Top News

Abraham schneller als die Polizei erlaubt?

Da hatte es wohl jemand ganz eilig. Wie die Bildzeitung berichtet, wurde Arthur Abraham Dienstag Abend von einer Zivilstreife angehalten. In seinem roten Sportwagen soll er auf der Berliner Stadtautobahn 168 statt 80 km/h auf dem Tacho gehabt haben.

Scheinbar sollte es möglichst schnell zum Flughafen Schönefeld gehen um einen Bekannten abzuholen.

Arthur Abraham beteuert jedoch selbst am Steuer gesessen zu haben:

“Ich bin gar nicht gefahren. Jemand anderes saß am Steuer meines Wagens”.

Voriger Artikel

Erdei steht Rede und Antwort

Nächster Artikel

Wochenendvorschau 20.11.-21.11.2009

Keine Kommentare

Antwort schreiben