Top News

Abraham gegen Dirrell auf 6. März verschoben

Arthur Abraham. © Werner Dittmair.

Arthur Abraham. © Werner Dittmair.

Bereits vor einer Woche hatten wir berichtet, dass der Kampf zwischen Arthur Abraham und Andre Dirrell unter Umständen verschoben werden wird.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Ursprünglich war geplant diesen Kampf der 2. Runde des Super-Six-Turniers am 23. Januar in Las Vegas auszutragen.

Grund für die Verschiebung war scheinbar, dass die Veranstalter im Januar keine geeignete Arena für den Kampf finden konnten. Daher wird der Kampf nun am 6. März in Rancho Mirage bei Palm Springs stattfinden.

Voriger Artikel

Wochenendrückschau 04.12.-05.12.2009

Nächster Artikel

Paul Williams bezwingt Sergio Martinez: Knapper Sieg in einem weiteren

9 Kommentare

  1. Stefan
    9. Januar 2010 at 18:58 —

    Ich glaube das die angehenden Gegener von Arthur nach seinem letzten Kampf gemerkt haben,das er der absulut stärckste Boxer in dem Tunier ist.Sie brauchen jetzt noch etwas mehr vorbereitung, damit Sie etwas länger im Ring bleiben dürfen.

  2. Philip Mentrup
    20. Januar 2010 at 23:35 —

    Andre Dirrell kämpft wie auf Drogen. Extrem quirlig. Das schmeckt dem guten Abraham nicht, und weil Dirrell nicht hart schlagen kann, wird Arthur ihn nicht ernst nehmen können und die ersten Runden wegschenken bis man sich schon wundert was der Typ da macht. Uli Wegeners Kopf wird dem Explodieren nahe sein bevor Arthur zeigt, wo seine Stärken liegen. Aber dann wirds spannend! Auch Froch hat Dirrell ab und zu gut getroffen, also wird Abraham das auch schaffen. Ich glaube, das Ding wird eng! Aber ich tippe auf einen KO nach König Arthur Art. Überraschend heftig!

  3. Günter Amon
    21. Januar 2010 at 18:57 —

    Arthur Abraham ist für mich der absolute Favorit in dieser 6 er Ausscheidung. Da
    giebt es nichts zu zittern! Mir gefällt sein Stiel ausserordentlich. Abraham analysiert seine Gegner mit Verstand und Geduld um im richtigen Augenblick seine
    Treffer zu setzen. Auch wenn er machmal ein bischen zu lange wartet und dadurch zu Beginn ein paar Runden abgiebt. Abraham ist ein Boxer der keine große Klappe braucht um auf sich aufmerksam zu machen im gegensatz zu den lautstarken Amerikanern, die dann doch nur vorzeitig mit den Ringstaub bekanntschaft schließen. Aber ich muß natürlich betonen dass für diese grandiosen Erfolge ein Name steht und das ist Uli Wegner der für mich sicherlich einer der besten Boxtrainer weltweit ist! Diese Kombination kann nur zum Sieg führen.

  4. Checker
    30. Januar 2010 at 21:06 —

    “Mir gefällt sein Stiel ausserordentlich.”

    gnihihihihihi

  5. Robert Jablonski
    8. Februar 2010 at 01:31 —

    Direll ist Arthur boxerisch weit überlegen, auch wenn das viele Fans in Deutschland natürlich anders gesehen. Er ist der mit Abstand beste Boxer, den Arthur jemals geboxt hat. Taylor war schon weit über seinen Zenit, Dirrell steht erst am Anfang seiner Karriere. Und es ist kein Heimspiel, so dass die üblichen Mauschelleien auf den Punktrichterzetteln nicht funktionieren (wie bei Froch). Klar ist: Arthur muss Dirrell KO schlagen, nach Punkten kann er gegen diesen großen, schnellen und technisch grandios boxenden Olypiadritten nicht gewinnen. Das kann er schaffen, aber garantieren kann er es nicht. Mein Favorit ist übrigens Andre Ward, Arthur sehe ich an Nr. 2.

  6. Philip Mentrup
    13. Februar 2010 at 00:56 —

    unterschätze Edison Miranda nicht! und weshalb Ward?

  7. Klink Eduard
    28. März 2010 at 06:13 —

    Es ist Schade das sich Dirrell am “grünen Tisch” zum Sieger erklären musste. Eigentlich hätte er seine große, amerikanische Schnauze auch so voll bekommen.

  8. Günter Amon
    31. März 2010 at 15:41 —

    Leider ist es nicht so gelaufen wie ich es erwartet hatte. Typischer Langsamstart von
    Abraham, die Schnelligkeit Dirrells und das nichtbeachten Uli Wegners Anweisungen führten dazu, daß Abraham unbedingt einen KO brauchte um den Punkterückstand noch in einen Sieg zu verwandeln. Der unrühmliche Schluß durch das Nachschlagen Abrahams und
    die daraus resoltierende Disqualifikation verhinderte noch vielleicht den Finalen KO.
    Trotz allem sehe ich Arthur Abraham als den jenigen Boxer, der bei diesen Super-Six-Turnier als Sieger hervorgehen wird.

  9. king
    5. Juli 2010 at 00:28 —

    abraham ist auf eine höhere gewichtsklasse gestiegen und musste damit auch rechnen das er verlieren wird. nur weil er weltmeister im mittelgewicht war heist das noch lange nicht das er im supermittelgewicht auch so gut sein muss. er ist stark doch dirrell war einfach nur zu schnell, zu explosiv und du lang für abraham der sich die ganze zeit in seiner doppeldeckung versteckte und nach einigen runden auch merkte das diese nicht viel bringen wird.

Antwort schreiben