Top News

Abraham und Wegner unzertrennlich- Erst Pflichtsiegt, dann Froch, Stieglitz oder Sturm?

Am Samstag wird Weltmeister Arthur Abraham (34) seinen Titel der World Boxing Organization (WBO) gegen den Engländer Paul Smith (31) verteidigen. In Kiel (ARD, 22.55 Uhr) wird er seinen 19. WM-Fight im Supermittelgewicht bestreiten, um sich für die nächsten großen Kämpfe zu empfehlen. Für einen großen Zahltag stehen folgenden Namen auf der Agenda: Carl Froch, Felix Sturm oder Robert Stieglitz.

Bei der Kampfvorbereitung in Zinnowitz wurde der Tonfall seines Trainers Ulli Wegner (72) rauer. Nichts sollte dem Zufall überlassen werden, denn ein Sieg muss geplant werden! Raue Ostseeluft, einsame Strandläufe, reglementierter Kontakt zur Außenwelt und Hallenverbot für die Öffentlichkeit: „Ach, damit kann ich umgehen. Er ist mein ein und alles. Er hat mich zum Weltmeister und Multimillionär gemacht.“ Es scheint als habe „King Arthur“ aus der Vergangenheit gelernt, denn er hatte nicht immer jeden Kontrahenten ernst genommen. Trainerfuchs Wegner: “Vor vermeintlich leichten Kämpfen hat Arthur einen Hang zur Schludrigkeit. Das darf dieses Mal nicht passieren.” Und keiner kennt den ehemaligen Schlumpf-Boxer so gut wie Wegner, der mit keinem anderen Profi länger gearbeitet hat. Seit elf Jahren existiert das ungleiche, aber loyale Duo: „Wenn Herr Wegner Schluss macht, werde ich ihm folgen.” Damit dies nicht früher als erwartet geschieht, muss der erfolgreiche Unternehmer wieder im Boxring überzeugen: „Ich will Smith schlagen, Weltmeister bleiben und irgendwann, zusammen mit meinem Trainer, die Handschuhe an den Nagel hängen. Das hat aber noch ein wenig Zeit.” Für die Zukunft wünscht sich Wegner, dass sein Schützling erhobenen Hauptes über den Berliner Ku’damm spazieren kann, ohne sich dabei unwohl fühlen zu müssen: „Er soll als großer Champion abtreten.“

In der Zwischenzeit soll Promoter Kalle Sauerland im Gespräch mit dem englischen Doppelweltmeister Carl Froch (IBF/WBA) sein. Im November 2010 wurde „der König“ im Kampf um den vakanten Weltmeistertitel des World Boxing Council (WBC) von dem Briten vorgeführt. Eine Revanche soll die „finnische“ Demütigung aus der Boxwelt schaffen.

Sat.1 möchte den Sieger im Spitzenduell zwischen Felix Sturm und Robert Stieglitz (8. November, Stuttgart) gegen Abraham antreten lassen. Auch dieser Kampf würde sich quasi von alleine verkaufen und eine hohe Einschaltquote garantieren. Eine vorherige Niederlage gegen Smith aus Liverpool würde da gar nicht in die Planung passen. Deshalb lautet die Prognose des Kulttrainers wie folgt: „Wenn Arthur das umsetzt, was ich ihm sage, geht dieser WM-Kampf nicht über die Runden und er siegt vorzeitig.” Dagegen möchte das britische „Real Gone Kid“ die erste und wahrscheinlich letzte WM-Chance seiner Karriere nutzen. Unterstützung erfährt er dabei von seinen jüngeren Brüdern und ebenfalls Profiboxern Callum, Liam und Stephen. Solange die Brüder nicht spontan auf die Idee kommen im Ring auszuhelfen, sollte diese Auseinandersetzung für Abraham eine Zwischenstation zu größeren Aufgaben darstellen- zumindest bleibt dies zu hoffen!

Von Samira Funk

Bild © picture alliance / Photowende

 

 

Voriger Artikel

Stiverne wieder fit - Kampf gegen Wilder noch dieses Jahr möglich

Nächster Artikel

Sensation: WBC, WBA und IBF wollen gemeinsamen Superchampion

47 Kommentare

  1. 26. September 2014 at 09:52 —

    Stieglitz – Taxifahrer – Stieglitz – Penner – Stieglitz – Fallobst – Stieglitz … Froch? … Niemals!

  2. 26. September 2014 at 10:28 —

    Die Lästereien gegen Abraham verstehe ich manchmal nicht. Er hat sich doch den besten gestellt, gut er hat verloren, aber das wird doch hier immer von fast allen bemängelt dass die “deutschen” nicht die besten boxen. Dann macht es mal einer und dann ist es auch nicht recht

    • 26. September 2014 at 11:12 —

      Naja, den besten gestellt hat er sich eigentlich nur im Rahmen des Super Six. Im Mittelgewicht war seine Gegnerwahl eher risikoarm.

      Dass er sich dem Super Six gestellt hat, verdient natürlich schonmal Respekt, aber abgesehen von einem Sieg gegen einen alten Taylor hat er da nichts hinbekommen, wurde dreimal klar ausgeboxt. Und die Art seiner Niederlage gegen Froch war für sein Image des harten “Blutboxers” natürlich tödlich.

    • 26. September 2014 at 18:22 —

      Die einzigen Deutschen, die gegen die Besten angetreten sind, waren/sind Graziano Rocchigiani und ähh, leider ist es so, dass ich ihn hier positiv erwähnen muss, Manuel Charr.

  3. 26. September 2014 at 11:57 —

    Wenn Arthur gerne gegen Carl nochmal ranwill, wieso nicht.

    Kann sich die Kobra zum Karriereende auch noch leicht den WBO-Gürtel holen. 😀

    Abraham glaubt doch nicht allen ernstes, dass der mit seiner lahmen Doppeldeckertaktik gegen einen Boxer wie Froch Land sieht, der 12 Runden mit einer hohen Workrate zu Werke geht und nebenher auch noch ein Eisenkinn hat, Da wird der gute Arthur hinterher wieder grün und blau aussehen.

    • 26. September 2014 at 14:20 —

      knopster
      ich dachte immer, schlümpfe sind blau und rot.
      kann mir nicht vorstellen, daß sauerland so blöd wäre, AA gegen froch boxen zu lassen.
      für froch wäre das ne andere sichtweise, einfacher kann er den titel nicht holen.
      wird bestimmt wieder eine “spannende ” sache, AA in doppeldeckung, 3 runden nix tun, danach wilde schwinger, wann kommt wohl das boxen von AA?

  4. 26. September 2014 at 14:15 —

    Als wenn Abraham nochmal gegen Froch boxen wird der Kampf würde wohl nur in UK stattfinden und da hört es schon auf ^^

  5. 26. September 2014 at 14:36 —

    Ein Kampf gegen Froch wird keine realistische Option sein.

    Stieglitz? Hoffentlich nicht schon wieder..

    Sturm? Warum nicht. Obwohl er mir schon fast leid tut.

  6. Das ein shot’er Schlumpf wie Abraham keine option ist für Froch ist doch allen klar, nur hier wird wieder auf dicke hose gemacht von Sauerland damit der 0815 Zuschauer wieder denkt “oh der abraham meint es ernst”.

    Stieglitz würde sicher nicht nochmal gegen ihn kämpfen, einmal
    bes.chissen zu werden sollte ihm reichen.

    Abraham vs Sturm ist wirklich das einzige duell was die leute noch sehen wollen. Beide sind durch, aber damit wäre noch mit den beiden opas ein letztes mal geld zu machen. Tippe auf ein Skandal urteil, so das man dann Sturmic vs Abraham 2 rechtfertigen kann.

  7. 26. September 2014 at 16:33 —

    @ MCH

    Da hast du ja Recht.Er hat sich den Besten gestellt und er hat auch 10 Runden mit gebrochenem Kiefer gegen einen unbequemen Gegner durchgehalten.

    Respekt dafür.
    Aber er ist schon lange shot und satt.
    Seine letzten Kämpfe waren ein Witz,vorsichtig ausgedrückt genauso das er wieder den Titel hat.

    Nun wollen die “deutschen” Meister wieder alle gegeneinander boxen,um Kohle zu machen.
    Gegen keinen WM der anderen Verbände haben die eine Chance und werden uns hier als Champions verkauft.

    Wer hat den da Froch ins Spiel gebracht?
    Die bleiben hier in Deutschland- aus gutem Grund – lieber untereinander.
    LOL

  8. 26. September 2014 at 16:51 —

    Im gewissen Punkt kann man Abraham sicherlich nicht nachsagen lassen er würde sich nicht stellen dem Gegner.Das hat er immer getan auch wenn er gewisse Kämpfe verloren hat.Er hat mehr Mumm als andere in der Szene.Stieglitz wurde nicht betrogen in meinen Augen war der Sieg Abrahams verdient und klar.Ein neues Gefecht würde Stieglitz eher auf die Bretter schicken sollte er gegen Sturm gewinne.Was Sturm anbelangt dieser hat eine hundsmiserable defensive.Da braucht Abraham nur hart durch die mitte schlagen er kommt immer durch.Ehe Sturm weiter kommt hat er total zugeschwollenes Gesicht.Beide sehe ich im Hintertreffen bezüglich Abrahams.Was Abraham gegen Froch anbelangt wäre Froch Favorit.Aber außenseiterchance ist auch für Abraham da denn Froch neigt auch dazu die Dinge zu leicht zu nehmen und dabei fehler zu machen.Abraham würde bei einer neuerlichen Auflage garantiert nichts mehr zu leicht nehmen.Aber im ernst ich würde an Abrahams stelle zuerst Direll vorknöpfen diese Rechnung begleichen.Denn damit fing es an.Mit der Disquallifikation durch schauspieleinlage und weigerung der dopingprobe.Wäre dies keine geworden glaube ich das Abraham Direll noch ausgeknockt hätte denn der war ja bekanntermaßen Platt. Abrahams Boxstil ist nicht der schönste klar.Aber der letzte Kampf gegen Stieglitz war boxerisch clever und gut indem er mal nachdachte und rausging um trefferfläche zu bekommen.Warten wir ab was passiert.Gute Kämpfe sind uns allen Fans willkommen.

    • 26. September 2014 at 17:03 —

      Nö – Abraham war fertig und wäre von Dirrell zum Schluss noch brutal abgekontert worden.
      Eine Schauspieleinlage habe ich nicht gesehen, und was ist wichtiger? Ein Kopfscanning um innere Blutungen auszuschliessen oder die Dopingprobe?
      Abraham kann 10x gegen Dirrell antreten und gewinnt maximal 1x durch einen Zufallstreffer.
      Da wäre stilmäßig Froch sogar noch günstiger, aber von diesem und seinen langen Schlägen zum Körper war AA extrem eingeschüchtert.
      Daher ist dieser “flotte Dreier” mit Avrahamyan, Stikhlits und Catic für die das Beste – maximal $$$ und für jeden jeweils reelle Siegchancen.
      Gegen die Stars hätten sie alle nix zu bestellen!

      • 26. September 2014 at 18:37 —

        absolut richtig, Abraham hat damals zurecht gegen Dirrell verloren!

        • 26. September 2014 at 18:55 —

          man dachte nur damals, der Schlumpf wäre unbesiegbar – gerade auch noch nach dem Kampf gegen Taylor! Dirrell hat ihm auch schon die Grenzen aufgezeigt, natürlich nicht in dem Maße wie Ward oder Froch.

          • 26. September 2014 at 19:16

            Wundert mich heute noch, dass die Sauerländer Abraham überhaupt ins Super-Six geschickt haben.
            Und der Last-Minute-KO gegen den schon von Pavlik und Froch weichgeklopften Taylor wurde dann völlig überbewertet.
            Dennoch Respekt, dass man sich den Leuten gestellt hat. Sauerland hatte sicherlich mit Abraham bzw. Kessler als Sieger spekuliert.
            Hat aber wieder einmal gezeigt, wie wenig man den US-Talenten zugetraut hat.
            Okay, meine Favoriten beim Super-Six waren damals Kessler und Dirrell, womit ich auch etwas falsch lag 😉

    • MagicMicha sagt:

      Stieglitz wurde nicht betrogen in meinen Augen war der Sieg Abrahams verdient und klar.
      ———————————————————-

      Sag mal Micha, kommt das “Magic” davon das du dir Magische Substanzen reinziehst ?

      Stieglitz wurde natürlich betrogen. Ich bitte dich wo hat Abraham den kampf denn gewonnen? Er hat nichts dafür gemacht. War ein geschenkter Sieg von der Krokodilledertasche Sauerland.

  9. 26. September 2014 at 19:17 —

    Wobei ich Dirrell rein boxerisch noch immer stärker einschätze als Ward, aber die Psyche macht viel mehr aus als man immer denkt…

  10. 26. September 2014 at 19:38 —

    @ El Demoledor
    Rein boxerisch ist/war Dirrell absolute Spitze. Zur Zeiten vom Super Six Turnier hat er mit zur Reihe Froch, Ward und Kessler gehört, nur bin ich mir nicht sicher ob er die Leistungen wieder bringen wird. Ich hoffe es mal. Ob er Abraham am Ende noch ausgeknockt hätte kann man so jetzt garnicht sagen. Fakt ist aber dass er klar und deutlich vorne lag und somit auch einen großen Vorteil hatte.

    @ MagicMicha
    Gebe dir mit einigen Recht was du sagst. Abraham ist eigentlich ein sehr talentierter Boxer, nur ist er oft zu faul im Ring und lässt Kämpfe knapp werden wenn es garnicht nötig ist. Froch, Ward und Dirrell waren mMn einfach eine Nummer zu groß für ihn, aber ich habe schon das Gefühl dass er sich gegen stärkere Gegner auch steigern kann. Gegen Stieglitz hat er ja auch besser geboxt als gegen Gegner wie Shihepo. Sehe ihn zwar nicht in der absoluten Spitze, aber auf keinen Fall weit weg davon.

  11. 26. September 2014 at 19:40 —

    Smith ist noch ein schlechterer Gegner als es Nikola Sjekloca war. Abraham soll zum ARD-TV Abschied noch mal einen KO-Sieg bekommen. Das ist alles. Carl Froch würde Abraham wieder besiegen. Soll er mal den Kampf gegen den Sieger aus Sturm vs Stieglitz machen und dann mit Wegner in Rente gehen.

  12. 26. September 2014 at 19:57 —

    Abraham hätte weder gegen Andre noch gegen Anthony die geringste Chance. Groves wäre sicher interessant, wird aber wegen SE jetzt nicht mehr stattfinden (es sei denn, es ergibt sich irgendeine Situation, wo sie diesen Kampf unbedingt machen müssen). Aber ich bin mir sicher, Ramirez und DeGale sind auch schon scharf auf den Titel, insofern wird sich Abraham eh nicht mehr sooo lange da oben halten können …

  13. 26. September 2014 at 20:37 —

    Ward hofft übrigens, Anfang nächsten Jahres endlich wieder in den Boxring zurückkehren zu können…

  14. 26. September 2014 at 21:19 —

    Uli:Juuunge was machste denn du da….(tiefes atmen,der Kopf färbt sich immer röter)
    nimmste jetzt die 2 ärme hoch und schön die doppeldeckung behalten und dann 1,2,1,2 was verstehste mich mein junge…….(tiefes atmen)
    Arthur wir sind zum gewinnen gekommen oda?

  15. 26. September 2014 at 21:23 —

    Ward ist der beste Boxer der Welt.Wer was anderes behauptet, sollte die Nippel seiner Oma lutschen. 😀

  16. 26. September 2014 at 21:25 —

    Ich würde gerne Abraham gegen Sturm sehen.Nochmals einen Kampf gegen Stieglitz würden meine Nerven nicht aushalten.

  17. 26. September 2014 at 22:09 —

    werden wir ja sehen, wie AA sich entwickelt hat.,schätze mal so wirklich gar nicht weiter., doppeldeckung, jab kennt er eh nicht, auf den hammer warten ( der im SMW ja auch keiner ist), nach punkten gewinnen, große fresse haben, alle herauforden und dann AA vs RS die 60.te!
    carlos
    mal gut , meine omas sind tot.
    AA hat im SMW schon nix zu suchen, was soll catic da?
    meinst du, er gewinnt durch die lachkrämpfe seine gegner, wenn die einen schlag abbekommen?

  18. 26. September 2014 at 23:48 —

    Zunächst schlägt Abraham Smith Ko und Sturm boxt Stieglitz aus und dann muß endlich Abraham vs Sturm kommen…Der Fight zieht in Deutschland ne menge Zuschauer und wäre für Abraham der perfekte Abschluß.

  19. 27. September 2014 at 12:28 —

    froch will noch einen guten kampf.. höchstens zwei…er will gut abtreten… was wäre der kampf aus seiner sicht wert?? er hat zwei titel… er brauch keinen titel von abraham wo die welt eh weiss wer gewinnt… froch sucht die herausforderung… unser guter alter schlumpf ist das aber nicht… lächerlich überhaupt in erwägung zu ziehen

  20. 27. September 2014 at 12:29 —

    ja… larrypint… geb dir vollkommen recht… für sturm dürfte es reichen.. und dann als weltmeister abtreten… dann geht er wenigstens mit ein bißchen würde

  21. 27. September 2014 at 16:03 —

    Versteht mich nicht falsch bin kein Abraham-Fan betrachte das alles nüchtern.Den ersten Fight hat Abraham gegen Stieglitz gewonnen.Den zweiten Fight verloren aber dort war Steiglitz extrem unsauber auch hat mit handschuh an den seilen festgehalten um einzuklemmen.Nichtsdestotrotz mit dem Auge gings nicht.Wäre das mit den Auge nicht passiert denke ich hätte Abraham ihn auch dort noch besiegt.Im dritten Fight war Abraham nochmal ne Schippe besser.Warum leugnen wenn es so war.Schaut das Gesicht Stieglitz an und Niederschlag Runde 12.Und trotz aller boxerischen Mängel ist Abraham rausgegangen um die Schlagweite wieder zu bekommen statt in den Clinch. Prinzipiell etwas was er hätte schon eher tun sollen auch bei anderen Kämpfen.Direll hat sehr wohl geschauspielert.Und nicht wenige behaupten das.Viele Boxer sehen das so.Hinzu schaut mal genau hin Direll hatte vorher schon aus dem letzten Loch gepfiffen und geschunkelt und getaumelt.Mein Verdacht das sein Körper zuviel Insulin hatte.Genau das gleich was wladimir mal hatte.Aber nicht aufgrund manipulation des gegners sondern auf folge dessen das die nachgeholfen haben und die Präparate unterschätzt haben. Der Niederschlag kann man strafpunkt geben das nachschlagen ja aber bei so einer schauspielerei. Nur das und nicht gleich Disqualifikation.Ich denke Direll wäre schon alleine zusammengebrochen weil sein insulinspiegel zu hoch war. Gegen Froch war er schlecht und zurecht verloren.Er war aber auch weit hinter dem was er zu leisten instande ist.Zumindest was den Willen anbelangt.Gegen Ward hat er auch zurecht verloren kein thema.Aber dort sah er wiederum nicht so schlecht aus wie es allen anschein hatte.Gabs schon runden wo er das boxerisch nicht so schlecht gemacht hat taktisch.Nur zu Fehlerhaft.Und wie gesagt bin kein Abraham Fan.Nur im vergleich zu wladimir und andere Boxer oder wen auch immer stellt er sich jeden.Das nicht alles an Kämpfen zustande kommt magt auch Finanzielle Gründe haben um das zu refinanzieren.Daher sollte man es nicht immer es den Boxer anlasten.Was seine Kieferbruchgeschichte anbelangt.Das war sicherlich mutig heroisch aber ist Vergangenheit. Jetzt ist jetzt.Es liegt an Abraham sein bestes abzurufen vor allem mit voller Motivation.

    • 27. September 2014 at 18:43 —

      M&M
      da bekommt man ja angst, wenn du dann ein fan bist, so wie du als nicht-fan schreibst.
      der erste kampf war doch sehr umstritten, ist mir immer ein rätsel, warum man fürs nixtun punkte bekommen sollt, wenn man die letzten 10 sekunden was macht.
      und der 2. kampf, hat AA da überhaupt ein mal geschlagen und getroffen?
      3. kampf war klar, kein thema.
      und direll: da hat AA doch keine sonne gesehen!
      und wenn das keine disqualifikation war, was sonst.
      zu dem rest schreibe ich mal lieber nicht.
      die restlichen kämpfe hat er auch zurecht verloren, mit doppeldeckung im ring stehen und nix machen bringt nur in deutschland punkte!
      das SMW ist nix für AA, hätte der weniger gefressen wäre er als guter und ungeschlagener MW WM abgetreten, die besten hätte der eh nie geboxt.
      nur mal ein tipp: sieh dir an, wie roy jones das regelt, da siehst du den unterschied zwischen einem schlumpf und einen boxer!

  22. 28. September 2014 at 00:37 —

    Alles was recht ist, aber AA hat doch eine gute Leistung abgeliefert.

  23. 28. September 2014 at 03:10 —

    Danke Arthur, der Abend hat Spaß gemacht!!

    Ordentliche Leistung..119:109 war für meinen Geschmack etwas übertrieben, doch der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet!

    Feigenbutz hat streckenweise angedeutet, dass man sich noch auf viele tolle Kämpfe freuen darf!
    Kiel hat sich gelohnt 🙂

  24. 28. September 2014 at 06:30 —

    Ordentliche Leistung von Abraham 117:111 war auch meine Wertung.
    Feigenbutz hat zwar noch ordentliche Lücken in der Deckungsarbeit aber er ist nicht zu unrecht Hoffnungsträger.

  25. 28. September 2014 at 12:24 —

    Meine Wertung war 118-110. Abraham hat ja das Können, das ist ja nicht das Problem, aber er ist leider oft zu faul. Das war gestern zum Glück mal nicht der Fall. Ich fand es schon ein bisschen komisch dass sich Smith nach seiner Niederlage so aufgeregt hat. Das war ein klares Ding für Abraham gestern.

  26. 28. September 2014 at 14:35 —

    Das war gestern Boxerisch eine seiner besseren Leistungen.Kann und darf man zugeben die Wertung 117:111 ist ok.Es liegt einfach an Abraham selber was er draus macht wenn er so emsig immer zu werke gehen würde und mehr arbeiten wie mit der Führungshand könnte er es jeden Gegner schwer machen.Ist nur eine Frage des Willens.Die Doppeldeckung an sich ist nicht verkehrt aber er vergißt zu oft das schlagen und die Variablität…… Feigenbutz der hat echt brutale Power in den Fäusten.Aber braucht noch paar stärkere Gegner und die Konstanz in Geduld und Konzentration der defensive.Reflexe trainieren das er bei gegenwehr die fäuste hochnimmt empfehle ich noch.Aber dann kann man den vorbereiten in den anderen Ranglisten und ihn dann in die USA schicken und die Gürtel holen.Der braucht keine Punktrichter der schickt die auf die Bretter. Direll würde keine 2 Runden den Druck der schlaghärte standhalten wenn Feigenbutz ihn voll erwischt. Froch würde auch seine Probleme kriegen bei der Schlaghärte vor allem weil Feigenbutz sehr instinktiv variabel schlägt.Und wie hart die dinger waren sah man wie arg die Augen vom gegner in so kurzer zeit am zuschwellen waren.Mein Rat wenn Sturm gewinnt gegen Stieglitz dann Sturm gegen Abraham und Stieglitz um em titel gegen Feigenbutz. Danach ist Stieglitz Karriere endgültig ad acta und ses sein bestes Zugpferd los. Paul Smith könnte nach Stieglitz gegen Feigenbutz als steigernder Gegner der nehmerqualitäten hat.Danach würde ich mal einen guten Ami empfehlen. Abraham würde ich noch das Gefecht wenn er Sturm besiegt hat,gegen Direll empfehlen.Wenn er das Ding wieder geradebiegt kann es vielleicht für ihn einen positiven effekt bringen.Denn mit dem Fight fing es ja bei Ihn an mit dem zweifeln und den Hang zu weniger risikobereitschaft. ABer denke Direll wird kneifen hat er ja schon angedeutet….. News was Klitchko gegen Pulev betrifft und deren Absage.Mike Tyson sagte zu Klitckko das war nicht männlich…. hinzu bezweifelt er die Verletzung ich im übrigen auch denn habe Bilder gesehen wo er mit verletzen Arm Kinder hochhebt etc und schwere aktivitäten abzieht.Soviel dazu.

  27. 28. September 2014 at 16:56 —

    @magicmischa

    abraham war in dem kampf genau so gut wie es froch zugelassen hat… das macht boxen aus….froch wusste wie er die nuss zu knacken hatte… und das besser umgesetzt wie jeder andere vor ihm…

    abrahams schlagkraft war im mittelgewicht perfekt aufgehoben… im supermittel hat er in der elite nichts verloren…

    die leute die hier schlecht schreiben über abraham sind einfach nur genervt von dem künstlichen “am leben halten” des weltmeister-titels…

    zu gestern… wie gesagt… smith hat ne gute schlagkraft.. aber das war es auch… er hat ordentlich umgesetzt was er trainiert hat (abraham)….

    das schafft er aber nicht gegen einen ward froch direll oder kessler….
    also was ist der titel wert wenn es genügend bessere kämpfer gibt und jeder mit ein wenig boxerischem sachverstand das weiss!!!!!

    abraham soll einfach gegen sturm antreten.. (ist der einzige kampf der noch wenigstens ein bißchen interesse weckt beim fachkundigen publikum) und das als letzten kampf auch promoten…

    dann geht er VIELLEICHT als weltmeister und mit bißchen ehre in die rente

    AMEN

  28. 28. September 2014 at 17:52 —

    wider erwarten ein guter kampf von AA, keine frage.
    verdient gewonnen, einige enge runden, alles gut.
    vielleicht hat AA auch eingesehen, daß sein “hammer” im SMW nix bringt und mit dem boxen angefangen.
    was mich immer wieder wundert, warum sollte catic ins SMW hochgehen und gegen AA boxen?
    unabhängig davon, wie er gegen RS abschneidet, schätze mal nicht gut.
    feigenbutz war super, der junge wird was.
    gevor war auch richtig gut, wenn ein boxer sagt, seine fäuste tun weh, dann hat er alles richtig gemacht!
    aber noch geiler war der kampf von (werde ich wohl falsch schreiben) berbetov, wie der cloud zerlegt hat, da ist potential drin.
    schreibt ja vielleicht ein user über das boxwochenende, waren klasse kämpfe!

  29. 28. September 2014 at 19:25 —

    @ joel
    ”also was ist der titel wert wenn es genügend bessere kämpfer gibt und jeder mit ein wenig boxerischem sachverstand das weiss!!!!!”
    Ganz einfach. Mehr Geld, mehr Erfolg und mehr Ansehen (die meisten gucken lieber WM-Kämpfe als normale Kämpfe). Ich würde wenn man Andre Dirrell mitrechnet Abraham derzeit knapp in der Top 10 einteilen, also so auf Platz 9 bzw. 10, also einerseits sind es nicht so viele Boxer die mMn besser sind als Abraham, aber andererseits wenn man logisch nachdenkt müsste es ja 4 andere Boxer geben die WM sind, aber so ist es nunmal nicht immer. Was ich eigentlich sagen will ist dass ein WM-Titel durchaus noch wert hat auch wenn nicht in die besten 4 Leute im Besitz der WM-Titel sind.

  30. 28. September 2014 at 21:43 —

    Die Frage war: Was dieser Titel denn wert sei. Die Antwort lautet: ganz einfach. Mehr Geld, mehr Erfolg und mehr Ansehen.

    Ist es so einfach? Ist es “einfach” den Wert eines Titels – im Sport – mit Geld und Reputation zu sehen und den sprtlichen Wert völlig aussen vor zu lassen? Ich glaube nicht.

    Der Wert des Titels tendiert gegen 0 – mit Ausnahme natürlich der Mehreinnahmen für Sauerland und Abraham, anderes zu behaupten ist mehr als mutig.

    Abraham kam nur an die Titelchance, weil Sauerland den eigentlichen Pflichtherausforderer Stieglitz’ Mikkel Kes.sler zwang vom Supermittelgewicht ins Halbschwergewicht auszusteigen, immerhin für einen Kampf, somit wurde aber eine Position aufgegeben und zwar die Kes.slers der Nummer 1 Herausforderer zu sein und man machte Platz für Abraham.

    Weiterhin wurde Abraham nach der Niederlage gegen Stieglitz durch “Siege” gegen Shihepo und De Carolis zum Pflichtherausforderer. Sich zu beschweren, wenn Wilder vs Scott zum Pflichtherausforderer wird, das dann aber auf diesen Fall hier nicht anzuwenden ist schon ne Hausnummer. Ein Boxer wie De Carolis macht das nicht mal hauptberuflich, das was ein absolutes Mis.smatch, mit so Gegner verdient man sich keine Titelchance, nicht mal den auf die Dorfmeisterschaft in einem Hinterweltler-Ort.

    Der sportliche Wert dieses Titel ist absolut fragwürdig, und zwar weitaus fragwüridger als ein WBA Titel ( in einer Gewichtsklas.se in der es einen Superchamp gibt, beispielsweise im HW), diesen regulären WBA Titelträger nennt man gerne einen “Paperchamp”, ist aber mMn immernoch hochklas.siger, als nur an einen Titel zu kommen, weil der beschützende Promoter andere Herausforderer – und auch noch bes.sere – eliminiert und den “Champ” dann gegen Was.serträger antreten läs.st.

    Zum Thema des dritten Fights Stieglitz vs Abraham und der Frage, warum das durchaus hinterfragt werden kann, also das Ergebnis, empfehle ich mal einen Blick auf die Offiziellen Punktzettel zu werfen, die damals veröffentlich wurden und bei denen eine Runde erst für Stieglitz bewertet wurde und nachträglich umbewertet wurde. Ob es ein Fehlurteil war oder nciht, sei mal dahingestellt, man sollte aber hellhörig werden, wenn nachträglich Zahlen geändert werden.

    Zum Fight hier: Die Leistung war anständig, kann man nicht soviel meckern, war definitiv bes.ser als gegen De Carolis. Allerdings sollte man überlegen wie hoch man diese Leistung bewerten mag, gegen einen Mann der 2 Mal gegen gute Leute durch KO verlor, sonst eher Fallobst boxte und dem man von englischer Pres.seseite auch nur eine schnelle KO-Niederlage zutraute. Der FIght war wie gesagt okay, ein Schritt in die richtige Richtung, dennoch bezweifel ich, das.s das gegen gute Leute reichen wird, daher clverer Schachzug nachdem Fight nur von Sturm oder Stieglitz zu reden, die sind machbar

  31. 28. September 2014 at 22:27 —

    @ YoungHoff
    Ich habe nie gesagt dass man den Wert eines Titels nur an Geld und Ansehen ausmachen kann, ich habe darauf Antwort gegeben was der Titel noch wert ist, also im Prinzip auch welche Vorteile Abraham und Sauerland am Titel haben. Natürlich sind die WBA, WBC und IBF-Titel noch mehr wert, das war aber schon immer so. Boxer brauchen heutzutage fast schon einen guten Promoter um überhaupt WM zu werden. Übrigens, ich habe auch nicht gesagt dass man die Verbände für die ständigen Titelmatche zwischen Stielitz und Abraham nicht kritisieren kann. Mir ging es hier ausschließlich um den Wert eines Titels. Der Titel kann zwar an Wert verlieren, aber einen hohen Wert wird ein WM-Titel trotzdem immer haben.

  32. 28. September 2014 at 22:36 —

    Nun bei deiner Bewertung des Wertes des Titels hast du aber wohl komplett den sportlichen Wert und “Nicht-Wert” verges.sen

  33. 29. September 2014 at 11:12 —

    @ YoungHoff

    Guter Kommentar zu AA.

    @ alle

    Hatte AA doch tatsächlich mal ein Kampf den er gewonnen hat,wenn auch nur nach Punkten,und mal verdient!

    Was sagt das aus?
    Gar nichts!!!

    Froch und alle anderen rauchen AA in der Pfeife!

    Bleibt ihm nur hier in Deutschland gegen andere die über den Berg sind zu boxen,wie den Schauspieler Sturm.

    Die machen hier alle ihre Kohle untereinander,auf ihren innerdeutschen Meisterschaften und werden hier in Deutschland noch als WM verkauft.

    Lächerlich.

    Sturm boxt nie gegen GGG,AA nie gegen Froch und Andere usw.
    Brähmer verhält sich auch nicht anders.

    Weil sie selbst an ihrem besten Tag nur noch aller höchstens zweitklassig,aber eher dritt- und viertklassig sind.

    Und die Krönung im deutschen Fernsehen,sind dann Klitschko-Leapai Kämpfe.

    Da war das letzte Boxwochenende das DMAX übertragen hat,echt eine Augenweide.

    Ansonsten einfach abschalten den Mist.

  34. 29. September 2014 at 15:40 —

    @ alex

    du hast mich falsch verstanden…
    younghoff hat recht….

    mir geht es rein um den sportlichen wert des titels aus sicht eines box-fans….was bringt MIR die fake-wm von abraham wenn ich weiss das er den titel künstlich am leben gehalten bekommt????

    abraham hat es nicht verdient sich weltmeister zu nennen… also sind das FÜR MICH auch keine weltmeisterschaften… AUS SPORTLICHER SICHT….

    ICH BRAUCH AUCH KEINE WELTMEISTERSCHAFTEN… ich schaue mir jede gute ansetzung an… hauptsache es ist ein kampf auf gutem niveau….

  35. 29. September 2014 at 15:45 —

    und bevor hier irgendeiner meint ich bin abraham-hater… ich war im mittelgewicht ein großer fan von ihm…aber seine zeit ist vorbei… auch wenn er gegen smith einen guten kampf abgeliefert hat….

    trotzdem brauch ich keinen einäugigen könig unter blinden!!!!!!

    denn gegen die wirkliche elite sieht er kein land…

  36. 29. September 2014 at 19:56 —

    @ joel
    Ok, mir ging es aber um den Wert des Titels aus Abrahams und Sauerlands Sicht. Verstehe dich ja schon, aber es gibt durchaus auch viele Leute die einen Boxer mit WM-Titel lieber sehen als ohne WM-Titel, also mit WM-Titel wird er durchschnittlich wohl höher eingeschätzt, der Titel an sich macht ihn natürlich aber nicht besser.

    ”ich war im mittelgewicht ein großer fan von ihm…aber seine zeit ist vorbei”
    Ok, wenn ich von irgendwas Fan bin und die Person bzw. der Verein verändert sich nicht extrem dann bleibe ich Fan. Ich mag Abraham immer noch und hoffe dass er seine Kämpfe gewinnt, ändert nichts daran dass ich ihn realistisch einschätze und zugebe dass es 8 oder 9 Boxer gibt die in der Gewichtsklasse besser als er sind.

Antwort schreiben