für Abraham aus? Hat man kein Vertrauen mehr in die Fähigkeiten des WBO-Weltmeisters? Warum schon zum zweiten mal in Folge ein WM-Herausforderer, der nicht einmal in den Top 25 der Welt vertreten ist? Wie kommen solche Boxer überhaupt in den Rankings der Verbände nach oben? Baut man schwache Leute mit Absicht in die Ranglisten ein, um sie dann als würdige Gegner gekonnt zu verheizen?

Die britische Presse ist da natürlich ganz anderer Meinung. Auf der Internetseite von „The Telegraph“ ist davon zu lesen, dass das Urteil (119:119 und 2x 117:111) eine Schande sei. Wer den Kampf gesehen und halbwegs Ahnung vom Boxen hat, kann Smith nicht mehr als 3 Runden geben, wenn überhaupt. Der Telegraph – Schreiber spricht von einem sehr engen Kampf. Gezeigt wird dann selbstverständlich auch ein Foto, auf dem Abraham vom entschlossen drein blickenden Smith einen Schlag kassiert.

Man bezeichnet die Punktevergabe für diesen „doch so engen Kampf“ als lächerlich. Man ist der Meinung, Smith habe in einem Rückkampf eine zweite WM-Chance verdient. Das muss man einfach mal so stehen lassen. Angeblich befasst sich jetzt der Weltverband WBO mit dem Kampf. Bleibt zu hoffen, dass diese Zuschauerveräppelung nicht noch durch ein Rematch geadelt wird und Abraham beim nächsten mal gegen einen würdigen Herausforderer antritt. Wie wäre es mit Callum Smith, dem Bruder von Paul Smith? Der ist fast 20 Plätze besser platziert und mit einer KO-Quote von fast 80% bisher ungeschlagen. „Die Rache des Bruders“ könnte man sicher besser vermarkten, als noch so einen Kampf gegen Paul Smith, der kaum mehr zu bieten haben wird als beim ersten mal.

Autor Johannes Passehl

Foto PA Picture Alliance

Voriger Artikel

Sauerland-Boxstall und Sat.1 kurz vor Vertragsabschluss

Nächster Artikel

Sam Soliman vs. Jermaine Taylor

38 Kommentare

  1. 6. Oktober 2014 at 21:16 —

    Thompson VS Solis 2 wurde erstmal auf den 22 November verschoben Solis soll umgeknickt sein

  2. 6. Oktober 2014 at 21:59 —

    johannes
    wer die britische presse ernst nimmt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
    und ein rückkampf ist doch genau das, was alle boxfans sehen wollen und müssen.
    der bruder darf es na klar nicht sein, wie sollte AA dann glänzen ( und womit)?
    dann geht der titel zu den briten und die machen eine eigene meisterschaft daraus, geht gar nicht!
    was soll catic dann machen?
    die frage der platzierungen hatte ich schon öfter gestellt, echt keine ahnung, wie man das hinrechnen kann.

  3. 6. Oktober 2014 at 22:17 —

    Guter Artikel, Boxrec-Positionen sagen zwar auch nicht unbedingt immer die Wahrheit über die Stärke eines Boxers aus, aber in diesem Fall stimmt die Differenz in den Rankings mit dem Klassenunterschied überein. Abraham ist seit der Niederlage gegen Froch nur noch ein Schatten früherer (und vermutlich damals schon überhypter) Tage, ein Geld und Gewinn bringender Gaul, der todgeritten wird, solange noch halbwegs Blut darin fließt. Auch in ausländischen Foren wird über die „Comfort-Zone Germany“ einmal mehr heftig gelästert und hergezogen in schandvoller Memoria an Svenni und Henri, die beiden deutschen Großmeister der geschenkten Punktsiege – peinlich, so etwas lesen zu müssen, peinlich, weil es vom ersten bis zum letzten Wort wahr ist.

    Solange Gegner wie Smith, Nikola Sjekloca, Giovanni De Carolis, Mehdi Bouadla und Piotr Wilczewski gut dafür bezahlt werden, gegen den (ehemaligen) Abrahammer anzutreten, werden sich auch weitere Pseudo-Gegner finden, mit denen das deutsche und teilweise auch das internationale Boxpublikum verarscht werden kann. Team Sauerland und Abraham sind jedenfalls bereit für Sat 1!

  4. 6. Oktober 2014 at 22:38 —

    Ernsthaft? Wieso wurde so eine Abstimmung denn überhaupt gemacht? Abraham hat klar gewonnen und ein Rückkampf ist so unnötig, egal was diese Englische Presse von sich gibt.

    ”Auf der Internetseite von „The Telegraph“ ist davon zu lesen, dass das Urteil (119:119 und 2x 117:111) eine Schande sei.”
    Da muss sich jetzt mal sagen dass ein 119:119 wirklich ein bisschen komisch ist. 😉 (ist nur Spaß)

    ”Wie wäre es mit Callum Smith, dem Bruder von Paul Smith? Der ist fast 20 Plätze besser platziert und mit einer KO-Quote von fast 80% bisher ungeschlagen”
    Geht nicht, der ist nicht im WBO-Ranking. Gegen Thomas Oosthuizen oder gegen Chavez Jr wären mMn interessante Kämpfe, aber ich denke mal die werden nicht ausgewählt.

  5. 6. Oktober 2014 at 22:51 —

    Abraham hat den Kampf eindeutig gewonnen. Die Engländer leben in ihrer Traumwelt und dort wird mindestens genauso betrogen wie in Deutschland. Vielleicht wird ja bei einem Rematch Jim Watt einer der drei “Unparteischen” sein, dann hat Smith Chancen

  6. 7. Oktober 2014 at 10:04 —

    Jedem Boxexperten dürfte klar sein, dass Abraham beim nächsten guten Herausforderer weg ist.
    Das ist aber kein Paul Smith, kein Robert Stieglitz, kein Felix Sturm, kein Nikola Sjekloca. Diese schlägt AA noch gerade eben, bei Shihepo brauchte er schon die Hilfe der Punkrichter.
    Abraham hat kein Selbstvertrauen mehr, sein Punch hat im SMW kaum noch Wirkung da die physische Überlegenheit aus MW-Zeiten weg ist.
    Abraham war jedoch auch damals schon überschätzt – welcher Sieg ist als ganz groß zu bezeichnen? Bester Fight imo das Rematch gegen Miranda, der auch nie wirklich weltklasse war.

    Was jetzt beim Urteil des letzten Fights für ein Fass aufgemacht wird scheint echt von beiden Seiten gewünschtes und inszeniertes Ballyhoo zu sein, um ein Rematch rechtferigen zu können. 119:009 war zu hoch, 117:111 oder 116:112 imo korrekt. Also wo war das problem? Ich habe schon vorher gesagt, dass dies kein WM-Kampf-Niveau ist.
    Ebenso bin ich überrascht, wenn Leute den besten AA seit Jahren gesehen haben wollen. Wie tief ist der Anspruch gesunken?
    Leider wird auf SAT. 1 zukünftig weiter gemacht, wir können uns auf große WM-Fights von Abraham vs. Stieglitz IV, Brähmer vs. Konni Konrad, Hernandez vs. Dennis Rnert. Diese Leute sind alle hoch genug gerankt…

    • 7. Oktober 2014 at 10:30 —

      @ El Demoledor

      …also der Kampf gegen Jermain Taylor im Super-Six war jetzt nicht soooo schlecht und die gezeigte Leistung gegen Smith erinnerte wieder an den aktiveren Abraham – ich würde ihn nicht abschreiben und traue ihm noch 2-3 gute Kämpfe zu!

      Sturm vs. Abraham wird sicher kommen, doch auch gegen Froch könnte ich mir nochmal einen engen Fight vorstellen…der ist auch älter geworden und kann aus meiner Sicht auch nicht mehr die Leistung aus Super-Six-Zeiten abrufen!

      Wir werden es erleben…

      • 7. Oktober 2014 at 13:56 —

        Durch Zufall tritt Abraham in der 1. Runde des Super Six ausgerechnet gegen Taylor an… der Mann, der damals 3 seiner letzten 4 Kämpfe verloren hatte und gegen Froch physisch und psychisch gebrochen wurde. Zufall! 😉
        Lass Abraham ein Rematch mit Froch oder Dirrell machen. Er wird wieder kein Land sehen. Wie gegen 5-6 andere auch!

        • 7. Oktober 2014 at 15:50 —

          Du vermittelst immer den Eindruck, dass es bei Sauerland die schlimmsten Urteile auf der Erde gibt, die leichtesten Gegner geboxt werden und einfach alles Scheis.se ist :D. Warum schaust du dir dass dann an?

          • 7. Oktober 2014 at 17:00

            Nö – ist anserswo leider auch so.
            Aber die Sauerländer sind da schon vorne mit dabei!
            Und da sie immer die Saubermänner raushängen lassen und z. B. über Don King geschimpft haben, muss ihnen der Spiegel vorgehalten werden.
            Ausserdem erkläre ich ja meist auch, warum ich das so sehe. Dass dies immer subjektiv ist liegt in der Natur der Sache.
            Und ich mache auch gar kein Geheimnis daraus, dass ich nicht viel von Sauerland & Co. halte. Dennoch versuche ich immer die Boxer und auch Urteile objektiv zu sehen, aber warum soll man nicht mehr klar sagen was man denkt? Nur weil Fehlurteile oder Gegner ohne WM-Niveau an der Tagesordnung sind macht es das nicht besser.
            Hältst Du etwa die möglichen Fights AA vs. Smith II oder AA vs. Stieglitz IV für Knaller? Wohl kaum, dazu verstehst Du imo zu viel vom Boxen.

          • 7. Oktober 2014 at 18:31

            Natürlich halte ich davon nix. Und ich finde es teilweise auch bedauerlich, dass auf Sat 1 so weitergemacht werden wird. Einerseits darf Boxen aus dem TV ja nicht verschwinden andererseits, sollte man jetzt bei Sauerland spätestens nach dem nicht verlängerten Vertrag mit der ARD merken dass man irgendwas falschgemacht hat. Die Gegnerwahl war es nur ab und zu, hauptsächlich waren es ja die Urteile und da ist es ja zuerst auch mal egal ob das in England,Frankreich,Amerika oder Haiti genauso gemacht wird. Ich hoffe wir können uns auf Sat 1 auf bessere Kämpfe und bessere Urteile freuen (wobei ich daran zweifele). Meiner Meinung nach sollte Sauerland auch öfter Gastboxer (wie neulich Macklin) einladen, dass würde die Undercard vielleicht auch ein bisschen anheben. Lassen wir uns mal überraschen ich hoffe es wird besser, fragt sich nur wie.

  7. 7. Oktober 2014 at 10:37 —

    ..bist Du auch öfter mal in der Halle oder schaust Du nur aus dem Sessel???

    Vor Ort gab’s keine “Beschwerden” und aus meiner Sicht hatte der Kampf absolut WM-Berechtigung – ungeachtet des Rankings von Smith! 119:109 war der Aufreger – 117:111 der verdiente Punktsieg!

    Auch international betrachtet habe ich den letzten Monaten durchaus schächere WM-Fights gesehen…

    Der Abraham-Kampf war

  8. Der Rückkampf MUSS kommen!

    Der erste kampf war eine Schlacht auf Leben und Tod!
    Packender als ein Rocky Film und noch enger als die liste von GGG’s Topgegnern.

    Der zweite kampf wird eine Schlacht. Fight of the Year Anwärter!

  9. 7. Oktober 2014 at 12:05 —

    Matchroom sind ja sowieso die Sauerländer Englands – sorgfältigst gehypte sympathische, aber mit eher basischem Talent ausgestattete Boxer (Joshua, Rose, Quigg), die von Papa Hearns auf kunstvoll geflochtenen Pfaden ihren Weg nach oben geleitet werden. Diese (unheilige) Allianz passt, auch wenn es mit Froch oder Brook natürlich auch einige wirkliche Top-Athleten bei den Briten gibt, bei Sauerland sucht man diese vergebens (Kessler wäre der einzige, aber der wurde ja dem „großen“ Abraham geopfert).

  10. 7. Oktober 2014 at 13:16 —

    Gegen wem soll Abraham den noch boxen? Fedor Chudinov boxt am 8.11 gegen Ben McCulloch um den WBA Interims Titel in Supermittelgewicht vieleicht kann man ja gegen den Sieger ne “Titelvereinigung” starten ^^

  11. 7. Oktober 2014 at 14:56 —

    Alexander Petkovic: Liebe Fans und Freunde! Ich habe großartige Neuigkeiten für euch. Ich werde ab sofort unter dem Management von SES Boxing kämpfen. Ich danke Ulf Steinforth für die Möglichkeit und freue mich auf die Zusammenarbeit!

    ————-
    😀

    Genial, S(E)S-Ulf überrascht die Boxwelt immer wieder!

  12. 7. Oktober 2014 at 16:51 —

    Tja – das hat man davon.

    So wie man der breiten Öffentlichkeit die höchstenfalls Drittklassigen Weltmeister,Sturm,AA,den Ork Brähmer und Konsorten als große Champions verkauft hat,obwohl sie gegen die WM der anderen Verbände zu 99,9 % chancenlos wären,was man aber lieber verschweigt,weil man ja Geld verdienen will,so muss man sich nun als Sahnehäubchen NUN AUCH NOCH DIE WIEDERHOLUNGSKÄMPFE VON AUSGESUCHTEM FALLOBST ALS REVANCHE ANSEHEN,DAMIT DIE ABGEHALFTERTEN MÖCHTEGERNWELTMEISTER NOCH MEHR KASSE MACHEN.

    Zusätzlich dazu das die ganzen Luschen auch noch gegeneinander antreten wollen und man diese “deutschen” Meisterschaften auch noch als WM – Kämpfe verkauft! LOL

    Otto Normalbürger wird auch das schlucken,die wissen es ja nicht besser.

    Sportlich ohne Wert wie 99 % aller Klitschkokämpfe auf RTL.

    Armes Boxdeutschland!

    Ein Hoch auf DMAX die richtige Boxkämpfe übertragen und hoffentlich so weitermachen.

  13. 7. Oktober 2014 at 18:01 —

    ..also wenn man sich die Rankings anschaut, findet man doch diverse Boxer in den TopTen..so schlecht scheint es also nicht um “Boxdeutschland” zu stehen!

    Wenn Du die Leistungen nicht anerkennen möchtest, ist das Dein Bier… Soliman macht in Kürze seinen nächsten Kampf und man wird sehen, ob Sturm aussergewöhnlich schwach war oder Soliman doch unbequem zu boxen ist!

    Golovkin macht immer noch keinen Schritt auf Soliman zu, obwohl das doch die Möglichkeit wäre, Gürtel zu vereinigen (was er ja angeblich will??!)

    Sturm vs Stieglitz wird ein enger, harter Fight und ich bin mir sehr sicher, dass er auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen wird!!

    Für beide geht es schließlich um das drohende Karriereende…

  14. Ich, als Betreuer von The Fag, muss hier kurz einspringen. Die Rankings, die sich mein Schützling ansieht, betreffen nur Boxer aus dem deutschsprachigem Raum. In der Tat befinden sich, trotz hochkarätiger Konkurrenz aus Österreich und der Schweiz, einige deutsche Boxer in den vorderen Gefilden dieser Rankings. Ich habe oft versucht es ihm zu erklären, auch mit fragwürdigen Methoden, aber auch ich stoße irgendwann an meine Grenzen. Als weiteres Beispiel seiner geistigen Unzurechnungsfähigkeit möchte ich anführen, dass mein Schützling seit ca 2 Jahren von einem, besser gesagt zweimaligen, Angebot Maravilla`s an Golovkin fantasiert, dass dieser aber abgelehnt haben soll. Die Beweise dafür blieb er schuldig, ähnlich wie die amerikanischen Bastarde zu den Massenvernichtungswaffen im Irak!
    Und wo wir schon bei Sondermüll sind: wieso entlässt Schei.ße04 zum jetzigen Zeitpunkt Keller und holt sich DiMatteo? Warum warten die nicht noch 3 Wochen, dann ist (be)Klopp(t) auch zu haben!

    • 7. Oktober 2014 at 21:37 —

      AA
      geil
      aber kloppo werden die wohl nicht entlassen.

    • 7. Oktober 2014 at 22:21 —

      @ Allerta

      danke, dass Du mir immer zur Seite stehst.. Du hattest natürlich Recht, Golovkin entzieht sich nie den großen Aufgaben, strebt permanent nach Vereinigungskämpfen und geht niemandem aus dem Weg –

      Sicherlich kommen dann spätestens 2015 die Kämpfe gegen die anderen Weltmeister…wir werden’s erleben 😉

    • 8. Oktober 2014 at 22:21 —

      Fagtastisch!

  15. 7. Oktober 2014 at 19:58 —

    Wenn man in den letzten Tagen mal auf boxingscene war und dort zitierte Aus.sagen des Verbandspräsidenten gelesen hat, weiß man, das.s man sich nicht nur angeblich mit dem Scoring beschäftigt, sondern das es so ist. Der Präsident sagte dort ganz klar, das.s )ich schreibe nun aus dem Kopf heraus, also weder wortlaut sondern dazu noch meine Interpretationsfreiräume) man sich mit dem Ergebnis beschäftigt, nach dem der Einspruch eingegangen ist und man5 unabhänige Richter hat, die es sich erneut ansehen, gleichzeitig distanziert er sich von dem 119:109.

    Man mag davon halten was man will, ich hab Abraham auch vorne gesehen,so wie denke ich jeder, außer den verrückten Briten.

    Über den Gegner mus.s man nichts sagen, der war eines WM Kampfes ebenso würdig wie ich. Das ist bei Abraham allerdings aktuell der Normalzustand, ich hab es shcon nach dem Kampf geschrieben, die Leistung war okay, aber man sollte sie nicht zu hoch hängen, da der Gegner nunmal – bei allem Respekt – eine Pfeife ist, zumindest auf WM Niveau.

    Allerdings kann ich mir sehr gut ein Rematch vorstellen, nicht weil ich es sehen will, sondern weil es in die Politik Sauerlands pas.sen könnte. Damit meine ich, das.s man sowie etwas auf den britischen Markt zielt mit Price und dann Groves Verpflichtung untermauert und es für sie und ihren Ruf auf der Insel durchaus positiv wäre, dem Briten eine erneute Chance zu geben und zu zeigen, was sie doch für faire Sportsmänner sind… Nur so ein Gedankengang meienrseits

    • 7. Oktober 2014 at 21:55 —

      YH
      wenn sich 5 unabhängige richter die punkte des kampfes ansehen gibt es bestimmt auch 5 meinungen.
      aber was passiert dann mit dem PR, der 119:109 gewertet hat?
      deinem gedankengang kann ich nicht folgen, warum sollte smith noch mal gebeult werden, um zuschauer aus GB zu gewinnen?
      dann sollte sauerland doch eher einen kampfabend mit price und groves veranstalten, wäre doch sinnvoller.
      AA macht hier den super-hammer-kampf gegen den sieger des kampfes catic vs stieglitz, danach dieser sieger gegen den verlierer des vorherigen kampfes usw..

  16. 7. Oktober 2014 at 21:49 —

    Würde mich nicht Wundern, wenn es zu einem Rematch kommt. Wie einige hier schon geschrieben haben. Sauerland braucht Absatzmärkte und England ist ein großer Markt, wo man noch gutes Geld schöpfen kann. Abraham vs Smith 2 ist durchaus möglich.Die Britten sind regelrechte Box-Fanatiker.Selbst
    ein Zweitklassiger Kämpfer wie Smith wird auf der Insel wie ein Superstar gefeiert. Ich würde lieber nochmal Abraham gegen Froch sehen oder was viel interesanter wäre, einen Fight gegen Groves.

  17. 7. Oktober 2014 at 22:02 —

    Ich tippe auf DeGale als nächsten oder übernächsten Froch-Gegner.
    Könnte mir aber auch ein Rematch Groves vs. DeGale vorstellen. Aber ob Sauerland mit Groves Risiko eingehen will?
    Bei Price ist es ähnlich – schwierige Situation.

    Ebenso ist der Skandinavien-Ableger doch bisher ein Rohrkrepierer. Auf Weltebene hat da bislang niemand den Durchbruch geschafft, und selbst auf europäischer Ebene ist da bisher nix Großes rausgekommen.
    Erik Skoglund muss jetzt mal in eine Feuertaufe geschickt werden, die ein Patrick Nielsen ja schon hatte- und Dank seines viel zu vorsichtigen Aufbaus vermasselt hat.

  18. Alexander Petkovic: Liebe Fans und Freunde! Ich habe großartige Neuigkeiten für euch. Ich werde ab sofort unter dem Management von SES Boxing kämpfen. Ich danke Ulf Steinforth für die Möglichkeit und freue mich auf die Zusammenarbeit!

    ————-
    😀

    Genial, S(E)S-Ulf überrascht die Boxwelt immer wieder!

    —————————————–

    @ghetto

    JAAAAAAAA!!! Endlich boxt der WHITE TIGER wieder!

    Eindeutig die größte Boxlegende Europas!

  19. 7. Oktober 2014 at 23:37 —

    Nach der sensationellen Nachricht von der Vertragsunterschrift von Petko musste ich mir gerade mal ein Box Bier von Ulf gönnen
    IRONIE AUS

  20. 8. Oktober 2014 at 00:04 —

    Abraham hat klar gewonnen. Punkt aus Rematch nicht nötig

  21. 8. Oktober 2014 at 00:50 —

    AA sollte seine Boxkünste mal gegen Leute wie James DeGale oder George Groves demonstrieren. Hierbei würde er kläglich untergehen. Vor allem DeGale würde ihn mit seiner schnellen, excellenten Technik wie einen Anfänger vorführen und evtl. auch ausknocken. Groves würde AA sehr wahrscheinlich ebenfalls deklassieren. Selbst gegen Nathan Cleverly würde AA verlieren. Für Sauerland sind diese Leute erstens zu gefährlich, zweitens zu teuer. Wer möchte AA nach solch peinlichen
    Vorführaktionen noch boxen sehen? Der AA-Gaul soll nach SE-Ansicht rackern bis zum Umfallen, auch das spült Geld in die SE-Kassen.

    • 8. Oktober 2014 at 01:15 —

      Cleverly boxt mittlerweile auch im Cruisergewicht du Leuchte. Und was hat DeGale bisher bei den Profis denn gerissen?

      • 8. Oktober 2014 at 10:07 —

        würde.., hätte…hat doch keine Aussagekraft!!!

        Arthur kann an guten Tagen oben mitmischen und auch Groves, DeGale und Froch boxen doch auch nicht permanent auf hohem Niveau und sind schlagbar..vor allem DeGale!

        Freue mich auf das Rematch von Cleverly vs Bellew und bin gespannt, ob Cleverly sich von der Kovalev-Packung erholt hat?!

        Sturm vs. Abraham werde ich mir nächstes Jahr auch live anschauen (ganz egal wo), denn beide werden dazu beitragen, dass es ein WELTKLASSE-Kampf wird – es geht um den Karriere-KO und sie werden sich nochmal bis in die Haarspitzen motivieren!

        • 8. Oktober 2014 at 10:38 —

          Wieso Sturm vs. Abraham?
          Abraham will doch den Sieger Stieglitz vs. Sturm boxen.

          Motivation schön und gut, aber das Potential reicht einfach nicht (mehr) für eine Top-Leistung.

  22. 8. Oktober 2014 at 18:06 —

    AA wird niemals gegen Froch boxen.Punkt – Ende und aus.
    Einmal deklassiert zu werden-und das noch in besserer Verfassung reicht.

    Er wird genau wie Sturm nur noch Luschenkämpfe machen oder die zwei Luschen kämpfen gegeneinander,und das als WM-Kampf verkaufen.

    Gegen alle WM der anderen Verbände sind sich chancenlos.
    Den Namen von Froch nimmt man nur zu PR-Zwecken in den Mund,geboxt wird da aber nie.

    ZU GGG

    1. Er ist in seiner Gewichtsklasse mit Abstand der Beste
    2. Er boxt in der USA im Madison Square Garden in New York wo AA noch nicht mal einen Vorkampf bekäme.
    3. Das ein Sturm 2.0 Fan LOL GGG kritisiert ist der Gipfel der Lächerlichkeit,denn Sturm 2.0 könnte jederzeit einen WM-Kampf kriegen gegen GGG.
    Aber die Hosen sind da voll bei Sturm bis zum Stehkragen,weil er spätesten nach 5 Runden,schwer verbeult durch K.O verlieren würde.
    Das würde seinem Möchtegernimage schade.
    Auch AA oder Stieglitz würden da ihre Grenzen aufgezeigt bekommen.

    UND ZUM SCHLUSS EIN TREFFENDES ZITAT!!!
    (EXTRA FÜR STURM-FANS,DER SICH JA NICHT TRAUT,ANGEBOT HAT ER JA JEDERZEIT)

    “Golovkin wird von der restlichen Mittelgewichts-Elite gerne gemieden. “Die ganze Zeit posaunen irgendwelche Boxer, dass sie gegen bestimmte Konkurrenten kämpfen wollen. Ich höre niemanden der schreit: ‘Ich will Golovkin!'”, sagt Abel Sanchez.

    • 11. Oktober 2014 at 18:01 —

      ..ja ja, was soll Abel Sanchez auch sagen 🙂

      Soliman war mindestens genau so penetrant wie Shannon Briggs…er hat monatelang geschrien: “ich will Golovkin!!”

      ..nachweislich!!

      Naja, aber der kleine Gennady hat noch jede Menge Zeit für Vereinigungskämpfe…wenn man überlegt, in welchem Alter Hopkins noch boxt 😉

      • 11. Oktober 2014 at 18:36 —

        Schon richtig, daß sich Soliman in dieser Form mehrfach gemeldet hat… Wo das jetzt vergleichbar penetrant gewesen sein soll, wie die jämmerlich peinlichen Auftritte von Briggs, erkennst wohl nur Du ganz alleine..
        Natürlich st auch GGG nicht unantastbar, aber weshalb sollte er ausgerechnet Soliman meiden, “unbequehm” hin oder her.. Willst Du ernsthaft erzählen, daß Soliman gefährlicher ist als Geale..?

  23. 8. Oktober 2014 at 19:48 —

    Weiß jemand wann heute die Übertragung beginnt und hat einen guten StreamLink für Soliman vs Taylor und Dirrell vs Brinson?

  24. 8. Oktober 2014 at 22:24 —

    bild.de/sport/mehr-sport/boxen/sat1-wird-super-box-sender-38077118.bild.html – Vertragsabschluss wohl perfekt 😉

Antwort schreiben