Top News

Abraham und Stieglitz sind sich einig: „Das wird unser letzter Kampf!“

Abraham und Stieglitz sind sich einig: „Das wird unser letzter Kampf!“

Arthur Abraham gegen Robert Stieglitz – der Klassiker im deutschen Boxsport geht am 18. Juli in die vierte Runde! Im GERRY WEBER STADION soll es sich dabei nach Wunsch der beiden Protagonisten um das letzte Aufeinandertreffen handeln. Dies äußerten sowohl WBO-Weltmeister Arthur Abraham als auch Pflichtherausforderer Robert Stieglitz am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Halle/ Westfalen

Abraham möchte kurzen Prozess machen

„Viermal gegen Robert zu boxen reicht mir aus. Natürlich will ich eine klare Entscheidung herbeiführen. Hauptsache ich gewinne – egal wie“, so Abraham. Über seinen ersten Kampf in Ostwestfalen freut sich der Titelverteidiger besonders. „Das Gerry Weber Stadion bildet eine perfekte Kulisse fürs Boxen. Hier will ich noch häufiger in den Ring steigen. Dafür muss ich am 18. Juli siegen!“

Das Gleiche hat jedoch auch Robert Stieglitz vor. Mit hoher Motivation, aber auch kühlem Kopf, will der 33-jährige Magdeburger Kampf Nummer vier gegen seinen ewigen Rivalen Abraham angehen. Stieglitz: „Ich habe die bisherigen Fights gegen Arthur mit meinem Coach analysiert und wir müssen wohl noch ein wenig in Sachen Taktik umstellen. Ich bin auf jeden Fall positiv gestimmt, den ‚Final Showdown‘ zu meinen Gunsten zu entscheiden!“

Trainerlegende Ulli Wegner zog den Vergleich zu „König“ Fußball: „Das ist ein Klassiker – ‚El Clásico‘ – des deutschen Boxens! Bayern München vs. Borussia Dortmund – das wird auch nie langweilig. Harte Arbeit wartet auf uns. Arthur muss seinen Worten Taten folgen lassen, wenn er weiter an der Weltspitze bestehen will!“ Die beiden Boxern und das Publikum scheinen sich aber einig: Vier Duelle sind mehr als genug, denn die Spannung des ersten Aufeinandertreffens können die anderen Kämpfe nicht mehr entfachen.

Schließlich bringt es Dirk Dzemski auf den Punkt: „Keiner von beiden hat Bock gegen den anderen zu boxen. Beide wissen, wie schwer es ist, den jeweils anderen zu schlagen. Es wird wieder ein Duell auf Messers Schneide. Die Zuschauer können sich auf diesen wohl entscheidenden Fight freuen. Wir sind bereit dafür!“

„King Arthur“ ist der Favorit

Arthur Abraham: „Ich habe noch viel vor im Boxen, dabei kann und werde ich mich nicht von Robert Stieglitz aufhalten lassen.“ Da der Armenier bereits zwei von drei Fights gewinnen konnte, startet er als Favorit in den Kampf. Dieses Mal erwarten nicht nur die Box-Fans einen krachenden K.o., sondern auch er selbst scheint sich nicht über zwölf Runden quälen zu wollen.

Vor mehr als zwei Jahren gelang es dem ehemaligen Schlumpf-Boxer einen Kampf durch technischen Knockout zu beenden- das war gegen Robert Stieglitz in Magdeburg. Danach folgten nur noch Punkturteile, welche vermuten lassen, dass der Boxer seinen einstige „AbraHammer“ irgendwo abgegeben hat. Wird er ihn sich wieder abholen können, um sich eine Lücke für einen Niederschlag auszuboxen?

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 18. Juli sind ab 38,00 Euro unter der telefonischen Hotline des GERRY WEBER Ticket-Centers (05201) 81 80, im Internet unter www.gerryweber-world.de und www.tickethall.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Voriger Artikel

Tippspiel KW 21 - 22.-24.05.2015

Nächster Artikel

Boxevent in Moskau – Durchweg Siege der Heimboxer

24 Kommentare

  1. 22. Mai 2015 at 23:30 —

    Povetkin, die Maschine, hat Mike Perez in der ersten Runde ausgeknockt.

  2. 22. Mai 2015 at 23:56 —

    Zitat aus dem Artikel:
    ———————————————————————————–
    “Vor mehr als zwei Jahren gelang es dem ehemaligen Schlumpf-Boxer einen Kampf durch technischen Knockout zu beenden- das war gegen Robert Stieglitz in Magdeburg. Danach folgten nur noch Punkturteile, welche vermuten lassen, dass der Boxer seinen einstige „AbraHammer“ irgendwo abgegeben hat. Wird er ihn sich wieder abholen können, um sich eine Lücke für einen Niederschlag auszuboxen?”
    ———————————————————————————–

    War das Zynismus? Schließlich ist AA ja gestoppt worden 😀

  3. 23. Mai 2015 at 08:33 —

    Weiß einer was mit Povetkin auf einmal los ist?????
    Der ist richtig heavy geworden seid dem er von Sauerland weg ist…..der haut ja einen nach dem anderen weg…..Damn…ich hab den schon abgeschrieben und dann macht er solche Sachen…..Ich glaub seitdem er weg aus Deutschland ist und wieder in Russland ist hat er seine Männlichkeit wieder entdeckt-……bin gespannt was der noch so bringt

    • 23. Mai 2015 at 09:54 —

      Das ist die gute alte UDSSR Schule der Roids.
      Povetkin hat etwas Muskelmasse draufgelegt und dadurch seine schlaghärte etwas optimiert allerdings leidet unter so einem Aufbau die Aerobe und die Anaerobe Ausdauer.
      In der Vergangenheit hatte Pove eh schon oft damit zu kämpfen.
      Gegen große Boxer muss er marschieren um in die Halb bzw Nahdistanz zu gelangen und Jabs bzw lange Hände auspendeln ( Teddy Atlas bzw Cus d Amatos Schule des Peekaboos lässt grüßen).
      Nun ist er schwerer und weniger explosiv, der Oberkörper statischer und die Beinstellung immer noch viel zu breit.
      Auf dem Niveau ist er besser aber noch lange nicht gut genug.

      • Power hin oder her. gegen große Boxer mit langen armen hat er trotzdem kaum ne chance.

        Mike Perez ist wie gemacht für Pove. Er stand da wie ein offenes scheunentor. Interessanter wäre es gewesen wenn der kampf über mehrere runden gegangen wäre.

        Dennoch astreine leistung pove. Würde ihn aber aufgrund dieses KOs nicht überbewerten.

        • 23. Mai 2015 at 13:25 —

          Meine Rede.
          Boxer mit gleicher Körpergröße und gleicher Reichweite liegen Povetkin.
          Physisch hat er sich nun weiterentwickelt allerdings zu lasten eines erhöhten Gewichtes und eines erhöhten Sauerstoffbedarfes.
          Er wird nichts mehr reissen.

          • 23. Mai 2015 at 15:14

            @ California
            Du hast ihn abgeschrieben weil einen Kampf verloren hat und das gegen die aktuelle Nummer 1? Solange Povetkin seine Kondition im Griff hat gehört er mMn immer noch zur Top 5 im HW. Sonst kann ich mich da nur anschließen dass er mit größeren Boxern die ihre Reichweite auch perfekt ausnutzen können mehr Probleme hat als mit Boxer wie Perez, die immer aggressiv draufgehen. Trotzdem würde mich mal interessieren wie ein Kampf gegen Wilder oder Fury ausgehen würde, denn als chancenlos sehe ich Povetkin auch keinen Fall.

          • 23. Mai 2015 at 17:10

            Tja schön das die Rechtsauslage von Perez in deiner Betrachtung vernachlässigbar erscheint!

            Der hat keine Muskelmasse drauf gepackt und Schlaghärte gewonnen, Pove hat einfach einen schwachen Moment von Perez konsequent ausgenutzt und ihn weggeknipst. Ein Schlag entscheidet manchmal alles und genau das hat man gestern sehen dürfen!
            Wer den Kampf gesehen hat, weiß das Perez mal kurz seine Deckung komplett eingestellt hat, in einem Moment wo er nicht save im Clinch war.
            Das war im Prinzip ein klassischer Elfmeter im Boxen!

  4. 23. Mai 2015 at 12:00 —

    Hab den Kampf gesehen,ich weis nicht ob perez gekauft wurde nur um in Moskau in der ersten runde umgehauen zu werden.Perez war sehr stark gegen jennings und da verlor er knapp nach punkten. jennings verlor knapp gegen wlad,ich weis nicht wie man deswegen die Leistung von pove einschätzen soll.Ich freue mich auf die nächsten Monate,wenn die entscheidenden kämpfe im Schwergewicht stattfinden. wlad vs fury später povetkin vs wilder ich denke mal das dieser kampf USA gegen Russland ein Knaller wird.

    • 23. Mai 2015 at 13:42 —

      ganz merkwürzig.
      der panda ist ja nun mal nicht der richtige ko schläger.
      und perez steht gegen mah( keine ahnung, wie der genau hieß), einem KO monster, gewinnt und prügelt den ins koma.
      und fällt so schnell um?
      da gab es bei der fernsehübertragung wohl keine werbung.

      • 23. Mai 2015 at 20:35 —

        Auf Povetkin vs Wilder könnt ihr lange warten…Wilder boxt erst gegen Molina (Missmatch) und für den nächsten Kampf gibt es auch schon Gespräche, angeblich hat Marco Huck gute Chancen gegen Wilder antreten zu dürfen

  5. 23. Mai 2015 at 14:00 —

    man, wer hat wohl diesen artikel geschrieben?
    kann es sein, daß der schlumpf beide male durch punkte gewonnen hat?
    und durch TKO verloren hat?
    “Vor mehr als zwei Jahren gelang es dem ehemaligen Schlumpf-Boxer einen Kampf durch technischen Knockout zu beenden- das war gegen Robert Stieglitz in Magdeburg”, so steht es ( bis jetzt noch) da oben.
    unabhängig davon, daß beide in der weltspitze nix zu suchen haben!
    schade, daß wir nie mikkel gegen den schlumpf sehen werden.
    na ja, der letzte ko vom schlumpf war am 15.12.2012, und nicht gegen stieglitz!
    @ Action
    hast recht, geld sammeln, neue seite bauen, hier sind ja gute schreiber, die seite ist doch nur besch…eiden.

    • 23. Mai 2015 at 14:18 —

      Du hast vergessen Dirrel VS Degeale zu tippen “wink” 🙂

      • 23. Mai 2015 at 14:25 —

        LoS
        Danke!

      • 23. Mai 2015 at 14:43 —

        Boxen die heute? Sind die gut?
        Ich freue mich viel mehr auf Dirrell vs. DeGale! 😉

        • 23. Mai 2015 at 15:59 —

          el demo
          dirrell und degale kennen die schreiberlinge hier doch nicht.
          wofür auch, wenn man die top-story über AA und stieglitz schreiben kann?
          DAS ist der nabel der boxwelt!
          wir unwissenden huldigen den falschen BOX- GÖTTERN!
          und, laß mich raten, vorher hängt bei einem der furz schief, kampf wird verlegt, und der artikel ist immer noch genauso unsinnig!

    • 23. Mai 2015 at 14:38 —

      ego

      im grunde genommen muss man eigentlich auch kein Geld sammel,es gibt genügend Optionen ein richtiges Forum auf die beine zu stellen für lau,zumindest im ersten jahr…..

      Wenn man dann hier leute aus der community gewinnen kann und ein Team aus admins und moderatoren aus der community zusammenstellt ist man schon auf nem guten weg. 😉

    • 23. Mai 2015 at 16:46 —

      Ja, hatte El D. auch gleich bemerkt, also nochmal – ich vermute, dass Chef-Redaktöse Schlawina „Copy, Paste & Basta“ Funk diesen Passus nach Genuss von ein paar Gläschen zuviel mit ihrem „Duzfreund“ Ulli in einen ansonsten perfekt mit Boxwelt.com identischen Artikel hineinfantasiert hat.

      Immerhin, das muss man ihr zu Gute halten, steht diesmal nicht ihr Name als „Autorin“ drunter, wahrscheinlich aber nur aus Angst vor neuerlichen Shitstürmen.

  6. 23. Mai 2015 at 17:17 —

    @ TeamMayweather

    Was soll denn das? Jemand der am liebsten den Pillermann des “Prettyboy” zutzeln würde, sollte den Mund dann doch nicht so voll nehmen und Platz für das Ergebnis lassen!

  7. 23. Mai 2015 at 18:13 —

    Wo nichts ist, kann auch nichts amputiert werden.. 😉

  8. 23. Mai 2015 at 22:59 —

    Was ist bloß mit Andre Dirrell los?Der Junge war mal extrem schnell und besass eine unglaiubliche Technik.Scheint alles weg zu sein.Schadeeeeeeeeeeeeeeee

    • 24. Mai 2015 at 01:24 —

      @ Carlos2012
      Man muss aber auch mal sagen dass DeGale unterschätzt wird. Er hat damals schon gegen Groves gezeigt dass er oben mitboxen kann. Hab den Kampf zwar leider noch nicht gesehen, aber hab schon auf mehreren Seiten gelesen dass er eigentlich recht ausgeglichen war. Dachte zwar vor dem Kampf auch eher dass Dirrell knapp gewinnen wird, aber so überraschend ist das jetzt auch nicht.

  9. 24. Mai 2015 at 12:02 —

    Hatte auch mit direll gerechnet, aber degale hat genug getan. Faire Entscheidung, hätte ich nicht von den Amis erwartet.

Antwort schreiben