Top News

Abraham am 26. Oktober gegen De Carolis

Arthur Abraham ©SE.

Arthur Abraham © SE.

Der Gegner von Arthur Abraham (37-4, 28 K.o.’s) für seinen Kampf am 26. Oktober in Oldenburg steht mittlerweile fest: es handelt sich um den Italiener Giovanni De Carolis (20-4, 10 K.o.’s), der amtierender WBC-International-Champion ist.

“Endlich herrscht für mich Klarheit”, sagte Abraham, der sich mit diesem Kampf für das dritte Duell gegen Robert Stieglitz in Form bringen will. “Ab sofort heißt es für mich, neben dem Training, Videostudium mit Herrn Wegner zu betreiben. Mit einer perfekten Einstellung auf den Gegner werde ich den Ring in Oldenburg auf jeden Fall als Sieger verlassen.”

Die einzige vorzeitige Niederlage von De Carolis stammt aus einer Begegnung 2008 mit dem aktuellen Europameister Max Bursak, die anderen drei Niederlagen waren allesamt recht knapp. Eigentlich hätte der 29-Jährige am 19. Oktober gegen Hadillah Mohoumadi um den EU-Titel boxen sollen, diesen Kampf wird der Italiener nach dem Angebot aus Deutschland jedoch wohl absagen.

“Er boxt technisch sauber und sucht zumeist sein Heil in der Offensive”, so die Analyse von Abrahams Trainer Ulli Wegner. “Das ist eine gute Standortbestimmung für Arthur. Gewinnt er klar, schaue ich mehr als positiv einem erneuten Kampf zwischen ihm und Stieglitz Anfang 2014 entgegen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Knieverletzung: Boytsov kämpft nicht in Oldenburg

Nächster Artikel

Vorschau Boxwochenende 27. und 28. September: Stevenson, Cloud, Chavez, Aydin uvm.

44 Kommentare

  1. nickjulian
    26. September 2013 at 12:13 —

    ich denke die wollten nen gegner und kein opfer!!! das ist doch ein witz. es sollte ein kracher werden. aber nun wirds ne knallerbse 😀

  2. hari
    26. September 2013 at 12:25 —

    das gibt eine schlacht ….definitiv

  3. Panis
    26. September 2013 at 12:32 —

    Mann Mann da war ja Bouadla noch ein besserer Gegner , daß AA keinen Top 10 Fighter Boxt war klar aber so was soll der AA sich selber anschauen , ich jedenfalls nicht .

  4. gee
    26. September 2013 at 12:33 —

    Statt einer echten Bewährungsprobe hat man sich also doch für bezahltes Sparring entschieden. Die wollen den Kampfabend aufwerten, mehr nicht. Und damit Arthur in guter Verfassung ist, muss er regelmäßig kämpfen. Der Kampf ist relativ nichtssagend, außer um zu sehen, ob Arthur ihn KO schlägt und er kämpfen will und sich nicht verweigert, wie beim letzten Mal.

  5. gee
    26. September 2013 at 12:36 —

    Arthur ist übrigens #15 bei der WBC. Vielleicht wollen die auch sein Ranking dort etwas pushen, falls er doch den WBC-Titel anstatt dem Rematch gegen Stieglitz will. De Carolis ist bei der WBC #18, knapper Fight auf dem Papier 😉

  6. El Demoledor
    26. September 2013 at 12:41 —

    Der Kampf ist vermutlich eingeschoben worden, um Abraham mehr unter Kontrolle zu behalten, so dass er während einer sonst längeren Kampfpause keinen Mist macht (Partys, Geschäfte, Gewichtszunahme).
    Sportlich ein Muster (fast) ohne Wert; in Normalform sollte Abraham spätestens nach 7 Runden gewonnen haben, aber man kennt ja Arthur und seine “Spielereien” wie gegen Shihepo 😉
    Willbeforce ist aber sicher ein anderes Level als De Carolis, der imo nicht mehr darstellt als erweiterte eurpäische Spitze.

  7. Rich_Cro
    26. September 2013 at 12:48 —

    K.O.-Sieg AA spätestens bis Runde 8.
    Eine wirkliche Vorbereitung für den Stieglitz-Kampf ist das nicht, eher Warmhaltetaktik

  8. KalleKiller
    26. September 2013 at 13:22 —

    Wie lächerlich is das denn!!??? Totaler Jouneyman! Checkt mal BoxRec, der boxt nur eine Woche vorher noch wen anders…

  9. Ferenc H
    26. September 2013 at 13:26 —

    @El Demoledor “Der Kampf ist vermutlich eingeschoben worden, um Abraham mehr unter Kontrolle zu behalten, so dass er während einer sonst längeren Kampfpause keinen Mist macht (Partys, Geschäfte, Gewichtszunahme).” Das befürchte ich auch das man quasi zwingen muss zum Boxen aber wenns wirklich so ist dann wird das Stieglitz auch nichts mehr ^^

  10. Mayweather
    26. September 2013 at 13:32 —

    Was ist bloß aus dem Abraham von früher geworden? Zu seiner Zeit als dominierender Mittelgewichtsweltmeister hätte er sich geschämt gegen so ein Fallobst boxen zu müssen.
    Das ist ein Kampf ohne jeglichen sportlichen Wert. Reine Geldmache.

  11. Lennox Tyson
    26. September 2013 at 13:46 —

    @El Demoledor Volle Zustimmung, aber Du hast die Bratkartoffeln von Mutti Abraham vergessen 😉

  12. Clemens
    26. September 2013 at 13:50 —

    @Mayweather: Abraham war nie ein dominanter Mittelgewichts-Weltmeister. Das haben sie nur dem deutschen Publikum eingeredet. Er hat nie einen Weltmeister besiegt, den vakanten Titel geholt und nach dem Miranda-Kampf gab es nur mehr Schonkost (Demers, Elcock, Gevor etc.), bis er schließlich ins SMW aufgestiegen ist.

  13. Clemens
    26. September 2013 at 13:58 —

    Was ja bekanntlich nicht so gut geendet ist…

  14. Midnightwalker
    26. September 2013 at 14:01 —

    Abraham war mir mal sympathisch aber dass es nie einen kampf gegen Sturm gegeben hat und nie geben wird und dass er nur noch Fallobst boxt um an WM-Kämpfe zu kommen ist unverzeihlich und eine Schande. Selbst der Kampf von Nader ist interessanter als dieser Mi_st. Froch boxt freiwillig gegen Groves, da kann man nichts anderes mehr machen als Abraham auf die Ignorelist, auf der sich auch Sturm seit geraumer Zeit befindet, zu setzen.

  15. sporty walki
    26. September 2013 at 14:06 —

    Ok der gegner jetzt ist einigermassen eine flasche aber abraham kann man nun wirklich nicht vorwerfen dass ich sich vor grossen gegnern drueckt . Bald gibts wieder den mega fight gegen stieglitz . Ausserdem erinnere ich an das Supersix Event mit andre ward usw. Abraham kaempft mit herz und ohne angst.
    Flaschen boxt nur Heimboxer Adnan Catic . Hoffentlich boxt er in England gegen Barker. Da wird er schon kassieren und danach ist die Karriere vorbei!!!

  16. Carl
    26. September 2013 at 14:13 —

    vielleicht muss mal artur abraham auch ins bigbrother haus ;D

    mehr als ein promiboxer ist der ja nun auch nicht mehr 😀

    http://independentboxingblog.wordpress.com/2013/09/25/promiboxer-co/

  17. Mayweather
    26. September 2013 at 14:36 —

    @Clemens: “@Mayweather: Abraham war nie ein dominanter Mittelgewichts-Weltmeister. Das haben sie nur dem deutschen Publikum eingeredet. Er hat nie einen Weltmeister besiegt, den vakanten Titel geholt und nach dem Miranda-Kampf gab es nur mehr Schonkost (Demers, Elcock, Gevor etc.), bis er schließlich ins SMW aufgestiegen ist.”

    Sehe ich absolut anders. Gegen wen hätte Abraham denn einen Titelvereinigungskampf machen sollen?
    Da waren Felix Sturm (WBA) und Kelly Pavlik (WBC, WBO).
    Sturm ist vor Abraham weggerant (genauso wie später vor Golovkin). Am 3.11.08 hat man im Gespräch mit Stefan Raab genau gehört, dass Sturm die Hosen gestrichen voll hatte. 5 Mio Börse (je Boxer) als Gage vorzuschieben war der Witz des Jahres. Abraham hatte sogar angeboten auf seine Gage zu verzichten, wenn das Paviangesicht bereit gewesen wäre gegen ihn zu boxen.
    Pavlik war ebenfalls nicht an einen Kampf gegen Abraham interessiert. Zuerst weil Abraham wohl zu unbekannt in den USA war. Nach dem Abraham-Miranda2 Kampf ist Pavlik ebenfalls weggerant (und er hatte Alkoholprobleme).
    King Arthur war bis Mitte 2009 DER(!) Weltmeister im Mittelgewicht. Kein guter Boxer dieser Gewichtsklasse wollte mehr gegen ihn boxen!
    Arthurs erster großer Fehler war ins Supermittelgewicht zu wechseln, für dass er körperlich viel zu klein ist. Sein zweiter großer Fehler war nach dem Super Six Tunier nicht wieder ins Mittelgewicht zurück zu gehen (wenn ein Boxer seiner Größe das Gewichtslimit nicht mehr schafft, dann macht er ernährungstechnisch gehörig was falsch).

  18. 7-er.
    26. September 2013 at 14:48 —

    Hoffentlich verliert.

  19. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    26. September 2013 at 14:55 —

    Arthur hat richtig Bums in den Handschuhen!!!

  20. Clemens
    26. September 2013 at 15:18 —

    @Mayweather: Das ist Quatsch, Abraham war nie DER Weltmeister, weil er nur um einen vakanten Titel geboxt hat, da die Verbände Taylor aus irgendwelchen Gründen zwei aberkannt haben. Dasselbe gilt auch für Sturm. Abraham war auch nie linearer und Ring Magazine Champion, das war Pavlik. Nur weil man lang genug Papierchampion war, macht das einen nicht zur #1.

  21. Klitschkonull
    26. September 2013 at 15:21 —

    “Ab sofort heißt es für mich, neben dem Training, Videostudium mit Herrn Wegner zu betreiben.”

    Wie vor dem Kampf gegen Stieglitz??? 😀

    Was schauen die sich zusammen an beim Videostudium??

    Der Gegner ist ein Witz und man sieht auch mal was diese Pseudotitel wert sind.Nämlich gar nichts.

  22. Canelo
    26. September 2013 at 15:56 —

    der geilste ist manuel charr wenns mit dem boxen nicht klappt hat er ja seine neue arbeit gefunden 😀
    so lustig der junge ich lach jeden abend wie der mit gorgina rumgemacht hat ihhh eklig und jetzt hat er hoffnung bei pam 😀

  23. Rich_Cro
    26. September 2013 at 16:11 —

    @Mayweather:

    Gebe dir in allen Punkten Recht. Er hätte in der Mittelgewichtsform Sturm mit links besiegt und auch gegen Pavlik mehr als eine 50%-Chance gehabt. Sein größter Fehler war der Aufstieg ins Super-Mittelgewicht.

  24. Lümmeltüte
    26. September 2013 at 16:34 —

    Leicht verdiente Kohle, Arthur. Aber nicht meine.

  25. Lennox Tyson
    26. September 2013 at 16:39 —

    Macht doch nicht so´n Riesending draus: Arthur Abraham ist sehr schnell sehr reich geworden und das ist ihm zwischenzeitlich etwas zu Kopf gestiegen. Dann hagelte es Niederlagen und er hat sich gesagt: Entweder ich quäle mich wie verrückt, wenn ich eine Chance gegen Froch & Co haben will und bekomme womöglich trotzdem auf die Fr.e.sse oder ich mach´s mir leichter und verdiene mir noch im Nebenjob beim Boxen etwas Kohle, ohne mir nochmal den Kiefer brechen zu lassen. Der arme Armenier hat seinen Schnitt gemacht, lasst ihn doch seine Schaukämpfe machen. Sportlich hat der doch eh keine Ambitionen mehr.

  26. El Demoledor
    26. September 2013 at 16:43 —

    Abraham musste ins SMW hoch, weil das Super-Six einfach eine riesige Chance war. Mit besseren Leistungen hätte er ein internationaler Superstar werden können.
    Und er war einfach auch nicht mehr in der Lage oder hatte keine Lust, das MW-Limit zu bringen, was an seiner undisziplininierten Lebensweise liegt. Hopkins ist 10 cm größer, wahrlich kein dünnes Hemd und konnte das Limit noch mit 40 bringen.
    Zu Abrahams MW-Regentschaft: Er war halt einfach Weltmeister eines Verbandes, einer unter mehreren, und kein Dominator. Er hat – genau wie Sturm und Pavlik – keinen einzigen ganz großen Sieg in seinem Kampfrekord. Pavlik und Abraham haben aber zumindest jeweils eine Handvoll sehr guter Leute besiegt. Wie Kämpfe gegen Sturm oder Pavlik ausgegangen wären kann man nur spekulieren; gefühlsmäßig sehe ich Pavlik und Abraham im MW gleichauf, aber beide relativ deutlich vor Sturm.
    Der letzte Dominator im MW war Bernard Hopkins, und der nächste wird vielleicht Gennady Golovkin.

  27. 300
    26. September 2013 at 17:18 —

    Gott sei Dank….ich hab schon befürchtet er sucht sich ne Flasche aus….aber er hat sich ein Spitzengegner ausgesucht……Top….eigentlich hat Abraham keine Chance und trotzdem tritt er an….Danke für solche Kämpfe Abraham

  28. UpperCut
    26. September 2013 at 18:52 —

    Abraham war NIE ‘DER’ Weltmeister! er war immer schon ein clown der nur dank sauerland und absichtlich schwacher gegner WM blieb.

  29. Lennox Tyson
    26. September 2013 at 19:20 —

    @El Demoledor
    Vollste Zustimmung.

  30. Carlos2012
    26. September 2013 at 19:21 —

    Alles nur noch Fake kämpfe.Abraham und Sauerland wollen nochmals richtig abkassieren.Ich hoffe der Stieglitzt
    haut den Abraham um.Ich habe nichts gegen Arthur aber es reicht langsam mit der Verar.sche.

  31. Dave
    26. September 2013 at 19:22 —

    Es gibt gute Supermittelgewichtsboxer Boxer mann denkt da nur an Ward,Froch und Kessler es gibt Mittelmässige Boxer zu der Kategorie zähle ich Stieglitz und Bika und es gibt schlechte Boxer zu der Kategorie zähle ich Arthur Abraham und die LKW Fahrer die er Boxen darf,Abraham konnte nie Boxen und wird es auch nicht können das hat er alles Wegner zu verdanken das Onkel Sauerland einen schwachen Gegner für Abraham verpflichten wird war zu erwarten jedoch das mann einen dermassen schlechten Mann wie diesen De Carolis verpflichtet das ist eine Schande und eine Purre Geldmacherei wo Abraham wieder durch K.o gewinnen und dieser Sieg in nicht weiterbringen wird.

  32. The Fan
    26. September 2013 at 21:29 —

    @ Dave

    wenn der Kampf gegen Stieglitz kommt, spreche ich Dich gerne nochmal an: bin auch bereit auf Arthur einen Betrag zu setzen – so wie Du kannst!

    Im dritten Kampf geht Stieglitz KO – 100 Pro!!!!

  33. theironfist
    26. September 2013 at 21:30 —

    der Gegner ist wohl ein schlechter Scherz…dann hätte er auch lieber gar nicht boxen können vor Stieglitz..und solche Leute als Sparringspartner eingeladen, gegen Stieglitz muss er sich sowieso erstmal steigern sonst geht er wieder ko…hoffe wird Kessler bald wieder aktiv…Kessler sollte sich den WBO Gürtel holen und dann gegen Ward boxen!!

  34. Alex
    26. September 2013 at 23:12 —

    @ Mayweather

    Kann dir nur zustimmen. Abraham war im MW wirklich ein Weltklasse Boxer. Im ersten Kampf gegen Stieglitz hat er die alten Leistungen nochmal gezeigt, dannach aber nicht mehr.

  35. MainEvent
    27. September 2013 at 00:03 —

    de Carolis ist vom Kampfstil wie ein Mike Tyson 😀 😀 😀

  36. Panis
    27. September 2013 at 00:08 —

    Gegen solche Gegner anzutreten die noch nicht mal gut genug zum Sparring sind , sollte sich AA einfach nur schämen , total lächerlich was er da macht , er sollte einfach aufhören Schluss ende ,

    aber nein warum denn er denkt die Deutschen sind doch blöd die kommen zu meinen Kämpfen gegen Nobodys und zahlen noch kräftig Kohle dafür und im Fernsehen bin ich dank Sauerland der Held vom Erdbeerfeld , deshalb juckt mich das alles nicht, selbst wenn ich 8 Niederlagen habe mache ich weiter , irgendwann wann wird Sauerland wieder was Deichseln und schwuppdiwupp bin ich wieder WM Muuaahhh .

    Hoffe Stieglitz verzaubert dich nicht nur wieder als Quasi Modo sondern haut dich endlich KO

  37. TheIron
    27. September 2013 at 00:52 —

    In den USA würde so eine Ansetzung von keinem TV-Sender akzeptiert werden…

  38. Timo
    27. September 2013 at 01:05 —

    Und ulli muss sich auch schämen er Lässt Murat vs Hopkins alleine in Ring eckt

  39. Tom
    27. September 2013 at 02:22 —

    De Carolis???

    Ein Boxer der mir jetzt absolut nichts sagt,aber das Abraham jetzt gegen einen Top-Boxer kämpft durfte auch nicht erwartet werde!

  40. hari
    27. September 2013 at 07:47 —

    wär soll so ein mist noch anschauen . nur die wo vom boxen keine ahnung haben

  41. Marco (orig)
    27. September 2013 at 17:31 —

    Gegner ist Nr. 51 bei Boxrec, wow was für eine Steigerung! Hat schon 4x verloren, 3x gegen relativ schwache Gegner. Der Kampf wird in die Geschichte des deutschen Boxsports eingehen, man wird sich in 50 Jahren noch daran erinnern, ein Meilenstein.

  42. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    27. September 2013 at 19:53 —

    Ulli weiss das Murat sowieso verliert, deshalb bleibt er lieber hier mein junge……… 😀

  43. ringo
    28. September 2013 at 10:08 —

    abraham reißt nix mehr, selbst wenn er klar gegen stieglitz gewinnt, wobei die chancen 50:50 liegen sollten, beeindruckt er mich nicht mehr. dass er im SMW nicht bestehen
    konnte lag einfach an der sehr guten klasse der dortigen vertreter(Ward, Froch Kessler) er wäre also nur mittelmaß dort beblieben und wäre fürs publikum als außenseiter uninteressant gewesen. Außerdem hat man als außenseiter zu wenig mitsprache und damit immer die schlechteren ausgangsbedingungen. Und jetzt hat er
    halt noch mal die chance wbo-Weltmeister zu werden, ein titel der im vergleich
    zu anderen verbandstitel eh ein waisenkind ist, und wirkt auf mich immer noch unmotiviert, was wie ihr schon richtig sagtet an seinem Wohlstand liegt.
    Er scheint sich nur noch auf ullis vorgaben zu bewegen ohne eigenen ehrgeiz.
    Ein großmaul war er zwar noch nie aber wenn jemand sagt :“Ab sofort heißt es für mich, neben dem Training, Videostudium mit Herrn Wegner zu betreiben. Mit einer perfekten Einstellung auf den Gegner werde ich den Ring in Oldenburg auf jeden Fall als Sieger verlassen,” überzeugt er mich gar nicht mehr.Mit 37 Kämpfen hat erfür mich etwas früh schlapp gemacht.

Antwort schreiben